1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DXing

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Radio78, 02. Oktober 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radio78

    Radio78 Benutzer

    Es gibt einen schottischen DXer namens Mark Bothwick, der u.a. mit einem Palstar Receiver verblüffende Erfolge feiert. Obwohl er nur wenige Klicks bei Youtube hat, veröffentlicht er beharrlich und unverdrossen fleißig Videos mit seinen Empfängen. Ich kann nur empfehlen, sich ein paar anzuhören, sind Raritäten darunter, zum Beispiel hier mein Lieblingsland Virgin Island http://www.youtube.com/watch?v=5Etz1JglNmo

    Vor allem auf MW ist es manchmal unglaublich, daß entfernteste Stationen mit einer Qualität von O = 3 - 4 hereinkommen. Mark ist ein Geheimtipp und hat mehr Resonanz verdient.
    http://www.youtube.com/watch?v=dJfPv2FKoBg
    hier zeigt er seine Antennen und am Schluß glasklarer Empfang einer amerikanischen Mittelwellenstation, sensationell.

    "Voice of Africa" from the great Jamahiriya - so die Original ID aus Libyen - 17725 khz
    http://www.youtube.com/watch?v=4ZJFdg8RbxY

    Pacific Service of RADIO NEW ZEALAND in DRM
    http://www.youtube.com/watch?v=X23w-JXgZ_E

    Radio Habana Cuba - broadcasting from Cuba, free territory in the America
    http://www.youtube.com/watch?v=UeJOYSJ5mzQ
    Frequenz 6000 khz für Nordamerika & Europa

    die Exoten aus Nordkorea in Englisch, hier 4 Minuten besser moduliert: The Voice of Corea
    http://www.youtube.com/watch?v=thaP1waWsD0 - 15245 khz !

    WWVH Hawaii auf 2500 khz - 23:00 Uhr UTC
    http://www.youtube.com/watch?v=opz17Jdujjw

    Das von Che Guevara gegründete "Radio Rebelde", Cuba - 5025 khz
    http://www.youtube.com/watch?v=646XsAOF7DQ
     
  2. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: DXing

    Finde keine Editier-Funktion, nur Stichworte bearbeiten und zwei verschiedene Antwort Buttons. Wo muss ich denn klicken ?


    Update eine Minute später: ein weiterer Button "Ändern" erscheint hier, aber NICHT im ersten Beitrag. Ist das ein Software-Fehler oder mache ich was falsch ???? Der Erstbeitrag ist für mich nicht änderbar, sorry....

    als Beweis hier ein Bildschirmphoto !!!! >>> http://fs07n3.sendspace.com/dl/3eac...8/4ac74f2c681914bb/gp9ikh/bildschirmphoto.GIF
     
  3. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: DXing

    Hallo Radio78,

    die Editierfunktion steht Dir in den ersten 30 Minuten nach Veröffentlichung eines Beitrages uneingeschränkt zur Verfügung; mehrere Beiträge innerhalb weniger Minuten sind daher unnötig, das meinte chapri im Nachbarthread sicher. Wer versehentlich unnötige Einträge vornimmt, kann sich per PN an mich wenden, ich führe sie dann zusammen oder entferne Doubletten.


    Viele Grüße
    Guess
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

    AW: DXing

    Die war's!!!
    Aus dem Herzen gesprochen - Danke!!!
    Wenn ich mich schon mal aufrege, druecke ich mich unklar aus...
     
  5. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: DXing

    hi, dann hätte ich eigentlich die Anregung, "Ändern" oder editieren länger zur Verfügung zu stellen, zB. 7 Tage würde dem Administrator Arbeit ersparen
     
  6. chapri

    chapri Benutzer

    AW: DXing

    Das wuerde Hackern Tuer und Tor oeffnen
    und ungestuemen Datenfluss zulassen!
    Was ist schwer daran, erst ein Konzept
    zu ueberlegen und DANN zu posten?!?
    Bleib bitte auf dem Teppich!
     
  7. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: DXing

    Problem: Jemand erstellt einen Beitrag, zahlreiche Leute antworten ausführlich und wortreich darauf, diskutieren angeregt und kontrovers. Dann, nach sieben Tagen, verändert der Autor den Erstbeitrag inhaltlich stark oder entfernt ihn im Tausch gegen "------------". Sinnvoll? Nein, und darum ist es so, wie es nun mal ist. ;) Bitte zurück zum Thema...
     
  8. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: DXing

    Hi Administrator, & Chapri, natürlich sehe ich dieses Argument ein, alles gut. --------Zum Thema "DXing": Nachdenklich und Realitätsbezogen muß man einräumen, daß dieses Radiohobby langsam aber sicher nur eine ständig sinkende sehr kleine Minderheit noch begeistern kann, bekannte DXer sind verstorben, die Zahl der organisierten Hörer in den Vereinen hat sich drastisch verringert, zumindest in Europa droht irgendwann sicher die Abschaltung der analogen Rundfunksender, usw., eine miese Zukunft ist vorhersehbar für Fernhörer. - Hochhausbedingter schlechter Empfang mittlerer u. ferner Sender, Störungen aller Art (PC, Mischprodukte des Kabel-Digi-TV, Leuchtstoffröhren, etc.) sowie das teilweise Unverständnis der direkten sozialen Kontakte (Nachbarn, Verwandte, Kollegen) machen den DXer oder auch nur radiobegeisterten Zuhörer - UKW-DX sei ein Beispiel - zu einer nahezu verfolgten, jedenfalls aber meist unverstandenen Spezies. Den Amateurfunkern geht es da wesentlich besser, diese sind auch politisch anerkannt. Den typischen DXer wird es also nicht mehr lange geben, er ist ein Unikum wie das Mammut. - Jedoch trotz dieses "Abgesanges" macht es manchen Spaß bis zuletzt, eine Station aus der Antarktis zu hören oder die "Stimme der West-Sahara" aus einem bis dato besetzten Land mit Einwohnern, die unter dem Existenzminimum leben, aber trotzdem Rundfunk für wichtig erachten. Diese 'Exotik' macht den gewissen Hauch aus, der bei mir und ein paar Freunden das Radiohobby interessant machen. Das kommt ebenfalls auf, wenn wir "Radio Nordsee International" im Web hören (Grüße an RadioVictoria01, der da ja zu hören ist) und kommt bei fast allen, die ich kenne, eben nicht(!!!) beim FM-Dudelfunk a la FFH oder HR3 (nur 2 von vielen) auf. Es ist ein gefühlsmäßiger Unterschied, der sich evtl. nie klärt, einfach eine Vorliebe aus der Jugend herübergerettet. - Ein Programm, mit Mühe und viel Arbeit für eine kleine Gruppe hergestellt, klingt anders als die mit Musikcomputern und den Hörer in Schubladen "Formate" einteilende profitorientierte wohlgemerkt erfolgreich produzierende Industrie und ihre Hörprodukte. Trotzdem hat diese schon lange die Oberhand gewonnen, unstrittig. Der Fernhörer hat noch die Chance - falls DRM sich durchsetzt -, einen störungsfreien Empfang von z.B. Radio Neuseeland zu genießen, auch ohne Webstream und unterwegs >> aber ist das noch DX ?? Es ist zumidest Radio HÖREN, und für Radiohörer wird gesendet ?! Abschließend: man kennt heute keine DXer mehr, die nicht auch Programmhörer wären, das Hetzen von Station zu Station ist weitgehend vorbei, irgendwann hat man alle 220 Länder gehört und man wendet sich dem Inhalt zu. Der Dxer ist also "nahezu tot". Gerade deshalb übe ich persönlich das Hobby noch solange aus, wie es geht, bin aber für andere Radio/Rundfunk- Aspekte natürlich offen.
    Dieser Beitrag stellt lediglich eine private Meinung dar und erhebt keinerlei Anspruch auf Richtigkeit, man sehe mir die Subjektivität nach. Ein Augenzwinkern mit "smile" und guter Laune wünsche ich allen Radioforen-Usern.
     
  9. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: DXing

    Ich denke, dass es selten ist, dass sich DXer (betreibe dieses Hobby ebenfalls) nicht auch mit Programminhalten beschäftigen. Dies bleibt zwangsläufig gar nicht aus. Man hört schon genauer hin und setzt sich daher auch mit den Programmen genauer auseinander. So geht's mir jedenfalls und vielen (gerade aus dem Parallelforum kenne ich einige persönlich) anderen auch. ;)

    Ich werde dieses Hobby jedenfalls noch so lange betreiben, wie die Technik es zulässt. Klar schreitet die Digitalisierung voran, aber das UKW- und die AM-Bänder werden uns mit Sicherheit noch einige Jahre erhalten bleiben, genauso wie es immer Wetterlagen für Tropo und Sporadic E geben wird. Es gibt also immer Anlässe, den Degen oder andere Geräte auszupacken und das Band abzugrasen.

    In diesem Sinne: Fröhliches Weitermachen!
     
  10. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: DXing

    hallo nurzumspassda79, schön, daß es noch ein paar Gleichgesinnte gibt. Hier hat ja Ende September noch jemand von UKW Überreichweite berichtet....... Frage: Ist es denn zutreffend, daß die Genfer Wellenkonferenz einen Plan hat, schon 31.12.2015 alle Analogsender in Europa abschalten zu lassen ??

    schöne Grüße von Radio78
     
  11. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: DXing

    Von einem solchen Plan weiß ich nichts. Es sind zwar schon häufiger diverse Gerüchte aufgetreten, aber das wird bis 2015 nicht vollzogen sein. Solang man sich bei der digitalen Übertragung nicht auf ein Format einigt, welches (auch) mobil empfangbar ist und von der Geräteindustrie und den Kunden auch angenommen wird, wird UKW (und mit Abstrichen die AM-Bänder) immer noch erste Prämisse sein.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen