1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Equipment für den Aufbau eines Lokalradios

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von benitun, 15. Dezember 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. benitun

    benitun Benutzer

    Hallo Zuzammen
    ich bin am suche nach Radio Studioequipment, kann mir etwas info geben was ich genau brauche,
    ich und Paar kompel wollten wir ein kleine Lokalradio im aussland in mein heimatland öffnen, Lizens und friquenz haben bereit bekommen,
    unsre vorstellung ist ein radio sender mit max 30km senderbereich,

    jede info und jedes tipp hilft uns weiter

    wir sind dankbar
     
  2. codo

    codo Benutzer

    Hallo benitun

    Es gibt zuerst wichtige Fragen:

    - Wie hoch ist das Budget? Wie hoch ist die Investitionssumme für Technik und Studiobau?

    - In welchem Land wollt ihr eure Radiostation aufbauen?

    - Wie sehen die Räume aus, in denen ihr ein Radiostudio einrichten könnt?

    - Der Sendebereich hängt von der Topografie der Landschaft ab, von der Höhe der Sendeantenne und von der Leistung des Senders.

    - Auf welcher Frequenz, Wellenlänge, oder Radioband, wird der Sender in Betrieb gehen? AM oder FM?


    Um eine Radiostation zu betreiben benötigt ihr folgendes Equipment:

    - Mikrofone, Kondensator Großmembran, mit 48 V Phantomspeisung, Z.B. Neuman BCM 104
    http://www.neumann.com/?lang=de&id=current_microphones&cid=bcm104_description

    - Einen Mikrofonarm pro Mikrofon, z.B.: Yellowtec M!KA http://www.yellowtec.de/index.php?id=mika-lp (Mit LCD-Monitor Halterung)

    - Broadcast Sendemischpult, Mixer mit min. 8 Kanälen (Fader) z.B.:
    DHD 52/SX http://dhd-audio.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1077&Itemid=539
    Lawo Crystal http://www.lawo.de/de/produkte/mischpulte/crystal.html

    - Einen Studio-PC, zum zuspielen von Musik und Beiträgen. Ein moderner Windows PC, mit Win7 und Profi-Soundkarte.

    - Zuspielsoftware für den live Betrieb on air, z.B. mAirlist http://www.mairlist.com/de/produkte/

    - Einen Soundprozessor für das Programmmaterial, z.B.:
    Orban Optimod http://www.orban.com/
    Ominia http://omniaaudio.com/fm
    t.c. electronic DBMAX http://www.tcelectronic.com/dbmax/

    - Einen Radiosender mit entsprechender Sendeleistung, z.B:
    Transradio http://www.broadcast-transradio.com..._content&view=article&id=50&Itemid=66&lang=de
    Nautel http://www.nautel.com/
    oder onair.com http://www.onair.com.tr/eng/default.asp
    oder OMB http://www.omb.com/

    - Eine auf die Frequenz angepasste Sendeantenne, z.B.:
    Kathrein http://www.kathrein.de/de/bca/index.htm

    - Gutes Koaxial-Antennenkabel, mit geringer Dämpfung, vom Senderausgang bis zur Antenne

    - Eine Antennenbasis, Sendemast, je nach Größe kann man den von einem örtlichen Betrieb anfertigen lassen. (Blitzschutz beachten!)

    - Sehr viele hochwertige Audiokabel und XLR-Stecker (von Neutrik). z.B. bei:
    http://www.sommercable.de/

    - Zusätzliche Studio-Equipment-Perepherie und sehr viele Kleinteile:
    * Telefonhybrid für Call In
    * Aufnahmegeräte, digitale WAVE-Recorder für Reporter
    * Rotlicht und Rotlichsteuerung
    * Mehrere CD-Player, Plattenspieler, usw. (z.b. von Denon und Technics)
    * Messgeräte zur Pegelüberwachung (z.B. RTW Köln)
    * Messgeräte zur Senderüberwachung
    * USV-Stromversorgung zur Filterung von 230 V und Stromausfallüberbrückung (von ACP, in manchen Ländern sehr wichtig!)
    * Multi-Messgeräte für Stom, Spannung und Widerstand
    * Lötkolben und Zubehör, Crimpzangen, Werkzeuge aller Art


    Diese Liste ist nicht komplett.

    Da fehlen noch mehrere Audio-Workstation um Beiträge zu schneiden.
    Profisoundkarten mit symetrischen Ein und Ausgängen (XLR) zum Anschluss an das Sendemischpult.
    Audio Schnittsoftware zum bearbeiten von Audiomaterial auf dem PC (Adobe Auditon, Magix Samplitude, usw.).
    Ein Computer LAN, Netzwerk mit Switch, Router und Internetanschluß.
    Eine Musikautomationssoftware zum automatischen ausspielen von Musik und Beiträgen. (z.B. mAirlist DB)
    Studiobau und halldämpfende Maßnahmen im Radiostudio, mit Tischen und Consolen.
    Zwischenböden für die Kabelverlegung. Aircondition und gute Beleuchtung.
    usw.

    Man benötigt etwa ein Start-Investitionsvolumen von 75.000,- €, zum Bau eines kleinen Radiostudios (Radiosender),
    das rund um die Uhr auf einer FM-Frequenz mit einer Reichweite von 30 km sendet.

    Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


    Gruß Codo
     
    RadioLasek, justino, fmbroadcast und 4 anderen gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen