1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat Kinderradio kommerziell ne Chance?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sachsenradio2, 27. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    In Berlin hat sich unter anderem ein Kinderradio beworben. Unabhängig davon, ob das Kinderradio die Lizenz bekommt: Ich denke, das wäre ne Marktlücke in Deutschland. Meiner Meinung nach hätte solch ein Programm nur in Ballungszentren eine Chance.
    Was glaubt ihr, hätte solch ein Sender Aussicht auf kommerziellen Erfolg? Würde ein 24-Stunden-Programm Sinn machen? Was hätte solch ein Radio zum Inhalt?
    Kurze Hörspiele wären sehr aufwendig. Aber ne Art KIKA im Radio?
     
  2. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Also die Zielgruppe wäre dann ja etwa die 6 bis 17-Jährigen! Da gibt es in Berlin ne ganze Menge von. Und programmtechnisch lässt sich da sicher ne Menge machen!
    Ich erinnere an spezielle Kindersendungen wie zum Beispiel "Zebra 4" auf Radio Bremen 4! Unglaublich, was man da alles machen kann!
     
  3. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Bestimmt lässt sich was machen. Würde ich sehr begrüßen, vielleicht würde so ein Kinderradio das Ansehen des Hörfunks auch bei Medienpädagogen wieder erhöhen.

    Und es ist ja nicht so, als gäbe es nix für Kinder im Privatradio. OK, der ERF ist nicht kommerziell, aber er bietet ja so einiges.
    Manch Kommerzieller spricht in bestimmten Gewinnspielen gezielt Kinder an. Und auch mein Heimatsender Neckarburg hat eine Rubrik mit 2-3minütigen Liedern oder Geschichten für Kinder.
     
  4. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Was gibts denn da in Berlin? Außer die Öff-rechtl.? Ich meine nicht NRJ oder ähnliches! Sondern zielgruppenspezifisches Radio, das mehr bringt als die Backstreet Boys.
    Und hat das kommerziell ne Chance? Würde Matell die Werbestrategien auch auf das Radio ausdehnen? Oder Barbie?
     
  5. Franzose

    Franzose Benutzer

    Problem ist wohl der MA Modus (nur 14 bis scheintot).
    Aber machbar ist da sicher was. Schließlich verkauft man ja nicht nur über Quote, sondern auch über Image.
    Ganz nebenbei, es gibt genug Kinderkram im Priv und ÖR Funk - das intellektuelle Niveau diverser Claims bewegt sich doch eher auf pränatalem Niveau!
    (Kleiner Scherz am Rande, mußteich einfach loswerden)

    Glaube aber nicht wirklich, dass U. Schneider mit seinem Kinderfunk auf der Hundertsechser Frequenz na Chance hat.
     
  6. FunkFuture

    FunkFuture Benutzer

    Ist in Deutschland nur öffentlich-rechtlich zu machen. Jedenfalls nur dann, wenn das rauskommen soll, was wir uns so vorstellen.
     
  7. Uwe Schneider

    Uwe Schneider Benutzer

    Hi Sachsenradio 2,

    hier nur kurz meine Antwort auf Deine Eingangsfrage: JA !


    Beste Grüße

    U.S.
     
  8. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Es gibt doch in jedem Bundesland schon ein Kinderradio... naja, zumindest wenn man sich das so zwei Stunden reinzieht.
     
  9. Radiojunkie

    Radiojunkie Benutzer

    sorry, wenn ich gerade etwas schmunzeln muss. grundsätzlich ist die idee >> kinderradio << nicht schlecht. aber mir geht da gerade das bild durch den kopf, wer da wohl moderieren könnte.

    die moshow elentie, die drive-time clown ferdinand, etc :)
     
  10. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Von mir aus auch Sherlock Humbug, Ernie und Bert.
    Kermit ist ja leider schon bei RS2 - LOOOOL!
    [​IMG]

    Und ganz wichtig:
    Mareike "Wonneproppen" Amado bekommt Mikrofon, Studio und Hausverbot. Sofort Abschieben das Käsemädel! [​IMG]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen