1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hören CRs am Wochenende ihr Programm?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ferdi_W, 09. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    Wenn ich das so verfolge - NEIN! Gut, das trifft nicht auf alle Stationen zu, aber es gibt zahlreiche davon. Die besten Beispiele sind Mitarbeiter, zumeist Freie, die das moderieren im VHS-Kurs oder bei der Sprachtherapoltin gelernt haben. Da wird in den Sendungen gestottert, Formate werden gebrochen und das schlimmste, man kennt nicht mal seinen eigenen Sender oder spricht On Air über Kollegen, die gar nicht anwesend sind. Unter diesen Gesichtpunkten ist es glaube ich auch klar, dass einzelne Sender nie aus dem Quotenkeller kommen werden. Was meint Ihr dazu, hören CRs ihr Programm nicht oder wollen sie es nicht hören bzw. geht es ihnen an den vier Buchstaben vorbei? Hab Ihr auch Beispiele für so verdammt schlechte Wochenendmoderationen? Das soll hier keine "Kollegen durch den Kakao sieht Aktion" werden, sondern vielmehr eine Antwort auf die Frage, ob es nötig ist, in der Woche ein "Profiprogramm" zu bieten und am Wochenende wie 24 Stunden Bürgerfunk zu klingen.
     
  2. udo

    udo Benutzer

    Mehr ist oft einfach nicht drin.
    Da kannst du als CR tausendmal dein Programm hören oder nicht hören.
    Oder gleich ein WE-Programm ala Radio Euskirchen bringen.
    Kann auch nicht schaden.
     
  3. Nordradio

    Nordradio Benutzer

    Naja mein lieber Ferdi_W, nun mal ganz geschmeidig. Das mit den Wochenend-Mods kommt auch sehr auf den Sender an (Welchen meinst du denn??) Ich kennen auch genug Sender hier in NRW, die auch in der Woche wie Bürgerfunk klingen. Andererseits gibts Locals die am Wochenende ein richtig gutes Programm machen. Ich glaub das kann man nicht so pauschal über einen Kamm scheren.
     
  4. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    @Nordradio
    Ich hab ja gesagt, dass das hier keine "Kakao zieh"-Aktion werden soll, wie so viele andere Postings. Ich verstehe aber nicht, warum man sich in der Woche, zumindest in den meisten Stationen, an das Format hält und das bei vielen am Wochenende eben alles anders ist. Wofür gibt es die AG Wochenende, wenn man bis jetzt noch nicht viel gemerkt von ihrer Arbeit, außer dass das WE jetzt fast so wie die übliche Woche heißt. Witzig finde ich auch, das CRs in der AG sitzen, die eben dieses schreckliche Programm auf der Antenne haben und die sollen dann so besseren Quoten am Wochenende verhelfen - hallo?!

    @udo
    Als CR kann ich sehr wohl das Programm hören und kann auch den Hammer schwingen. Denn schließlich haben sich die Leute an Formate zu halten und machen da nicht ihre eigene Show. Genau das verstehe ich nämlich nicht, warum einige CRs da nicht eingriffen und sich in der Konferenz sogar noch einnässen vor lachen, weil wieder ein Insider-Witz gemacht wurde oder weil einer der werten Kollegen die Sendung gehört hat und dem Chef Honig ums Maul schmiert.
    Ganz klar, es gibt Schwerpunktsendungen, die können teilweise nicht formatiert werden, davon rede ich auch nicht, es sind eben die normalen Formatsendungen.

    Lassen wir uns überraschen, das Jahr ist noch jung und die AG Wochenende arbeitet ja auch noch ein wenig weiter oder?

    Ein Vorschlag von meiner Seite: Abschaffung der 10er-Fenster am Wochenende, dafür lieber mehrere kleine Optionen.
     
  5. Phoneman

    Phoneman Benutzer

    @Udo

    Wieso ein Programm wie Radio Euskirchen?
    Was machen die denn am Wochenende?
     
  6. Seppo

    Seppo Benutzer

    Das Wochenende wird immer Stiefkind eines NRW-Lokalsenders bleiben!
    Geld ist eh fast überall nicht da und da wird zumindest am Sonntag schon mal kräftig gespart. Billige Moderatoren, billig Inhalte. Viele CR´s denken sich (sogar bei knapper Kasse halbwegs nachvollziehbar) : "Sonntag ist kein E.M-A-Tag also scheiß drauf!"

    Anders sieht es am Samstag aus. da sollte der lokale "Treff" schon was hermachen. Am besten wird der auch vom "Hallo-Wach Menschen" moderiert.

    Den Nachmittag (Peppers) würde ich samstag und Sonntag ganz easy gestalten. Viel Musik, ein paar Off Airs und ein paar Vk-Mods - Mehr will der Hörer gar nicht haben. (und Fußball kriegen sie ja bei den Kollegen vom WDR)
     
  7. LuLu

    LuLu Benutzer

    Sonntag ist EMA Tag!
     
  8. Euskirchen übernimmt sonntags das Rahmenprogramm - 24 Stunden lang.
     
  9. DerRADIOLOGE

    DerRADIOLOGE Benutzer

    @Seppo + LuLu:

    Ich glaube(man möge mich berichtigen..) Ihr habt beide ein bisschen Recht.
    Der Sonntag wird bei der Quote, die für die Werbung interessant ist, nicht mitgerechnet. Ebenso fällt alles weg, was außerhalb von 6-18 Uhr liegt.
    Für die Ausschüttung von NRW zählen aber alle 7 Tage. Von daher ist ein Chef sehr schlecht beraten, wenn er den Sonntag vernachlässigt.
     
  10. udo

    udo Benutzer

    @ Phoneman:

    Guten Morgen 2002 hat es bereits zutreffend beschrieben.
    Und das ist für einen Sender dieser Größe völlig ok.
    Wer hätte was davon , wenn REU einen lokalen Treff am WE macht mit NRW-Beiträgen und Musik ?
    Kostet nur unnötig Mod-Honorar.
     
  11. LuLu

    LuLu Benutzer

    Interessant ist, dass REU am Wochenende mehr Quote holt, als unter der Woche!
    Übernahme von radio nrw ist also nicht falsch!
     
  12. JPS

    JPS Benutzer

    Es ist so eine Sache mit den CRs: Sind "ihre" Leute on air und verhauen so ziemlich alles, wird das unter den Teppich gekehrt. Ist aber der Bürgerfunker dran, wird der sofort und ohne Grund runtergemacht. So ist es zu erklären, dass besonders am Wochenende, wo oft Freie moderieren, die Programme zum Heulen sind
     
  13. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    @JPS

    Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Du bist frustrierter Bürgerfunker?

    Tut mir leid, fühle mich jetzt persönlich auf die Turnbeutel-Kordel getreten. Schliesslich habe ich das auch lange genug gemacht...(Am WE moderiert..)

    Bürgerfunk ist meist ein Abschaltfaktor weil er nicht zum übrigen Programm passt. Da können sich die Bürgerfunker noch so viele Stunden am PC ausgetobt haben, um ihre Sendung glatt zu bügeln..

    Ich erwarte von meinem Chef, daß er sich (insbesondere gegenüber Externen) nur lobend äußert.

    Ja...so ist das..;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen