1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In Sachen Radio geht ja in NRW gar nix...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Fred24, 30. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fred24

    Fred24 Benutzer

    Hallo an alle,
    ich war letzte Woche mal in Bochum und in
    Düsseldorf und musste leider feststellen,
    wie langweilig die gesamte Radioszene dort ist.
    Es gibt in NRW halt nur die ganzen WDR-Sender und
    die Lokalprogramme, die grösstenteils nur das
    gleiche Programm bringen- totlangweilig.
    überhaupt keine Konkurrenz dort.
    Aus anderen Bundesländern einstrahlende Sender
    gibt's nicht. Die Radiohörer dort tun mir echt leid.
    Dabei ist NRW das Bundesland mit den meisten
    Einwohnern, ein Potenzial für mehr Sender
    gibt es durchaus!
    Wie lange will denn die Landespolitik in NRW
    noch die Situation blockieren? Ich hab den
    Eindruck, die stecken auch mit dem WDR unter
    einer Decke und verhindern ihm jegliche ernstzunehmende Konkurrenz.
    Schade für die Hörer dort.
    Was denkt ihr über diese "radiophonische" Ausnahme
    in Deutschland, die NRW immer noch ist?
    Fred24
     
  2. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Leider ist dem WDR bis heute eine annehmbare Neudefinition seiner fünf Wellen nicht gelungen. WDR 2 nenne ich mal als ein Beispiel. Eigentlich als oldiebetontes Serviceprogramm konzipiert, wird die Titelabfolge immer wieder von "Zumutungen" wie "Ace Of Base - Beautiful morning" oder "Right Said Fred - You are my mate" unterbrochen. Statt diesen Plastik-Abfall auf 1 Live zu entsorgen, vertreibt WDR 2 damit seine Hörer. Schade, Moderatoren und Wortbeiträge sind zwar manchmal was linkslastig, aber sonst ganz informativ.

    Daneben fehlen natürlich Sparten-Programme wie Rock Antenne, Energy oder Kiss FM. Könnten in diesem Riesen-Ballungsraum sicher auch gut gedeihen. Ist aber als Konkurrenz zu ihrem WDR, der so schön nach ihrem Mund redet, von der SPD nicht gewollt.
     
  3. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    WDR2 wird momentan umpositioniert. Es wird jetzt offensiver gegen RadioNRW gesetzt. L1VE ist/wird etwas jünger gesetzt.

    Sicher wären ein paar weitere Sender ganz nett. Das würde aber dazu führen, dass die Locals noch schlechter da stehen.
    Es gab in den 90ern mal die Aussage eines BG-Offiziellen: 1/3 aller Sender macht Gewinn, 1/3 kommt mit ne schwarzen 0 raus und 1/3 wird nie aus den roten Zahlen kommen. Das heisst: Es gibt ein sehr fragiles Gleichgewicht. Wenn aus dem NRW-Verbund aber einzelne Sender aufgeben müssen wird die Lage für RadioNRW auch schlechter, da sie nicht mehr ganz NRW verkaufen können...(siehe Aachen)
    Also im Sinne eines weiterbestehenden NRW-Lokal-Systems sollte es keine weiteren Sender geben...
     
  4. studix

    studix Benutzer

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> WDR2 wird momentan umpositioniert. Es wird jetzt offensiver gegen RadioNRW gesetzt. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Hoffen wir mal, dass dabei dann nicht so eine Katastrophe wie bei NDR2 herauskommt...
     
  5. Fred24

    Fred24 Benutzer

    an Turnbeutel:
    Mensch, NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland, was meinst Du wieviel Potenzial
    da noch hintersteckt!
    Radio NRW sollte endlich zu machen und seine
    Frequenzen neu ausschreiben lassen...
    Und überhaupt, was soll das mit BFBS? Es gibt
    doch fast gar keine englischen Soldaten mehr,
    warum also diese reichweitenstarken Frequenzen
    in NRW für dieses Programm?
    Ok, viele hören's halt, aber weil es echt keine
    Alternative im Ruhrgebiet gibt, bei den
    paar Sendern.
    Also, Medienpolitiker in NRW rüttelt euch mal
    wach, und beendet dieses Monopol des WDR...
    Fred24
     
  6. radiomaus

    radiomaus Benutzer

    Das hoffe ich auch, dass da nicht so was wie NDR2 rauskommt.
    Aber die Gefahr sehe ich auch nicht so, da man die Umstrukturierung/Veränderung bei WDR2 im Moment schon ein wenig merkt. Das geht zwar in Richtung radioNRW, aber eine Parallele von NDR2 zu WDR2 kann ich da nicht ziehen. Ich denke, WDR2 geht da einen anderen Weg.

    Mal ganz was anderes (@ tom2000): Ich finde es gar nicht so schlecht, dass Gruppen oder Lieder wie "Beautiful morning" kommen. Wieso ist das "Plstik"? Das kann man nun echt nicht sagen, da gerade die Musik bei WDR2 recht breit gefächert ist. Ist zwar nicht die Musik von radioNRW, aber dennoch gefällt sie mir.

    Ein oldielastiges Serviceprogramm ist WDR2 doch schon lange nicht mehr!
    Servive- und Infowelle schon - das ist klar. Aber Oldies gibt es im Hauptprogramm (also abgesehen von dem Oldie-Quiz "Yesterday" und den "Soundfiles Classic") doch schon lange nicht mehr... Der Sender war vielleicht mal als "oldiebetontes Programm" konzepiert, aber das ist doch schon mehr als ein Jahrzehnt her.
     
  7. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Ich hab mal gelernt, alles was älter als 5 Jahre ist, sei ein Oldie, daher sprach ich von "oldielastig". War aber gar nicht negativ gemeint. Von mir aus können die den Anteil der 70er auf 15% erhöhen.

    Damit könnte ich gut leben:
    Die letzten 18 Monate: 25%
    90er bis 2000: 30%
    80er: 30%
    70er: 15%
     
  8. 75khz Bandbreite

    75khz Bandbreite Benutzer

    NDR2 ist der beste sender, den ich kenne - wäre ein traum für die hörer in NRW und eine horrorvorstellung für die privatradios.
    wir können daher nur sagen (aus sicht der lokalfunker): zum glück, wird WDR2 nicht so werden (was sollten denn dann auch all die arbeitslosen journalisten machen?!)....
     
  9. ENERWE

    ENERWE Benutzer

    @Fred:

    Zitat: Radio NRW sollte endlich zu machen und seine Frequenzen neu ausschreiben lassen...

    RADIO NRW HAT KEINE EIGENEN FREQUENZEN...
     
  10. radiomaus

    radiomaus Benutzer

    @ tom2000:
    Sorry, dann hatten wir wohl eine andere Definition von "oldielastig" vor den Augen.
     
  11. Lokalreport

    Lokalreport Benutzer

    Die Lokalradios sollten auf jeden Fall weiter senden. Die Idee von Radio NRW ist ja ganz cool. Ich finde nur die Umsetztung nicht so ganz gelungen. Alle spielen das Gleiche. Kann doch auch nicht der Sinn sein. Ich finde ein Lokalradio in Köln sollte kölngerecht klingen (Also vielleicht mehr Szene oder so) und ein Lokalradio im Kreis Steinfurt oder Warendorf eben mehr für ihren Kreis angepaßt (also mehr Bauernthemen oder so). Und vor allem die Musik sollte da angepaßter sein. Sprich: In Köln jugendlicher als im Kreis Steinfurt oder Warendorf. Aber was Sender angeht, da muß in NRW noch viel geschehen. Und deswegen darf BFBS auf keinen Fall abschalten. Das ist ja in manchen Orten das einzige neben WDR und Radio NRW. Wenn man das jetzt auch noch weg nimmt? Aber ich finde, man könnte BFBS ja einfach auf Deutsch weiter führen. Der Sender ist nämlich cool.
     
  12. Peet

    Peet Benutzer

    Wer regelmäßig NDR2 hört, der wird bei den eingespielten Höreranrufen, Grüße, etc. feststellen, daß ungewöhnlich viele Anrufer aus NRW kommen. Ich kenne viele Autofahrer, die in NRW auf CD/Tape umschalten, und sofort außerhalb NRW auf Radio wechseln.

    Was NRW fehlt ist ein breite, landesweite Hitwelle. Diese -zum Teil mehrere - gibt es in ganz Deutschland, sogar in Bremen.
    Der Radiomarkt ist nicht für das Befinden der Sender dar, sondern für die Hörer. Leider wird der WDR aber wohl auch die letzte Frequenz nutzen für Funkhaus Europa oder die Vierfachversorgung mit WDR2.

    Und zum Lokalfunk: Warum in einigen Städten nicht mehrere Lokalsender, wenn das der Werbemarkt hergibt ???

    FAZIT: Das selbsternannte Medienland Nr.1 bietet im Hörfunkbereich absolute Einfaltigkeit.
     
  13. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Was ist bitteschön an NDR 2 so toll? Ich mag diese gebührenfinanzierte Privatradio überhaupt nicht <img src="http://www.plaudersmilies.de/rough/xyxgun.gif" alt=" - " />

    Da finde der WDR teilt seine Programme ganz gut auf. Seit dem 11.09. letzten Jahres bin ich wieder regelmässiger WDR2-Hörer. Musik aus einer grossen Bandbreite (klar lässt sich über die Zusammenstellung streiten aber ich denke dass bei WDR2 die Infos im Vordergrund stehen) und seriös verkaufte Infos ohne "das Leben beginnt".

    In Sachen Frequenzaufteilung würde sicher noch einiges gehen. Schade dass der WDR alles versucht um "Fremdsender" aus NRW zu verbannen...

    Über Radio NRW möchte ich am liebsten kein Wort verlieren. Aachen war leider das falsche Signal. Was wäre passiert wenn AC funktioniert hätte? Es wären mehrere von diesem drögem Radio NRW abgesprungen und hätten etwas eigenes versucht (mit welchem Rahmen auch immer - von RTL Odies bis ssl is doch eigentlich alles möglich). Aber vielleicht traut sich ja ein anderer Verbund (WMS, AMS) diesen Schritt zu und zeigt Oberhausen mal wat ne Harke is! Ich könnte es nur begrüssen ;)
     
  14. Keule

    Keule Benutzer

    Radio NRW treibt die Lokalsender in die Pleite! (siehe Radio EN)

    @ Lokalreport

    BFBS 1 hat die Weltmacht...!!!
     
  15. Nummer 2000

    Nummer 2000 Benutzer

    @ Staumelder : Wer sagt denn, dass es woanders in NRW besser läuft ? Und jetzt schau mal nicht auf die öffentlichen Zahlen !
     
  16. Der Paulianer

    Der Paulianer Benutzer

    @Keule

    Hat Dir schon einmal einer in diesem Forum gesagt das du der größte Arsch aller Zeiten bist (hier darf man doch wohl Arsch sagen, oder)? Seit wann treibt Radio NRW denn Radio en in die Pleite? In die Situation hat sich der Sender, besser gesagt seine Mitarbeiter, ganz allein hinein manövriert – sowohl von der Quote her als auch vom finanziellen.

    @ Fred24, Lokalreport

    Finger weg von BFBS!!! Britische Soldaten, wenn jetzt auch also NATO-Truppen und nicht mehr als Befreier, gibt es noch genug in NRW. Außerdem hat sich BFBS in Herford, nach dem Hauptsitz London, zum zweitgrößten Standort weltweit gemausert. Von Deutschland aus werden auch die SFOR-Truppen in Bosnien, KFOR im Kosovo und Mazedonien, sowie NATO-Stützpunkte in Holland und Belgien versorgt. Zusätzlich werden einige Programme für anderen BFBS-Standorte produziert. Also hat der Standort NRW schon noch eine sehr große Bedeutung. Die Idee „BFBS auf Deutsch“ ist ja wohl völliger Quatsch. Gerade das Original macht BFBS doch so unverwechselbar. Oder spricht hier einer nicht genug englisch um den coolen Mods zu folgen?

    @ Turnbeutel

    L1VE soll noch jünger gemacht werden? Wie das denn? Moderieren da bald 10jährige die Programm für 6jährige machen?

    Nee, laßt mal. Die Szene in NRW ist schon gar nicht so schlecht. Es ist halt immer nur die Frage was die einzelnen Chefredakteure daraus machen. Und das ist hier und da doch schon recht katastrophal (siehe Radio en, REL etc...)
     
  17. Keule

    Keule Benutzer

    @ Der Paulianer

    Geht das ganze auch ohne Beleidigungen ???

    Begründe doch mal bitte was die Chefredakteure/Mitarbeiter falsch gemacht haben ???

    DANKE !!!
     
  18. pennti

    pennti Benutzer

    Paulianer:
    Wenn man keine Ahnung hat, wird man laut.
    Natürlich dreht vor allem Radio NRW den Lojkalen den Atem ab, wenn aus 120 Millionen Umsatz gerade kümmerliche 40 Mio. Ausschüttung kommen. Monopole sind zwar NRW-Typisch, aber auch die eigentliche Ursache für die Katastrophen in diesem Land.
    (Ich bin gespannt, wann sich die Geschäftführung von Radio NRW dem nun empfohlenen Kodex von Unternehmen anschließt, die Gehälter der Vorstände im Geschäftsbericht zu veröffentlichen.)
     
  19. Der Paulianer

    Der Paulianer Benutzer

    @Keule

    Nee, bei Dir scheint das ohne Beleidigungen nicht mehr zu gehen. So viel Unsinn wie Du hier in den verschiedensten Foren schon abgesondert hast – und dabei arbeitest Du noch nicht mal als Hörfunker – das ist schon nicht mehr lustig. Außerdem kann ich mich an einen Eintrag von Dir erinnern wo Du Deinen Rückzug aus den Foren verkündet hast. DANN MACH` DAS DOCH ENDLICH !!!
    Was haben Radio en Mitarbeiter und Chefredaktion falsch gemacht? Ich glaube das Thema Radio en ist schon ziemlich breit diskutiert worden. Da Du aber kein Schnelldenker zu sein scheinst gibt’s das jetzt noch einmal langsam zum mitschreiben.
    1. Wie kann das denn eigentlich sein das die Werbeblöcke, und das schon seit Jahren, fast nur aus Eigenwerbung besteht? Komplette Unfähigkeit der Marketing-Abteilung, wenn man überhaupt von Abteilung sprechen darf. Nur ein Beispiel das zeigt wie mit Werbekunden umgesprungen wird: Da bekundete eine Schwelmer Brauerei Interesse Sendungen zu sponsern. Und wer daran Interesse hat dem kann man auch versuchen noch die Werbeblöcke schmackhaft zu machen. Aber es hat überhaupt keine Verhandlungen gegeben. Haben die in Gevelsberg/Hagen es denn so dicke das die sich das erlauben können? Aber da haben bestimmt die lieben Kollegen von Radio NRW schon im Vorfeld staatsstreich-ähnlich einen Keil zwischen en und der Brauerei getrieben damit die bloß kein Geld verdienen.
    2. Bei Radio en hat es immer nur zwei Argumente geben: „Das haben wir noch nie gemacht“ oder „Das war schon immer so“. Und das ganz kräftig mit der Rückendeckung der Chefredaktion. Kein Wunder das sich das Programm kaum weiter entwickelt hat und zum Teil noch immer so klingt wie Bürgerfunk von der Sorte „abschalten“. Die Einführung von Blitzer-Meldungen war die revolutionärste Idee die der Sender in 11 Jahren überhaupt hatte. Das kann es doch wohl nicht sein, oder? Aber natürlich ist daran ja auch Radio NRW schuld.
    3. Dann hat man es nach Jahren auch endlich geschafft die fähigsten Mitarbeiter aus dem Sender nach und nach weg zu ekeln. Kein Wunder wenn kreative Ideen gleich im Keim erstickt werden. Das läßt sich doch auf dauern niemand, der wirklich Lust auf Radio hat, gefallen. Und das wissen wir ja spätestens seit Bush und Schröder: Der Ton macht die Musik. Anstatt sich auf das Programm zu konzentrieren versuchen sich die Mitarbeiter stets gegenseitig einen unter die Weste zu jubeln. Betriebsklima = würg.
    4. Da werden mal eben Sendungen gekippt weil die Hypochondrie wieder zugeschlagen hat und in der Zwischenzeit sitzen Freie, die durchaus moderieren können und einsatzbereit gewesen wären, zu Hause und drehen Däumchen. Aber vielleicht hat Radio NRW allen Freien verboten bei Radio en zu moderieren, kann ja sein....
    5. Ich will den Rahmen jetzt hier nicht sprengen denn ich könnte Dir noch hundert Gründe nennen warum Radio en sich ganz allein in die derzeitige Situation hinein gesteuert hat. Steter Tropfen höhlt halt den Stein. Und alle Bausteinen zusammen gesetzt ergeben langfristig gesehen den Kollaps. Da macht die lahme Ausschüttung von Radio NRW nur ein Bruchteil aus. Man muss sich auch selbst vermarkten können und die Verantwortung nicht nur immer auf andere abwälzen.
    6. Und noch was: Bei Dir hat doch jeder die Weltmacht: BFBS, Achim Münch, Ulrike Modrow...

    @ pennti

    So, so – wer keine Ahnung hat wird also laut? Keule hat hier nicht zum ersten Mal eine Abreibung erhalten. Oder glaubst Du das ttiger 900 auch keine Ahnung von der Radioszene hat? Ansonsten habe ich ja wohl recht sachlich meine Position klar gestellt. O.k., Radio NRW schüttet nicht viel aus. Habe ich doch auch nie bestritten. Aber das die Kollegen in Oberhausen Radio en in die Pleite treiben, oder sogar ein Interesse daran haben alle Locals abzuschießen, ist doch wohl völliger Quatsch. Dann verrate mir mal wie andere Locals trotz mickriger Ausschüttung schwarze Zahlen schreiben und erfolgreich sind?

    Mal ganz ernst nachgefragte. Warum sollten wir, wie hier schon angeregt, den Radiomarkt in NRW für alle öffnen? Hört Euch mal in Berlin um wo zig Station mit einander konkurrieren und permanent einer auf der Strecke bleibt. Wie habt Ihr Euch das ohnehin vorgestellt? Weg von „Hörsinnig gut“ hin zu 20 Radios die mir alle erzählen, dass SIE die beste Musik der 70er, 80er, 90er und von heute haben? Es ändern sich dann doch, bis auf die Stationsnamen und Jingels nix. Und die Pleiten sind genauso vorprogrammiert wie bei den Locals, die schon vom ersten Tag an Probleme hatten.

    @ Fred24

    Noch mal zu Deinem Eingangstext. Klar, wenn sich die Locals an die Playlist halten dann hört man halt in der Stunde xxx bei Antenne Düsseldorf, Welle Niederrhein, Radio Erft etc. die gleich Musik in der gleichen Reihenfolge, die gleichen Verpackungen und Promos. Aber wer zappt schon andauernd hin und her - bis auf diejenigen die selbst im Lokalradio arbeiten und beim Durchqueren NRWs mal hören wollen was anderen Kollegen so machen. Dem Durchschnittshörer im Büro, in der Küche oder der Autowaschanlage ist das wurscht, weil er nur sein Lokalradio hört (wenn er es denn hört). Außerdem finde ich das Radio 98,5 in Bochum mit seinen acht Lokalstunden ein sehr gutes Programm macht. Haben ja auch die letzten Zahlen bewiesen.

    Ich freue mich für die Aachener das die Rettung funktioniert hat, kann mir aber beim besten Willen kaum vorstellen das eine „Technowelle“ auf Dauer von Erfolg gekrönt sein wird. Ausgerechnet im Dreiländereck wo die, die ausschließlich auf Mucke stehen, bei holländischen und belgischen Stationen zum Teil viel besser aufgehoben sind.

    Und noch mal an alle die immer nur meckern: Die Radio NRW GmbH und die Lokalradios gehören zu den erfolgreichsten Privatradios in ganz Europa. Und das bestimmt nicht ohne Grund.

    So und jetzt Feuer frei, ihr dürft anfangen mich zu hassen.
     
  20. Keule

    Keule Benutzer

    Ich arbeit nicht als Hörfunker ??? Wo hast du denn diese Infos her ???
    Seltsam das eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter von Radio EN mich im Sendestudio besucht haben! <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
    Der Rückzug aus den Foren das stimmt! Aber das hat sich durch den Administrator erledigt!
    Aber was du zur Schwelmer Brauerei schreibst, das ist wirklich der HAMMER !!! (bin sprachlos) <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />
    Und zu den Punkten: BFBS, Achim Münch, Ulrike Modrow...

    Ich höre BFBS voll gerne, deshalb hat es die Weltmacht! <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />
    So kommen wir mal zu Achim und Ulrike: Die beiden haben verdammt gute arbeit geleistet...!!! Die zwei können richtig gut Radio machen! Habe sogar noch Taps von der "Hitline" und "Das rote Telefon"!

    Also bleib... :cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen