1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hitradio X ist am Ende

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MissNTJ, 13. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MissNTJ

    MissNTJ Benutzer

    Um allen Gerüchte aus dem Weg zu räumen:
    Wie wir vor ca. drei Stunden erfahren haben, wird unser Sender geschlossen. Und zwar schon morgen mittag, den 13.03.2003 um zwölf Uhr.
    Seltsam ist das es Zeitungen und andere Menschen schon vor uns Mitarbeiter definitiv wussten, und wir das ganze zufällig mitbekommen haben.
    Wir Mitarbeiter wissen leider überhaupt gar nicht was mit uns passiert.
    Wir fragen uns ob sowas öfter vorkommt und wünschen jedem der Journalistisch arbeitet, dass ihm sowas nie wiederfährt.
    Leider sind wir drei Azubis, zwei Volontäre und ein Vertriebsazubi die nicht wissen wo wir ab Montag arbeiten werden.
    Aber eins wissen wir, es ist nicht unsere Schuld, dass wir eingegangen sind.
    Es gibt viele Gründe, aber nicht die Qualität. Dank BLR und Lokaler Berichtserstattung sind wir der zweit beliebtester Sender in Günzburg.
    Gerade diese Woche haben wir unsere Homepage erneuert und eine Umfrage gestartet, warum man uns denn so gerne hört.
    Wir werden das ab 17 stunden sehr vermissen...
    Und wir fühlen uns hier ziemlich verarscht.
    Wir danken unseren Hörern, Mitarbeitern, Sponsoren und allen die uns jemals unterstützt haben..
    Grüße aus dem X-Land
     
  2. clubsound

    clubsound Benutzer

    tja, das radioleben ist sehr hart- das ist sich nicht das letzte mal das dir sowas im leben wiederf.
    ich bin seit 1982 im radiomarkt - na ja alles gute!
     
  3. solala

    solala Benutzer

    aus radionews.de:

    "Hitradio X" Günzburg stellt Sendebetrieb ein
    Bis zu einer endgültigen Klärung wird Donau 3 FM aufgeschaltet

    Mit Schreiben vom 10. März 2003 haben die Anbieter von "Hitradio X" der Landeszentrale mitgeteilt, dass sie den Sendebetrieb wegen fehlender wirtschaftlicher Grundlage am 14. März, 12:00 Uhr einstellen werden.
    Das jugendorientierte Hörfunkangebot "Hitradio X" wurde seit Dezember 2001 über die UKW-Frequenz 90,3 MHz im Landkreis Günzburg ausgestrahlt.
    Um eine weitere Versorgung der Region mit einem lokalen Hörfunkangebot zu gewährleisten, hat die Landeszentrale veranlasst, dass zunächst das von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) auf der Grundlage der Verwaltungsvereinbarung mit der BLM für den Regionalverband Donau-Ulm genehmigte Hörfunkprogramm Donau 3 FM ab Freitag, 14.03., 12:00 Uhr auf der Frequenz 90,3 MHz ausgestrahlt wird. Eine endgültige Entscheidung über die weitere Nutzung der Frequenz trifft der Medienrat der BLM in seiner nächsten Sitzung am 27. März.
    Anbieter von Donau 3 FM ist die M.O.R.E. Lokalfunk Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, an der zu jeweils 50 Prozent die bayerischen Anbieter Studio Gong München GmbH & Co. Studiobetriebs KG und Burda Broadcast Media GmbH & Co. KG beteiligt sind.

    Donau 3 FM wendet sich mit einem gitarrenorientierten Rock- und Pop-Mix vor allem an die Zielgruppe der 30-bis 50-jährigen.
     
  4. megablue

    megablue Benutzer

    Hallo liebes HitradioX-Team,

    wir fühlen mit euch! Schließlich ist es uns genauso wie Euch nach einer „erfolgreichen“ Programmberatung ergangen.

    Nur mal so rein interessehalber, wer hat Euch den die Botschaft übermittelt, Euer Geschäftsführer ???

    Und wer steckt eigentlich hinter der MACH 1 MEDIA ?
     
  5. master_b

    master_b Benutzer

    das erinnert mich doch sehr an den untergang von radio lindau bzw. welle bodensee. hatte da nicht auch irgendein gewisser herr gilg die finger mit drin??
     
  6. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Naja, der Name des Programms 'Hitradio' und die Benennung seines Sendegebietes als 'X-Land' lässt den Schluss zu, dass unserer deutschen Radiolandschaft zumindest kein besonders einzigartiges Programm verloren geht.
     
  7. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    Das sehe ich nicht so!

    Hitradio X war durchaus eine wohltuende Abwechslung in der Einheitsbrei-Radiolandschaft. Weder ein Dudelsender noch ein Claimsender. Der Sender hätte auch nie sterben müssen, aber wer den obigen Eintrag von Frau Kaschuge liest, bekommt einen deutlichen Einblick was von Geschäftsführung und Gesellschaftern zu halten ist. Daran starb der Sender - sonst an nix! Sendungen wie das Silvesterradio, der Dauerbrenner, der Partystarter uvm. werden sicher ihren würdigen Platz in der Radiogeschichte Schwabens bekommen. So long, Kopf hoch X-er!

    PS: Ich glaube nicht, daß Markus Gilg das Ende des Sender beschleunigt hat. Ich glaube, daß er seit spätestens letzten Herbst ein eher distanziertes Verhältnis zu den Vorgängen in GZ hatte.
     
  8. Summerof69

    Summerof69 Benutzer

    Fest steht doch: ein Unternehmen hat sich wirtschaftlich nicht getragen. Ist es eine Frage der Schuld? Oder einfach nur ein weiteres Indiz dafür, dass sich die deutsche Radiolandschaft nach den "jungen" und "fetten" Jahren gesund schrumpft. Sicher haben Redakteure, Moderatoren, Volontäre und Azubis ihr Bestes gegeben. Das tun sie immer! Aber offenbar war es das falsche Konzept zum falschen Zeitpunkt in der falschen Umgebung. Die Werbekunden waren nicht zu überzeugen in das Unternehmen zu investieren. Oder hat tatsächlich die Geschäftsleitung die Unmengen an Einnahmen in die eigene Tasche gewirtschaftet? Wohl kaum... die leidtragenden sind wie immer alle (!!!) Mitarbeiter. Der eine mehr, der andere weniger....

    Summer-Greez
     
  9. X-ler

    X-ler Benutzer

    Es ist auf jedenfall schade um den Sender und die gute Musikmischung.

    Was mich aber schon empört, das dies von einem Tag auf den anderen passiert ist.
    Gibt es denn da keine Mindestfristen?
    Kündigungsfrist usw.
    Sollte der Sender doch so schlecht gelaufen sein, müssten die Mitarbeiter ja informiert gewesen sein und Vorwahrungen bekommen haben.
    Dies ist aber anscheinend nicht der Fall gewesen.
    Liebe Mitarbeiter vom X-Team macht euch da mal schlau und lasst euch nicht so einfach absebeln.
     
  10. Summerof69

    Summerof69 Benutzer

    Wieso sollte es Mindestfristen für eine Pleite geben? Fragen die Banken danach? Sie wollen Kohle sehen und setzen eine Dead-Line. Kann mir nicht vorstellen, dass die Geschäftsleitung darauf hingearbeitet hat. Sollten sie ihre Mitarbeiter rechtzeitig informieren? Laufen sie dann nicht Gefahr Panikreaktionen zu verursachen? Ich möchte solche Fragen nicht beantworten müssen. Wir leben in einer Branche, der es nicht anders geht als allen anderen Branchen. Mal besser, mal schlechter. Wie also dagegen wehren? Auf eine Abfindung aus leeren Kassen hoffen? Wir sind keine Beamten! Es ist schade um jeden Sender, der schliessen muss, egal welchen Musikformats. Denn immer sind Mitarbeiter betroffen, die anschliessend ein ernstes Problem haben.... deshalb: alles Gute!!!

    Summer-Greez
     
  11. X-ler

    X-ler Benutzer

    Ich meine eigentlich, das die Geschäftsführung eigentlich verpflichtet ist den Stand der Dinge mitzuteilen.Den Mitarbeiten mus eine Chance gegeben werden sich A darauf vorzubereiten und B sich schon mal einen neuen Arbeitsplatz zu suchen.

    Ich selber hab schon paar Pleiten miterlebt, aber das wäre die schnellste wo ich je mitbekommen hab.

    Aber das nützt jetzt auch nix mehr.
    Abwarten was alles am 27. ans Licht kommt.
     
  12. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    ''aber das wäre die schnellste wo ich je mitbekommen hab.''

    @Xler

    Na Hauptsache, du tust dort nicht am moderieren gewesen sein ...
     
  13. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Die meisten Forumsteilnehmer sind sich einig, grammatikalische oder Schreibfehler zu ignorieren...

    Ich habe auch schon Insolvenzen mit erlebt - und hatte in dieser Zeit auch keine ruhige Hand.

    Tut mir Leid für Euch von Radio X - hab Euch nie gehört, aber ich hatte vor einer Weile telefonisch und redaktionell mit Euch zu tun und habe Euch in angenehmer Erinnerung behalten. Ihr wart auf jeden Fall sympathisch - und das habe ich in meinem Geschäft nicht jeden Tag....
     
  14. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    ''Die meisten Forumsteilnehmer sind sich einig, grammatikalische oder Schreibfehler zu ignorieren...''

    Zu offensichtlichen Tippfehlern etc. wirst Du von mir nie ein Wörtchen hören. Aber bei einem auch gesprochen sooo üblen Satz in einem journalistischen Umfeld konnt ich mir's nicht verkneifen. Grammatik ist bestimmt nicht mein Hauptschlachtfeld, keine Sorge.
     
  15. AkzentAudio

    AkzentAudio Benutzer

    Die Betreiber von hitradio X haben auch die Mod´s Offline geschaltet.. erreiche keinen mehr per Mail !!

    Würde mich gerne mal mit Natalie unterhalten !

    mfg
    Akzent
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen