1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Lokator F727 der R722/1 (DDR-RFZ)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von jas50, 30. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jas50

    jas50 Benutzer

    Guten Tag,

    nach langem Suchen konnte ich aus verschiedenen Quellen eine fast komplette Dokumentation fuer
    die RFZ-Bandmaschine R722/1 erstellen. Die Maschine wurde von mir komplett ueberholt und
    funktioniert so, wie es sein soll.
    Als letztes habe ich den Rechnerbaustein (in der R722/1) durchgesehen, die Daten der beiden EPROM's
    sichern und neue EPROM's brennen lassen, da nach nun ueber 20 Jahren mit einem Datenverlust zu
    rechnen ist. Auch das hat Alles soweit geklappt. Nur leider war es mir bis jetzt nicht moeglich, Unterlagen
    zum Rechnerbaustein und dem externen Lokatorbaustein F727 zu bekommen (den F727 habe ich nicht).
    Hat eventuell jemand noch Unterlagen fuer den Rechnerbaustein und den F727, oder kann sich an die Bedienung des F727 erinnern?
    Waere ueber jeden Tip sehr dankbar !!!
    Natuerlich kann ich auch meine Unterlagen zur Verfuegung stellen.

    Mit bestem Dank im voraus
    Hans
     
  2. FZ 44

    FZ 44 Benutzer

    Hallo Hans,

    habe auch nur die Dokumantation (grünes RFZ-Heft) von der R722/1 da - aber da wird doch wohl nichts genaues zum "Rechnerbaustein" und dem F727 drinnen stehen. Den F 727 habe ich zumindest namentlich nicht gefunden. Von allen möglichen Steuerplatinen sind Zeichnungen drin.

    Gruß aus Berlin
    Marek
     
  3. jas50

    jas50 Benutzer

    Hallo Marek,

    erst einmal besten Dank fuer Deine Antwort. Unabhaengig vom Rechnerbaustein und dem F727, befinden sich in Deiner originalen Dokumentation auch die Plaene fuer die gesamtverschaltung der R722/1?
    Habe diese, aber leider in so einer schlechten Qualitaet; dass man teilweise nichts entziffern kann.

    Hans
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen