1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gibt es noch mal Indikative anstelle von Showopenern?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Plauderheini, 01. August 2016.

  1. Plauderheini

    Plauderheini Benutzer

    Heute habe ich mir im Internet alte Indikative einzelner Sendungen angehört, also Erkennungsmelodien einzelner Sendungen von WDR 2 (Morgen- und Mittagsmagazin, Daheim und unterwegs). Das hatte schon was. Nun gibt es ja in der Mode nichts, was nicht wiederkommt.

    Wie schätzt Ihr das ein? Haben Indikative noch eine Chance?

    (Schließlich bin ich auch über die Erkennungsmelodie von "RTL 12 Uhr mittags" gestolpert, seinerzeit eigens für RTL komponiert. Ich hab es mal unter "Musik" verlinkt. http://www.radioforen.de/index.php?threads/indikativ-von-rtl-12-uhr-mittags.40932/)
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. August 2016
  2. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Ja, so im Schnitt einmal im Jahr in der wöchentlichen WDR 4 Instrumentalmusik-Sendung "Spielplatz", jeweils Montags von 21-22 Uhr, gibt es ein Special mit Radio-Indikativen aus früheren Zeiten.
     
    westsound und Plauderheini gefällt das.
  3. westsound

    westsound Benutzer

    Indikative kennzeichneten einst Sendungen von hohem Wiedererkennungswert, nicht nur bei Radio Luxemburg, sondern eben auch bei den deutschen ÖRs. Eben diese Sendungen fallen jedoch heute vielfach dem Rotstift zum Opfer. Und wo keine Sendungen, da keine Indikative. Es sein denn, man käme irgendwann darauf, "den Morgen", "den Mittag" oder "den Abend" per Indikativ anzukündigen...
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Götz Alsmann verwendet doch in seiner Sendung bei WDR4 nach wie vor ein Indikativ. Es sei denn, das habe sich in jüngster Zeit geändert.
     
  5. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Das wird wiederkommen - sobald es der erste Berater entdeckt hat.
     
    Maschi und Plauderheini gefällt das.
  6. Plauderheini

    Plauderheini Benutzer

    Sind dazu auch schon mal die Hörer gefragt worden (was hätten Sie lieber, das Einheitsshowopener-Jingle oder Erkennungsmelodien?)

    @Radiocat
    Mir fällt gerade auch noch eine Sendung ein, die sogar ein Uralt-Indikativ benutzt: "Berichte von heute", u.a. auf WDR 2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2016
    Radiocat gefällt das.
  7. hassa0

    hassa0 Benutzer

    So einige wenige gibt es noch im hr4 Programm (habe auch mal die Outros einfach beigefügt).

    hr 4- Gude, Servus und Hallo
    Opener : Neue Böhmische Blasmusik - Der Klarinettenmuckel
    Outro : Stimmung in Berchtesgaden - Slavko Avsenik und seine Original Oberkrainer

    hr 4 - Donnerstag: Oldies und Evergreens
    Outro : Floyd Cramer - On the rebound

    hr4 - Sonntag : Schlagerlotto
    Intro (bin mir nicht sicher ob in jeder Stunde ) : Earth, Wind & Fire - In the stone
    Outro am Ende jeder Stunde : Cuzco - Alcatraz

    Wenn ich mich nicht irre, war "Alcatraz" früher mal Unterlegmusik bei den "Schlagern der Woche" auf Bayern 3 .... schon lange her ....
    und "In the stone" beim ö3-Hitpanorama .... auch schon lange her .....

    Und ja, das Intro von "Berichte von heute", einer Gemeinschaftsproduktion von NDR und WDR gibt es schon seit meiner Kindheit.
    Wade in the water - Ramsey Louis von 1966
    Mehr dazu hier :
    http://www.swisscharts.com/song/Ramsey-Lewis/Wade-In-The-Water-414662
     
    Plauderheini, Redakteur und Maschi gefällt das.
  8. Maschi

    Maschi Benutzer

    Der "Beatclub" von Bremen Eins eröffnet immer noch die Stunden mit "A touch of velvet, a sting of brass" und die Schallplattenbar von WDR 4 beginnt nach dem Standardopener der Liebhaberstrecke mit einem eigenen, bestehend aus einer Ansage von Egon Hoegen und einer Kurzversion von "Komm mit" von Günter Hapke. Jede Sendung endet dann mit "Auf den Flügeln bunter Träume" vom Orchester Hubert Deuringer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2016
    westsound und Plauderheini gefällt das.
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Die Berichte von heute...Wade in the water von Ramsey Lewis...wie konnte ich es vergessen. :thumpsup:

    Immer noch DAS Indikativ schlechthin ist aber das hier:
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2016
    Plauderheini gefällt das.
  10. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    Das war eine der traurigsten Stunden meines Radio-Lebens, als der hr 1989 unter Programmdirektor Kliemann die Erkennungsmelodien abschaffte. Es kam mir damals vor wie eine Entlaubungsaktion über einem gesunden, blühenden Garten. Furchtbar. Diese tollen Dinger des Zeitfunks, die Auftaktmusiken zu den Klassik-Sendungen, die individuellen Opener der Pop-Moderatoren - alles wech... Auf einen Schlag, über Nacht... Und was kam? Austauschbares Geklingel...
     
    Redakteur, Fall Guy, hassa0 und 6 anderen gefällt das.
  11. hassa0

    hassa0 Benutzer

    Das Besodere an den Erkennungsmelodien ist ja auch, daß sie sich diese Melodien - jedenfalls bei mir - regelrecht ins Hirn eingebrannt haben und ich mich auch noch nach Jahrzehnten erinnern kann, um welche Sendung bzw. um welcher Moderator es sich beim Erklingen schon der ersten Töne handelte. Nur die Verbliebenen der "alten Schule" im Radio kennt das wohl noch und weiß den Stellenwert auch entsprechend wertzuschätzen. Dazu vielleicht noch einige "Ewiggestrige", so wie mich ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2016
    Plauderheini gefällt das.
  12. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    Nicht zu vergessen: der Vorspann des "Zeitzeichens" auf NDR Info. Mit dieser Collage begann die Sendung bereits in den Achtzigerjahren - damals aber noch mit einem nicht von rechts nach links wandernden Zeitzeichen und ohne hörbar regelnden Kompressor oder Limiter.

    Ich fand bislang nicht heraus, um was es sich dabei handelt. Nach den Worten einer WDR-Mitarbeiterin, mit der ich vor Jahren sprach, hören wir eine Collage, die von einem Toningenieur oder Tontechniker gebastelt worden sei. Naja, aber aus irgendeinem afrikanisch klingenden Stück muss die Sequenz ja stammen.

    http://media.ndr.de/progressive/2016/0801/AU-20160801-1228-4900.mp3

    Und dann gibt es noch den "Nachtclub" auf NDR Info, der seit vielen Monden mit "Phase dance" von der Pat Metheny Group beginnt - zuerst mit der Studio-, dann mit der Liveversion. Schade, dass es die Version mit der Ansage von Michael Naura (NDR 2) nicht auf CD gibt. :)

     
  13. black2white

    black2white Benutzer

    Diese Indikative liefen teilweise bis zu 2 Minuten. Undenkbar heute, aber auch irgendwie Schade. WABC benutzt eine gesponserte Signatur zur vollen Stunde. Live aus den NUVO Fat Loss Studios in New York. Mal sehen wie lange es noch dauert bis RTL Berlin aus dem Diät Studio von Du Darfst sendet.
     

Diese Seite empfehlen