1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haider-Tod im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Radioman2000, 11. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    Heute um acht habe ich Radio Wien eingeschaltet und war empört. Natürlich einerseits über den Tod, andererseits aber über die Art der Berichterstattung. Zum ersten hat der Newsred drei TOPs und das Wetter verlesen, ersteres TOP war Jörg Haider. In den News ging es dann nur um Haider aber nicht um die beiden anderen Meldungen. Sogar der Mod hat nur von Haider gesprochen. Jeweils nach zwei Songs gings nur um das eine. Auch in den Schlagzeilen um halb war nichts anderes wesentliches zu berichten. Doch auf einmal gings um 08:50 Uhr mit dem Horoskop weiter. Auf anderen ORF-Sendern wird es ähnlich zugegangen sein.

    Frage in die Runde: ist sein Tod wirklich so wichtig, daß man über nichts anderes mehr berichtet (gerade auch noch bei einem Wiener Lokalradio) und was zieht der ORF erst auf, wenn der Bundespräsident mal das zeitliche segnet?!
     
  2. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Egal wie man zu Haider stand, er war der prägendste und am meisten bewegende Mensch in der öster. Politik der letzten 20 Jahre.

    Zum Vergleich zum Präsidenten: Bei Klestils Tod ging es auch rund in den Medien!
     
  3. howard star

    howard star Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    na da lesen wir doch nochmal definitionen von öffentlich-rechtlich, hm?
    und ich finde - rein radiomacherseitig betrachtet - ja natürlich, ein radiosender wird in so einem moment schlicht zum erstinformationsmedium. insbesondere in aller früh. aufwachen, und nach möglichkeit innerhalb von 5-10 minuten erfahren was sache ist.
    meinst du allerdings dass haider nicht ausreichend hohes öffentliches interesse zuteil wurde, um so einen umgang mit dem thema zu rechtfertigen, dann verfolgst du schlicht und ergreifend nicht besonders gut was so passiert rund um dich.
    und abgesehen davon find ich jegliche diskussionsstarts über die "wichtigkeit des todes eines menschen"... naja... mir fallen dazu nur forenuntaugliche ausdrücke ein.
     
  4. juergen77

    juergen77 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    also ich finde es ok, wenn sich an solchen tragischen tagen alles um dieses thema dreht. die leute wollen ja informiert werden.
    irgendwie bin ich von ö3 jedoch fast enttäuscht - die behaupten immer österreichs informationsradio zu sein, nur ab dem vormittag stand das "hitpanorama" im mittelpunkt.

    kompliment an antenne steiermark, die wirklich ausführlich über den tod haiders berichten, und die auch die musik entsprechend angepasst haben. ruhige, angenehme musik........so soll radio sein.
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Für Informationen ist für mich immer noch Ö1 und nicht Ö3 zuständig, auch wenn man sich beim Hitradio auch noch den Anspruch eines vermeintlichen Informationsmediums stellt. Und so sehr Haider auch die österreichische Politik geprägt hat, gleich das ganze Musikprogramm umzustellen wie angeblich bei Antenne Steiermark, halte ich für weit übertrieben.
     
  6. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Sorry, aber es geht nicht um den Tod eines Menschen sondern um die Überbewertung dieses Themas. Es gab zwischen acht und neun nix neues. Seit der Früh stagniert das Thema. Zwei, drei Meldungen in den News hätten ausgereicht und einmal in der Sendestunde die UMF hätte es auch getan. Stattdessen immer dieselbe Leier.
     
  7. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Radio Kärnten hat die Musik seit der Morgensendung umgestellt. Musikredakteur Rudi Oman hat eine angenehme Mischung zusammengestellt. Die Redakteure des Landesstudios Kärnten produzieren auch Beiträge über Jörg Haider, die dann auch in den anderen ORF-Regionalradios gespielt werden.

    Mit der Musikumstellung ist man eigentlich immer ziemlich schnell (vielleicht ist für die Morgensendungen immer auch eine ruhigere Variante auf Lager??). Kann mich erinnern, dass dies am 11.09.2001, nach dem Kaprun-Unglück und beim Tod von Bundespräsident Klestil auch so war.
    Kleine Randbemerkung: Diese "Trauer-Musikzusammenstellung" war in manchen ORF-Regionalradios bei weitem besser als die übliche Rotation. ;)
     
  8. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Haider war nicht einfach nur irgendein Politiker, sondern einer der prägendsten Persönlichkeiten die Österreich in den letzten Jahrzehnten erlebt hat. Es wird schon seinen Grund haben warum Haider in Kärnten unvergleichbar beliebt war.

    Mein Radiowecker ging um 8:25 mit Life Radio (Oö) an. Und was hörte ich als ersten Satz? "Tief betroffen ist Landeshauptmann Josef Pühringer nach dem tragischen Unfalltod des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider heute Morgen."
    Man informierte schon um halb Neun über die Reaktionen der anderen Parteien, ohne das viele überhaupt genau wussten was los war. Hab dann zu Ö3 gewechselt (was ich normalerweise NIE mache) und wurde gut informiert.

    Fand die Berichterstattung des ORF vollkommen angebracht. Haider war eben eine politische Größe. Er hätte Schwarz-Blau-Orange schaffen können. Mit seinem Tod stirbt auch diese von vielen gewünschte Koalition.
     
  9. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Für einen Landeshauptmann finde ich es persönlich auch angemessen, daß das Landesstudio ihn dem entsprechend würdigt. Den bundesweiten Zusammenhang sehe ich nur durch die Nationalratswahlen! Auch in Deutschland ist das Thema Nr.1 und wird auch immer noch an erster Stelle gesendet.

    Zur Musikumstellung: auch bei Radio Wien kam mir das Programm seichter vor...und auch angenehmer zu hören.
     
  10. FM_Wien

    FM_Wien Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    @radiomann2000

    also ich bin heute mittags in wien mit der ubahn unterwegs gewesen und habe ein wenig gelauscht, worüber die leute so sprechen. und fast alle gespräche haben sich darum gedreht....

    dass die radios dieses thema sehr ausführlich abgehandelt haben, ist damit meiner meinung nach gerechtfertigt. jörg haider hat jahrzehntelang die österreichische politik und die berichterstattung über die österreichische politik dominiert. das ist ein faktum.

    eine umstellung des musikprogramms halte ich bei schweren unglücken mit vielen toten für angemessen, in diesem fall nicht. ausnahme sind sender mit dem hauptsendegebiet kärnten.

    Volle Zustimmung! Da ist dem News-Redakteur wohl die subjektivität durchgegangen. Der hat sich sicher gedacht...jetzt erzähl ich schon seit 5h das gleiche, ohne zu bedenken, dass viele leute um halb 9 erst aufstehen - speziell samstags.
    ich hätte bis 12h mit der info "jörg haider ist tot" begonnen...und erst nachmittags im TOP auf neue zugänge gewechselt, wie reaktionen, ermittlungen zur unfallursache ect.ect....
     
  11. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Es wurde ja nichteinmal am Ende der Meldung darauf hingewiesen was überhaupt passiert ist.
     
  12. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Ohne je mit der Person Haider oder seinen Ansichten sympathisiert zu haben, muss ich dir recht geben.
    Haider war nicht nur irgendein Landeshauptmann. Er war oft genug Gesprächsthema Nr. 1 in der österreichischen Politiklandschaft, weit über Kärnten hinaus.
    Und seit der letzten Nationalratswahl ist der Tod Haiders auch (wieder) für die Bundespolitik von Brisanz. Schließlich gibt es keine Partei, die so auf ihren Spitzenkandidaten zugeschnitten ist, wie das BZÖ. Eine nun führungslose Partei, die den vierten Platz im Nationalrat eingenommen hat und ihre Stimmen verdreifacht hat, ist sehr wohl von Bedeutung. Wer weiß, was das alles für die Zukunft bedeuten kann (z.B. ein Erbfolgestreit und eine sehr wahrscheinliche Wiedervereinigung mit der FPÖ). Auch Schwarz-Blau-Orange ist durch den Tod Haiders nun wieder wahrscheinlicher.

    Zur Berichterstattung:
    Ich habe zum ersten Mal über den Unfalltod in den Ö3-Schlagzeilen heute früh um 06:30 gehört. Um 10:00 hab ich das nächste Mal Ö3 gehört, da wurde dann ausführlich in den Nachrichten berichtet (es gab sonst nur eine zweite Meldung und die war nur kurz über die Finanzkrise).
    Um 12:00 im Mittagsjournal war der Beitrag über Haider dann ca. 7 Minuten lang. Mit O-Tönen, mit Schlagzeilen aus dem Ausland, usw.). Ich fühle mich ausreichend informiert, und finde nicht, dass das Thema überbewertet wurde.

    Übrigens läuft in ORF2 gerade eine Sondersendung zum Thema. Auch das geht in Ordnung. Eine Anpassung der Musikauswahl im Radio außerhalb Kärntens halte ich allerdings für übertrieben.
     
  13. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    @radioman2000 : Diesmal bin ich nicht Deiner Meinung.... Das Thema Haider ist gerade in Österreich (egal ob Wien oder Klagenfurter Lokalradio) sicherlich mal EINEN Morgen lang mehrere breaks im (gerade) Morgenprogramm wert. Und war auch sicherlich die aktuellste Meldung, von der Uhrzeit her gesehen.
    Und Haider (kein Fan von ihm gewesen) war auch sicherlich eine der herausragendsten, wenn auch umstrittensten Persönlichkeiten in Austria, siehe der Wahlerfolg seiner neuen Partei u.v.a.m.
    Muß sagen, mich berührte die Meldung doch. Und was mich GEÄRGERT hat -wieder mal- war, daß die Nachrichten(fernseh)sender n24 und n-tv bis morgens um 8 Uhr nur die um Mitternacht vorgebackenen Nachrichten brachten und keine Notredaktion für die Nacht haben - da lief nur ein Streifen am unteren Ende des Bildes mit der Info über Haider's tödlichen Unfall.
    Dabei frage ich mich immer, was passiert, wenn um 3 Uhr morgens eine (Atom)Bombe in Berlin hochgehen würde ....?
     
  14. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Vielleicht habe ich mich ein bißchen unverständlich ausgedrück. Natürlich ist das eine Einsermeldung und kann auch durchaus Meldung 2 und 3 ausnutzen. Wenn aktuelle Infos reinkommen ist der Mod der erste, der reingeht. Aber in diesem Falle hat man immer das gleiche erzählt. Das hat dann schon "n-tv-Charakter". Das wäre es durchaus einmal angebracht gewesen mal nur einen 3EB zu machen - ist meine Meinung.

    In Sachen n-tv und N24 sehe ich es genauso wie Ihr. Die haben stundenlang das gleiche gedudelt. Aber genau das kritisiere ich ja auch bei der hiesigen Berichterstattung. Einziger Unterschied: die haben das hier neu verpackt.
     
  15. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Und dann nennen die sich ernsthaft Nachrichtensender. :wow:
    Wir Zeit das "Eins Extra" voll durchstartet.
     
  16. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    OT: Naja, wie würdest Du das denn anstellen, wenn Du ein Top Thema hast und mußt alle 30 Minuten wieder von vorne beten, es gibt aber nix neues?! Genauso hat es doch der ORF auch den ganzen Tag gemacht. Und was Du da an den dt. Nachrichtensendern kritisierst, traf in dem Falle auch auf die ZIB oder gar auf die ORF Radios zu.
     
  17. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    sorry, radiomann, aber das is völliger schwachsinn, was du da schreibst.. erstens wars grad bei den ZIBs net so, dass die das selbe heruntergebetet hatten. zweitens - um auf das ursprünglihe thema dieses threads zurückzukommen - NATÜRLICH ist das das top-thema in der früh, NATÜRLICH muß ich das in jedem break bringen, NATÜRLICH hab ich da dranzubleiben. nicht mal dem schlechtesten morgen-mod würde einfallen, hier einen sinnentleerten 3EB zu bringen.. ich greif mir aufs hirn, wenn ich sowas lese... über das WIE läßt sich sicher streiten, ausser streit steht, DASS ich mich auch als mod - nicht nur als news-redakteur - bei so einer situation mit jedem break einzubringen hab. wer das nicht verstanden hat, hat radio net verstanden. tut mir leid, aber so eine ansicht wie die deine lässt mir die galle hochkommen vor wut...
     
  18. FM_Wien

    FM_Wien Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    jeder der schon mal in einer radio-morningshow - welche funktion auch immer - gearbeitet hat, weiß: in der früh interessiert sich der hörer für 3 dinge: steht die welt noch? wie wird das wetter? und staut's am weg in die arbeit?

    wenn der prominenteste österreichische politiker der gegenwart in der nacht bei einem autounfall ums leben kommt, steht die welt nicht mehr. auf jeden fall nicht mehr, so wie sie vorher war. dass dieses thema an diesem morgen alles andere in den schatten stellt, ist unbestritten.

    nun ist es so, dass in einer morningshow ständig neue zuhörer zuschalten (verweildauer des durchschnittshörers in der früh: 20 minuten. zugegebenermaßen wirds samstag etwas länger sein). daher ist es logisch, dass das thema ständig gebracht werden muss.

    gleichzeitig war es in der früh so, dass noch nicht viele informationen vorgelegen sind. daher bleibt dem redakteur/moderator nichts anderes übrig, als die gleichen infos immer wieder zu bringen.

    ich hab die sonder-zibs in der früh verfolgt. die haben von 7 in der früh, bis 10h, da war dann die pk - auch jede halbe stunde - mit minimalen änderungen - das selbe runtergespult. was hätten sie denn auch anderes tun sollen?
     
  19. dm83

    dm83 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    [OT]
    Wer genauso wie ich keine Ahnung hat, was ein 3EB (?) ist, aber so wie ich neugierig ist, was es sein könnte, schaut hier nach. ;)
    [/OT]

    Also ist ein 3EB eh das, was man immer im Radio hört, zumindest auf Ö3. ;)

    Das war auch genau das, was Ö3 außerhalb der Nachrichten getan hat. Zumindest von 06:30 bis ca. 06:45 hat Christian Anderl nix anderes gesagt außer: "Sie hören den Ö3-Wecker am Samstag, es ist <<aktuelle Uhrzeit>>". In dieser Zeit hätte ich mir auch mehr Infos gewünscht, auch wenn er dreimal dasselbe erzählt hätte. Aber vermutlich wusste man um diese Zeit auch noch nicht mehr, als in den Kurznachrichten um 06:30 berichtet wurde.
    Auch ab 10:00 im Hitpanorama hat Sylvia Graf das Standardprogramm abgespult, also mehr Hits, mehr Abwechslung im Hitpanorama, schönen Samstag usw.
    Was dazwischen war, weiß ich allerdings nicht, da hab ich geschlafen ;)
     
  20. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Ich klinke mich mal aus Deutschland ein.

    Auch hier hat Haider´s Tod große Wellen geschlagen, N24 und N-TV sendeten relativ lange und intensiv über dieses Thema, im Radio (SWR3) wurde am Todestag stündlich in den Nachrichten darüber berichtet, gesondert noch im Mittagsmagazin, in dem aktuelle Themen intensiver kommentiert werden, inklusive Hintergrundberichte.

    Jörg Haider hat auch in Deutschland mit seiner politischen Ansicht stark polarisiert.
     
  21. mastervoice

    mastervoice Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    hallo,

    was ich bezüglich Ö3 sagen kann, bin ich ziemlich enttäuscht als Österreichischer Rundfunk normale Musik zum Spielen und nur teilweise in den Nachrichten berichten, wo ein Mann der Nation tragisch verunglückt das kann man nicht bringen.

    Kronehit - Als österreichweiter Sender hat den ganzen Tag über über den Tod des Landeshauptmannes und BZÖ Chefs Jörg Haider gebracht mit Hörern die angerufen haben - und das wiederrum meschen aus allen Bundesländern.
    Das find ich gut und beweist meiner Meinung nach Stärke.

    Ich arbeite auch bei einem Privatsender in Kärnten .. Hatte auch 6 Stunden Sondersendung bezüglich des Ablebens.. unsere Musik wurde gegen 8 Uhr sofort umgestellt. Und gestern am Sonntag war die Musik auch auf Tiefe Trauer umgestellt.. und wir hatten Jingles eingesetzt (statt den normalen) mit ein ganzes Bundesland trauert um Dr. Jörg Haider.. auch wir als kleines Privatradio haben es geschafft und deswegen bin ich auf den Ö3 ziemlich verärgert aber das sind wir eh schon gewohnt..
     
  22. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Gut, dann ist es in der Tat die hiesige Mentalität. Jetzt habe auch ist es begriffen. Und ich dachte immer die Deutschen wären Patrioten. Sorry Leute. Aber nach dem Gespräch mit einer Redakteurin einer großen österr. Zeitung war auch dort klar, daß das Thema eindeutig zu lange ALLEINE stand und andere wichtige Themen gar nicht in den News aufgetaucht sind. Das finde ich einfach nur schade.

    @mastervoice: Du bist vor Ort, Du hast das auch zu tun. Hier geht es für mich um das Beispiel von Radio Wien, was ich zu Beginn erwähnt habe. Aber anscheinend sind wir einfach zu doof um gegenseitig zu kommunizieren.

    Absolut richtig. Und sogar da war es gerechtfertigt ihn auf Platz 1 zu setzen. Aber das habe ich auch nie abgestritten.
     
  23. Kränzchen

    Kränzchen Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    Bei jedem anderen Autounfall hätte man irgendwann mal drüber gesprochen ob der Lenker alkoholisiert war.. im Fall Jörg Haider kam das nicht zur Sprache.. oder hab ich da was überhört.
    Er ist mit 142 kmh im ORstgebiet unterwegs gewesen.... da fragt man doch normalerweise nach ALkohol oder bin ich da jetzt völlig am HOlzweg...
    Die Gefahr sehe ich darin, daß der Mann egal ob man ihn gemocht hat oder nicht plötzlich zum König der Herzen und zum Mythos gemacht wird, ... aber ist nur wie viele andere auch (wahrscheinlich ) alkoholisiert und (sicherlich) viel zu schnell durch eine Ortschaft gerast, ich würde sagen Glück gehabt, dass er ausser sich selbst nicht noch jemand anders ins Jenseits befördert hat
     
  24. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio


    Nein, hast Du nicht.


    So sehe ich das auch. Aber hier in Österreich teilt man die Menschen immer in zwei Klassen. Das ist ja nix neues.
     
  25. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Haider-Tod im Radio

    dann hast du den falschen sender gehört ;) ich kann dir für MICH sagen, dass ich für meinen sender den staatsanwalt danach gefragt habe: die etwas - na sagen wir - gedruckste antwort: das ist derzeit noch gegenstand von untersuchungen, das wird mit den gewebs-untersuchungen gemacht...

    gelesen hab ich nur im ORF-ON, dass haider bei der vorher besuchten veranstaltung nach aussagen der dort anwesenden keinen alkohol konsumiert habe.. das war auch schon alles, was dazu zu hören war...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen