1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Der Radiotor, 09. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Seit Wochen gibt es einen Riesenhype um die US-Formation "Foster the People". Nachdem das Album "Torches" ja schon in den USA, Kanada und, und Nummer 1 war, geht es jetzt endlich auch hier los, die laufen ja echt auf Hot Rotation, und, wie ich finde, diesmal ist der Hype absolut berechtigt. Für mich sind die eines der Acts des Jahres, obwohl es sie ja schon lange gibt und sie in ihrer Heimat Kalifornien schon längst eine große Nummer sind.
     
  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Und in Deutschland hat Matuschke sie als erster gespielt.
     
  3. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Beileibe nicht alles was sich gut verkauft stößt auch auf Akzeptanz im Radio; "Foster the People" sind im alternativen Rockbereich erfolgreich und werden, was nicht sonderlich verwundert, auch im Hot-AC-Format rauf- und runtergespielt, doch diese Woche schossen sie plötzlich in die Top 10 der Pop-CHRs (man darf "Pumped Up Kicks" durchaus als "mainstreamtauglich" einstufen, schließlich ist die Nummer genreuntypisch und geht ziemlich in die Hüften). Im Adult-Contemporary-Bereich werden sie allerdings noch weitgehend ignoriert und für andere Formate kommen sie erst gar nicht in Frage. Rockmusik ist mit gut 30% Marktanteil an den Plattenverkäufen das absatzträchtigste Genre der USA, im Radio funktioniert sie aber nicht so recht, auf Rocksparten mit Gegenwartsbezug entfallen zusammengerechnet gerade mal 6%, dazu kommen noch ein paar Crossover-Titel im auch nicht gerade allzu hörerstarken Hot-AC-Format. Eine Katy Perry bringt es im Radio auf ein Vielfaches (mindestens 15% Marktanteil), trotzdem liegt Popmusik mit weniger als 10% Marktanteil bei den Plattenverkäufen weit hinter Rock.

    Obwohl die mitunter recht unterschiedlichen Rockformate nur geringe Reichweiten erzielen, gelten sie als überaus umsatzträchtige Promotionsplattformen und Werbeträger.
     
  4. bavaria 3

    bavaria 3 Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Neben dem Hype um "Foster the People" ist auch der Hype um "Gypsy & the Cat" vollends berechtigt. Man merkt, dass die beiden Bands alle Generationen ansprechen, denn auch mein Vater (60 Jahre ALT) fährt voll auf diese beiden Bands ab. Ich übrigens auch (19 Jahre JUNG). Und man sieht auch mal wieder, dass Matthias Matuschik (Matuschke, Bayern 3) ein feines Näschen hat, was gute Musik angeht, denn er war es, der diese beiden Bands zu seinen Lieblingen gemacht hat und als einer der ersten gespielt hat.
     
  5. stefrin

    stefrin Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    "Jona Vark" war nicht Liebling bei Matuschke, und als erstes lief das bei Dagmar Golle in der Newcomershow, unmittelbar darauf war es gleich Frühaufdreher-Hittipp. Mich überzeugt es überhaupt nicht, weil es wie ein müder Aufguss von "Walking On A Dream" von Empire Of The Sun klingt. Der Aufbau der beiden Lieder ist identisch, und selbst in der Melodie sind sie sich mehr als ähnlich.
     
  6. Coffey77

    Coffey77 Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Ich weiss, ich hab's schon erwähnt, aber:

    bei FM4 lief das schon im September 2010:D. Bei Aloe Blacc und den schon erwähnten Empire of the Sun war das übrigens ähnlich:)
     
  7. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    @stefrin: Du würdest Dich wundern, wie viele Popsongs ähnlich in Sachen Melodie und Aufbau sind!!
     
  8. stefrin

    stefrin Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Mir fällt es in der Tat oft auf, aber hier ging es halt um "Jona Vark". Bei denen kommt als noch schalerer Beigeschmack dazu, dass sie anscheinend auf den australisch-neuseeländischen Elektrozug aufspringen. (Elektro, Dance und Synthpop finde ich klasse, sie sollten immer einen festen Platz im Radio haben, aber wenn es so uninspiriert ist ...)
    Dieses "Make Love Work" von Auletta hört sich ziemlich wie "Rolling In The Deep" von Adele an, und mir fielen noch etliche mehr versteckte Coverversionen ein; aber um die geht es hier nicht.
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Inzwischen kann man von einer echten neuen Welle reden. Man könnte es "New New Romantic" nennen. Die Wurzeln sind ganz klar beim psychedelischen Sound der späten 60er (Byrds etc.) und dem Dream Pop der 80er (Romantics, Adventures, Talk Talk) zu finden. Bands und Formationen wie MGMT, Empire of the Sun, Foster the People, Hurts, Gypsy and the Cat und ganz neu Cashier No.9 ("Lost at Sea" aktueller Riesen-Renner in GB) stürmen plötzlich die Charts, und der Sound kann bis auf einige Unterschiede doch auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden.
     
  10. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Ist halt gerade in Mode, das wird auch wieder vorgbeigehen, wobei ich sagen muss, dass mir "Jona Vark" auch klasse gefällt. Der Song hat was, allerdings befürchte ich, dass der Song mindestens bis Weihnachtne in der HR bleiben wird und spätestens in 3-4 Wochen ist der verbrannt.
     
  11. bavaria 3

    bavaria 3 Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Zur Zeit gibt es - wie ich meine - sehr viel GUTE aktuelle Musik.
     
  12. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Der jugendliche Mainstream (< 25) wird ja auch überall bestens bedient, der breite Massengeschmack weniger.
     
  13. Coffey77

    Coffey77 Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Leider richtig, sehr viel gute Musik gibt's immer - leider findet sehr wenig davon den Weg in die Radiostationen. Viele der Country-Acts, die du in den Neuerscheinungen würdigst, würden sich m.E. auch bestens eignen, um Radio-Airplay zu bekommen
     
  14. hm

    hm Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Kann/sollte man "Pumped Up Kicks" eigentlich bedenkenlos und unkommentiert spielen?
     
  15. hm

    hm Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Ihr hört euch die Songs aber schon an, oder? Wieso spielen die gleichen Leute, die aus albern überzogenen Pietätsgründen Julis "Perfekte Welle" aus dem Programm gekickt haben jetzt einen Song über Amokläufe?
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Pumped Up Kicks, ein klasse Song, aber der ist doch schon seit ca. 3 Monaten durch. War im Frühling und Frühsommer aktuell.
     
  17. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Weil sie kein Englisch verstehen? Oder wegen Payola?
     
  18. hm

    hm Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Ich hör ihn ständig. Vor allem im TV. Gefühlt jeder zweite Programmtrailer, VIVA verwendet ihn als Werbetrenner, Hintergrundmusik für die Unterhaltungssendund in der ARD "Frag doch mal die Maus".

    Sinngemäß: "Ihr Kinder rennt besser weg von meiner Knarre, schneller als die Kugel." Kann man doch prima zu tanzen, oder?
     
  19. Plattenschrank

    Plattenschrank Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    :confused::
    Der Titel ist in der 45. KW 2011 erstmalig in die deutschen Verkaufscharts eingestiegen (Platz 49), in den Airplay-Charts war er bislang überhaupt noch nicht zu finden.

    Offenbar konsumiere ich auch andere Sender als hm. Im Fernsehen habe ich das Stück noch nie gehört, im Radio erst ein einziges mal und danach nie wieder, irgendwann im Sommer, und das ausgerechnet auch noch bei Radio NRW!
     
  20. AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Der Song ist klasse! Offensichtlich stehe ich mit dieser Meinung nicht ganz alleine da. Seit dem 22. August hält sich Pumped up kicks in den Top 10 der US-Charts, letzten Sonntag kletterte es auf Platz 1 der Ö3-Hörercharts. Auch in Deutschland geht es aufwärts, in Bayern sind schon die Top 20 erreicht.

    Bayern 3 war wohl der erste deutsche Sender, der Foster the People gespielt hat. So war es auch damals bei Tres delinquentes von den Delinquent Habits. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Pumped up kicks in den Top 10 der Airplay Charts befindet. Das gilt natürlich auch für die Single Charts. Ich drücke die Daumen.
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    Ich habe diesen Titel im Frühling/Sommer gefühlt 2000 mal gehört, bei den verschiedensten Programmen. Natürlich waren die deutschen Anbieter (die ich eher selten nutze) da wieder weit hinterher, aber keine Sorge, auch SWR3 und Co. haben den Song gespielt. Für mich ist das Stück momentan durch und kann irgendwann Anfang 2012 wieder als Recurrent eingesetzt werden. Ich empfehle derweil schon als Nachfolger von der Truppe den Titel: "Call it what you want".
     
  22. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    AW: Foster the People: Der Hype ist so was von berechtigt

    ... und nur weil der Song mit fast einjähriger Verspätung in die deutschen Charts eingestiegen ist, wird er nicht wieder auf die Hot-List gesetzt. Er hat bis Juli seine Dienste in der Hot-Rotation getan.
     
  23. kornrade

    kornrade Benutzer

    Man sollte ihn in der Hinsicht aber nicht überschätzen: Wie ja schon von Coffey77 gesagt, lief das auf FM4 schon fast ein Jahr vorher und war in den 2010er Jahrescharts Platz 14, da hörte man bei B3 noch nicht einmal einen Hauch davon.

    http://charts.orf.at/fm4/red/2010/23-07

    http://fm4.orf.at/stories/1672104/

    Darum find ich es immer ziemlich affig, wenn er jetzt so tut, als hätte er die Band entdeckt, und solche Sätze loslässt wie (sinngemäß): "Manchmal kommt es mir so vor, als hätte man den Song extra für mich erfunden, dass ich ihn spiele und die Privatsender damit ärgere."
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen