1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Ramirez, 10. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ramirez

    Ramirez Benutzer

    Hallo,

    ich habe ein gravierdendes Problem
    mit meinem Mischer D&R Dayner 32/32 Inline-Pult
    und zwar, sobald ich meine aktiven Boxenpaar (Samson Rubicon)
    an die Stereo Outs (Rechts / links Klinke zu den Boxen)
    der Summe anschließe hört man aus der Abhöre ein ziemlich lautes
    Brummen.
    Auch wenn ich die Abhöre an dem Contoll Monitor Out anschließe, passiert das selbe!
    Das externe Netzteil ist an einer eigenen
    Steckdose angeschlossen, hat es was mit der Erdung zutun?
    Wie kann ich das Brummen entfernen?
    So kann ich eider nicht an dem Pult arbeiten, könnte mir einer helfen!
    Wäre nett für eine Info!

    Danke :confused:
     
  2. antenne364

    antenne364 Benutzer

    AW: Hilfe Thema Mischpult Brummen

    Hört sich nach einer fetten Brummschleife an. Mit einem Trafo am Ausgang zu den Lautsprechern (zwei Stück - Stereo) sollte das zu beheben sein. Die Schutzerde zu den Lautsprechern solltest Du aber nicht abklemmen. Ziemlich gefährliche Sache. Es könnte natürlich auch ein Fehler im Netzteil der Lautsprecher sein.
     
  3. Ramirez

    Ramirez Benutzer

    AW: Hilfe Thema Mischpult Brummen

    Hallo,
    danke erstmal für die Rasche Antwort,
    aber was genau an Trafo müsste ich erwerben?
    Und wie genau heisst dieser Trafo?

    Bin keine Elektro Pro!

    Danke
     
  4. Maniak

    Maniak Benutzer

    AW: Hilfe Thema Mischpult Brummen

    Ich kann dir den Palmer PLI-03 sehr empfehlen. Wenn Du Klinkenanschlüsse hast, flexibel sein willst und nicht mit Adaptern rumfurwerken willst, dann eher den PLI-02

    Es gibt dann auch noch günstigere Lösungen, die für´s reine Monitoring auch tun. Ich hab mir letztens den hier zugelegt. Steht zwar was von Car-HiFi drauf aber er klingt doch ganz ordentlich und rauscht auch nicht mehr als die anderen.

    Hast du den Brumm bereits, wenn nur die Aktivmonitore am Pult hängen und nichts anderes? Wenn doch andere Signalquellen bereits angeschlossen sind, dann löse erst alles vom Pult und schließe nach und nach alles wieder an.

    Ich hatte vor ein paar Wochen nach dem Umbau meiner Anlage auch sowas. Der Brumm kam einerseits von der Soundkarte meines PCs und dazu noch aus dem Kabelnetz, da der PC an einem Montior mit TV-Tuner hängt.

    Sehr heimtückisch sowas...:confused:
     
  5. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Eine Brummschleife entsteht auch nicht durch ein falsches Verlegen
    von symetrischen Kabeln oder was bei Veranstaltungstechnikern immer
    sehr beliebt ist: "Ich hab nicht alle Geräte an einer Phase angeschlossen..."
    ...sondern immer durch den Trafo eines Gerätes der in einer Schleife mit
    Abschirmung des Audiokabels und über den Schutzleiter verbunden ist.

    [​IMG]

    In großen Studios kann man um das Problem zu lösen übrigens eine
    sog. sternförmige Erdung machen. Dabei wird dann bei allen Geräten
    die Abschirmung an einer Seite des Kabels unterbrochen. Welche Seite
    ist dabei unerheblich, jedoch immer die gleiche Seite (Eingang oder Ausgang)
    muss unterbrochen werden.


    Gruß der Tim
    (Zitierte sich selbst)
     
  6. antenne364

    antenne364 Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Mit einer hochgelegten Erde sollte man ein wenig vorsichtig sein. Mit trafosymmetrischen Schnittstellen ist das kein Problem, denn dort wird eine lokale Referenz durch den Trafo gebildet. Bei El. Sym geschieht dies mit Hilfe von Kondensatoren. D. h. das man nur einen sehr eingeschränkten Ausgleich hat, was wiederum auch zu Störungen führen kann, wenn die Potentiale zwischen Sender und Empfänger sehr unterschiedlich sind.

    Von daher wäre sicherlich die beste Lösung einen Trafo dazwischen zu schalten und dort einseitig die Erde hoch zu legen.
     
  7. Ramirez

    Ramirez Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hallo,

    also das Brummen wurde jetzt etwas leiser, als vorher,
    nachdem ich Klinke Stereo (Mischpult Main Outs) auf XLR Male (Symetrische Kabel) in die Monitore einsteckte, trotzdem ist immer noch ein leiseres Brummen zu hören über die Main OUTS! Komisch ist das ein Out Kanal /rechts oder links/ bzw. eine Monitorbox leiser klingt als die andere, obwohl das Panning Mittenstellung hat und der Sound den ich abspiele, Stereo ist?
    Seltsam ist auch wenn ich die Klinkekabel nicht ganz einführe in die Outs des Pultes als ca. 75 % rein in das Mischpult, die Monitore lauter klingen und
    das Signal anscheindend besser durchkommt. Die Kabel sind neu gekauft worden und die Monitore laufen 100% an andrem System rauschfrei!.
    Langsam verzweifle ich an dieser Technik. Was kann ich tun oder vieleicht müsste ich das Ding reparieren lassen, aber wo in NRW, habt Ihr ein paar Tipps?
    Ramirez
     
  8. dira

    dira Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Ich vermute die Kabelbelegung paßt nicht. Kannst Du die mal durchmessen? Für symmetrisch belegte Klinken müßte Tip - Pin 2, Ring - Pin 3, Schaft - Pin 1 vom XLR belegt sein IIRC. Vielleicht ist da bei Dir irgendwo noch eine Brücke drin.
     
  9. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Ich könnte noch eine zentrale Potentialausgleichschiene empfehlen; Alles, was irgendwie nach Erde oder Abschirmung aussieht wird mit möglichst großem Querschnitt dort aufgelegt. ( So etwa 4-6 mm² ) Damit möchte man verhindern daß die Geräte auf unterschiedlichen Potentialen liegen und Ausgleichströme fließen.

    Manchmal kann es aber auch schon helfen wenn man den Netzstecker eines der beteilgten Geräte um 180° dreht, also L und N vertauscht.
     
  10. DS

    DS Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Was ich empfehlen kann ist ein NF-Störfilter. Die Dinger sind sehr preisgünstig (ab 20€ in den Media-Märkten) und leisten gute Arbeit. Alles Andere, also Stecker drehen, Anschlüsse tauschen etc. ist m.A. nach verschwendete Zeit.

    Grüße,

    Daniel

    EDIT: Billige Filter gibt es bei Amazon, ab 10€ sogar schon. Mit Hama-Filtern habe ich aber keine Erfahrungen.
     
  11. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Deine Ansicht widerspricht ein bißchen den anerkannten Regeln der Elektrotechnik, den VDE-Richtlinien und den physikalischen Grundlagen.
    Mag durchaus sein daß Stecker drehen nicht hilft aber "alles Andere" so grundsätzlich als Zeitverschwendung zu erklären scheint mir auch nicht der Weisheit letzter Schluß zu sein.
     
  12. DS

    DS Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Da hast du selbstverständlich recht. Aber statt sich gleich eine "zentrale Potentialausgleichschiene" oder ein Trenntrafo zu kaufen, sollte man doch zunächst die einfachen Dinge ausprobieren ... ;) (Zumal sie ja, was ich mit meinem Beitrag ausdrücken wollte, das Problem meist schon lösen)
     
  13. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Da stimme ich natürlich zu. Oft sind es gerade die einfachsten Dinge die einem auch so selbstverständlich erscheinen daß man sie einfach nicht berücksichtigt weil man gar nicht glauben kann daß da etwas verkehrt ist.
     
  14. DerEber

    DerEber Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Dein Pult hat symetrische Ausgänge?
    Wenn du selbst Kabel löten kannst würde ich einfach mal probieren ein Kabel zu löten bei dem die Masse am Klinkenstecker welches am Mischpultausgang hängt nicht angeschlossen ist.
     
  15. Ramirez

    Ramirez Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hallo,

    also nach langem hin und her, bin ich zum Schluss gekommen
    das nur noch eine Reperatur der Main Outs in frage kommt.
    Es könnte auch das Netzteil oder irgendetwas aus der Twilight Zone sein
    Das Brummen bleib, Symetrische Kabel haben nichts geholfen, das Put ist an einer seperaten Steckdose angeschlossen und die Monitore auch, trotzdem es brummt, sobald ich die Fader auf 0 Stellung stelle, Auch eine Alternative Kopfhörer Mischung zu erstellen ergab das gleich Brummen auf die Kopfhörer
    (Ausgang des Kopfhörer Amp ,AUX1 oder 2 etc.) Symetrisch Kinke auf XLR M.
    Kabel nochmal neu besorgt, alles gemacht es brummt und das Pult ist zum Mixer derzeit nicht einsatzbereit... Ich denke das Ding ist irgendwie fratze.
    Zumindest die OUTS am Pult! Leider habe ich das Pult gekauft " wie gesehen" also Gebraucht und bin jetzt der Ge.....te.
    Vieleicht gibt es noch ein berzahlbare Lösung für das D&R Dayner.
     
  16. Munzel

    Munzel Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hallo,

    das
    hört sich an nach falscher Verkabelung.
    Hast Du keine Unterlagen zu dem Gerät? Gerade Hersteller von Profitechnik sind in der Hinsicht doch eigentlich recht mitteilsam.

    Mischpult ausprobieren und ggf. Halbleitergerümpel tauschen kann jede Radio-/Fernsehwerkstatt, die diesen Namen auch verdient.

    MfG

    Munzel
     
  17. DS

    DS Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hast du es mal mit einem Entstörfilter probiert? Ich bin auch fast verzweifelt und dachte, das Mischpult sei kaputt. Als dann ein weiteres Pult dasselbe Ergebnis brachte, wurde ich stutzig... :rolleyes: Bis ich dann diesen NF-Filter dazwischen gesteckt habe - danach ging alles wunderbar!
     
  18. Shadenature

    Shadenature Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hallo Ramirez!

    Der Tread ist zwar schon über ein Jahr alt, aber ich möchte trotzdem antworten.
    Das Problem tritt durch das externe Netzteil vom Mischpult auf.
    Wenn du es öffnest, siehst du in der linken hinteren Ecke einen schwarzen Draht, der eine Verbindung von GND zur einer Befestigungsschraube der Leiterplatte herstellt.

    Wir haben die Verbindung getrennt und durch einen HF Ableitkondensator ersetzt.
    Das Gehäuse vom Netzteil bleibt dabei geerdet.
    Dann wurde das Netzteilgehäuse und das Mischpult mit einer Erdbuchse versehen.
    Das Ganze wurde zur Sicherheit mit einem 4-quadrat Leiter verbunden.

    Seit dem ist Ruhe und das Grundrauschen ist auch erheblich weniger geworden.
    Auch im Bertieb mit div. Micros gibt es keine Probleme mehr.

    Vieleicht ist mit diesem Tipp noch jemanden geholfen, da das Problem immer noch bei so manchem auftritt.

    LG
    Shade
     
  19. Godihoon

    Godihoon Benutzer

    AW: Hilfe benötigt: Brummen beim Mischpult

    Hallo Ramires!

    Laut Anleitung sind die Klinken am Master mit unteschiedlichem Pegel belegt.
    Nix mit Symetrie, Die Blegung der Klinkenstecker ist entscheidend, ob Du +4dB oder -10 bekommst.
    Es steht alles in der Beschreibung von Dayner, dadurch ist das Pult zwar sehr variabel,
    aber man muss es wissen...Also, asymetrische Leitung, Ring oder Spitze belegen,
    Schirm an Gehäuse. Wo welcher Pegel anliegt weis ich nicht mehr, muss Du ausprobieren.
    Das mit dem Netzteil wusste ich auch nicht, vielen Dank an Schade.

    Gruß
    Godihoon
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen