1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsches Radio pennt...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MatthiasW., 31. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Das Problem ist bekannt. Radio in Deutschland - egal ob öffentlich-rechtlich oder privat - krankt an vielen Stellen. Auch an der Musik, die vielfach alles andere als aktuell ist. Zu wenige deutsche Sender trauen sich, kommende Hits - und die kann man mit einem guten Riecher erkennen - in ihre Rotation aufzunehmen. Wer spielt in D Songs mit starkem Hitpotential, die woanders teilweise schon seit Monaten laufen, wie z.B.:

    LMC versus U2 - Take Me To The Clouds Above
    Michelle - All This Time
    Boogie Pimps - Somebody To Love
    Keane - Somewhere Only We Know
    Lostprophets - Last Train Home
    Kelis - Milkshake

    Es ist schon traurig. Man geht auf Nummer sicher und verläßt sich häufig nur auf Researchs und klebt mit den Programmen an der vermeintlichen CHR- oder AC-Zielgruppe. Dabei sollte ein Musikredakteur gute Nummern aus der Masse der Neuerscheinungen sicher rausfiltern und im Programm einsetzen können, quasi als ein Markenzeichen! Eine Ausnahme bildet in letzter Zeit allerdings NDR2, wo einige Songs erstaunlich schnell und sicher eingesetzt werden. Allerdings würde auch dort von den obengenannten Songs wohl nur Michelle oder gerade noch Lostprophets laufen.
     
  2. Katja

    Katja Benutzer

    Man könnte doch ständig ein paar Hittipps hier ins forum schreiben, sobald es welche gibt.

    Ich fänd das sehr interessant, da ich nicht so sehr schaue was im Ausland so ankommt.
     
  3. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    wenn schon nicht im Radio mit den "neuesten Hits", dann doch hier im Forum?

    Traurig, aber wahr: Radiodeutschland!
     
  4. ChemicalBrother

    ChemicalBrother Benutzer

    Guter Geschmack Matthias! Die gefallen mir auch, insbesondere Take me to the clouds above. Hörte ich schon im Oktober auf Dance Fm aus Spanien.
    In Deutschland läuft sowas auf Teutoradio (www.teutoradio.de) als 40k Stream im Netz (und auf UKW wohl auch im Raum Bad Oeynhausen).
     
  5. Dan_84

    Dan_84 Benutzer

    Die Titel sind eigentlich alle in den englischen single charts und die Engländer sind ja bekannt dafür das neue Titel schnell in die Charts kommen, was wohl auch ziemlich an BBC Radio 1 liegt, die sich auch trauen neue Sachen zu spielen. Ich denke, dass 1Live in Deutschland (zumindest von den großen, mir bekannten Sendern) noch am ehesten in die Richtung geht und nicht so ne enge Rotation haben wie z.B. die NRJ Stationen oder andere CHR Stationen in Deutschland.
    Aber es stimmt schon das man in Deutschland meint, dass die Musikredakteure zu faul sind sich mal in andere Ländern die Charts anzuschauen und dann die guten Sachen auch hier zu spielen. Sattdessen spielen sie lieber 4 Monate lang jede Stunde no doubt mit "It's my life". Wenn es ein Lied dann dochmal schafft dann spielen sie es auch Monate später hier im Radio.
     
  6. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    gibt es noch 'musikredakteure' überhaupt?

    interessante thesen, aber ihr habt wichtiges übersehen: bei dei privaten gibt es kaum noch musikredakteure, die den titel verdienen.

    1. überall wo man hinschaut, keine musikchefs mehr, stattdessen 'leitende musikredakteure'
    2. die playlists werden aber vom berater bzw seinen researchs vorgegeben, so daß die 'redakteure' in wahrheit nichts - aber gar nichts - zu entscheiden haben
    2a. oder der ehemalige 'musikminister' des hauses bekleidet jetzt mehrere ämter und mischt immer noch überall mit
    3. deshalb fordere ich die einführung eines neuen, wahrheitsgemäßen titels in den musikredaktionen: selector-bediener/in (oder powergold oder was auch immer).

    ich habe es schon mehrmals gesagt: wer eine playlist von 150 titeln hat, braucht keine musikredakteure, die 2000-3000 titeln aus dem kopf kennen. es kann voll in die "maximierung durch reduktion"-richtung gehen oder ist schon dort angekommen. tip an den TE: schaue im beraterthread nach, dort findest du die ursachen. traurig, aber entspricht der aktuellen situation und den beobachtungen meiner vorredner.

    salaam von suleyman
    wüff von suleyhund
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    LMC versus U2 - Take Me To The Clouds Above
    Die Story dazu steht auf http://www.singleminded.com/result.php?id=349 . Etwas verwirrend, denn da gibts noch eine Version von den Mashup Kids, die offenbar auf dieser vor ein paar Tagen erschienenen Maxi mit drauf ist. Und die lief letztes Jahr schon hoch und runter in Thüringen bei Radio Top 40 - Beweis anbei. Weiter: Seven weeks from release and already on the Kiss FM and EMAP Big City playlist as well as becoming a Galaxy Superhit - it has also been championed by Radio 1's Dave Pearce and has the total support of just about every club in the UK. Da kommen die Clubhits wirklich noch ins Radio, davon ist Deutschland bis auf wenige Ausnahmen meilenweit entfernt. Ich hatte die Mashup Kids hier im Oktober als Vinyl liegen... geile Nummer.

    Das gleiche mit den Lostprohets, deren Album erst am Montag in D erscheinen wird. Auf The Storm oder dem extrem eng programmierten Kerrang! Radio läuft "Last Train Home" seit Wochen hoch und runter.


    @ Katja

    Was die Rockschiene angeht - schau mal die "Playlist" von Kerrang! Radio (kein Witz, die ist wirklich so eng) an. Da sind immer ein paar aktuelle Kracher drin, die in D kaum einer spielt. http://www.kerrang.com/nav?page=kerrang.pages&fixture_page=662303&resource=662303


    @ Dan_84

    Solche Tracks werden immer dort schnell im Radio laufen, wo noch Musikfreaks Redaktion machen dürfen oder es spezielle persönlich betreute Sendungen gibt. Also 1Live oder einige andere ARD-Jugendwellen am Abend, Radio Top 40 (die haben sowieso eine abenteuerlich-geniale Musikmischung, die in D ihresgleichen sucht) oder auch Sunshine Live, wo es zuweilen unveröffentlichte Tracks vorab gibt.

    Beste Grüße aus dem Sound-District,
    Christian
     
  8. Pallek

    Pallek Benutzer

    Diese Problem ist schon seit Jahren bekannt. Und auch ich finde, daß wir im Punkto Aktualität und Musiktrends etwas hinter dem Mond leben.

    Ich verbringe jedes Jahr einige Tage auf Ibiza und höre dort Titel im Radio, die ich bei uns erst mehrere Monate, teilweise sogar erst 1-2 Jahre (!!!) später höre oder in den Charts entdecke.

    Beispiele aus der Vergangenheit:

    Whigfield / Saturday Night
    (dauerte fast ein Jahr, bis man es bei uns hörte)

    Everything but the Girl / Missing
    (hab ich auf Ibiza schon 2 Jahre vorher in einem Club gehört und mir auf Ibiza als Vinyl gekauft)

    Aber auch einige "kommerzielle" Songs, wie z.B. von Mark Knopfler oder Lenny Kravitz liefen auf den Balearen schon viel früher im Radio.

    Interessant auch, daß die Spanier z.B. auch mal wieder alte Titel von längst vergessenen Alben ausgraben und im Radio spielen. Und schwupp sind diese Songs dort auch schon wieder in den Charts. Vor zwei oder drei Jahren z.B. geschehen mit Dreams von den Cranberries.

    Ich denke, da könnten wir uns schon etwas abschauen bzw. abhören. Offensichtlich herrscht bei uns aber nachwievor die Meinung "Was der Hörer (noch) nicht kennt, das frisst er nicht!" ;)
     
  9. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    So kann man das wohl auch nicht mehr sagen. Den DJ's bei Radio 1 werden im Tagesprogramm sehr viele Freiheiten, auch bei der Musikauswahl, gelassen und so werden auch dort ziemlich viele bekannte Sachen gespielt. Radio 2 setzt auf Qualitätsmusik und bringt schon fast mehr neue Songs als R1 (vgl. z.B. http://www.guardian.co.uk/arts/features/story/0,11710,1135382,00.html ). R1 versucht sein Programm als eine Art 'Lebensgefühl' zu verkaufen und scheitert damit kläglich während Radio 2 einfach auf Musik und Unterhaltung setzt. Wir kommen aber vom eigentlichen Thema ab... und beide Sender sind natürlich kein Vergleich zu den hiesigen Stationen mit ihrer angestaubten Musikauswahl. Heute Abend dürfte "Take Me To The Clouds Above" sehr weit vorn in die britischen Charts einsteigen. :) Mal hören, ob auch dieser Song und andere an den deutschen Musikredakteuren bzw. den geschätzten Beratern mit ihren preiswerten Musikresearches vorbeigehen...
     
  10. Dan_84

    Dan_84 Benutzer

    @MatthiasW:

    Danke für den interesanten Artikel aus "The Guardian". Ich stimme dem auch zu. Radio 1 ist auch nicht das was es mal war, aber, wie Du schon sagest, immer noch besser als die meisten Sender in Deutschland.

    regards
    Dan
     
  11. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Hab' mir "Take Me To The Clouds Above" auf Eure Empfehlung hin von KaZaa geholt und bin sehr angetan. Wirklich ein starker Dance-Track - das wird wohl die erste CD werden, die ich in diesem Jahr kaufe.

    Daher möchte ich die Idee von Katja aufgreifen und einen Thread "Hit-Tips" vorschlagen, in dem wir uns gegenseitig auf interessante Neuerscheinungen (oder auch noch nicht in Deutschland erschienene Tips aus GB, NL oder sonstwo) aufmerksam machen.

    Wenn ich was wüßte, würde ich den Thread ja eröffnen, aber leider...
     
  12. spassfunker

    spassfunker Benutzer

    vorschläge:

    CONDESA - crazy beats

    BOOGIE PIMPS - sunny (thank you for the funk remix)
    (track 3 auf der kauf-cd)

    MARQUES HOUSTON feat R KELLY & JOE BUDDEN - clubbin
    (wird ca. im april in dt. released)

    DJ TOCADISCO - nobody (likes the record that i play)

    manchmal ist der blick in diverse trendcharts, der blick über den "großen teich" oder der besuch in einem club ganz hilfreich
    ;)
     
  13. stereo

    stereo Benutzer

    Laufen/liefen schon folgende "Melodien" im deutschen Radio:

    Natalia "I've Only Begun To Fight"
    Sarah & Koen Wauters "You Are The Reason"
    Chicks On Speed "Wordy Rappinghood Pias"?

    Rotieren seit Wochen im belgischen Mainstreamradio. Ebenso wie eine ganze Reihe frankophoner Superhits, die ja aber eh keine Chance im deutschen Rundfunk bekommen, (falls es sich nicht gerade um Frau Dion oder Billig-Dance handelt).
     
  14. Schlagerfuzzi

    Schlagerfuzzi Benutzer

    ....nettes Thema
    sicher hinkt das ein oder andere Land hinterher aber das hat nichts damit zutun, dass großartig oder bewusst gepennt wird. Fakt ist, dass die meisten Tracks nicht gleich für jedes Land lizensiert werden!
    Es gibt verdammt viele Kollegen, die solche Dinge auf dem Schirm haben aber was nutzt es :

    Die meisten Privaten verlassen sich in Sachen „Musik“ nur auf Callouts & Research! Selbst wenn Musikredakteur XY den Track Z toll findet – Die Chefs und Berater werden einen Teufel tun wenn es nicht getestet wurde.

    Dann kann es bei manchen die Ansage geben, wenn es in Deutschland nicht VÖ´d wird oder noch nicht VÖ´d wurde, nicht spielen, weil kann keiner kaufen und/oder ist nicht getestet!
    Oder es gibt Ansagen wie : Warten bis offiziell bemustert wird.....weil x andere „dumme“ Gründe, etc.

    Es gibt viele Kollegen die würden gerne anders aber können bzw. dürfen nicht. Es liegt nicht an diesen einzelnen Stellen sondern an den Vorgaben. Hier kannst Du Dich als Redakteur auf den Kopf stellen und argumentieren aber die Chefetage glaubt nur an das was „Schwarz auf Weiß“ auf dem (Berater-Erfolgs-)Papier steht. Nur das zählt – nichts anderes.


    Schlagerfuzzi
    :eek:
     
  15. Pirni

    Pirni Benutzer

    Ach, ist das alles kompliziert heute !

    Mich wundert immer mehr, wie ich in Deutschland Radio gemacht habe von 1988-1994 und als Moderator alles gespielt habe, was mir unter die Finger gekommen ist und nichts und niemand hat mich daran gehindert.
    Und komischerweise....... alle waren zufrieden sowohl Hörer als auch Werbekunden.

    Ich weiß schon, was jetzt wieder kommen wird: Posting-Antworten wie "Träum nur weiter von der Vergangenheit ".
    Wird man in Zukunft auch von der heutigen Gegenwart auch träumen ?
     
  16. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Die Idee hier empfehlenswerte neue Musik zu posten finde ich einerseits ganz gut. Dann aber bitte diese doch mit den nötigsten Hintergrundinfos versehen, wie Musikgenre, Herkunftsland, usw.

    Vielleicht könnte man im Zuge des geplanten Foren-Relaunches ja auch noch ein "Radioforen.de-Musikresearch-Forum" realisieren?
     
  17. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Ich wunder mich seitdem ich Radio aus GB und NL entdeckt habe (1988) mit jedem Tag mehr über das deutsche Radio. Nix mehr mit Bauchgefühl, hier wird lieber erst zu Tode getestet und geresearched. Es könnte ja ein Hörer abspringen oder ein Werbekunde davonlaufen. Auf der anderen Seite möchten aber immer weniger Firmen Werbung schalten, weil mittlerweile auch den Marketingetagen zu Ohren gekommen ist, dass der Kunde doch lieber CD's oder MP3's hört. Also wird auf Radiowerbung lieber verzichtet. Jaja, das Thema habe ich schon oft vorgetragen, ich spare mir das hier mal.

    Aber die meisten Poster hier haben Recht: Deutscher Tellerrand und lieber auf Nummer Sicher und Castinggrütze - das höre ich wenn ich mich hier durch die Pop-/Rock-/Jugendsender zappe. Offensichtlich falle ich mit meinem Musikgeschmack genau durch das Musikraster welches in D gespielt wird. Bei ausländischen Sendern ist nicht alles grundsätzlich besser aber die Abwechslung ist dort einfach grösser. Man weiss nie was in der nächsten Stunde auf einen zukommt. Höre ich hier Hitradio XYZ kann ich innerhalb von ein paar Stunden (neben den Claims) die Rotation auswendig.

    Nicht nur an den UK-Charts kann man sich prima orientieren. In so ziemlich jedem Land haben sich interessante Musikszenen gebildet. Darude, Bomfunk MCs, DJ Tiesto oder auch das hier zzt oft genannte Projekt LMC vs. U2 sind nur ein kleiner Teil dieser sehr grossen Vielfalt. Ich kann glücklicherweise aus dem Bauch heraus entscheiden und brauche keine Rücksicht auf Researcheergebnisse und Tests nehmen. Und VÖ-Daten in Deutschland interessieren mich Dank ausländischer Bemusterungskontakte sowie Direktkontakte zu ausländischen Bands/Künstlern recht wenig.

    In den nächsten Wochen wird sich die neue Single von Within Temptation ("Running Up That Hill", eine sehr gute Coverversion des Kate Bush-Klassikers!) nach und nach auf den deutschen Radiosendern auftauchen, VIVA spielt sie mW schon. Und ich habe sie vor nem knappen Dreivierteljahr gespielt (war in NL in den Top 10). Wieder ein Grund mich totzulachen :D

    Gute Nacht, Deutschland...


    Ergänzung
    @Wrzlbrnft: Die Idee fände ich super! Das Radio kann doch selbst "Research" betreiben. Klappt in vielen Nachbarländern auch...
     
  18. Ernie

    Ernie Gesperrter Benutzer

    Typisch für einen deutschen Radioberater:

    Findet das Radio in USA, in Italien, in Frankreich, in den Niederlanden total hörernah und gut zum Hören - das war 1985 !
    (Er wußte, daß die Moderatoren in diesen Radios damals alle selbst handgestrickt nach dem Bauch heraus ihre Platten auflegten).
    In Deutschland müssen wir endlich so was auch machen ! ( Das war zu der Zeit, als die Privatradios erlaubt wurden)

    Und wie hat er es dann gemacht: Der Moderator darf keine Musik mehr selbst auflegen, nur er - der Berater - bestimmt was in den Selector kommt. Alles wird getestet, researched, programmiert und vorgegeben !

    ...... und er wundert sich heute, warum die Leute so meckern und immer die alten Privatradios in den obigen Ländern so loben.
    Er wundert sich, daß die Erwartungen in die Privatradios in Deutschland nicht erfüllt wurden, wo er doch nur die getesten und allerbesten Hits ständig zu spielen verordnet !
     
  19. ChemicalBrother

    ChemicalBrother Benutzer

    Ja Within temptation, Running up that hill.
    Lief vor 2 Monaten immerhin im EinsLive Kultkomplex!
     
  20. experiment

    experiment Benutzer

    deutsches radio pennt

    Auf radio eins läuft dieser Song aber auch.
    Von Placebo gibts ebenfalls ne Coverversion vom gleichen Lied. Ist aber für Placeboverhältnisse ziemlich dünn.
     
  21. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Es ist ja nicht alles Plastik oder Casting was im deuschen Radio läuft. Gerade über Radio 1 lese ich immer wieder gute Kritik bzgl Musikzusammenstellung (ich kann es leider nicht terrestrisch hören) und EinsLive hat gerade in den Abendstunden den einen oder anderen interessanten Titel im Programm (DJ Shadow - You Can't Go Home Again).

    Ich hab auch noch einen Vorschlag für die Liste: Maroon 5 - This Love. Kennt jemand diese Nummer?
     
  22. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Maroon 5, die Band sagt mir was (Gitarren, oder?), der Song an sich käme mir jetzt aber nicht in den Sinn...
     
  23. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Jepp, Maroon 5 ist eine Gitarrenband die im September/Oktober 2003 schonmal in den Billboard Charts war (ich meine in den Mainstream Rock-Charts). Hier gibts ein paar Infos über die Combo.
     
  24. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Auch ich würde ein Unterforum 'Musik' in den Radioforen super finden (gab es bei MediaUK z.B. auch ;) ). Vielleicht werden ja auch so mitlesende Entscheider bei Radiostationen, die keine so starke Affinität zur Materie im allgemeinen und zur Musik im speziellen haben (soll es ja geben), auf neue Sachen aufmerksam gemacht und gelangen zu der Einsicht, daß man durchaus Songs mit Hitpotential schnell auch bei ihrem Sender warmspielen kann. Und weiter geht's...neben dem gelungenen Cover von "Wordy Rappin'hood" vom Tom Tom Club, was hier auch schon erwähnt wurde, wie wäre es noch mit...

    - Scissor Sisters - Comfortably Numb
    - Zero 7 - Home

    ... als Future Hits? :)
     
  25. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    @Pirni (weiter oben)

    Ja, in der Tat, dieses Radio gab es mal. Die bittere Erkenntnis, welche allerdings daraus folgt ist: In den 80ern war das Radio ein Minderheitenmedium. Seitdem sind die Nutzungszahlen enorm gestiegen, und dies hat etwas mit der formatierung der Sender und besonders der Musik zu tun.

    Natürlich haben zu der Zeit viele (so wie ich) vor dem Lautsprecher geklebt und SWF 3 oder einen anderen "Kultsender" gehört, aber da war man schon ziemlich alleine mit. Zu der Zeit hatten die meisten Leute in ihrem Auto zwar ein Radio, aber eines mit Kassettenteil, Radio haben sie damit kaum gehört.

    Meistens lief eine oder zwei Kassetten in Autoreverse, also eine "Rotation" von vieleicht 20 bis 30 Liedern.

    Das damalige Programm von WDR 1 am Nachmittag hat heute bei einigen noch immer einen Kultstaus (Riff etc.), aber gehört hat das zu der Zeit kaum jemand (< 10 %). Inzwischen dudelt auf der Welle Einslive vor sich hin und bemüht sich nur noch am Abend aus dem Format auszubrechen.

    Alles in allem haben wir dieses Mittelmaß im Radio weil die Hörer das so wollen. Das ist eine sehr bittere Erkenntnis, aber auch eine logische: Die BILD ist die meistegelsene Zeitung und RTL der meistgesehende TV-Kanal. Die Menschen wollen das so, warum auch immer.

    :(
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen