1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von fotoralf, 04. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Ich suche gerade händeringend (Hände ringend?) eine Möglichkeit, ein M/S-Signal unter OS X per Software *live* zu normalem Stereo zu dematrizieren.

    Hier ist sowas zwar ganz wunderschön beschrieben:

    http://www.recording-microphones.co.uk/Mid%20Side%20FLV/Mid%20Side2.html

    Allein, mein Cubase LE hat keine Phasenschalter in seinen virtuellen Kanalzügelchen. Damit kann ich zwar per Effekt ein bereits im Rechner gespeichertes Signal dematrizieren, beim Abhören während der Aufnahme hilft mir das aber herzlich wenig. Die üblichen Verdächtigen (Audacity & Co) scheinen dafür auch nix zu haben.

    Kennt jemand eine Free- oder Shareware, mit der das geht? Nachdem ich gerade in einer Spontanaktion die Kohle für zwei Flaschen ausgegeben habe, dürfte meine ganz persönliche Finanzbehörde eine Cubase-Vollversion vorerst nicht genehmigen.

    Für jede Hilfe dankbar.

    Ralf
     
  2. DerEber

    DerEber Benutzer

    AW: Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

    Wo kommt denn das Signal her? Analog rein? Dann könntest du das Signal einfach Analog decodieren.
     
  3. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

    Das Signal kommt über einen Zoom H4, der in diesem Fall als Mikrofonvorverstärker und USB Audiointerface agiert. Ein passendes Analogmischpult ist nicht vorhanden.

    Das ganze Zeug wird von mir gewöhnlich ohne Rechner draußen in der freien Wildbahn eingesetzt. Dafür werde ich mir wohl eine Opamp-Matrix mit Kopfhörerverstärker zum Mithören bei der Aufnahme bauen. Hier im Haus wäre es nur nett gewesen, das einfach im Rechner machen zu können. Mit dem 'richtigen' Cubase gehts ja auch. Nur dafür jetzt über 400 Öre auszugeben, wäre mir auch was heftig.

    Ralf
     
  4. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

    Das dürfte kein Problem sein mit Ardour, siehe http://www.ardour.org/

    Lass dich nicht davon abschrecken, dass Ardour von Linux portiert wurde und derzeit noch X11 und ein separat installiertes JackOSX benötigt. Eine integrierte, native Mac-Version wird wohl in kürze veröffentlicht, aber auch so läuft es schon super auf dem Mac.

    Die Anleitung für Cubase lässt sich mit Ardour genaus so umsetzen. Zum Live-Abhören leg einfach zwei Tracks an, die beide mit dem Input für das Side-Signal verbunden sind. Invertiere einen der beiden, indem du im Mixer oben auf den Namen vom Track klickst. Nur wie man die Fader von zwei Tracks zusammenlinkt weiss ich nicht, evtl. geht das über die Automation. Sobald du oben rechts im Editor "Auto Input" aktivierst (oder die 3 Tracks scharf schaltest) hörst du das Ergebnis.

    Gruss, Markus

    PS: Eine kleine, unfertige Einführung findest du unter http://www.out-of-order.ca/tutorials/ardour/
     
  5. Rudini

    Rudini Benutzer

  6. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

    Ich habe das gerade mal aus reinem Interesse ausprobiert, mit ein paar Samples aus dem Internet:
    http://freesound.iua.upf.edu/samplesViewSingle.php?id=23019
    (das ist jetzt nicht die spannendste Aufnahme, aber zum testen OK)

    Ich habe das mit Ardour unter Linux gemacht, funktioniert bei OSX aber genau so (auf meinem Mac läuft auch Ardour), ggf. solltest du noch QJackCTL installieren (Link auf der Ardour-Seite), damit lässt sich das Routing am einfachsten verkabeln.

    Für reines Live-Processing kann man auch direkt zwei Tracks anlegen und mit dem selben (Side-Signal) Eingang verbinden, ich habe jedoch nur einen Track angelegt (den dann ganz nach links gedreht) und Pre-Fader ein Send in einen Bus geführt. Dieser invertiert das Signal und legt es nach rechts.
    Die beiden Kanäle (Track für links, Bus mit Invertierung für rechts) habe ich dann nicht auf den Master gelegt sondern in einen Stereo-Bus, mit dem man dann die Stereoinformation für Links und Rechts zusammen auf einem Regler hat.
    Dies hat den Vorteil, dass man das Ursprüngliche Mikrofon-Signal mitschneiden kann ohne den Side-Track doppelt (1x normal und 1x invertiert) auf der Platte zu haben.

    Der "Mid"-Track und der "L+R"-Bus laufen dann in den Master und fertig ist das Stereosignal.


    Gruss, Markus
     

    Anhänge:

  7. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    AW: Hilfe! Womit M/S auf dem Mac dematrizieren?

    Erst mal Danke für die Vorschläge. Seh ich mir heute abend alles in Ruhe mal an.

    Ralf
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen