1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fernempfang in der Steiermark

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Seesender, 21. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Seesender

    Seesender Benutzer

    Hallo !
    Damit dieses Forum auch mal wieder etwas belebt wird, hier mal die Anfrage eines Kölners.... (ha ha...) :
    Bin Anfang Januar im Skiurlaub in Schladming-Rohrmoos. Lohnt es sich, ne 5 -Element-UKW-Antenne mitzunehmen? Wollte eigentlich auch mal mit meinem Satellit 700 auf den Dachstein.Hat jemand von Euch erfahrungen mit Empfängen in solchen Höhen? Kommt da überhaupt noch irgendwas vernünftig an ?
     
  2. Keule

    Keule Benutzer

    @ Seesender

    Kann das sein das du ein CB-Funker bist ? [​IMG]

    Du schreibst immer nur was von Frequenzen ! (finde ich gut)

    Man hört sich auf 27.135 MHz (Kanal 15) [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Also ich kann Dir nur sagen, was ich so alles mit meinem Grundig Satellit und Ferritantenne reinbekommen habe, als ich im Skiurlaub im nahegelegenen Obertauern/Salzburger Land (bei Radstadt) war. Aus Bayern gingen alle 100 kW-Freqs von Wendelstein und Brotjacklriegel , also auch Antenne Bayern auf 103,5 MHz und der DLF auf 100,1. Mehr war aber aus Deutschland nicht drin, außerdem war der Empfang gerade noch mit o=1 möglich. Interessant war der Fernempfang aus Kärnten - hier gingen fast alle Privatsender und sogar einige Italiener. Schladming dürfte aber nach Süden abgeschattet sein.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen