1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MAXX, 09. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MAXX

    MAXX Benutzer

    Ende der 90er-Jahre haben die Radiosender alle 70er aus dem Programm genommen und es entstanden die wunderbaren Claims "Die Hits der 80er, ..." - jetzt sind mehr als 10 Jahre vergangen aber komischerweise fliegen die 80er nirgends raus (außer bei Sendern, die ein jüngeres Publikum haben - aber das sind ja auch keine AC-Sender *g*) - testen die 80er so viel besser als die 90er?

    Meine persönliche Meinung ist, dass die 90er Jahre die schlechtesten Hits hervorgebracht haben. 60er bis 80er ging's musikalisch ab, auch das, was im Radio laufen kann - aber in den 90ern...

    Radio Hamburg fällt mir als einziger Sender ein, der die "Mega-Hits der 90er, 2000er und das beste von heute" promotet - trotzdem noch 80er im Programm hat. Gibt's da einen Sender? Und wann wird das passieren?
     
  2. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Das passiert, sobald die Herren Intendanten und ihre Berater sich mit ordentlich Koks, Schampus und Nutten zum gemeinsamen saunieren zurückziehen und bei der Gelegenheit beschließen, dass es so sein solle.
     
  3. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Nun, ich könnte ja mal hinterfragen aus welchem Blickwinkel man behaupten kann, die 90er wären besser oder schlechter als Jahrzehnt XY, Musik kennt keine schlechten Dekaden sondern bloß schlechte Produzenten, aber dass scheint der gemeinhin als Formatfaschist betitelte Hörer nicht zu verstehen, Hauptsache es wird einem immer wieder derselbe Grütze aufgetischt!
     
  4. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Die Neunziger waren das Jahrzehnt, in dem sich der Mainstream verabschiedet hat. In den Achtzigern konnten sich alle noch auf irgendwas einigen, im Jahrzehnt darauf hat sich Musik in die Clubs und die Subkulturen verlagert. Der Mainstream wurde sozusagen zur Hauptschule unter den Stilen, klar, dass das Jahrzehnt überwiegend als völlig vermüllt wahrgenommen wird. Das war es aber garnicht, es war sogar ziemlich vielfältig.
     
  5. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    So ist es, denn das was überwiegend wahrgenommen wurde waren Eurodance und Boygroups!
     
  6. final_scream

    final_scream Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Ich würde die "80er", so wie wir sie aus dem deutschen Radio kennen, sofort und komplett aus den Rotationen verbannen - nicht weil es schlechte Musik wäre, sondern allein weil jeder einzelne der üblichen verdächtigen Titel komplett totgedudelt ist.

    Auch wenn ich von meiner musikalischen Sozialisation ein Kind der "90er" bin, möchte ich das, was in Radio-Deutschland als "Hits der 90er" läuft nicht häufiger hören müssen.
     
  7. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Jawoll, die 80er hatten musikalisch wirklich viel zu bieten, gab so tolle Musik, soviel wurde experimentiert und ganz neue Stilarten kreiert, und was machen die Deutschen Sender? Haben die Soundtracks von Dirty Dancing und Rocky Teil 12 auf der Platte und dudeln diese immer und immer wieder, nennen das Abwechslung und die meisten 80er!
     
  8. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Die 90er hatten musikalisch in der Tat weniger drauf, auch wenn es dort (Blickwinkel alternative, techno, house, dreamwave) durchaus einige Perlen gab. Nachzulesen im 90er-thread im Musikforum. Anhand der Klicks und Nennungen aber weit hinter den eighties...usw. Insoweit d'accord.

    Aber:
    Erstens wurden nie die Hörer so bezeichnet, sondern die consultants. Und nicht als Formatfaschisten, sondern als Formatfetischisten. Das bitte ich doch mal zur Kenntnis zu nehmen. Eine mutwillige Behauptung wird nicht dadurch besser oder richtig(er), indem man sie dauernd wiederholt.

    Sowas möchte ich hier nicht lesen, auch wenn es so hip geschrieben ist... :rolleyes: Die eighties werden dann aus dem Programm verschwinden, wenn bei jüngeren Wellen die Formel 2x15 Jahre (2 Generationen) erfüllt ist- und das Jahr 1980 ist exakt 30 Jahre her (Bastele gerade an 4 Sondersendungen über das neue Jahrzehnt damals, bzw. explizit dem Jahr 1980).
    Und das Sachen in den Clubs & Discotheken hochgespielt wurden, das gab es auch schon in den seventies.... siehe die vielen Studio54-tracks, Donna Summer, Barry White. Stimmt also nicht.

    Die 80er geben erheblich mehr her als die wenigen totgenudelten tracks auf dem heutigen Nebenbeimedium Radio, da hat final scream Recht. Missen möchte ich sie aber nicht....
     
  9. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Die Rockmusik hatte ihre beste und kreativste Zeit zwischen 1975 und 1988. Die Popmusik der 90er war, zumindest was die Top-Platzierungen in den Charts betrifft, gar nicht übel. Interpreten wie Ace of Base, Backstreet Boys oder Jimmy Cliff waren weicher und melodiöser aber rhytmisch trotzdem ansprechender als der depressive Hitparaden-Crap, der uns heute begegnet. Kein Wunder, dass immer mehr Leute das Musik-Radio für entbehrlich halten. Wer kann sich eigentlich noch für die Interpreten begeistern, die heute die Pop-Charts bevölkern?

    Rap, Hip-Hop und Techno, ja sogar der Eurodance waren in den 90ern Nebenschauplätze und tauchten in den Charts kaum auf.
     
  10. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Nun, auch heute finde ich gutgemachte Popmusik... Yeah Yeah Yeahs, Broken Bells, Shout Out Louds, Roisin Murphy, Röyksopp, The Doves....usw. sind heutzutage aber mehr was für alternative Wellen und -zumindest in DL- kaum in den Charts zu finden. Und Cilmi oder Nelly Furtado finde ich keineswegs depressiv, dafür aber vieles an "hip hop" von heute.
    Hinsichtlich der 90er staune ich über Jimmy Cliff.... der hatte seine große Zeit zwischen 1968 und 1974 gehabt, 83 dann nochmal mit "Reggae Night". In den 90ern vergriff er sich an "I can see clearly now" von Johnny Nash, das war es aber auch. Als beständige Hitlieferanten fehlen mir Roxette und Moby (bis heute) in der Auflistung... aber DEN Musiktrend oder DIE prägende Gruppe gab es in den 90er Jahren nicht. Das war und ist das grösste Manko dieses Jahrzehnts.
     
  11. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Dafür, dass du es nicht lesen möchtest, bestätigst du meine Polemik aber ziemlich, radiovictoria. Was ist denn 2x15 bitte für ne alberne Formel? Wer so denkt, nimmt doch seine Hörer nicht ernst.
    Man nehme nur mal eines der besten und prägendsten Alben der Achziger, Duran Durans Rio, hieran lässt sich das Dilemma besonders schön illustrieren. Denn einerseits wird wohl auch heute jeder einigermaßen Musikinteressierte unter 25 dieses Album besitzen und als Klassiker bezeichnen, andererseits dudeln die ACs Wild Boys und höchstens mal The Reflex, nennen das dann den Sound der Achziger und schmeissen es nach dieser 2x15 Formel in einigen Jahren raus. Das ist doch absurd!

    Übrigens finde ich als Kind der Achziger keineswegs, dass die 90er weniger drauf hatten. Wir haben sie vermutlich in bester früher-war-alles-besser-Manier nur so schlecht wahrgenommen, dem Jahrzehnt fehlten von Nirvana abgesehen weitgehend die ganz großen und milieuübergreifend Prägenden, es war zu unübersichtlich. Aber wenn ich mich mal einen Nachmittag ernsthaft damit beschäftige, finde ich unglaublich viele, sehr unterschiedliche Perlen.

    Mit den Beispielen im letzten Beitrag hast du übrigens ne sehr gute Auswahl getroffen, man wird fragen dürfen, warum die alle vom Radio ignoriert werden.
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Die 80er waren das letzte grosse Pop-Jahrzehnt. Gruppen wie Queen, Genesis, A-HA, Pet-Shop-Boys, Depeche Mode, U 2, REM, Dire Straits sowie grossartige Einzelkünstler wie Tina Turner, Madonna, Phil Collins, Michael Jackson, Peter Gabriel, Falco, um jetzt mal nur einige zu nennen, haben die Popmusik ungeheuer bereichert. Da konnten die 90er nicht mehr mithalten und die 2000er sowieso nicht. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.

    Sollten die 80er also wirklich irgendwann verschwinden, dann kann die Konsequenz nur lauten noch schlechteres und weichgespülteres Radio, als wir jetzt schon haben. Also kann man nur beten, dass dies nicht passiert.
     
  13. final_scream

    final_scream Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Da haben wir das ganze Elend des heutigen deutschen Mainstreamradios in einem einzigen Posting versammelt!
     
  14. dea

    dea Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Weil es nicht wenige Hörer gibt, die schlicht und einfach abschalten, sobald auch nur ein Titel läuft, der ihren Horizont oder Geschmack überschreitet.

    Das gewählte Beispiel Rio von Duran Duran ist da schon passend. Für das Gros der (werbewirksamen) Zielgruppen und ihrer Mitglieder sind Duran Duran = Wild Boys - Ende. Würde Rio plötzlich laufen, hieße es draußen an den Empfängern: "Oooaar, iss'n das für'n Mist?"
    Solche "Kapriolen" kann sich lediglich ein Programm leisten, das seine Hörer nur deshalb hat, WEIL es (wenigstens hin und wieder) den Blick über den Tellerrand der Top Ten der letzten 30 Jahre wirft.
     
  15. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Allerdings !!! Das ist aber eindeutig die Schuld des Radios, nicht der Künstler.
     
  16. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Die 90er haben mit den 70ern eines gemeinsam, und zwar, dass sie Musikstilrichtungen aufweisen, die vom deutschen Radio weitestgehend ignoriert werden.

    Der Glam Rock und Disco Sound der 70er findet bei den meisten Sendern ebenso wenig Berücksichtigung wie der Dance und Rock der 90er, von einzelnen Songs dieser Genres mal abgesehen.

    Songs aus den 80ern werden - so ist meine Vermutung, ich arbeite nicht beim Radio - auch deswegen noch in der Rotation gehalten, weil es aus Popmusiksicht in den 90ern nicht besonders viel gab. Die Menschen hatten sich Anfang des letzten Jahrzehnts an gewöhnlicher Popmusik satt gehört, daher gingen auch die Verkaufszahlen für entsprechende Titel zurück. Rock war schon lange wieder etabliert, Bands wie Guns 'n' Roses oder Nirvana hatten Anfang der 90er ihre größten Erfolge. Und die elektronische Musik hatte ihren kommerziellen Höhepunkt, allerdings war es schon zur damaligen Zeit üblich, entsprechende Titel bis auf wenige Ausnahmen im Radio zu boykottieren. Die Popmusik, welche mit den 80ern vergleichbar ist, war bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr in den Verkaufslisten zu finden.

    Und genau hier liegt die Crux der Sache: Die deutschen Sender möchten den Softpop, der auch ältere Hausfrauen nicht verschreckt, beibehalten. Mit Songs aus den 80ern lässt sich dies prima machen (entschuldigt meine Meinung, aber die 80er waren aus meiner Sicht eines der "bravsten" Jahrzehnte). Wenn man mehr Songs aus den 90ern spielen möchte, hat man nur zwei Möglichkeiten: Entweder man greift tiefer in die Popmusikkiste, wobei man Gefahr läuft, Songs abseits der Charts zu spielen, die kaum jemand kennt oder man öffnet sich anderen Richtungen gegenüber. Welcher Sender dies aus meiner Sicht gut hinbekommt, ist die Ostseewelle. Sie spielt aus den 90ern auch mal was anderes als Joshua Kadison oder R.E.M.
     
  17. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Und wie man sieht, können solche Sender inmitten des Einheitsgedudels ja erfolgreich sein. Die Frage zielte dahin, wieso z.B. in Hamburg gefühlt 27 Sender den gleichen Schrott spielen, aber niemand sich an jene richtet, die sich für Musik interessieren. Es ist doch so, dass ich inzwischen niemanden mehr kenne, der sich das hier noch antut, folglich kämpfen diese 27 Sender um eine schrumpfende Zielgruppe und keiner merkt, welches Potential man da abschöpfen könnte. Ein Qualitätsradio müsste schon fast zwangsläufig auf Anhieb an der Marktführerschaft kratzen.
     
  18. DJAxel

    DJAxel Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Das ganze Elend liegt doch, knapp gesagt, daran, dass man vor die Archive ein dickes Vorhängeschloss gehängt hat und immer und immer und immer und immer die gleichen Titel spielt, sei es nun "Amadeus" von Falco aus den 80ern oder "Stark" von Ich & Ich aus 2008, das gerade bei NDR 2 sein Revival erlebt. Gestern habe ca. 15 min NDR 2 gehört (1x morgens, 1 x abends) und ZWEIMAL diesen Titel gehört.
    IN den 80ern habe ich noch regelmäßig Cassetten aufgenommen, jeden Monat so zehn - zwanzig neue Titel, alles damals aus den Charts. Davon läuft heute doch nur noch 1 % im Dudelfunk.
     
  19. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Also ich kenne keinen AC-Sender der bisher auf die 80er verzichtet. Eher ist es so dass die 90er bis auf einige wenige absolut gut getestete Songs (Beispiel: Oasis - Wonderwall) ausgeblendet werden, und der Claim "Super-Hits der 80er und das Beste von heute" macht bei mehreren Sendern die Runde. Eben weil die 90er viele Subkulturen (Techno etc.) ansprachen und die Musik stark polarisierte, verzichten die Sender gerne aus Musik aus dieser Zeit.
     
  20. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Da hast Du das Problem nicht verstanden... Irgendwo muß ich bei jeder Musikprogrammierung eine Messlatte haben: Wann ist ein Titel noch ein recurrent, ab wann ist er ein Oldie... Allgemein war es bisher so, daß 15 Jahre als solcher Zeitraum galten, bis ein Titel spätestens von der einen Kategorie in die andere wanderte. Ausgehend davon haben wir rückrechnend das Jahr 1980 erreicht... und man müsste alles davor noch genauer unterteilen. (In mehrere Oldiesstufen mit mehreren Vorschlagsgeschwindigkeiten/Rotationen).
    Nur kann man das heutzutage sowieso vergessen, weil alle Sperren und Unterkategorien aufgehoben wurden und nur noch ein Matsch aus den immergleichen, wenigen Oldies/recurrents und currents läuft, in frei erfundenen und selbst definierten A-/B-/C-Rotationen...
    Ich wehre mich trotzdem gegen Deine hippe Aussage, die ich kritisiert habe. SO ist es nun mal nicht.
    Die eighties werden somit in ca. 10 Jahren als "fester Bestandteil" aus den "AC"-Formaten der neuen Bauart verschwinden, ob wir wollen oder nicht. Bis dahin können wir nur hoffen, daß es Wellen gibt, die sich in Richtung Vielfalt und/oder in Richtung "music of your life" öffnen bzw. darauf setzen.
    Zu den eighties zwei Anmerkungen: Die Spezialsendung über das Jahr 1980 ist zehn Stunden lang und enthält so circa 300 (!) hörenswerte Titel, die überwiegend auch in den charts waren. Eingesetzt werden davon (auf den kritisierten Wellen) maximal 1-5 Titel... :rolleyes: Wenn man das auf die anderen Jahre um- und hochrechnet (81,82,83,84...), weiss man plötzlich, wieviel Musik tagtäglich verloren geht oder in die Vergessenheit geraten ist (durch Nichteinsatz im Radio).
    Und zu Duran Duran: "Wild boys" ist für mein Empfinden eine ziemlich nervige krachende Nummer. Die Lieblingsband von Princess Diana hat schönere und auch "gefälligere" Titel gemacht. New moon on monday, das erwähnte Rio, Save a prayer, Hungry like the wolf..... Von der Truppe wird aber aus den 90ier Jahren "Ordinary world" totgenudelt...
    Um das alles zum positiven zu ändern, brauchen wir wirklich Sender, die jahrzehnteübergreifend auf "music of your life" setzen- zusammen mit den von mir erwähnten aktuellen Beispielen...
    Aber warten wir es ab.
     
  21. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Da sind wir uns doch einig. Ich glaub, ich hab das Problem schon verstanden, es geht mir doch darum, dass gutes Radio gute Musik spielt, egal aus welchem Jahrzehnt, und dabei auf solche Formeln verzichtet.
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Auf "Formeln" kannst Du nicht verzichten, wenn Du ein Musikarchiv aufbaust und/oder Musikprogramme steuerst. Da müssen schon allgemeingültige Massstäbe her. Das Problem ist: Heute wird alles missachtet, und ein Oldie (einer der wenigen, die im Programm übrig geblieben sind) läuft ebenso häufig (quasi "hot") wie ein current (eine aktuelle Scheibe). Was den ursprünglichen Sinn der Formate und Unterkategorien und Rotations/Vorschlagsgeschwindigkeiten vollkommen auf den Kopf stellt.
    Es gibt eigentlich nichts leichteres als ein Musikprogramm für einen Sender, der sich als Nebenbeimedium definiert, zu bauen. Einmal vorgegeben, kann es eine Halbtagskraft steuern und betreuen (aktuelle Eingriffe wie spezielle Titel zu bestimmten Ereignissen und Spezialsendungen, sofern sie stattfinden, ausgenommen)....

    Mit einigen wenigen Eingriffen (nach ursprünglichen Formatvorgaben) wäre schon viel Vielfalt (wieder) hergestellt. Man kann mir viel erzählen.... aber nicht, daß sich die gesamte Musik auf ganze maximal 500-800 researched tracks beschränkt und zudem sich nicht weiterentwickelt, da keine Neuvorstellungen dabei. Es wäre schon sehr viel geholfen, wenn man die Austauschgeschwindigkeiten (alle 2 Wochen z.B.) erhöht und mindestens 50% der currents und Oldies mit anderen ersetzt. Es wäre zumindest ein erster Schritt.
    (Und daß man bei neuen Titel und Gruppen das vornehm anderen überlässt, diese bekannt zu machen, ist schlichtweg ein Unding. Das war einst einmal die vornehmste Aufgabe von Radio.... und genau das hatten sich einst private Sender -die in internationalen Gewässern...- auf die Fahnen geschrieben. Von dem spirit ist bei den heutigen Privatsendern, und gerade denen in DL, wenig übrig geblieben).

    Im übrigen, um es nochmal zu sagen: Ich habe nichts gegen Radio als Nebenbeimedium. Eine oder zwei Stationen in einem Sendegebiet dürfen das sicherlich machen. Aber eben nicht alle... dann läuft etwas schief. Und ich erkenne im Moment (außer löblichen Ausnahmen wie egoFM oder radioeins Berlin, mit Einschränkungen) keine Welle, die intelligent, aber trotzdem "anhörbar" und "durchhörbar" dagegen setzt. Das geht nämlich auch mit Vielfalt und auch mit Formaten wie "music of your life".
    Ich bin aber strikt gegen solche Äusserungen wie in posting #2!
     
  23. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Meine 80er ging 110km/h... :D

    SWR3 spielt nach wie vor Songs aus den 1980er Jahren, habe nicht den Eindruck, dass es weniger geworden ist. Auch bei RTL 104.6 in Berlin spielt man regelmäßig Musik aus dem Jahrzehnt.
     
  24. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Naja, das meinte ich doch, dass radioeins da irgendwie ne 16000-er Rotation aus fünf Jahrzehnten hinlegt, und das funktioniert.
     
  25. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Haben AC-Sender schon die 80er rausgeschmissen?

    Irgendwann wird das brave AC Format mit 80er Hits (bei uns in NRW der Lokalfunk und WDR2) das sein, was heute (noch) die Heimat/Schlagerwelle (WDR4) ist - "alte-Leute-Funk". Dann fliegen die 80er aus den Sendern raus, die die "Mittelklasse" (altersmäßig) im Visier haben. 2x15 Jahre ist ein interessanter Ansatz als Regel, kann mir aber vorstellen, dass sich die Zahl 15 aufgrund kultureller Verschiebungen ändert mit der Zeit.

    Was die Begriffe "Musik der 80er bzw 90er" angeht, tue ich mich schwer mit eindeutiger Klassifizierung. Jeder schaut da ganz schnell in der Erinnerung aus der Perspektive seiner persönlichen Vorlieben und ordnet danach. Ich nehme z.B. die Neunziger wahr als einen Siegeszug der "Amerikanisierung" der Pop-Welt wahr, in dem zunehmend Black-Hip Hop-RnB usw. eine gewisse Verflachung in die Gesamtfarbe der (Radio)Musik brachte. "Verflachung" ist dabei natürlich mein persönlicher negativer Eindruck. Ich bin gerne Rumsfelds altes Europa....:D - und deswegen vielen Dank für diese Beschreibung:

     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen