1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von TeSS, 02. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TeSS

    TeSS Benutzer

    Ich habe mir die Demo-Versionen vom DBM und einigen anderen Tools besorgt und gerade installiert. So richtig steige ich da allerdings nicht durch. Folgende Probleme gibt es:

    - ich habe im Admin-Tool neue Tabellen angelegt, bekomme diese aber nie angezeigt
    - ich möchte weitere Tools einbinden (NewsPlayer, DigaCart, EasyTrack...), weiß aber nicht, wohin ich sie kopieren muß
    - die Tools werden vom DBM nicht erkannt

    Die Dokumentation ist leider mehr als dürftig, und auf der HP vom Hersteller bin ich auch nicht fündig geworden. Hat jemand schonmal einen Digas neu installiert und weiß, wie man ihn einstellen muß? Besonders die Tabellen und die Einbindung externer Programme wären hilfreich, damit man auch Takes in einen Editor ziehen und von dort aus als neue Datenbank-Einträge anlegen kann.
    Ebenso der Newsplayer mit Sendeplanung (SEPL) wären sehr nützlich.
     
  2. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools - wer kennt sich aus?

    also so weit ich mich erinnern kann gibts HAUFENWEISE help-files mitgeliefert - die sind teilweise englisch und oft mühsam zu durchschaun, aber sie SIND zu durchschauen, ich denke also, dass das nicht so schwer sein sollte - aber rein aus interesse... wo gibts eine DEMOVERSION vom DBM???????????????
    :confused::confused::confused:
     
  3. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools - wer kennt sich aus?

    Oh, es gibt tatsächlich eine. Und nicht nur vom DBM, auch von anderen netten kleinen Progrämmchen. Nur leider kann ich über deren Benutzbarkeit und Tauglichkeit wenig sagen, weil es so gut wie gar keine Hilfedateien gibt. Wenn man von ein paar überflüssigen PDFs mal absieht, denn sich selbst erklärende Funktionen brauche ich nicht in einer PDF. Über Aufbau und Funktionsweise des Admin-Tools allerdings schon.
    Details gerne auch per PN. Eine Hand wäscht die andere ;)
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Tabellen immer mit dem Assistenten anlegen, nie von Hand. Der Unterschied zwischen lokalen und globalen Tabellen ist mir zwar auch bis heute nicht eingeleuchtet, aber in hiesiger Konfiguration geht's. Soweit ich das sehe, sind das hier alles globale (teilw. auf Netzwerk-Laufwerken für den Sternpunkt und die Korrespondenten-Einspielung).

    Es müßte im Admin-Tool irgendwo einen Baum "Programs" geben. Hier vor den Programmbezeichnungen den Unterstrich entfernen und hinten den korrekten Pfad angeben. Die Unterstriche sind Platzhalter; was mit Unterstrich anfängt, wird nicht angezeigt bzw. eingegraut.
     
  5. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    globale einstellungen betreffen im netzwerk ALLE rechner...
    lokale einstellungen betreffen einen einzigen bestimmten rechner/login - soweit ich das verstanden habe...

    hab da mal unsere techniker gefragt, weil mir das auch nicht klar war.. local overrides global... was mir anfänglich nicht einleuchten wollte, aber bei näherer betrachtung dann eben sinn macht, wenn ich die oder die maschine anders konfigurieren will...
     
  6. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Danke schon mal soweit. Das werde ich heute abend nochmal ausprobieren. Ein paar offene Fragen habe ich da aber noch:

    1.) DigaPlayer4 erscheint im "Werkzeuge-"Menü, läßt sich aber nicht öffnen (auch nicht von Hand). Es gibt keine Fehlermeldung. Das Progamm startet einfach nicht.
    2.) Edit-Station (alter Edigas): wo und wie lassen sich Hotkeys festlegen? Ich möchte eine Hotkey für "Clip erzeugen" und "Clip/Schnitt erzeugen"
    3.) SEPL.EXE (Scheduler): geht auf, aber es sind keine Studios und Sendungen konfiguriert. Man kann auch nichts reinziehen. Wo kann man Studios und Sendungen für den Scheduler festlegen?
    4.) NewsPlayerX: Fehlermeldung beim Starten: "Create dialog for ocx failed", dann geht es nicht weiter
    5.) Schriftgrößen für Tabellen und Beitragsliste im DBM trotz Einstellungen bei jedem Neustart wieder weg - was muß man tun, um die einmal gemachten Einstellungen dauerhaft zu speichern?
    6.) Importierte MP2-Files werden in MUS umgewandelt. Wiedergabe dieser Files geht, aber Vorspulen erzeugt Fehlermeldung, Programm muß hart beendet und komplett neu gestartet werden. Was kann man tun, damit auch MUS/MP2 vorgespult werden kann? ("seek"?)
    7.) Gibt es einen Auto-Login für einen User X? Ich hätte gerne, daß automatisch bei jedem Start vom DBM der User X angemeldet wird, ohne jedes mal sein Paßwort eingeben zu müssen.
     
  7. dira

    dira Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Mhh, lange her. Schau mal nach der Datei vedit.ini und öffne die im Texteditor. Da sind viele Einstellungen drin, wenn ich mich richtig erinnere auch die Shortkeys.
     
  8. dira

    dira Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Sorry, jetzt ist es mir wieder eingefallen, vedit.ini ist MTE, ich meinte die edit2.par.

    Gruß

    dira
     
  9. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Gibt es auch nicht. Aber die Sache mit den Hotkeys hat sich erledigt, das geht über das Admin-Tool, allerdings recht kompliziert. Was bleibt, sind die beschriebenen Probleme 1 und 3-7. Besonders die Anbindung mit dem SEPL und dem Newsplayer (alt.: Cartwall) klappt nicht, was mir aber ziemlich wichtig ist.
    Man muß doch irgendwo festlegen können, was es für Studios und Sendezeiten gibt, die dann im Sendeplan (SEPL) angezeigt werden. Meine Vermutung ist, daß es irgendwo Pfade dafür gibt, in die dann die Audios, die vom DBM aus in den Sendeplan gezogen werden, physikalisch hineinkopiert werden. Ferner müssen ja sowohl der Newsplayer als auch die Cartwall auf diese Studios und Sendezeiten (Pfade) zugreifen können, um die dort hinterlegten Audios zum Ausspielen anbieten zu können.
    Die Dokumentation ist leider nicht sehr aufschlußreich, denn die erklärt (wenn überhaupt) nur, was man machen muß, wenn die Programme alle bereits laufen. Das muß doch irgendwie gehen!
     
  10. Mike

    Mike Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Ein Frage: Wo hast du die Demo her ?


    Lg; Mike
     
  11. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    das würde mich auch sehr interessieren!!!

    eins generell @ tess... ruf doch einfach mal bei der david-gmbh an. ich kann mir nicht vorstellen, dass es da niemand gibt, der dir bei der demo-version weiterhilft. die werden doch dafür sicher erstens jede menge experten dort haben und dir zweitens eine doku zukommen lassen. sind sehr kooperativ, soweit ich sie erlebt habe...
     
  12. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    @radioextreme:
    PN ist unterwegs.
     
  13. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Um noch zwei weitere Fragen in den Raum zu werfen:
    mit welchen Zusatzmodulen wird ein permanenter Mitschnitt in eine DigAs-Tabelle abgelegt? Ich kenne es von einigen Sendern, daß immer eine Stunde eines Programms mitgeloggt, automatisch beschriftet und abgespeichert wird, und zwar ohne Lücken zwischen Ende der alten und Anfang der nächsten Stunde. Ebenso läßt sich eine gerade einlaufende Stunde anhören und im Editor bearbeiten. Wie geht das?

    Die zweite Frage kam mir bei Lektüre des Anrufbeantworter-direkt-im-PC-Fadens. Mir ist ein Sender bekannt, bei dem die Musikwünsche und auch Korrespondenteneinspielungen von außen über Telefon direkt in den DigAs gespeichert werden: pro Anruf ein Take. Sofern der Anrufer seine Nummer mitüberträgt, wird diese als Beschriftung für den Take verwendet. Hierzu bedarf es allerdings auch einem Rechner mit ISDN-Karte, der eingehende Anrufe überwacht und für jeden sofort ein DigAs-Take anlegt.

    Das wären die beiden DigAs-Fragen, die mir zusätzlich zu den oben schon angesprochenen ebenfalls noch einfallen würden. Ist hier denn niemand, der sich mit dem DigAs auskennt? Der ist so unüblich doch nicht.
     
  14. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Weshalb nur auf Anfrage per PN wenn man die Antwort gar auf den Supportseiten der David GmbH findet? Die Demoversionen liegen auf deren FTP-Server.

    Server: ftp.david-gmbh.de
    Benutzer: demo
    Kennwort: demo

    Viel Vergnügen!
     
  15. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Danke für den Tip. Leider bekomme ich den NewsPlayerX nicht zum Laufen, trotz Installation laut Anweisung und Verfügbarkeit von SEPL.EXE und SEPLXML.EXE.
    Wo und wie nimmt man denn die Angaben über vorhandene Studios und Sendezeiten vor?
     
  16. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Das geht schon, ist nur ziemlich kompliziert. Mit der XML-Version kann man Studios und Sendungszeiten mit Templates einstellen. Das habe ich letztens durch einiges Herumprobieren geschafft. Im Admin.EXE müssen die Studios mit Zielpfaden angegeben werden (standardmäßig News und Jinlges). Bei der Rechtevergabe müssen sie unter "Sendepläne" auch eine ID zugewiesen bekommen, dann erscheinen sie im Pull-Down-Menü. Mit Admin-Rechten kann man über das System-Menü Templates für Tagesstrukturen festlegen.
    NewsPlayerX läuft bei mir auch nicht :( Ich bekomme immer wieder die Fehlermeldung "Failed to create empty document.". Ab und zu wird die Programmoberfläche angezeigt, jedoch mit einer Fehlermeldung "Initialisierung AudioDevice fehlgeschlagen!", obwohl alle anderen Programme auch funktionieren.

    War nicht mal ein David-Mitarbeiter hier unter uns? Er möge sich doch bitte kurz zu diesem Problem äußern. Es wäre schön, wenn auch der NewsPlayerX laufen und die Templates von SeplXML auslesen würde.
    Desweiteren würde ich auch gern DigaPlayer4 ausprobieren, aber bei Start der EXE-Datei passiert leider gar nichts - auch keine Fehlermeldung. :confused:
     
  17. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Hallo, es gibt hier schon D.A.V.I.D. Mitarbeiter, aber wir verfolgen das Forum nicht so aktiv um gleich zu entdecken, dass es Fragen an uns gibt. ;) Sorry.
     
  18. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Hallo,

    1. Automatischer Audiomitschnitt = MultiCoder, lückenlos im 24/7 Betrieb. Das Programm arbeitet mit Buchungslisten, über Pegelsteuerung, GPIO Triggerung oder über die Icons der Oberfläche. Kombinieren kann man diese Methoden ebenfalls. Die Aufnahmen werden mit Vorgaben beschriftet, z.B. mit aktuellem Datum und Uhrzeit.

    2. Aufzeichnung als Anrufbeantworter = DigaCoder ISDN, auch VoiceRec Plus genannt. Damit kann über eine normale Fritz!Card ein Ansagetext abgespielt und die Aufnahme direkt in die Datenbank überführt werden. Die Metadaten wie Rufnummer werden natürlich auch erfasst.
     
  19. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    DigaPlayer4 und NewsPlayerX basieren auf dem MultiPlayer. Dies ist unsere zentrale AudioEngine für das Playout.

    Es ist in der Tat etwas aufwändig, solche Applikationen einzurichten. Aber man kann sich gerne an uns wenden und wir helfen.

    SEPL.exe ist obsolete. Sendepläne für den NewsPlayerX werden immer im XML Format angelegt. Das konnte der allte SEPL noch nicht.

    Die Konfiguration erfolgt zunächst über den DigAdmin. Erst wenn hier alles perfekt konfiguriert ist können die Applikationen benutzt werden. Einrichten heißt zum Beispiel Studios anzulegen, Dateipfade zu konfigurieren, Rechte zu vergeben, etc.

    Da unsere Software sehr flexibel auf unterschiedliche Wünsche konfiguriert werden kann entsteht halt der oben genannte Aufwand bei der Einrichtung. Notfalls schreib mri eine Email, dann kriegen wir das schon hin.
     
  20. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Nur ganz kurz beantwortet:

    Zu 1: DigaPlayer4 benötigt den installierten MultiPlayer. Der DBM bietet die Möglichkeit, den DigaPlayer4 zu starten. Er muss allerdings auch vorhanden und konfiguriert sein. Können wir gerne per Email durchgehen.
    Zu 3: SEPL.exe ist out of date. Aktuell sollte man den SePlXML.exe benutzen. Allerdings muss man hier erst umfangreiche Einstellungen im DigAdmin vornehmen.
    Zu 4: Unsere Softwareentwicklung ist modular aufgebaut, dadurch reicht es nicht, nur einfach eine NewsPlayerX.exe zu haben. Wir können gerne direkt klären, welche OCX fehlt.
    Zu 5: Der Benutzer braucht Schreibrechte auf die Parameterdateien.
    Zu 6: Welche Version wurde installiert? Das sollte so nicht auftreten. Bitte Email an mich.
    Zu 7: Lokale Einstellungen \ DBM \ AutoLogin: User=<Accountname>
     
  21. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Danke für die Infos. Dazu noch kurz:

    1.) Multiplayer ist installiert, DigaPlayer4 läuft trotzdem nicht. Beim Aufruf kommt eine Windows-Fehlermeldung ("Fehlerbericht senden?"). So wichtig ist das auch nicht, hätte mich nur mal interessiert, weil ich das Tool nicht kenne.
    4.) erledigt; mit anderem Programm gelöst.
    5.) nach meinem Wissen vorhanden, aber auch nicht wirklich wichtig, weil sowieso nur ein User
    6.) die vom Demo-FTP. Bei importierten WAV-Dateien passiert das nicht.
    7.) Müsste ich nachsehen, weiß ich nicht auswendig.

    Ich erlaube mir noch, meine Frage von vor ein paar Wochen zu wiederholen. Ein Instant-Replayer ist dann doch nicht das Richtige. Ist auch nur fürs private Spielzimmer ;)
     
  22. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Hallo,

    zu 1: DigaPlayer4 bietet vier Abspielkanäle, die per Drag&Drop aus dem DBM bestückt werden können. Pro Abspielkanal kann ein Stack Fenster geöffnet werden, welches mit mehreren Elementen bestückt werden kann, die dann der Reihe nach abgespielt werden können. Es gibt eine Unterstützung für Relaiskarten.
    DigaPlayer4 benötigt die MPConnect.dll um mit dem MultiPlayer kommunizieren zu können. Im MultiPlayer muss der Kommunikationsmodus auf Pipe gestellt sein. Es müssen 4 Kanäle im MultiPlayer konfiguriert sein. Am besten startet man MultiPlayer bevor man DigaPlayer.exe startet.

    zu 4: Schade

    zu 6: Ich kann gerne mal eine neuere Version schicken. Oder ich kann gerne die Audiodatei bei mir probieren.


     
  23. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    1.) Alles erledigt. Funktioniert trotzdem nicht, das Programm stürzt sofort nach Aufruf ab. Der DigaPlayer gibt auch keine eigene Fehlermeldung aus, so dass ich nicht weiß, wo überhaupt der Fehler liegt. Die Sache ist mir aber auch nicht so wichtig, um da wochenlang zu probieren. Schwamm drüber (wie bei Punkt 4).
    6.) Es liegt nicht an der Datei, auch nicht an der DBM-Version. Eine andere DBM-Version ändert nichts, eine andere Sound-Datei auch nicht. Das Originalformat ist MPEG 1 Layer 2, 384 kBit bei 44,1 kHz stereo. Wenn ich so eine Datei aus dem Explorer in den DBM ziehe, wird sie importiert und in ein MUS mit 256 und 44,1 umgewandelt. Warum, weiß ich nicht. Ich möchte eigentlich, daß ALLES, was ich in den DBM importiere (egal, ob WAV oder MP2), im Format MPEG 1 Layer 2 mit 384 und 44,1 ankommt. Und natürlich ist es dafür auch wichtig, daß bereits erfaßte Audios auch vor- und zurück"gespult" werden können, ohne einen Programmabsturz zu bewirken.
     
  24. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    gut DIESES problem läßt sich relativ leicht im admin-tool beheben:
    im global-stamm unter "Digas/Database/"Lasche" (wie auch immer bei dir definiert) erstellst du in der Lasche folgenden neuen Eintrag:

    Neuer Stringeintrag "Audioformat", als Wert trägst du ein:
    "Musicam,Stereo,44100Hz,384kBit/s,Quiet" Du hast dann zumindest ein Mp2 - allerdings ohne Endung *.MP2 sondern *.mus - zumindest hast du bitrate und abtastung in der gewünschten form.. und wenn ich mich nicht irre ist *.mus ja eh nur ein verkapptes mp2, zur not also beim herauskopieren vom digas die endung manuell ändern...
     
  25. david_mb

    david_mb Benutzer

    AW: Digas DBM und Tools – wer kennt sich aus?

    Genau: Jede Tabelle kann ein Pflichtformat enthalten. Ab DBM 3.2 gibt es hier zwar eine größere Änderung, aber prinzipiell ist es so wie beschrieben einzurichten. In der lokalen Datenbank wäre die Konfiguration also:

    Lokale Einstellungen \ Digas \ Database \ LocalDigas \ Local: AudioFormat = Musicam,Musifle,Stereo,44100,384,Quiet

    Über 'F1' gibt es im Admin eine Hilfe zum Parameter.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen