1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von RocknRoyal, 24. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RocknRoyal

    RocknRoyal Benutzer

    Hi,

    also ich blicke da noch nicht so ganz durch, was die Tarife etc betrifft.

    Bin ich damit auf dem Holzweg:

    Lizenz der GEMA:

    385,20 EUR für 12 Monate insofern man die Kriterien nicht überschreitet.

    Lizenz der GVL:

    1.500€ da wir evtl. einen kommerziellen Gedanken ansetzen und Werbung etc einbinden werden. Bei 1.500€ Lizenz ist es nebensächlich ob ich dann 100% oder 80% Musikanteil habe, bis auf die mögliche Kostenreduzierung zwecks der 80% - aber "über" 1.500€ komme ich nicht, richtig? Der Preis gilt pro Jahr.

    Muss man seine CDs, Lieder etc irgendwie anmelden? Sprich jeden Song den man spielen will? Ich habe mal gehört man muss den IDN CODE o.ä angeben, ist dem so? Ich habe momentan ca. 500 CDs - was ein enormer Aufwand wäre und es bleibt ja letztlich nicht aus, das ständig neue CDs hinzugefügt werden.

    Sprich unterm Strich:

    Ich habe Auslagen von: 1885,20€ und kann dann ein Jahr senden, thats right?

    Gruss
    Alexander
     
  2. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Öhm, net ganz, da fehlt dann noch Webspace, Lizenzen der Streamprogramme etc. aber ich denke mal die berücksichtigst Du!

    Was die Mucke angeht, es ist geplant, das die Sender Listen der Songs und Listen der gespielten Songs geliefert werden müssen, was eigentlich nicht so aufwendig ist, wie Du es Dir vorstellst ... sage mal so, wenn man sich von vornherein schon Gedanken macht, kann man das Ganze gut automatisieren!

    Gruß
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Also das mit den Songlisten würd ich erstmal abhaken. Dazu bräuchten die erstmal entsprechend Leute und/oder eine passende Software.
    Wenn die dann exisitert, ist es kein Problem, per Titel und Interprest das Label zuordnen zu lassen.
    Ich persönlich würde mir die Arbeit nicht machen, das IMO noch nichtmal sicher ist, das es wirklich nötig sein wird.

    @RocknRoyal
    evtl. musst du noch Abgaben für das erstellen von Kopien zahlen, falls die Musik allen Mods zur Verfügung gestellt wird, oder die Musik auf den Server geladen wird, um von dort zu streamen.
     
  4. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Pegasus, nicht bei der kommerziellen Lizenz, das greift nur bei der Hobbylizenz!

    Gruß
     
  5. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Siehste, wieder was gelernt heute :D
    Wusste ich bisher noch nicht.
     
  6. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Öhm, das ich das noch erleben darf, das ich Dir was aufzeigen durfte, was Du nicht wußtest! :D

    Oki, zurück zum Thema, ich denke das dürften die Kosten zum Thema GVL und GEMA gewesen sein!

    Gruß
     
  7. RocknRoyal

    RocknRoyal Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Nein,

    ich hatte die einmalige "Verwaltungskostenpauschale" i.H.v 750€ bei der GVL vergessen, oder ist das nichtmehr aktuell ?

    Die Kosten für Streamlizenzen, Webspace etc hatte ich im Vorfeld für mich selbst eingeplant, richtig :)

    Gruss
    Alexander
     
  8. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Öm, die Pauschale ... erkläre mal bitte, das ist mir zum jetzigem Zeitpunkt neu!

    Gruß
     
  9. RocknRoyal

    RocknRoyal Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Hi Hi,

    nunja....erklären kann man etwas nur wenn man es letztlich auch weiss *g*....das mal hier als Auszug der GVL:

    ====
    ...
    Nach Vorgabe der EU-Kommission muss auch eine separate Verwaltungskostenpauschale berechnet werden, sofern auch die ausländischen Abrufrechte mit erworben werden. Die Pauschale beträgt für kommerzielle Webcaster einmalig € 750,-- bei Vertragsschluss. Hinzu kommen Kostenpauschalen für multiterritoriale Verteilungen, die Sie dem beigefügten Tarif entnehmen können. Bei nicht-kommerziellen Webcastern reduzieren sie sich um 50 %. Die Verwaltungskosten sind allerdings begrenzt auf 15 % der tariflichen Vergütung.
    =====

    Ich meine die Schweiz, Österreich etc sind ja nunmal z.B Ausland und dennoch kann man diese evtl. schnell als Hörer gewinnen, da steckt man ja selbst nicht wirklich drinnen....und wenn ich das richtig deuten kann, dann ist man dann zu dieser Kostenpauschale verpflichtet, wenn Hörer aus dem Ausland das Angebot in Anspruch nehmen....richtig ?

    Gruss
    Alexander


    Hier nochmal alles zum nachlesen:
    http://www.gvl.de/gvl-neuer-webcastingtarif.htm
     
  10. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Ja, sofern der Anteil dieser Zugriffe >2% der gesamten Zugriffe ausmacht, wird die einmalige Pauschale + Vergütung für Auslandszugriffe fällig. Liegt der Anteil darunter, dann wird von seitens der GVL kulanterweise drauf verzichtet.


    Gruß,
    Croydon
     
  11. RocknRoyal

    RocknRoyal Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Gut,

    aber letztlich lässt sich darauf ja selbst nicht sonderlich viel Einfluss nehmen! Angenommen man hat einen entsprechend guten Spartensender am Start und dieser verbreitet sich mittels Mundpropaganda weiter - dann kann eben schnell das von mir genannte eintreten - Zuhörer aus dem unmittelbaren Ausland: Schweiz, Österreich, Niederlande ...what ever....
    Daher möchte "ich" da zumindest keinerlei Risiken eingehen und werde wohl auch diese Summe aufwenden müssen, denn wir leben nunmal nicht nur im Land der Dichter und Denker sondern auch im Land der Abmahnwellen.


    Gruss
    Alexander, dennoch vielen Dank für die Erläuterung bzgl. der 2% Marke, das wusste ich nicht.
     
  12. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Du kannst natürlich in gewissem Rahmen darauf Einfluß nehmen, z.B. durch eine IP-Sperre....

    Gruß,
    Croydon
     
  13. RocknRoyal

    RocknRoyal Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren


    Sicherlich,

    das ist richtig, aber ich weiss nicht ob ich das letztlich will - sprich jemandem das Angebot mehr oder weniger verbieten. Ich denke es handelt sich ja bei dem grossen Batzen um eine einmalige Gebühr und dann eben noch die Vergütung.......
    Ich denke wir werden das wohl auch aufbringen müssen....ich habe einige wenige Freunde in der Schweiz und ich mag dort ja auch wieder zum Snowboarden auftauchen können, ohne mir was anhören zu müssen *g*


    Gruss
    Alex
     
  14. Uwe01

    Uwe01 Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Hallo,


    ich habe zu der GVL Lizenz mal eine bescheidene Frage:


    Wenn ein Betreiber die Lizenz bei der GVL nicht bezahlt hat,der Betreiber des Radios nicht erreichbar ist,kann die GVL an die Moderatoren des Radios heran treten und die kosten einfordern?

    Diese Frage stell ich mir,weil wir Moderatoren festgestellt haben ( ich nenne das Radio nicht beim Namen)das es für das ehemalige Radio keine GEMA Lizenz gab und wir mal bei der GVL nachfragten und man bekam zur Antwort,das dieses Radio unbekannt ist.

    Ja,jetzt kann der ein oder andere durchaus sagen,wie blöd sind diese Moderatoren,aber ich meine (nicht nur ich,auch meine Kollegen),das wir in dieser beziehung auch eine Verantwortung haben.

    Es könnte ja der Grundsatz auch heißen: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.


    Unser Betreiber behauptet zwar,das GEMA bezahlt sei,aber man wurde nicht aufgelistet bei der GEMA.
    Auch war er der Meinung das die GVL lizenz vorliegt und der Verantwortliche bei der GVL am Telefon uns belogen hat.

    Denoch haben wir Moderatoren den Sender abgeschaltet,auf Anraten des allgemein bekannten verantwortlichen bei der GVL.

    Der Betreiber war auf grund dessen sehr (mal vorsichtig ausgedrückt) "ungehalten",deswegen hat er auch die Seite OFFline gesetzt.


    Mir geht es nur um die Frage:
    Können Moderatoren strafrechtlich verfolgt werden,wenn der Betreiber nicht greifbar ist und Moderatoren ohne GVL Lizenz weiter senden?
     
  15. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren

    Für die Lizenzen ist der Betreiber zuständig. Der Arbeitnehmer ist ja auch nicht für die Schulden des Arbeitgebers haftbar ;)
    Allerdings würde ich ab Kenntniss des Problems dort nicht mehr senden, da es möglich ist, das du dich strafbar machst, wenn du wissentlöichst bei einem illegalen Sender sendest.

    Wenn du nicht sicher bist, ob bezahlt wurde, kannst du auch selbst bei GEMA/GVL nachfragen. Ob sie das sagen dürfen, weiss ich nicht (Datenschutz und so), aber wenns schonmal nicht gemeldet ist bei denen (das dürfen sie sagen), weisst du, was du zu tun hast.
     
  16. Uwe01

    Uwe01 Benutzer

    AW: Fragen zu GVL- und GEMA-Gebühren



    Da wir bei der GVL angerufen haben und unser Radio bei Ihnen nicht bekannt war oder ist,haben wir den Sendebetrieb sofort eingestellt.


    Danke für die schnelle Antwort
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen