1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Faderstart über Druckerport

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Rush4, 18. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rush4

    Rush4 Benutzer

    Hey ho,

    ich habe durch sehr viel Glück die Möglichkeit für einige Jahre ein Studer 916 in meinem Studio verwenden zu dürfen. Nun habe ich eine Frage zu dem Faderstart, der über zwei 25pol-Buchsen ausgegeben wird: Hat jemand Erfahrungen, ob man diese mit einem entsprechenden Kabel direkt an den Druckeranschluss des PCs anschließen und dann die Signale mit mAirList verarbeiten kann?

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe,
    liebe Grüße,
    Rush4
     
  2. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Faderstart über Druckerport

    Hallo,

    das geht leider nicht. Auch wenn die Stecker die gleichen sind. mAirList lässt
    sich auch garnicht über den Druckerport (paralelle Schnittstelle) steuern.

    Du brauchst den Schaltplan des Mischpults oder die Beschaltung der Buchse.
    Am einfachsten lässt sich mAirList mit einem handelsüblichen Gamepad steuern.

    Wie das funktioniert erfährst du HIER

    PS: Da wo der Klinkenstecker ist, kommt dein 25poliger hin.



    Gruß
    Tim
     
  3. Rush4

    Rush4 Benutzer

    AW: Faderstart über Druckerport

    Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort :)

    Verstehe ich das richtig, dass "normally closed" ein Signal bei geschlossenem Fader, "Center" ein Signal bei mittiger Faderposition und "normally open" bei komplett geöffnetem Fader (0db) sendet?
    Fernsteuerungsmöglichkeiten für PFL scheint es nicht zu geben (oder habe ich da was übersehen?). Habt ihr da irgendwelche eleganteren Ideen als alle PFL-Möglichkeiten aus Mairlist auf einen Channel im Mischpult zu leiten und den dann immer auf PFL zu lassen + PFL in mAirList per Hotkeys zu steuern?
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Faderstart über Druckerport

    Es gibt die Möglichkeit, den Monitor am Pult zwischen Summe und mAirList-PFL umzuschalten. Dafür benötigt man aber eine externe Schaltung, die es nicht fertig zu kaufen gibt, sondern die man sich selbst bauen bzw. bauen lassen muß.

    Eine andere Mögligkeit besteht darin, das mAirList-PFL auf einem eigenen Kanal auszugeben, an dessen "Ende" konstant ein oder zwei Lautsprecher angeschlossen sind, so daß am Pult-Monitor immer die Summe ausgegeben wird und aus den kleinen Lautsprechern das mAirList-PFL.
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Faderstart über Druckerport

    Entweder auf der Leiterplatine rumkratzen und die gewünschen Sachen von draussen reingeben oder abholen oder wie gelb sagte
    PFL vom Pult mit PFL vom Sendesystem umschaltbar machen (externe Relaiskiste)
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Faderstart über Druckerport

    Ohne die Unterlagen zum 916er hier zu haben, gehe ich davon aus, daß die drei Pins von einem (mechanischen?) Umschalter herrühren: "Center" ist der gemeinsame Anschluß, also der Anschluß der "Wippe" im Schalter. "NO" ist bezüglich "Center" offen und "NC" ist geschlossen im... Normalfall. Welcher das ist, weiß ich nicht. Sieht also so aus:

    Code:
    NC            O--------
                 /
                /
    Center ----O
    
    
    NO            O--------

    Du kannst demnach entscheiden, ob Du einen Dauerkontakt (!) bei völlig zugezogenem Fader wünschst oder einen Dauerkontakt bei jeder wie auch immer gearteten Faderstellung mit Ausnahme der ganz unten. Wenn Du Impulse benötigst, mußt Du basteln und Dir diese aus den Dauersignalen extern generieren.

    Bevor Du da experimentierst, rate ich dringend zur Konsultation des Handbuches. Nicht, daß außer (fast unzerstörbaren) Mikroschaltern evtl. doch was elektronisches drin ist und da nicht einfach eine niedrige Gleichspannung geschaltet werden darf.

    Falls Du Dir ne externe PFL-Umschaltung auf die Abhöre (oder auf separate Cue-Lautsprecher) bastelst, vergiß nicht, die mit der Rotlichtlogik des Pultes zu koppeln. Sonst hast Du ganz schnell mal versehentlich die PFL ins offene Mikrofon plärren. ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen