1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eisbären-Wahnsinn

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Wichtel, 29. Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wichtel

    Wichtel Benutzer

    Guten Tag,
    ich muss das jetzt mal los werden -
    Dieser Eisbärenwahnsinn geht mir ganzschön auf die Nerven. Was sollen diese ständigen Berichterstattungen über irgendwo in Deutschland geborene Eisbären?
    Auf der Welt gibt es Krisen, Kriege und Menschen die verhungern und das arme Deutschland berichtet über so einen Quatsch. Wie denkt Ihr darüber?
     
  2. Helge

    Helge Benutzer

    AW: Eisbären Wahnsinn

    Geht mir genauso, da werden einfach nur Tiere in einem Zoo geboren - wo ist da die Sensation???????????????
     
  3. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Eisbären Wahnsinn

    Hab in Alaska Eisbären in freier Wildbahn gesehn... da ist die Aufregung um Knut und Flocke, verglichen mit den Verhältnissen in Grönland und in Alaska, eine typisch Deutsche!
     
  4. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Hungersnöte, Kriege, Streiks im öffentlichen Dienst - und worüber wird berichtet? Ob Britney Spears ihr Kind sehen darf und dass Amy Winehouse wieder mal ne Ladung Ecstasy verspeist hat.

    Statt dessen guck ich mir lieber in nem 1.30er nen weißen kuschligen Bär an.
     
  5. Trojaner61

    Trojaner61 Gesperrter Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Stimmt auch!
     
  6. Wichtel

    Wichtel Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Das ist sowieso die größte Volksverdummung. Ich warte nur drauf, das sich Britney das Leben nimmt und Amy an ner Überdosis stirbt - dann ist erstmal ende mit diesem ganzen Irrsinn. :mad:

    Nur was interessiert mich der mittlerweile dritte in Deutschland geborene Eisbär, über dessen Geburt geschwiegen wurde, um keinen Presserummel hervorzurufen :confused:
    Ich denke beide Themen sind genauso uninteressant und haben nix in den Medien zu suchen.
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    NIX?
    Nach welchen Kriterien gehst du dabei vor?
    Und warum glaubst du, berichten sie darüber?
     
  8. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Weit gefehlt: Dann stellt Paris Hilton wieder irgendeine Dummheit an, über die uns die Massenmedien unbedingt informieren müssen.

    Man fragt sich wirklich welcher unkluge Kopf hinter der Entscheidung steckt diese "Nichtmeldungen" über den Sender zu jagen. Aber es ist ja auch wirklich zu brisant...
     
  9. Wichtel

    Wichtel Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Ja, ganz richtig - Nix!

    Es ist natürlich ein Unterschied ob ich in einer Nachrichtensendung oder einem Boulevard-Magazin darüber berichte. Und in die Nachrichten, gehört es definitv nicht!!!

    Anfangs gings noch um den Klimawandel und die Sensation, das die vom aussterben bedrohten Eisbären, in einem Zoo geboren und groß gezogen werden können. Als dann aber Flocke und dieser dritte Eisbär aus Stuttgart kamen, ging es nurnoch um den süßen kleinen Eisbär, den alle so niedlich finden.
    Warum über diese beiden Tanten soviel berichtet wird, liegt an ihrem Bekanntheitsgrad und der Tatsache das sie entweder eine Karriere hinter oder vor sich haben. Dabei sollte eher die Musik im Vordergrund stehen.
     
  10. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Bitte nicht so viele Katastrophen! Das will doch keiner hören und sehen.
    Man muss doch auch mal das Positive sehen!
    Seit mehreren Jahren lese ich nur noch das hier:
    http://www.happynews.com/
    .. und ich fühle mich happy!
    [​IMG]
     
  11. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Ich frag mich warum die Medien dieses Thema so aufblasen. Zuerst Knut, dann bei uns in Österreich Fu Long (-> Koalabär) und jetzt Flocke. Es wurden seit je her Bären in Zoo's geboren. Was soll jetzt dran anders sein? Einmal darüber berichten, ok, aber doch nicht in jeder Zeitung, auf den Titelblättern und in jedem Nachrichtenblock. Gibt's denn keine interessanteren Themen mehr? Muss ja auch nicht gleich Mord und Totschlag oder Tratsch und Klatsch sein. :wall:
     
  12. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    "Gebt den Leuten BROT und SPIELE" und keiner wird Fragen stellen !
     
  13. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Es ist schlicht und ergreifend ein Trend. Kein Fernsehsender mehr ohne Tiere.
    Mit der Kocherei isses ja auch nicht anders.

    Meine Güte, ich erinnere mich an eine Zeit, da las man in der Zeitung mit den großen Buchstaben jeden zweiten Tag was mit Krebs, weil's halt damals ein Aufreger war und Verkaufszahlen brachte. Kein Promi, der nicht mindestens unter Krebs-Verdacht stand, auch wenn es sein Manager erfinden und lancieren musste.
    Heute haben die Leute immer noch Krebs und kein Hahn kräht danach (zumindest nicht medienwirksam).

    Das geht vorbei, behaupte ich jetzt mal ganz altklug.

    Gruß, uli
     
  14. naumi

    naumi Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Ja, sicher wird es vorbei gehen bis wieder ein neues Thema da sein wird. Wer weiß was als nächstes kommen wird... vielleicht das Eisbären an Krebs leiden? *g*

    Ich weiß jetzt nicht genau in welchen Nachrichten es kam, habe nur in Brisant davon gesehen und in diesem Magazin ist es in Ordnung. Aber in richtigen Nachrichten sollten andere Themen die wichtiger sind behandelt werden.
    Klar mag es schön für den Zoo sein, aber es ist halt nix weltbewegendes. So ist meine Meinung. Allenfalls in den Lokalnachrichten bzw. den Nachrichten eines Lokalsenders könnte ich es noch verstehen.
     
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

  16. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Dieser Thread spricht mir aus der Seele. Das ganze Getue um irgendwelchen vierbeinigen Nachwuchs in irgendwelchen "Haftanstalten" für Tiere ist so was von dermaßen überflüssig.

    Nun tröstet es ein wenig, dass es nach chrikros Aussagen im benachbarten Ausland genau so ist (:D). Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das aus meiner Sicht Boulevard ist und eben nicht in diesem Maße in die Nachrichten gehört.

    Das nervt!

    Thomas Bug hat vor einigen Wochen einen herrlichen satirischen Beitrag in seiner Samstagssendung auf WDR2 über Flocke gebracht, dass ich tatsächlich das Auto anhalten musste, weil es andernfalls gefährlich für die Teilnahme am Straßenverkehr gewesen wäre, da ich mich so kaputt gelacht habe. Das ist aber auch der einzig richtige Umgang mit der Thematik: Satire. Alles andere ist wenigstens Gebührenverschwendung.
     
  17. 666

    666 Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Ist denn in Deutschland die Zuhör-Pflicht für Eisbär-Beiträge eingeführt worden? Meines Wissens nicht.

    Und es ist ja nicht so, dass in der Tagesschau jetzt Eisbären interviewt werden, oder? Mit der selben Berechtigung und Energie kann man immer alles kritisieren, dass nicht gerade weltpolitisch relevant ist: Oscar-Berichterstattung, sinnleere Statements von Claudia Roth, den üblichen ZDF-heute-"Frühling in Deutschland"-Dreh. Und hinter jedem nicht gegessenem Reiskorn herkreischen: "Aber in Afrika verhungern sie!"

    Was ICH mal loswerden muss und was MIR auf die Nerven geht, ist das künstliche Händegeringe über irgendwelchen Quatsch, den man mit weniger Energieaufwand einfach ignorieren könnte. Aber da man ja hier auch gerne jeden Bastian-Sick-Dativ-Genitiv-Quark zu einem Thema aufbläst, darf man sich wohl über das künstliche Aufgerege einfach nicht...äh... aufregen.
     
  18. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Müsste da nicht jeweils ein Leerzeichen vor und nach dem "äh" stehen?
    Oder auch nach dem "nicht"?
     
  19. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Ich rege mich mitnichten künstlich auf, das nervt echt, wenn ich Nachrichten anhöre und mir dieses dämliche Gerede über die Viecher und im Anschluss Sondersendungen über deren Ausscheidungen und Befindlichkeiten folgen. Das kann es doch wirklich nicht sein...

    Das hat ungefähr den Gehalt, als würden sie in den Nachrichten die Telefonbücher von Bielefeld-West vorlesen. Wo es die Stadt nicht einmal gibt. ;)
     
  20. naumi

    naumi Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn


    Was hat er denn gesagt?
     
  21. TonyClifton

    TonyClifton Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Mich ärgert dieser Eisbären-Wahn auch. Schon nach den ersten Knut-Tagen dachte ich, das kann doch wohl nicht war sein.

    Richtig lustig fand ich allerdings den, in letzter Zeit beim Reden zu schon albern-verbissener Ernsthaftigkeit gekommenen, Guido Westerwelle, der sich neulich auf einer Wahlkampfveranstaltung auch über Knut und die Medien echauffierte und meinte, es gäbe doch in Deutschland wichtigere Themen. Mag sein, er trauert den schönen Zeiten in seinen 18%-Schuhen und dem Guidomobil her. Damals hat er immer noch so fröhlich gegrinst.
     
  22. Bennie

    Bennie Benutzer

  23. 666

    666 Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    @prodotto
    Es gibt sie also, die Sehenden. Doch sie sind dünn gesäht.
     
  24. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Spätestens, wenn Flocke Britney Spears gefressen hat und Knut Kurt Beck, ist wieder Ruhe im Karton!
     
  25. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Eisbären-Wahnsinn

    Was interessieren mich Eisbären, wo hier ein Nichtwinter den anderen jagt? Wer die Eisbären schützen will, sollte große unterirdische gekühlte Lager bauen, wenn man den Klimaapokalyptikern von IPCC und Konsorten Glauben schenkt.
    Ansonsten interessiert diese Spezies eher meinen Sohn, aber auch nur, wenn er grad im Zoo ist oder er einen in der Sendung mit der Maus erspäht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen