1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hessentag 2008 auf UKW...

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von timmeyy, 12. März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    Hallo,

    während des Hessentags in Homberg Efze (06. - 15. Juni) soll
    es am Stand der hessischen Landesmedienanstalt (LPR-Hessen) ein gläsernes
    Radiostudio geben. Aus diesem Studio soll, zehn Tage lang, ein lokales
    Radioprogramm auf UKW ausgestrahlt werden.

    Wer interesse hat sich in den Bereichen Moderation, Redaktion, Technik
    und "aktive Radioarbeit" daran zu beteiligen, einfach eine e-Mail an:

    hessentag@radiofrankenberg.de


    Gruß
    Tim
     
  2. Hilmar

    Hilmar Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Interessant, aber das ist die Rubrik Internetradio...
     
  3. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Ja, aber wir suchen ja auch nach Leuten die vielleicht mal
    "richtiges" Radio machen möchten... nicht nach denen
    die es schon tun. ;)


    Gruß
    Tim
     
  4. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Soll das diesjährige Hessentagsradio nicht von den / mit Beiträgen der 6 ( evtl. 7 ) hessischen nichtkommerziellen Lokalsradios (NKL) gestaltet werden? Will da Radio Frankenberg nach seiner Pfingst-Sendephase nochmals on air gehen?
     
  5. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    @magisches Auge:

    Wir stellen den Lizenzantrag, fahren die ersten Tage
    das Programm und weisen die "jungen Radiomacher"
    in die Arbeit ein...


    Gruß
    Tim
     
  6. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Tim, Danke für die Info. Na dann viel Spass "unter den Fittichen" von Michael F.
     
  7. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Den werden wir haben!


    Gruß
    Tim
     
  8. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Ach übrigens...

    Interessierte können uns in Halle 1 - Stand 112
    auf dem Hessentag besuchen. Die Möglichkeit
    dann spontan noch mit "einzusteigen" besteht
    immernoch.

    Gesendet wird in Homberg (Efze) auf UKW 90,0 ...


    Gruß
    Tim

    www.hessentagsradio.com
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    (Quelle)

    Tim, das ist eine Chance wie auch eine Herausforderung gleichermaßen. Ich bin mal gespannt, was dabei herumkommt.

    Für alle, die das Hessentagsradio nicht über UKW empfangen können - also bis zu mir nach Frankfurt werden die es wohl nicht schaffen :D -, steht ein Stream im Internet mit 96 kbps zur Verfügung.
    Das wird sicher spannend, wie sich ein spontan zusammengezimmertes "Mitmach-Radio" anhört.

    Trotzdem erwarte ich mehr davon als von einem "durchschnittlichen" Internetradio.

    Gruß, Uli
     
  10. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    :confused:

    Der bereits in Betrieb ist

    Das wird mit Sicherheit nicht viel anders, als in den letzten Jahren.

    Dies wiederum will ich doch stark hoffen, schliesslich ist das Hessentagsradio "autoradiotauglich"
     
  11. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Sonntag, 15.06.2008, 19 Uhr:
    Das Hessentagsradio 90,0 aus Homberg (Efze) hat seinen Betrieb eingestellt.

    Obwohl es ein UKW-Veranstaltungsradio (mit Internet-Livestream) war, hat es sich in dieser Rubrik präsentiert, denn:
    Natürlich unter fachkundiger Anleitung:
    Auch für kurzentschlossene Quereinsteiger gab es Chancen:
    Tja, nun kann ich es ja verraten:
    Ich habe die Chance genutzt und war mit dabei. Als einziger im Team, der noch keine UKW-Erfahrung hatte, der "nur" eine Internetradio-Vorgeschichte aufweisen kann und der bisher noch nicht an amtlichem Material wie beispielsweise einem D&R Airmix gearbeitet hat.

    Rückblickend kann ich nur sagen: Was für eine Gelegenheit, was für eine Erfahrung und - warum habe ich da nicht noch andere Kollegen von Internetradios getroffen?

    Was habe ich gemacht, was habe ich gelernt, was man im Internetradio so schnell nicht erlebt und als Erfahrungsschatz eventuell mit einbringen kann?
    • Das kooperative Arbeiten im Team auf kleinem Raum (Redaktion, Schnitt und Moderation in direkter (greifbarer :D) Nähe).

    • Arbeit an einem amtlichen Selbstfahrerplatz - ungewohnt, aber schön.

    • Komplexere Sendeabläufe mit aktuellen Meldungen, Live-Interviews im Studio oder per Telefon via Hybrid (hat auch nicht jeder, der im Internetradio arbeitet) etc. pp.

    • Doppelmoderationen, Abstimmung mit dem Partner (sowohl als Co-Mod als auch als Selbstfahrer).

    • Fahren einer Sendung streng nach Ablaufplan (technische Betreuung eines Live-Events auf der Bühne mit Elementen aus dem Senderechner).

    • Reportagen machen und sendefertig bearbeiten - und das vor allem schnell. :eek:

    • Die Möglichkeit, verschiedene Reportagegeräte kennen zu lernen und damit umzugehen.

    • Bei einem Kollegen am PC durfte ich auch mal mit Adobe Audition arbeiten - danach hat man keine Lust mehr auf Audacity.
    Vor allem die (zwingend notwendige) Abstimmung mit den Kolleginnen und Kollegen, die Flexibilität und teilweise erforderliche Spontanität sind unentbehrliche Erfahrungswerte, die man daheim im Internetradio normalerweise nicht braucht und daher auch nicht erwirbt bzw. trainiert.

    Es war toll, so viele nette Menschen - sowohl vom Radio her als auch Studiobesucher und Interviewpartner - kennen zu lernen und auch entsprechendes Feedback zu bekommen.
    Ganz ehrlich: Das hat deutlich mehr Spaß gemacht als Internetradio. :)
    Zumal da gar kein Platz für Zickereien war. :p
    Und dann habe ich noch viele nette Kontakte geknüpft - was auch immer daraus wird.... und selbst wenn sich nichts ergibt, dann war es einfach nur schön.

    Ganz besonderer Dank geht an Tim und sein Team von Radio Frankenberg für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung sowie die Unterstützung.
    Außerdem geht ein dickes "Merci" an die Kollegen von der LPR Hessen, die das in der Form ermöglicht haben. Der Kontakt war über die ganze Zeit einfach nur gut.

    Mein Fazit: Wenn heute das Telefon klingelt und ein Radiokollege anruft, ob ich spontan bei einem Radio dieser Art oder einer entsprechenden Sendung mitmachen würde, dann bin ich innert einer Stunde mit gepackter Tasche im Zug.
    Wenn es meine zeitliche Verfügbarkeit erlaubt, natürlich. ;)

    Gruß, Uli
    (high on emotion :D)
     
  12. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Samstag kurz nach 15 Uhr, Hessentagsradio per Livestream:

    Der Nachrichtensprecher übergibt nach einem Jingle mit folgenden Worten:
    "Uli weiß wie das Wetter wird."

    Uli: "Ich weiß wie das Wetter wird? Ich habe keine Ahnung. Es wird wohl so bleiben wie es ist."

    [Von der Stationvoice gesprochenes Verkehrsjingle]

    Uli: "Ich habe eine Warnmeldung der Polizei hier, die werde ich aber nicht ganz vorlesen, weil sie für uns uninteressant ist." Dann stottert er sich eine Zusammenfassung der Meldung zu recht, die länger als die eigentliche Meldung ist.

    Der Aircheck sollte einer Bewerbung im Privatfunk unbedingt beiliegen.
     
  13. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Danke für den Hinweis, Blue.

    Ich war von Montag bis Freitag zu unterschiedlichen Zeiten auf Sendung. Die Airchecks davon habe ich mitgenommen.

    Am Samstag war ich in der Moderation gar nicht vorgesehen. Es kann aber sein, dass ich da schnell einem Kollegen geholfen habe, weil entweder sein Co-Mod nicht am Platz war oder er den Bildschirm mit den Meldungen vom Pult aus nicht lesen konnte.
    Ergebnis: Völlig unvorbereitet in die Nummer reingestolpert. Wie hättest du das Problem gelöst?

    Um noch einen oben drauf zu setzen: Einmal hatte ich auf dem Kopfhörer am Co-Platz ein so schwaches Signal, dass ich mich nicht gehört habe und daher nicht wusste, ob der Kollege jetzt den falschen Fader aufgezogen hatte oder ob ich wirklich drauf war.
    Die daraus entstandene Moderation kannst du dir ja vorstellen.

    Die Airchecks vom Samstag habe ich nicht mitgenommen, weil ich nicht regulär auf Sendung war; auf Wunsch besorge ich sie aber.
    (Ich könnte sie ja brauchen, gelle? :p)

    Ist dir eigentlich aufgefallen, dass ich am Freitag Nachmittag ein ganz fettes Sendeloch gefahren habe? Das muss auch unbedingt in die Bewerbung rein!

    Ähm .... wer sagt eigentlich, dass ich mich beim Privatfunk bewerben möchte?
    Wieder einmal scheinst Du mehr über mich zu wissen als ich selber. Nachhilfe erbeten. Danke.

    Was die Kollegen der anderen NKLs und Veranstaltungsradios angeht: Da habe ich von Null bis 100 so ziemlich alles erlebt. Irgendwo da zwischen drin bewege ich mich - 100 keinesfalls, das ist klar, aber für Null gab es dann doch zu viel externes Lob. Und nun?
    Wo würdest Du mich auf dieser Skala denn ansiedeln (vorausgesetzt, Du hast alle meine Sendungen gehört und kannst einen angemessenen Durchschnitt ermitteln)?

    Neugierige Grüße, Uli

    P.S. Schön, dass du uns zugehört hast. :)
     
  14. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Für meinen Teil kann ich Dir die Frage beantworten: Ich hatte mich lange im Vorfeld (gleich nach dem ersten Post in diesem Fred) per Mail bei timmeyy beworben. Leider habe ich dann aber im Nachgang nichts mehr von der Geschichte gehört und muß zu meiner Schande gestehen, daß ich sie auch selbst habe schleifen lassen und nicht mehr nachgefaßt habe.

    Wie dem auch sei, meine berufliche Situation sieht ja so aus, daß ich extrem viel reisen muß und so kam ich am ersten Wochenende des Hessentages am Donnerstag abend erst spät abends in München an und mußte Sonntag abend schon wieder nach Athen weiter. Da ich zusätzlich noch eine Fernbeziehung habe, habe ich mich dann entschlossen, obwohl meine Freundin in Hessen wohnt, sie nicht dazu zu drängen, mich nach Homberg-Efze zu begleiten, sondern das Wochenende lieber mit ihr allein genossen, ich alter Egoist ich :D Das zweite Wochenende jetzt war gleich noch schlimmer, da bin ich erst Freitag spät aus Athen wieder gekommen und Samstag nachmittag schon wieder Richtung Dubai abgehoben (dort beginnt die Arbeitswoche ja am Sonntag) - ich hab's da gerade mal geschafft, bei *meinem* Sender eine gerade mal 75-minütige Sendung zu fahren :-/

    Aber ich habe mal reingehört, Dich, Uli, hab ich leider verpaßt (hätte ich vorher gewußt, wann Du sendest (ich hab leider keinen Sendeplan gefunden, aber ich muß auch zugeben, ich hab nicht wirklich nach einem gesucht ;)), hätte ich mich sicher bemüht, mindestens eine Deiner Sendungen zu erwischen :D), so habe ich aber nur einen jungen Mann erwischt, dessen Namen ich leider schon wieder vergessen habe - vom Eindruck her war's aber schon recht positiv.

    Ich wäre sehr gern mit dabei gewesen, da ich ja auch überhaupt keine "richtige" Radioerfahrung habe und die Punkte, die Du angesprochen hast, auch für mich sehr interessant wären, da mal ein bischen Erfahrung zu sammeln. Resultat des ganzen für mich aus Deinem Post: Wenn es 2009 wieder ein Hessentag-Radio gibt, block ich mir die Woche von vornherein frei und fahre da hin, komme, was da wolle :))

    LG

    McCavity
     
  15. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Hallo McCavity,

    natürlich sind berufliche und private Dinge mit einer stärkeren Gewichtung zu respektieren. Und nicht jede Partnerin teilt die Radio-Leidenschaft mit der gleichen Intensität.
    Auch Kollegen von den NKLs waren nicht jeden Tag da, weil "ihr" Radio z.B. eine besondere Veranstaltung hatte und da jede personelle Ressource gebraucht wurde.

    Dass es 2009 - in Langenselbold - wieder ein Hessentagsradio geben wird, ist soweit schon klar. Veranstalter ist die LPR Hessen und das Veranstaltungsradio wird den Auftrag haben, mit einem vergleichsweise hohen Wortanteil rund um den Hessentag (vor Ort!) zu berichten und anwesend zu sein. Zugleich sollen alle Besucher die Chance haben, Medienkompetenz zu erwerben resp. darauf neugierig gemacht zu werden.

    Wer den Antrag auf den Betrieb stellt, wird sich zeigen. Tim feat. Radio Frankenberg wird es diesmal wahrscheinlich nicht sein, das hat was mit den Terminen zu tun. Allerdings, so mein Eindruck, kann eine Nummer dieser Größenordnung von einem NKL allein neben seinem regulären Betrieb gar nicht gestemmt werden. Zumal die Zusammenarbeit erklärtes Ziel sein sollte.

    Einen klassischen Sendeplan gab es nicht (dazu waren wir zu flexibel), aber ein grobes Sendeschema. Fester Bestandteil z.B. war die tägliche Sendung Musiktaxi von und mit Christine Helmeke auf dem Stand der LPR Hessen, wo Bands live gespielt haben. Allerdings wurde die Sendung auch mal um eine Stunde verschoben, wenn um die eigentlich geplante Zeit eine politische Diskussionsrunde stattfand, die Band kurzfristig absagte (da hat sich Christine schnell eine Band von einer anderen Bühne ganz spontan ins Radio geholt) oder aber das Auto der Band auf der Anfahrt den Geist aufgab.
    Bei so einer Nummer richtet sich der Sendeablauf schon mal nach der zeitlichen Verfügbarkeit von Frau Ypsilanti und nicht umgekehrt, und wenn dir für die nächste Stunde ganz spontan ein Live-Interview im Studio mit [beliebige wichtige Person einsetzen] angekündigt wird, dann kannst du Sendeablauf, -planung und Personaleinsatz erst mal über den Haufen werfen.

    Dass ich da mitmache, habe ich im Vorfeld bewusst nicht gesagt, weil ich unvoreingenommene Feedbacks haben wollte. Ich habe großen Wert auf das "Hinterher" gelegt.
    Entschuldigung. ;)

    Vielleicht sehen wir uns ja auch 2009 in Langenselbold. Mich drängt es gar nicht zwingend ans Mikrofon (und auch nicht in den Privatfunk, Blue) - sondern ich würde mich sehr gerne in Sachen Planung, Aufbau, Durchführung und Betrieb im Hintergrund engagieren sowie meine Interview- und Reportagetechniken verbessern.

    Wer auch immer den Antrag stellen wird: Ich würde mich aus meiner Erfahrung heraus gerne dafür einsetzen, dass sich auch andere Kolleginnen und Kollegen aus der Internetradioszene dort engagieren können.
    Und das werde ich hier, bei radioszene.de / radioforen.de, tun, wenn man mich seitens des Betreibers lässt. Die Rückendeckung der LPR Hessen dafür habe ich jedenfalls.

    Gruß, Uli
     
  16. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Schau doch mal bei Radio X vorbei! Allgemein kann man sehr viel bei den freien Radios und NKLs lernen und machen. Und wenn man mal was wegstottert, das versendet sich und man lernt daraus :)

    Ein paar super nette freie Radios gibt es ja auch in Hessen.
     
  17. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Wer das Hessentagsradio verpasst hat kann hier schauen...

    [​IMG]


    Gruß
    Timmeyy
     
  18. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Oh weia! Wer hat dieses Video denn gespochen? Davon ab: für den Einstieg sicher nicht das Schlechteste.
     
  19. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Dies müsste wohl Tim selbst gewesen sein. Aber davon mal abgesehen, musstest ihr Michael F. mit diesen Interviews denn wirklich so "in den Hintern kriechen"? Okay, jetzt hat er zumindest einen bildlichen Beleg dafür, dass ein auch von ihm verantwortetes Veranstaltungsradio funktioniert ( wobei das wohl nicht auf seiner Initiative beruht, sondern eher auf eurer Arbeit ).
     
  20. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Hessentag 2008 auf UKW...

    Jepp, stimmt.

    Gruß, Uli ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen