1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das "neue" StarSat-Radio in DAB+ deutschlandweit?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von grün, 18. Februar 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grün

    grün Benutzer

    Hallo!

    Ich mache zu diesem Thema nach reiflicher Überlegung doch mal ein eigenes Thema auf.

    Wie wir alle wissen, gibt es StarSatRadio in Berlin via DAB+, aber nicht bundesweit. Das halte ich nach wie vor für einen Fehler, weil man auch via DAB+ Mehrheitenprogramme anbieten muss. Und StarSat wäre so ein Mehrheitenprogramm, denn die spielen rund um die Uhr die Hits, die die meisten hören möchten (ich spreche nicht von den Usern in diesem Forum). Wäre es nicht denkbar, durch eine Petition StarSat in den Bundesmux zu bringen? Ich bin mir sicher, das würde DAB+ einen weiteren Schub geben, denn StarSat ist immerhin ne "Marke von früher", die viele noch aus dem Kabel kennen.

    Und ich habe mit einem Verantwortlichen per Mail Kontakt gehabt, die Modernisierung (Musik der 80s und von heute) war gewollt, weil man ja schlecht das Programm von früher senden kann. Der Sender blendet "bewusst" die Neunziger aus, um sich von anderen zu unterscheiden. Ob das jetzt wirklich so ein Unterscheidungsmerkmal sein soll, sei mal dahingestellt.....

    Bin auf eine sicherlich (von mir auch gewollte) kontroverse Diskussion gespannt!

    Gruß in die Runde!
     
  2. NSA

    NSA Gesperrter Benutzer

    Grün, sagen wir mal so: Grundsätzlich hat jeder Sender die Berechtigung zu senden. Mich persönlich haut das Programm von Star*Sat nicht um, aber von mir aus kann er meine Stimme haben. Es wäre aber mal schön, wenn ein Zugpferd noch draufkäme das einem wirklich die Socken auszieht und dieses Potential hat Star*Sat leider noch nicht.

    Abgesehen davon aber, ist der Spaß auf dem 5C nicht so ganz billig und ob man das durch Werbeeinnahmen refinanzieren kann derzeit, ist eher unwahrscheinlich. Ich selber hatte auch schon mal mit dem Gedanken gespielt auf den Bundesmuxx zu gehen, habe diese Idee aber schnell wieder verworfen.
     
  3. FCS-Fan

    FCS-Fan Benutzer

    @NSA
    Raus mit der Sprache, bei welchem Radiomacher arbeitest (oder sogar führst) du? ;)
     
  4. NSA

    NSA Gesperrter Benutzer

    @FCS-Fan: Top20 Radio, zu finden unter top20radio.de
     
  5. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    Ich kenne jetzt das aktuelle Star*Sat-Radio nicht, aber mit Absolut Relax und Energy gibt es doch schon zwei Mainstreamprogramme im Bundesmux. Oder lassen sich die Programme nicht vergleichen? Ist Star*Sat "anders"?
     
  6. grün

    grün Benutzer

    StarSat ist jetzt nicht grundlegend anders, aber klingt für mich flotter als Absolut Relax. Ich kann mich mit Absolut Relax einfach nicht anfreunden, weil sie für mich zu sehr weichgespült sind. Wenn sie schon Mainsream via DAB+ auch für Erwachsene anbieten möchten, dann doch lieber Starsat!

    Hier noch der Lnk:

    http://starsat.radio.de/
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2014
  7. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Überlege dir einfach mal wer das bezahlen soll? Im übrigen, bis auf ein paar Radio-Fuzzis, kennt kaum jemand StarSat. StarSat war in seiner ganzen Geschichten mehr oder weniger defizitär. Es gibt doch unzählige "Radio-Projekte", die mit fetten Pressemeldungen starten und dann sang- und klanglos eingehen. Ich möchte nicht wissen wie viel Freie immer noch auf ihre Honorare warten. Woher sollen denn die Werbekunden kommen, die harte Euros bei Sendern ohne messbare Reichweite lassen? Ist es nicht auffällig, dass kein seriöser Investor in DAB+ investiert? Selbst die Radio Group macht einen ganz grossen Bogen um DAB+. Warum wohl?? Das Geld wandert in Web Start ups und nicht in dubiose Radioprojekte. Das ist Fakt.
     
  8. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wer liefert denn die auf Star*Sat Radio zu hörenden Nachrichten?
     
  9. radiobino

    radiobino Benutzer

    Lord Helmchen gefällt das.
  10. Tweety

    Tweety Benutzer

    Denkbar ist vieles und ich würde mich sogar freuen wenn es Starsat bald deutschlandweit auf die Ohren gäbe. ABER die Frage ist ja rein hypothetisch da ja zur Zeit kein Platz im Bundesmuxx frei ist und es auch nicht danach aussieht als wenn einer in absehbarer Zeit frei würde. Im übrigen wären das immense Kosten im sechsstelligen Bereich jährlich. Ich glaube nicht, dass man die so ohne weiteres auf Dauer stemmen könnte. Einzige Möglichkeit wäre sich den Platz mit ARelax zu teilen, aber ob das viel Sinn machen würde.... :thumpsdown:
     
  11. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    WAS? Nun ist SCHON WIEDER ein Argument der DAB+-Befürworter weg?
    JETZT ist SCHON kein Platz mehr?
     
  12. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Ach, @Inselkobi, du weißt doch genau, dass spätestens am "St. Nimmerleinstag" der schon vor längerer Zeit angekündigte zweite Bundesmux kommt und alle Probleme lösen wird.
     
  13. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Stimmt ja, @Ammerlaender. Und der wird dann ja nicht voll, weil ja jetzt schon so gut wie alle Programme on Air sind. ;)
     
  14. radiobino

    radiobino Benutzer

    Ist ja gut.:rolleyes:
     
  15. Carpe

    Carpe Benutzer

    Eine dumme Frage habe ich dazu. Wieviel Programme passen eigendlich im Bundesmux? Und wieviel passen im regionalmux? Die Frage stell ich deshalb weil mir aufgefallen ist dass manche Bundesländer nur ein paar Programme haben und andere Bundesländer wie Berlin oder Bayern haben so viele Programme. Wann -bei wievielen Programmen sind die Landesmux und Bundesmux Kanister- voll?
    Hoffe mich kann jemand diesbezüglich mal aufklären. Danke schonmal.
     
  16. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    Der 2.BuMux wird niemals kommen !
     
  17. grün

    grün Benutzer

    Was macht Dich so sicher?
     
  18. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Das heutige STAR*SAT RADIO hat mit dem alten nur noch den Namen gemeinsam.

    DIE HITS DER 80er UND DIE BESTE MUSIK VON HEUTE

    siehe: http://www.digitalradiostream.de:1575

    Ein derartiger Claim sagt doch alles. Und in der Tat: Genau so klingt STAR*SAT auch.
    Kein Wunder, dass der Listener Peak bei gerade mal 39 liegt.
    Die durchschnittliche Hördauer ist ebenfalls aufschlussreich: 11h 33m 34s - Entweder dient der Stream der Zuführung zum DAB-Multiplex und Kabel oder es hören praktisch nur die Bediensteten zu oder beides.

    Bitte nicht noch mehr AC-Schrott; den gibt's auf terrestrischem Wege bereits zur Genüge!

    @Carpe: Siehe dazu: http://en.wikipedia.org/wiki/Digital_Audio_Broadcasting#Bit_rates
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2014
    Radiofreak11 und Lord Helmchen gefällt das.
  19. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wobei die "beste Musik von heute" das Programm dominiert. :rolleyes:
     
  20. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer


    Am Ehesten kommt das geniale MagicStar Radio an das alte, originale StarSat ran. Das neue habe ich bisher kaum gehört, weil dabei stets mein Finger auf der Suchlaufwippe der Fernbedienung zuckt.
    Will nicht hoffen, dass die durch 90,11 frei gewordene Sendekapazität im Bundesmux an StarSat geht. Dann lieber Radio "Schlagerhölle".
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2014
    Lord Helmchen gefällt das.
  21. Carpe

    Carpe Benutzer

    Danke für den link internetradiofan. :) Und um beim Thema zu bleiben, denke das Starsat radio welches wir noch aus Daun an der Eifel kennen werden wir so nie wieder erleben. Das heutige Starsatradio hat ja mit dem alten, außer dem Logo nichts mehr gemeinsam. Ich habe mal bei Radio B2 nachgefragt ob geplant ist dass Radio B2 auf dem Bundesmux kommt. Dies haben sie verneint. Also wenn Radio B2 nicht im BuMu kommt dann -glaube ich- wird Starsatradio erstrecht nicht rauf kommen.
     
  22. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Was soll denn ein Berlin/Brandenburg-Programm im Bundesmux? B2 ist Low Budget und kommt so gerade mal über die Runden. Erstmal muss sich B2 im Markt beweisen, da sind die nächsten 3 MA-Wellen interessant. Das wird schon schwer genug sein. Hätte hätte - Fahrradkette, wo sollen denn die Mittel für einen nationalen Roll Out herkommen? Nationale Verbreitung gibt es nicht zum Nulltarif. Genau, aber man kann ja "denken", "meinen" oder "fragen".
     
    TS2010 gefällt das.
  23. NSA

    NSA Gesperrter Benutzer

    @Dr.Man Fu:

    Jetzt sehen wir denn Tatsachen doch mal ins Auge:

    1. Die Radiogroup ist mittlerweile sowas von "Low-Budget", das des lower garnicht mehr geht und das weiß ich aus zuverlässigen Quellen. Eigentlich ist nach meiner Einschätzung auch dort sowas von Feierabend, das alles zu spät ist. Moderatoren schieben dort über die normale Arbeitszeit Moderationsschienen.

    2. Kannst Du eigentlich schon was erreichen mit "Low-Buget". Du mußt nur was machen, was die Leute unterhält und nicht dieses ewige und unsägliche "Beste Hits Geschwurbel". Das war in USA zum Beispiel schon wieder out, bevor es in DE in wurde.

    3. Wollen die alle nur Scheiße spielen und das für die besten Hits verkaufen? Sorry, aber gute Hits sehen anders aus.

    LG

    G.H.
     
  24. NSA

    NSA Gesperrter Benutzer

    @Dr.Man Fu:

    Jetzt sehen wir denn Tatsachen doch mal ins Auge:

    1. Die Radiogroup ist mittlerweile sowas von "Low-Budget", das des lower garnicht mehr geht und das weiß ich aus zuverlässigen Quellen. Eigentlich ist nach meiner Einschätzung auch dort sowas von Feierabend, das alles zu spät ist. Moderatoren schieben dort über die normale Arbeitszeit Moderationsschienen.

    2. Kannst Du eigentlich schon was erreichen mit "Low-Buget". Du mußt nur was machen, was die Leute unterhält und nicht dieses ewige und unsägliche "Beste Hits Geschwurbel". Das war in USA zum Beispiel schon wieder out, bevor es in DE in wurde.

    3. Wollen die alle nur Scheiße spielen und das für die besten Hits verkaufen? Sorry, aber gute Hits sehen anders aus.

    LG

    G.H.
     
  25. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Naja, der gute Oliver hat meines Wissens nach aber keine Connections zum Nürnberg-Stefan. Aber, mit Low Budget kann man eben nichts reißen, nur überleben. Ist wie in der Formel 1. Das schnellstes Auto gewinnt, nicht das preiswerteste. Wenn ich mir die Kalkulation eines Senders anschaue, dann ist der Hauptkostenblock das Personal. Tja und für ein Prakti-Salär gibt es nun mal kein Starmoderator. Tut mir leid, aber irgendwelche Leute, die aus irgendwelchen Förderungen bezahlt werden, sind in den seltensten Fällen echte Professionals und wer ein paar mal bei irgend einem Webradio, OK, freiem Radio oder was weiß ich gesendet hat, ist eben noch lange kein Moderator. So hört sich das alles an, eine lieblose Musikmischung, bei der der Flow nicht stimmt, alle mühen sich redlich und draußen Verkäufer, die dem Kunden das Blaue vom Himmel versprechen. Im TV würde das die Blaupause für die Radioprofis, analog zu den Kochprofis, sein. Potzblitz und in der Tat, das hätte was.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen