1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ein Interview, zwei Sender?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von t-punkt, 07. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. t-punkt

    t-punkt Benutzer

    Hallo Szene,

    wäre sehr nett, wenn Ihr mir vielleicht ein paar Infos / Erfahrungsberichte zu folgendem Thema geben könntet: "Interviews und die rechtliche Lage bei Vervielfältigung" !?
    BEISPIEL: Ich gehe als freier Redakteur/ Reporter etc. auf ein Konzert/Festival, wie z.B. "Rock am Ring / Rock im Park" und mache ein Interview mit "Metallica" etc..
    FRAGEN: Darf ich dass Interview nun einfach so an mehrere Radiosender verkaufen?
    Muß ich mir die Erlaubnis von der Plattenfirma / dem Künstler holen?
    Gibt es eventuell rechtliche Einschränkungen oder ist alles völlig egal?
    Hat jemand schon solche Erfahrungen gemacht?
    Wie ist die Verfahrensweise bei großen Firmen, wie z.B. C.O.P. usw.?

    Danke und auf die Plätze, fertig, poste...
     
  2. HeinzSchenk

    HeinzSchenk Benutzer

    Na, davon lebt doch ein Freier!

    Die Plattenfirma oder den Künstler wird es eher freuen, wenn er mit einem Termin mehrere Medien abdeckt.

    Die Frage ist bloss, wie das die Sender sehen. Du solltest mit offenen Karten spielen und sagen, dass Du das Interview mehreren anbieten willst.
    Was normalerweise nicht geht: Ein und dasselbe Interview zeitgleich bei Radiostationen im selben Sendegebiet zu verticken. Bei unterschiedlichem Sendegebiet brauchst Du nicht mal zu fragen. Aber Du kannst auch versuchen, für "exklusiv" ein höheres Honorar zu verlangen.

    Sei möglichst flexibel bei der Verwertung eines Interviews. Dem Sender X verkaufst Du zum Beispiel ein fertiges Interview in 2'30" Länge, Sender Y bekommt einen Tag später ein kurzes O-Ton-Paket, für die Zeitung A schreibst Du einen Konzertbericht, angereichert mit Statements aus dem Interview und Zeitung B bekommt das Interview im Wortlaut.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen