1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo Jugendradio...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der_arme_Poet, 20. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der_arme_Poet

    Der_arme_Poet Benutzer

    Hallo Jugendradio-Mitarbeiter,

    gestern ist die aktuelle Shell-Studie vorgestellt worden. Bei der Präsentation auf PHÖNIX hatte ich zeitweise den Eindruck, als würden viele Erwachsene erschreckt sagen: "Huch, wir haben ja ein ganz anderes Bild von unserer Jugend gehabt, als die Studie hier zeigt..." Und die Erwachsenen haben das Riesen-Teil tapfer bis zum Ende vorgelesen. "Joy, unsere Jugend will Kinder haben und Karriere machen. Hätten wir nicht gedacht..."

    Jetzt meine Frage an die Peoples vom Jugendradio: Fliesst dieses wichtige Instrument mit in Eure Arbeit ein? Gibt es jemanden bei Euch im Haus, der die Studie auswertet und vielleicht sogar einige Programmplätze nach den aktuellen Bedürfnissen der jungen Menschen neu ausrichtet? Werden Sendekonzepte, die andere Prioritäten setzen, überdacht? Kurzum: Verändert diese Shell-Studie etwas in den für Jugendliche produzierten Massenmedien?
     
  2. AliG

    AliG Benutzer

    sie werden es gelangweilt durchblättern, sagen das alles quatsch ist, sie auf dem richtigen weg sind und das buch ins regal stellen neben die alte shell studie...
     
  3. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    lieber Poet,
    ich denke, wenn Leute beim Jugendradio auch nur halbwegs professionell arbeiten, dann wird ihnen die Shell-Studie nicht wirklich was Neues erzählen. Von daher muß auch nichts umgestellt oder ausgerichtet werden.
     
  4. AliG

    AliG Benutzer

    lieber steinberg glaubst du auch das die kinder vom storch kommen?
     
  5. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    Lieber Ali,
    meinst du, daß sich für so eine dämliche, polemische, rhetorische Frage wirklich hier ein Eintrag lohnt.
    Wenn du was zu sagen hast, dann sag es....
     
  6. AliG

    AliG Benutzer

    Ich frage mich ob ein durchschnittler Jugendradiohörer in Deutschland all die schwierigen Worte versteht die Du da benutzt.

    Wie gesagt ich bin davon überzeugt, daß die PDs der Nation nicht handeln werden nur weil so eine Studie daher kommt. Könnte ja jeder kommen. Ha!

    Ne also wirklich. Die sitzen doch alle auf nem viel zu hohen Ross. Welcher Jugendsender in Deutschland ist denn für den jungen Menschen der Karriere machen will. Ich höre gerade planet - und seit 2 Stunden geht es einzig allein nur darum welche 3 Titel um 15 Uhr gepielt werden. Ist das Radio für junge Menschen die Karriere machen wollen? Sie werden nix verändern weil sie alle glauben die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
     
  7. ontheair

    ontheair Benutzer

    bei uns wurde die voran gegangene shell-studie tatsächlich ausgewertet. also wird das mit der neuen auch wieder passieren, sobald sie uns komplett vorliegt.

    so eine studie ist immer zwar nur ein kleiner teil in der bildung des hörerbildes, allerdings sollte man das nicht unterschätzen.
     
  8. Liebesrotflüh

    Liebesrotflüh Benutzer

    Die Shell-Studie wird einige verwundern. Bislang orientieren sich die jungen Wellen immer an den "schwächsten" Hörern. Nicht, weil das so gewollt ist. Sondern, weil das so schön einfach ist: Die Themen liefert die Bild-Zeitung. Immer gut für Aufreger, Gags und gerade noch nachvollziehbare Skandale. Ansonsten wird jeder Mist zum "Kult" erklärt. Täglich ein Trend ausgerufen (in irgendeiner Frauenzeitschrift wird sich schon etwas finden, oder wir schauen mal bei RTL 2 nach). Außerdem lassen sich noch viele events hypen (inzwischen wird in jeder Nacht irgendwo auf der Welt ein Musikpreis an Anastasia verliehen. Ansonsten tun es auch Filmpreise). Dieser bunte Themenstrauß liefert genug Stoff für einen Sendetag bei einem Jugendsender. Pardon, ich habe Infos zu einem neuen SMS-Service vergessen.
    Jingles und Promos hämmern den Leuten dann ein, dass man cool ist, Trends setzt und so weiter, bla.

    Vielleicht muss man jung sein, um ein wirklich colles Jugendradio zu machen? Vielleicht muss man wenigstens mal eine Jugend gehabt haben und nicht schon mit 16 daran gedacht haben, mit 24 eine feste Anstellung und einen Bausparvertrag und eine Frau zu haben. Vielleicht muss man seine Wochenenden statt mit proseccoschlürfenden Medienfuzzis und -tucken mal mit einem Bierchen auf einer Kirmes verbringen. Vielleicht sollte man sich vor Augen führen, dass 20 Prozent der Leser der Sonntags-FAZ unter 29 Jahre alt sind.

    Kurz gesagt: Das ist ein Aufruf, manchmal das Format zu sprengen. Nicht alles zu hypen und auch mal Kritik zu üben an Musik, Stars, Trends etc. Und man muss wissen, dass man nicht elitär ist, nur weil man einen Beitrag über eine kulturelle Elite sendet.

    Auch für das Radio gilt die Erkenntnis der Merz-Spezial-Dragees: Nicht nur Schönheit, auch Coolness kommt von Innen!
     
  9. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    > Kurz gesagt: Das ist ein Aufruf, manchmal das
    > Format zu sprengen. Nicht alles zu hypen und auch
    > mal Kritik zu üben an Musik, Stars, Trends etc. Und > man muss wissen, dass man nicht elitär ist, nur
    > weil man einen Beitrag über eine kulturelle Elite
    > sendet.

    Und genau das wird nichts, da keiner der Mods seine wirklich eigene Meinung äußern darf, von senilem vorgefertigten Comedy-Geläster a la Raab abgesehen.

    ciao Wuffi
     
  10. Deason

    Deason Benutzer

    Gegenrede :

    Seid wild & frech & wunderbar.

    Wer nie auf die Gipfel steigt, wird auch nie die Wolken von oben sehen.

    Beweise ? Gottschalk war vor Tausend Jahren zu heftig für den Bayerischen Rundfunk, jetzt ist der BR zu klein für Gottschalk. Und Jauch, und Schmidt, und auch Raab, undsoweiter....

    Carpe Diem.
     
  11. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    @ Deason

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Genau meine Meinung!
    Da soll mal einer was dagegen sagen! =;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen