1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Casanova, 13. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Casanova

    Casanova Benutzer

    Hallo!

    Vielleicht kennt ihr die Situation:
    Der Radiosender empfängt neue Praktikanten die zwar neugierig und talentiert sind, aber das TEXTEN,RECHERCHIEREN (Quellen) , PRODUZIEREN für das Medium RADIO erlernen müssen, da häufig vorhandene Erfahrungen aus dem Zeitungswesen kommen.
    Benötigt wird also ein 1. Hilfe Kit für Praktis, da zwangsläufig sehr früh selbständiges arbeiten notwendig ist.

    Hat jemand brauchbare Links mit umfangreichen Sammlungen und Beispielen für Anfänger/Praktis?

    Danke!
     
  2. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Das unterscheidet sich von der Zeitungsarbeit nicht wesentlich. Eigentlich ist der einzige Unterschied die Software zur Produktion der Beiträge. Aber da gibt es keinen wirklichen Standard.
     
  3. taTu

    taTu Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Sorry, aber wenn in sich in der Redaktion schon niemand finden lässt, der dem neuen Praktikanten einen Crashkurs geben kann, bringt es der Redaktionsleiter/Nachrichtenchef/CvD nicht fertig, eine Mappe mit den grundlegenden Informationen anzufertigen?

    Außerdem sind Informationen aus dem Internet teilweise suboptimal, da jeder Sender einen eigenen Stil für seine Beiträge wünscht und auf das Bundesland und die Zielgruppe immer anders eingegangen werden muss.
     
  4. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Hallo Casanova,
    bevor dich der geballte Hass bestimmter Radioforen-Nutzer erwischt möchte ich dir Folgendes sagen:
    Soetwas gibt es nicht. Die einzige Chance, die du hast, ist es, dir Zeit zu nehmen für die Praktis. Ja ich weiß, man hat genug zu tun im Tagesgeschäft und Praktis etwas beizubringen ist sehr zeitintensiv, aber anders geht es nicht.
    Als ich für Praktikanten zuständig war, habe ich ihnen Angeboten NACH der normalen Redaktionszeit Dinge beizubringen und mir für sie Zeit zu nehmen. Das hat 2 Vorteile:

    1. Du merkst ziemlich schnell, wer die Sache ernst nimmt und bereit ist sich reinzuknien. Das sind dann auch meist die, die als Volos in Frage kommen.
    2. Wenn's dann schon später am Abend ist, geht man danach auch gern noch was trinken und hat so die Möglichkeit sich über das Medium Radio auszutauschen. So bekommt man auch selbst neue Impulse für die tägliche Arbeit.

    Also kurz: Nimm dir die Zeit. Es lohnt sich.
     
  5. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Praktikanten sind nur lästig. Niemand will sie. Niemand interessiert sich für sie. Deswegen gibt es auch kaum Hilfestellung.
     
  6. Casanova

    Casanova Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Danke für den Tipp Cart!Scheinst ne gute Seele zu sein! Hass Mails kann ich nicht gebrauchen! Nicht hilfreich,erst recht nicht, wenn EIN DICKES MISSVERSTÄNDNISS seitens Autor und Leser herrscht!
    In dieser Position wie oben angenommen bin ich nicht. Wie lösche ich meinen Beitrag? Wie stoppt/schließt man den völlig falschen - wenig hilfreichen laufenden Thread? Am besten LÖSCHEN!!!
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Hörfunkbeiträge bauen- Leitfäden für Praktikanten gesucht !

    Nicht gleich in Panik verfallen. So laufen 95 Prozent aller Threads hier.:D
    Zu Deinem Thema: Nichts ersetzt einen guten und engagierten Mentor (so etwa, wie Cart ihn beschreibt), der sich der Praktikanten annimmt, ihnen das Handwerk zeigt, die wichtigsten Regeln beibringt, sie zum selbstständigen Denken ermuntert, ihnen Lust am Beruf macht.
    Wenn es so jemanden in einer Redaktion nicht gibt, dann hilft auch ein Praktikantenhandbuch nichts.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen