1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[GEMA:] "EU bricht Gema-Monopol"

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Studio Rebstock, 17. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Bevor jetzt alle in lauten Jubel ausbrechen, empfehle ich die Lektüre dieses Artikels (sowie weitere, die im Netz zu finden sind).
    Denn im Gegensatz zu den anderen (mehr oder minder langen) Artikeln wird hier auf einen vielleicht nicht ganz so schönen Nebeneffekt hingewiesen:

    Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt und welche Folgen das haben wird.

    Gruß, Uli
     
  2. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: [GEMA:] "EU bricht Gema-Monopol"

    Ist schon seit 2005 abzusehen gewesen, so lange läuft die ganze Geschichte schon vor der EU-Kommission. Daß sich die Verwertungsgesellschaften nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, dürfte dabei klar sein. Daß sie diese Entwicklung schon lange im Voraus gesehen haben und mit entsprechenden Absprachen kartellartig den Preis nach oben treiben, war in der Hinsicht auch abzusehen. Also alles in allem nichts großartig "Neues"

    Im übrigen ist der Titel ein wenig irreführend, denn das Monopol wird zunächst einmal nur für die Lizenzgeber, also Urheber bzw. Künstler gebrochen. Das kleine Webradio muß sich immer noch bei der deutschen GEMA anmelden. Und genau das ist der Haken an der Geschichte - hier kann die GEMA nämlich nach wie vor ihre Preise diktieren. Und da nun durch den Wettbewerb die Verwaltungskosten steigen, werden diese selbstverständlich auf die Lizenzkosten umgelegt....

    Gruß,
    Croydon
     
  3. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: [GEMA:] "EU bricht Gema-Monopol"

    Habe nie verstanden wieso es Grund zur Klage geben sollte in Bezug auf die GEMA aus Sich der kleinen Internetradios, günstiger geht's dóch kaum mehr...
    Sehe keinerlei Gründe gegen die GEMA zu wettern oder zu einem anderen "Anbieter" zu wechseln, falls dies irgendwann möglich sein sollte :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen