1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von itsmyhymn, 27. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. itsmyhymn

    itsmyhymn Gesperrter Benutzer

    hallo in die runde!

    wenn man z.zt. durch die sender zappt fällt eines auf fast jeder zumindest im mittel/süddeuten raum ist bei den s.g. live sommer aufnahmen dabei also konzertmitschnitte der grössten bands / sängerinnen oder sänger was haltet ihr davon ?

    antenne bayern hat irgendwie angefangen
    ffh nachgezogen
    antenne thüringen jetzt auch
     
  2. ente

    ente Gesperrter Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live Aufnahmen

    Das ganze nennt sich dann z.B. "Die besten Livesongs der besten Konzerte in Bayerns bestem Musimix" und dann schalt ich um.
     
  3. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Also, ich finde das ganz großartig! Bringt doch ne schöne Atmosphäre ins Radio. Allerdings finde ich bei manchen Sendern das samstägliche Live-Konzert am Abend nicht ganz so toll, vor Allem das von PUR war grausam... ;)

    gell, itsmyhymn...:p
     
  4. Expresso

    Expresso Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Bei Radio NRW gibt es zum Beispiel "Die Beste Musik unpluget".
    Auch keine schlechte Idee.
     
  5. rockertom

    rockertom Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Bei Rockantenne gibts jeden Sonntag Abend "Sunday Night Live". Und das schon seit Jahren. Und auch so im normalen Programm kommen immer wieder Live-Aufnahmen. Ich find das gut dass so was im Radio kommt. Wenn sich das Ganze allerdings wieder in Superlative steigert und alle 5 Minuten beworben mit, dann nervt das nur...
     
  6. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Trend ist es ebenso im Norden, allein Hitradio Antenne und ffn haben derartiges schon länger im Programm...
     
  7. Fluss-Schiff

    Fluss-Schiff Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Der systematische Einsatz von Live-Titeln nicht nur in den Abendstunden, sondern im Tagesprogramm wurde von alster radio 106!8 im Zusammenhang mit dem musikalischen Rock 'n Pop-Relaunch im Jahr 2004 eingeführt und weiterentwickelt. So z.B. mit dem täglichen Mini-Live-Konzert mit 3 Live-Titeln eines Künstlers oder einer Gruppe am Stück. Etwa zur gleichen Zeit tauchte dieser Ansatz - allerdings wohl nicht ganz so konsequent - in Stuttgart bei der 107.7 auf. Antenne Bayern, ffn ... sind hier nun wirklich keine Trendsetter, sondern haben nur eine gute Idee geklaut. Wogegen ja auch nichts zu sagen ist: besser gut geklaut als schlecht selbst erfunden.
     
  8. DS

    DS Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Bei Landeswelle Thüringen läuft gerade ein Livekonzert der Eagles - ohne Jingles dazwischen - könnten sie ruhig öfters mal machen :rolleyes:
     
  9. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Vor ner Woche kam auf der Landeswelle ein Depeche-Mode-Konzert, mit nerviger Selbstbeweihräucherung nach jedem Titel. "Das volkseigene Radiokonzert"... soso. :D
     
  10. DS

    DS Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Na wenigstens die Musik war mal gut, die Eagles liefen wirklich 2 Stunden lang ohne Nachrichten (Spart natürlich Geld *g*), allerdings eben immer die selben Jingles...
     
  11. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    die machen des wohl jede woche. ihr müsst mal auf deren seite schaun, da kannst deine spezln zum kostenlosen konzert einladen. kannst auch die eintrittstickets ausdrucken...;)

    mei, des find i a weng übertrieben. :D:D
     
  12. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Es soll mal eine Zeit gegeben haben, da entschieden Musikredakteur oder gar Moderator, dass eine Live-Aufnahme doch sehr hörenswert ist und ... oh Wunder .. das Ding landete im Programm. Einfach so.

    Es gab sogar Übertragungen von Live-Konzerten im Radio (Rockpalast, ...), was diesem Begriff ja auch erst wirklich entspricht.

    Das alles Jahrzehnte, bevor die Formatfunkstrategen von 'guter Idee' oder 'systematischem Einsatz' zu reden begannen.
     
  13. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Datenträger mit guten DeMo-Konzerten sind doch mit und ohne Bild schon zu Preisen eines Maxi-Menüs im Handel. Wer halbwegs auf diese Musik steht, hat sowas im Regal und braucht sich oben erwähntes sicher nicht anzutun.
     
  14. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Gegen eine Liveversion im Radio habe ich absolut nichts. Aber es sind doch die selben Lieder, die auch als Studioversionen laufen. Bislang habe ich bei keinem Sender beispielsweise die Liveaufnahme von "Tougher than the rest" von Bruce Springsteen gehört. Naja, bei uns im Norden läuft nicht einmal die Studioversion.
     
  15. divy

    divy Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    So einen Programmplatz hat sogar der DLF, seit ich den Sender kenne. Was ist daran jetzt so besonders?
     
  16. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    In Niedersachsen hatte ja Hit-Radio Antenne mal über eine Feiertagsstrecke (ich glaube Ostern vor einem Jahr oder Weihnachten vor einem Jahr - schlagt mich, ich weiß es nicht mehr genau :D) 100 Stunden Livemusik gemacht. Das Ganze nannte sich "das längste Radiokonzert", bestand aber lediglich aus einzelnen Live-Songs, welche mit der üblichen Rotationsgrützenmusik gemischt wurden.

    Jedenfalls hatte man sich nach dieser Aktion überlegt, jede Stunde einen Live-Song zu bringen. ffn hat dieses später kopiert.
     
  17. filmanzeiger

    filmanzeiger Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    *räusper*
    tschuldigung, bei uns hier oben, also hier in Berlin und Brandenburg gibts regelmäßig Livemusik ausm Radio.

    radioEINS fährt seit Jahren bereits das Format Sommernachts-/Winternachtskonzert, bei dem alle halbe Jahre, 2 Wochen lang und immer ab 23h die Mitschnitte der letzten Monate versendet werden. Zusätzlich leihen sie sich auch mal Mitschnitte von anderen Stationen aus (bspw. von Radio ONE der BBC).

    In unregelmäßigen Abständen gibts außerdem Radiokonzerte, die exklusiv für radioEINS-Hörer stattfinden und dann auch gleich live übertragen werden.

    ;)
     
  18. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen


    Und die haben's erfunden ... :rolleyes: ... Das gibt's im Radio schon so lange wie es Live-Alben gibt. Die Idee, dass man bekannte Songs in Live-Versionen im Tagesprogramm spielt (in welcher Konstellation auch immer) ist alles, aber nicht neu ... und erst recht nicht an der Alster entstanden.
     
  19. LyonerLeo

    LyonerLeo Benutzer

    AW: Der Trend des Sommers: Live-Aufnahmen

    Eigentlich nix Neues:

    Radio Salü hatte schon in den ersten Sendejahren (ich denke, es blieb bis etwa 1997 im Programm) soweit ich mich erinnern kann jeden Nachmittag und Abend 1/4 Stunde Live-Musik im Programm. Und da waren wirklich geniale Tracks dabei :wow: (manchmal monothematisch eine Band oder mehrere Bands mit verschiedenen Songs).

    Seit Anfang August läuft nun auch die normale Radiogrütze zwischendurch als Live-Version. Netter Einschub der Musikredaktion, aber auf Dauer auch nervig, wenn immer die selben Lieder kommen... :wall:

    Wobei wir mal wieder beim Thema "Ecken und Kanten" wären. :rolleyes:


    Eigentlich "noch netter" in der damaligen Zeit: "Radio Salü Local Heroes" - die Sprungbrettfläche für saarländische Nachwuchsbands. Da wurde noch Musikkultur aus dem eigenen Land hoch gehalten...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen