1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Erfahrungen mit mp3pro

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von derPENGUIN, 23. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. derPENGUIN

    derPENGUIN Benutzer

    Servus,
    wir senden, soweit es den Moderatoren technisch moeglich ist, in mp3pro. Gern jedoch moechte ich von euch wissen, welche Erfahrungen habt ihr gemacht, wie schaetzt ihr die Akzeptanz dieser Erweiterung bei euren Hoerern ein? Schliesslich muss man sich ja ein Plugin installieren. Tut das die Mehrheit der Hoerer? Unser Hoererstamm ist leider zu uebersichtlich und somit nicht repraesentiv genug fuer eine qualifizierte Aussage.

    Danke.
    LG, peng
     
  2. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    mp3pro ist in fast allen Winamp Versionen schon lange integriert. Wie es bei Linux/Mac aussieht entzieht sich meiner Kenntnis.
     
  3. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    achja? Das wäre mir neu ... Quelle?
     
  4. Makkus

    Makkus Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Der Winamp selber kann mit mp3Pro nichts anfangen. Er kann es zwar abspielen, aber halt auch nur in minderer Qualität. Erst nach der Installation des mp3Pro-Plugins kann er mp3Pro korrekt encodieren.

    Allerdings würde ich heutzutage dann doch lieber darauf verzichten. Zum Einen wird mp3Pro seit Jahren nicht mehr weiterentwickelt, und zum anderen hat Coding Technologies schon vor geraumer Zeit den Nachfolger "AACplus" auf den Markt gebracht, und über die hervorragende Qualität brauchen wir glaube ich nicht diskutieren. Da klingt schon ein 32 kbp/s - Stream wie ein 128 kbp/s "Normal-Mp3-Stream".

    Ich würde daher inzwischen dann doch eher davon abraten. Vor 3-4 Jahren war mp3Pro vielleicht noch eine alternative, wenn man Bandbreite sparen wollte. Heute kann man es aber getrost in's Museum stellen. :D
     
  5. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    mp3pro ist generell abwärtskompatibel zu mp3 weswegen jeder mp3-player den mp3-anteil (ohne den hochfrequenzanteil) abspielen kann. Ohne das SBR gehen dabei jeh nach Bitrate alle Frequenzen ab 12-16 kHz verloren.

    Das mp3pro Plugin wird von den neuesten Winamp-Versionen bei derInstallation sogar gelöscht da es für verschiedene Probleme in Winamp verantwortlich war/ist.

    Ich denke 48 kbps mit SBR und Parametric Stereo kommt einem 128er MP3 Stream eher nahe, klanglich gesehen.
     
  6. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Es klingt nichtmal annähernd so gut, aber nunja, das ist ja auch nicht Thema des Threads.

    MP3Pro hat keinerlei Zukunft und es gibt auch keinen grund in MP3Pro zu streamen. AAC in 48 kbps oder ein wenig mehr ist wohl die sinnvollste Lösung.

    Wenn die DJs auf AAC+ Senden, kann man ja trotzdemnoch einen Mp3 Stream für diejenigen anbieten, die kein AAC+ empfangen können, die Umwandlung ist das geringste Problem.

    Gruß
     
  7. derPENGUIN

    derPENGUIN Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Danke schon mal fuer die Antworten. Dass der neueste Winamp das Plugin loescht, war mir neu, dass es Probleme gab, hingegen nicht ;)

    Ich werd also mal mit der Chefetage reden, wie es mit einem AAC+ stream aussieht. Allerdings taucht da bei mir gleich die naechste Frage auf: Ich verwende SimpleCast von SpacialAudio, dort taucht kein AAC+ in der Auswahl auf. Was brauche ich, um zu senden?
     
  8. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Da liegt der Hund wie oftmals begraben. Von Spacialaudio ist bisher meines Wissens erst der Encoder in Sam Broadcaster 4 imstande AAC+ direkt zu erzeugen. Ob und wann Simplecast angepasst wird ist mir unbekannt und wenn es kommt ist sicher wie bei SAM eine neue Lizenz fällig.

    Um die Kosten zu drücken wäre es evt. ratsam in hoher Qualität in MP3 zu streamen (z.B. 160 kbps oder mehr) und den Stream durch einen Transcoder auf einem Wndows Server zu jagen, der daraus einen AAC+ Stream erzeugt. Dann müssten nicht alle Moderatoren neue Encoder einsetzen.
     
  9. derPENGUIN

    derPENGUIN Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Von der SA-website:
    Aha, also abwarten. Wenn die Lizenzierung bei SimpleCast V3 unveraendert bleibt, gehts, denn der aktuelle funktioniert auch in der Demo (wenigstens fuer jeweils 4h, was aber fuer eine Sendung reicht).

    Die Idee mit einem Transcoder ist natuerlich die eleganteste. Allerdings ist fuer mich als Pinguin der Begriff "Windows Server" ein Widerspruch in sich :p, und auf unserem Streamserver haben wir kein root, sind nur Hostingkunden. Ich behalte die Entwicklung aber auf jeden Fall im Auge.

    Danke so weit euch allen.
    LG, peng
     
  10. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    Ach na gugg ma einer an. Wusste ich garnicht dass man in Winamp nicht die volle Dröhnung mp3pro bekommt. Nunja is mir auch wurscht gewesen bis dato, da ich mp3pro keine große Bedeutung schenke. AAC+ wird wohl erstmal die Zukunft für Low-Bandwith Angelegenheiten werden. Ich stehe aber eher auf unkomprimierte Mucke :)
     
  11. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Eure Erfahrungen mit mp3pro

    MP3pro ist immer noch ein Format, das nur mit Windows verwendbar ist (irgendwelches Flickwerk mal ausgenommen).
    Und, so wie schon bei vielen Threads hier im Forum geschrieben wurde, maximal ein zusätzlicher Stream aber sicher keine alleinige Lösung.
    MP3pro ist ein Rohrkrepierer der mittlerweile technisch veraltet ist und deshalb nicht mehr weioter entwickelt wird, bzw. auf andere Plattformen portiert.
    Somit stellt sich für ein Webradio nicht die Frage, ob es Sinn macht, sondern wann die Umstellung auf einen richtig nutzbaren Codec erfolgt.

    Und falls ein Player kein MP3pro unterstützt, ist das eh das übliche Blecheimerproblem. Somit wird auch der Windowsnutzer in der Auswahl seine Players drastisch eingeschränkt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen