1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Bandos, 17. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bandos

    Bandos Benutzer

    hallo zusammen,

    wer kann uns beim einrichten unseres rootservers helfen, shoutcast draufzupacken und 3 streams einzurichten?

    meldet euch mal wenn Ihr ahnung habt :)

    mfg

    Micha

    icq 202456169
    mail: djbandos@radio-generationx.de
    oder aim : rgxdjbandos


    Thx im vorraus
     
  2. Saint2000

    Saint2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    mal ne frage, wenn ihr in eurem team schon niemanden habt der mit nem linux server umgehen kann, wie stellt ihr euch dann die wartung vor? wie isses wenn nen stream ausfällt .. also shoutcast zu installieren, is keine kunst ...
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Wer keine Ahnung hat und nen Rootserver betreibt, ist genauso fahrlässig, wie jemand, der Auto fährt und keine Bremsen hat.
    Ich kann mit Sicherheit deinen Rootserver konfigurieren, aber ich werde dich nicht unterstützen, wenn du, durch deine Unwissenheit, andere Server und User in Gefahr bringst.

    Langsam wirds echt Zeit, das für Rootserver ein Nachweis über Administrationskenntnisse nötig wird.
    Schonmal dran gedacht, nen Managed-Server oder besser noch nen Streamserver zu mieten und das Handling Leuten zu überlassen, die Ahnung haben?
     
  4. Bandos

    Bandos Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    :wall:
    :wow:
     
  5. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Ich kann mich dem nur bedingungslos anschließen. Shoutcast muss man nicht einmal installieren, lediglich kopieren und ausführen.. Ich rate Dir zu einem Streamserveranbieter odereinem managed Server. Einen root als Standalone Streamserver oder generell ist ohnehin für die Internetradios mit "normalen" Größen, also sagen wir im 24h-Schnitt 4 Hörer, nicht nötig, auch nicht für den Webauftritt.
     
  6. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Findest du das witzig?
    Ich find das ganz und gar nicht witzig. Ich wurde in den letzen 3 Jahren 8mal Opfer von Angriffen, die über Server geführt wurden, bei denen der "Betreiber" null Ahnung von der Materie hatte. Weil solche Server von jedem halbwegs bewandertem Hacker als Angriffsserver Missbraucht werden können und auch werden.

    Aber wenn du das erste mal ein paar Hunderter (evtl. Tausender) für den Traffik einer DoS-Attacke bezahlt und eine Strafanzeige wegen Beihilfe bekommen hast, wirst auch du mein Posting ernst nehmen. Ich heb mir mein Grinsen bis dahin auf.

    Grüsse und so ...
     
  7. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Eine (D)DOS Attacke kann man auch als erfahrenere Serveradmin nicht vermeiden.
     
  8. Bandos

    Bandos Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Bitte Thread schliessen

    Server steht !
     
  9. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Hilfe: Linux-Rootserver u. Shoutcast

    Ich hab auch geschrieben, das ich Opfer war, weil der Angreifer als solcher missbraucht wurde. Und gegen diesen Missbrauch hat der Admin durchaus handhabe, wenn er Ahnung hat.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen