1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hr streicht Wellen!?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von It's meeee, 18. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Der frisch neu gewählte Intendant Reitze, ein CDU-Mann beim "Rotfunk" hr, will wohl, wie er angedeutet hat, einige der acht Wellen wieder canceln. Was glaubt ihr, wen es trifft? hr-Klassik halte ich so gut wie für sicher (braucht das jemand?), aber was ist mit XXL? Noch ein MA-Desaster und das war's???
     
  2. moirajanescafe

    moirajanescafe Benutzer

    Hey meeeeeeeee <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

    Wäre in Anbetracht unserer GEZ Gebühren auch sinnvoll.

    mjc

    <small>[ 18-10-2002, 23:18: Beitrag editiert von moirajanescafe ]</small>
     
  3. radliman

    radliman Benutzer

    Ein oder Zwei HR Wellen weniger fänd ich auch Gut.
    8 Wellen für den HR sind einfach zuviel.
     
  4. Radiofuck

    Radiofuck Benutzer

    HI,
    ich find es schlichtweg unverschämt, wie der Hr mit den Gebühren umgeht, da kann man ruhig die Hälfte abschalten, manches iss eh doppelt. <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
     
  5. moirajanescafe

    moirajanescafe Benutzer

    So ist es übrigens auch mit allen ÖR's besonders dieser Wasserkopf WDR.

    Oh Mann, was geht mir dieser ganze Filz auf den S*** äh Nerv.

    Allerdings muss auch beachtet werden, weniger Wellen=mehr Arbeitslose. Nun die kommen sowieso, weil sich unser Land wegrationalisieren wird, dennoch die Gebühren steigen und der Service wird schlechter. So ist es liebe Kollegen von den ÖR's hier im Forum, es ist so. Das ist Fakt.
    Ihr könnt noch so gegen anstinken, wer es für nötig hält einen Theaterkanal des ZDF zu unterhalten (ok kommt über d-box, ist aber sicher unrentabel, Asche auf mein Haupt, wenn es anders sein sollte), der gehört gesteinigt. Sorry, aber so seh ich das.

    mjc

    <small>[ 19-10-2002, 12:50: Beitrag editiert von moirajanescafe ]</small>
     
  6. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    Recht so! Im Medienbereich gibt es ja unglaubliche Verschwendungen. Wenn ich daran denke, was sich meine Tageszeitung von meiner Abogebühr so erlaubt, da wird mir ganz schlecht. Auslandskorrespondenten, so ein Käse! Wozu haben die Internet? Jeder muß seine eigenen "Experten" beschäftigen. Und soviel Seiten kann ich eh nicht am Tag lesen. Da ist man im Radio schon weiter. Der Moderator kann ja wohl den ganzen Tag in einer guten Stunde vorproduzieren. Und bei Sachen wie Musikauswahl oder Nachrichten haben Fremdanbieter auch mehr Ahnung.
    Eigentlich kann ich ja auch immer nur einen Sender gleichzeitig hören. Da könnte man den Rest doch gleich dichtmachen.
    Arbeitsplätze im Medienbereich - das interessiert mich einen Sheisz! Ich selbst hab ja einen.
     
  7. Dagobernd

    Dagobernd Benutzer

    Klar ist es sinnvoll, viele Wellen aus kostengründen zu bündeln, und gerade der ÖR hat einige Spartensender, die er aufgrund seines Staatsauftrages unterhalten muß. Warum nun der HR gleich 8 Wellen betreibt, ist mir schleierhaft. Klassikradio, okay, ist auch nicht mein Ding, aber ich finde es gut, das es solche Sender noch gibt, auch Minderheiten müssen bedient werden, um weiterhin die Meinungsvielfalt sicherzustellen.
    Das bei der Abschaltung einiger Wellen Arbeitsplätze vernichtet werden, ist tragisch und auch nicht zu akzeptieren. Aber letztendlich ist dies die freie Marktwirtschaft.
     
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    XXL wird sicherlich NICHT dran glauben. Eher wird der Laden ganz woanders dichtgemacht.
     
  9. studix

    studix Benutzer

    hr Klassik wäre vermutlich zu entbehren. Meist kommt da eh nur eine Programmübernahme von hr2. Ansonsten wäre vielleicht noch eine Zusammenlegung von Chronos und Skyline drin, wobei imho die Aufschaltung von Skyline auf die Mittelwelle die sinnigste Variante wäre, da ein ö.r. Wirtschaftsradio mal eine wirkliche Innovation ist, die nicht unbedingt geopfert werden muss. Chronos könnte (eigentlich) auch ein interessantes Konzept sein, wenn es wirklich ein Wortsender wäre. Diese seltsame Instrumentalmusik, die da aber den ganzen Tag dudelt, hat mich zumindest wieder von der MW vergrault...
     
  10. MediaManiac

    MediaManiac Benutzer

    Wäre ja mal sinnvoll, wenn man die zwei Infoprogramme HRSkyline und HRinfo zusammenlegen würde. Ist ja doppelt gemoppelt!!!
    XXL wird es auch treffen denke ich aber nicht HRklassik! Niemand streicht ein Klassikradio.
     
  11. Jannemann

    Jannemann Benutzer

    @Linksdudelts!
    Großartiges Posting. Ich finde auch, dass man alles von hier machen kann. Die Kollegen im Ausland gucken auch nur Fernsehen und pinnen ab und eigentlich kann man beim HR doch alles dicht machen. Eine Welle für alle. HRuniversal. Soviel passiert in Hessen eh nicht. Für HR universal gibt es dann einen schicken Claim, der ist ungefähr ne halbe Minute lang. daran wird von einem Schülerpraktikanten ein Musikteasing gebastelt und schwupps....hätten wir schon vier Sendeplätze die Stunde gefüllt.
    Und das allerschönste daran ist, dass es durch die Kündigungen endlich mal wieder Parkplätze an der Betramstraße geben könnte. Eine herrliche Vision.
     
  12. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @Jannemann: ...und vor allem keinen alltäglichen Stau mehr auf der A66!!! Oh Mann, freue ich mich darauf ;)))))))))

    Jetzt im Ernst: Es ist schön, dass der hr acht Wellen betreibt. Das garantiert Vielfalt. Die Frage ist: kann er sich das wirklich leisten? Selbst große ARD-Anstalten haben meist nur vier bis fünf Wellen an Bord. Zudem ist die ehemalige Funktion der "Plus"-Programme - mit Zusatznutzen dem Digital Radio auf die Sprünge zu helfen - ad absurdum geführt wurden. Ich kenne mich über die Budgets beim hr nicht aus, aber vor allem XXL und skyline fressen wohl doch ganz schön aus dem ohnehin überlasteten Gebührentopf. Dass gespart werden muss beim hr ist bekannt. Dass Reitze eine oder mehrere Wellen auch gegen den Willen der Belegschaften streichen oder zusammenlegen will, hat er vor zwei, drei Tagen in einem Interview (war's im Spiegel oder der Hessenschau, hab das nicht mehr im Kopf???) gesagt. Aber der gute Mann tritt erst ab 1. April 2003 seine Ämter an. Wer weiss, wie die Lage bis dahin aussieht, ob es mit den Werbeeinnahmen nicht doch wieder aufwärts geht. Und noch was: ich kann mir nicht vorstellen, dass der hr auch nur eine einzige UKW-Kette möglicherweise dem Privatfunk überlässt. Dann lieber hr-Klassik im CD-Wechsler-Betrieb. Die privaten Kollegen aus Hamburg machen ja vor, wie man Rundfunk mit wenig Geldern veranstalten kann &lt;grübel&gt;
     
  13. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    Was für Spekulationen. Ämusant das ganze zu beobachten. Es macht doch immer wieder Spaß, hier vorbeizuschauen.

    Glaubt hier jemand ernsthaft, daß eine öffentlich-rechtliche-Anstalt freie UKW-Kapazitäten an die Privaten abgeben wird? Hätte Dir da mehr zugetraut, Radiotor (Wobei diese Spekulation sowieso reine Theorie ist).

    Überraschend auch das Posting von Jannemann.

    Und was sagt 65812 ?
     
  14. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Trotzdem stellt sich die Frage, ob der HR so viele Wellen weiterbetreiben kann/ wird. Schon als Rechtfertigung vor der KEF.
    Und sollte das FAZ-Radio in Hessen eingestellt werden, hätte auch HR Skyline seinen Sinn erfüllt, nämlich dem privaten Inforadio direkt Konkurenz zu machen.
    Aber XXL muss weiterbestehen! Solch ein Sender ist ein Produkt, das NUR ein Öffi veranstalten kann. Und solch ein Programm ist Bestandteil der Grundversorgung, nämlich ALLE Bevölkerungsschichten zu erreichen. Ob das HR 3 machen kann, wage ich zu bezweifeln, zumindest mit dem derzeitigen Programm. Und man sollte bei XXL nicht unbedingt auf die Quote schielen.
    Habe noch eine Frage: auf wieviel Hörfunkwellen darf eine ARD-Anstalt Werbung senden? Beim BR sind es beispielsweise BR3, B1 und B5. Beim MDR "nur" Jump und MDR 1. Ist das eine Frage der jeweiligen Rundfunkstaatsverträge?
     
  15. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

  16. 65812

    65812 Benutzer

    Eins ist mal klar : XXL ist das einzige Programm, das beim hr junge Hörer an den Laden bindet (wenn auch nicht scharenweise, aber immerhin). Deswegen wird XXL garantiert NICHT betroffen sein. Im Bereich Skyline-Klassik-Chronos wird es sicher Veränderungen geben.
    Und denkt mal dran : XXL war die einzige ehemalige "Plus-Welle", die überhaupt in der MA aufgetaucht ist.
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Schön wäre es, wenn XXL nicht betröffen wäre. Aber aus eigener leidvoller Erfahrung mit einer anderen ARD-Anstalt weiß ich, wie ein Programm verschwinden kann, obwohl es dem Namen nach noch existiert.
    Die Schlagworte heißen konsequente Durchformatierung, konsequenter Wortabbau (Back to the music...), alleinige Ausrichtung auf das den-Privaten-vor-Ort-mit-deren-eigenen-Mitteln-Konkurrenz-bieten und die damit verbundene Ausgrenzung ehemals bedienter Hörerschichten, die sich nicht in Prozentpunkten abrechnen lassen, weil man nur eine Stelle nach dem Komma mitnimmt.
    Welches Programm ich meine, dürfte klar sein, ich hoffe nur, das XXL und seinen Hörern dieses Schicksal erspart bleibt. Zumindest ich höre lieber das gute Programm mit der schlechten Webseite als das schlechte mit der supertollen...
     
  18. Media-Analyst

    Media-Analyst Benutzer

    @ 65812

    Dachte mir, daß Du das auch so siehst. Komisch nur das Posting von Jannemann, findest Du nicht auch?

    @ Radiowaves

    Denke nicht, daß sich XXL nach den Privaten ausrichtet. Mag vielleicht im Osten so sein, aber in Hessen sicher nicht.
     
  19. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    NOCH ist Sir Schiewack nicht der Programmchef von XXL und XXL ist Gott sei Dank keine "Produktion des Mitteldeutschen Rundfunks". Und wenn man dann noch die direkte Konkurenz, nämlich planet, betrachtet, wäre XXL gut beraten, nicht auf diese Schiene zu gehen. Bei allen Tendenzen bei FRITZ; es bleibt ein öffi! Und so soll es auch bei XXL bleiben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen