1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erneuerung des Sendesystems

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von MAPO, 08. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MAPO

    MAPO Benutzer

    Wir stehen mittlerweiler kurz vor der Erneuerung unseres Sendesystems.
    Bisher hatten wir Dalet, waren damit auch sehr zufrieden, weil man u.a. im automatischen Nachtprogramm mit Hilfe von Cue-Signalen Nachrichten, Wetter etc. aufmatisch einbinden konnte.
    Jetzt stehen wir vor der Überlegung mit was es weitergehen soll.
    Sicher ist nur, dass es keine Einkanalversion wie DRS2006 werden soll!
    Was für Erfahrungen habt ihr mit euren Sendesystemen gemacht?
    Was könnt ihr empfehlen, von was könnt ihr abraten?
    Auf ehrliche und aussagekräftige Antworten freue ich mich. Übrigens wenn Ihr noch ein paar Screenshots zur Verdeutlichung der Argumente habt werden diese natürlich auch gerne angenommen!
    In der engeren Entscheidung stehen z.Zt. D'Accord, Radiomax Dabis und die Lösung von RadioClient in Österreich (wobei wir noch nicht geklärt haben ob diese Systeme unsere Anforderungen für die Nachtautomation erfüllen..)!
     
  2. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    Hallo MAPO,

    also ich kann Dir RadioMax empfehlen, das ist meiner Meinung nach das mit Abstand beste Sendesystem. Wir hatten das Ding auch bis vor kurzem und mussten es wegen einer Fehlentscheidung gegen ein anderes System eintauschen.
    RadioMax hat den Vorteil, es ist sehr einfach zu bedienen, hat eine frei auf die Bedürfnisse des Senders programmierbare Oberfläche. Das ganze System ist speziell anpaßbar, wieviele Player im Studio, Jingletasten, Sendestrecken. RadioMax hat viele schöne Module, wenn jedoch eine gewünschte Funktion fehlen sollte, wird die speziell für Euch programmiert.
    RadioMax übernimmt auch alle gewünschten Schaltfunktionen, wie zB. Nachrichten über Satellit & Co, zusätzlich es gibt ein schönes frei programmierbares Bedienteil, mit dem alle Funktionen wie Cuen, Jingles etc. möglich sind.

    RadioMax läuft mittlerweile unter Windows 2000 / SQL - Datenbank superstabil, kann entweder mit Digigram PCX-Karten, oder via NP-Treiber und einer Soundscape-Mixtreme betrieben werden.
    Auch ein Vorteil, den soweit ich weiss, kein anderes System bietet: RadioMax besteht in der Regel aus einem SteuerPC (im Studio) und sogenannten "Remotes", d. H. die Ausspieler sind im ZGR auf einem oder mehreren PC's, die vom Studio aus über Netzwerk angesteuert werden. Somit kann RadioMax auch fast beliebig viele Ausspielkanäle realisieren. Stürzt Dir doch mal im Studio der Senderechner ab (oder Stromausfall.....), so spielt die Remote zu 99% den laufenden Titel zu Ende, und Du kannst in der Zeit schnell eine CD bereitlegen, oder den Notplayer starten......
    Mittlerweile gibt es auch Installationen, in denen die Remotes in doppelter Ausführung installiert sind, und im Havariefall automatisch umschalten.

    RadioMax hat auch eine super Havarielösung: es gibt einen Rechner, auf den automatisch, wenn eine neue Spielliste/Werbeliste erstellt wird, alle SOundfiles und die Datenbank lokal kopiert werden. Kommt es (im schlimmsten Fall) zu einem Netzwerkausfall, so kann dieser Rechner sofort das Programm weiterspielen, inkl. mehrstraßiger Werbung.

    Außerdem ist der Support wirklich gut.

    Abraten kann ich z.B. von Zenon. Für größere Stationen mit mehreren Sendestrecken ist das eine absolute Katastrophe!!!
    D'Accord soll angeblich auch nicht das Gelbe vom Ei sein....

    Viele Grüße...

    PS: Poste mal Deine EMailadresse, dann kann ich Dir Screenshots zumailen....

    <small>[ 08-01-2003, 22:02: Beitrag editiert von RadioTim ]</small>
     
  3. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    Das Xenon System erfüllt auch diese Ansprüche für die Nachtautmation - lässt sich aber nicht so schön und einfach in den Sendestunden editieren wie das DALET. Benutzer ist zum Beispiel laut meiner Information FFH oder Radio IN. Abgesehen davon hat es kein eigenes Cutprogramm... dafür benötigt man dann extrasoftware - viel Erfolg! <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     
  4. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @MAPO:

    DABiS800, das kann alles. Ich habe damit schon mördermässig Cue-Signale ausgewertet und das Ding blendet fantastisch (NRW Lokalstation). Selbst bei Landessendern soll das Ding in Betrieb sein.
    Klasse Support.
     
  5. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    @RadioTim

    Mail mir doch bitte auch die ScreenShots.
    Danke.
     
  6. Caprese

    Caprese Benutzer

    Zenon ist ein Supersystem - auch was die Nachtautomation angeht. Als Schnittsystem wird CoolEdit verwendet.
    Allerdings ist der Support miserabel! Wenn Du da mal ein Problem hast kann Dir grundsätzlich keiner helfen - diese Fanzosen haben einfach keine Ahnung.

    Beste Grüße
     
  7. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    Zenon ein Supersystem? Sorry....dem kann ich leider nicht zustimmen.....alles was über mehr als eine Sendestrecke hinausgeht, da kannste das Ding so gut wie wegschmeißen! Alles zusammengepfuscht....wenn Du vorher irgendwelche DOS-Versionen von UDS/DCS oder ähnliches hattest, wirst Du das Ding im Studio lieben (endlich Drag&Drop...), aber wenn Du was geniales vorher hattest und dann auf Zenon "absteigen" musstest, dann ist das wie ein Umstieg von Mercedes auf Fiat.... <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />

    <small>[ 09-01-2003, 05:28: Beitrag editiert von RadioTim ]</small>
     
  8. breakingnews

    breakingnews Benutzer

    Ich werf mal in die Runde:

    @RadioTim
    Ein laufendes Zenon auf einer Sendestrecke ist gut. Kann ich empfehlen. Von der Bedienung her sehr angenehm. Aus Technikersicht kann ich da nix zu sagen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    @Hinztriller
    So fantastisch find ich die Blenden auf Dabis nicht.

    @MAPO
    Was für Ansprüche habt ihr denn? Regionalisiert ihr?
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    Habe seit etwa einem Jahr den direkten Vergleich zwischen Radiomax und D'Accord. Wenn ich eins *HASSE*, dann D'Accord. Davon kann ich nur abraten, weil:
    - instabil
    - unkomfprtabel
    - unübersichtlich
    - kompliziert

    Zenon kenne ich nur vom Sehen und vom Vorführen her, habe selber noch nicht damit gefahren. Möchte es allerdings auch nicht.

    Ich rate auf jeden Fall zu Radiomax und kann mich RadioTim nur anschließen. Fahre seit fünf Jahren mit Radiomax und habe damit mit Abstand die besten Erfahrungen gemacht.
     
  10. MAPO

    MAPO Benutzer

    Wie regionalisieren für die Werbung auf vier verschiedenen Strecken (teilweise!).
    E-Mail Adresse für Screenshot: sendeablauf@gmx.de
     
  11. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    @ breakingnews: meine Rede....eine Strecke ist okay, für kleine Sender halt....

    Q MAPO: Screenshots sind unterwegs......

    Viele Grüße

    <small>[ 09-01-2003, 15:40: Beitrag editiert von RadioTim ]</small>
     
  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    @ MAPO

    Ich vergaß: ein weiterer Punkt, weshalb ich dringend von D'Accord abrate: die Herstellerfirma ist pleite. (Wohl aus gutem Grund)

    Radiomax ist wirklich gut.
     
  13. ontheair

    ontheair Benutzer

    also ich weiss nicht, was an zenon schlecht sein soll. sicher, man muss immer abwägen, bei was für einem sender die software zum einsatz kommen soll.

    bei einem lokalen / regionalen sender mit einem airchain würde ich zenon sofort und ohne bedenken einsetzen. die software läuft sehr stabil (wenn man die linux-version der audioserver und datenbanken nutzt) und ist im live-assist-betrieb sehr angenehm zu bedienen.

    für größere sender mit mehr strecken ist zenon - logisch - nicht zu empfehlen.
     
  14. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    Weil das Ding nicht richtig funktioniert, bei Allem musste abstriche machen, zB. Voicetracking funktioniert nur bedingt....nur Einschränkungen
     
  15. Sebastian

    Sebastian Benutzer

    Kurze Zwischenfrage: Was kostet der "Max"? Für das Abspielen von Musik und Jingles unter Einbindung von Faderstart. Kann man da eine ungefähre Zahl nennen?
     
  16. Gelb

    Gelb Benutzer

    @ Sebastian

    Wie gesagt: billig ist der Max nicht. Die Höhe der Kosten hängen auch von der Konfiguration ab; Radiomax ist kein Programm von der Stange, sondern in den meisten Fällen ein individuell ausgelegtes komplettes System, bestehend aus mehreren Programmen, die auch nur in Verbindung untereinander funktionieren.

    Preise kann man z.B. beim Hersteller (Fleischmann-Software) oder einem Vertreiber (z.B. Audio-Export) nachfragen. Wahrscheinlich können auch ein paar Sender etwas dazu sagen. Hierfür würde ich vor allem den SWR oder den BR ansprechen und mich mit der Hörfunk-Projektierung in Verbindung setzen.
     
  17. Musikchef

    Musikchef Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Unser Sender hat sich soeben vom Dalet System getrennt! Die Geschäftsleitung hat heute bekannt gegeben, dass wir ab Juli 2003 mit Digimedia arbeiten werden. Die 'unterlegenen Systeme' sind: Radiomax und Zenon. Begründung des GF's: Preiswerter als alle anderen Systeme im Vergleich aller Module oder: erheblich mehr Funktionalität zum gleichen Preis.

    Gleichzeitig erfolgt unser Studioumbau. Das verspricht also ein heisses Frühjahr zu werden.
     
  18. Digidax

    Digidax Benutzer

    Zenon läuft z.B. bei Sunshine Live (sehr oft Modulationsausfall)

    Dabis seit neuem bei Radio PSR in Sachsen. Sehr gut, sehr stabil mit mehreren Sendestrecken, easy zu koordinieren wenn man z.B. regionale Werbeblöcke sendet.
     
  19. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Zenon nur auf einer Sendestrecke? Naja.

    In Österreich läuft Zenon bei Krone Hit, mit 12 angeschlossenen Partnerstationen und in Summe 16 verschiendenen Werbefenstern....

    Warum soll das nur auf einer Schiene funktionieren?
     
  20. ontheair

    ontheair Benutzer

    zenon kann wohl mehrere sendestrecken schon koordinieren. mit dem entsprechenden plug-in wahrscheinlich.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen