1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In Schwerin ist ein Stecker lose...

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von robert_nwm, 24. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    Schon die ganze Nacht über sind mir in den verschiedensten Songs immer mal wieder Aussetzer und Klangeinbrüche aufgefallen. Hört sich nach Wackelkontakt in Zippendorf an. Bei BFBS war nach solchen Anzeichen mal die 97,6 abgeschmiert, die 107,3 läuft aber heute Nacht bisher noch.

    Gabs vor einigen Monaten schon mehrfach, dass die Ostseewelle in Schwerin nachts komplett im Rauschen verschwindet. Leider dauern diese Ausfälle immer nur sehr kurz, so 30 bis 50 Sekunden. Kann die Putzfrau nicht mal den Stecker fest reinstecken?

    Hört sich richtig böse an...
     
  2. isiman

    isiman Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Hört sich (beim ersten Take) nicht unbedingt nach einem Kontaktproblem an und normalerweise sind Putzfrauen der Legende nach doch dafür "gut", dass sie die Stecker eher rausziehen, sodass am nächsten Morgen nichts mehr funktioniert. ;)

    ISI
     
  3. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Klingt nach digitalen Störungen, woher auch immer. Kurzer Signal- bzw. Sync-Ausfall. Interessant, wie bei John Farnham die Störung offenbar beim Optimod generell die AGC kurz runterdrückt und zusätzlich noch in den oberen Bändern die Kompression reduziert - es wird nicht nur kurz leiser, sondern auch dumpf. Jetzt könnte man schonmal, wenn man wüßte, wo der Optimod steht, grob abschätzen, auf welcher Strecke die Störung auftritt.
    Btw, ich habe schon deutlich üblere Optimod-Einstellungen gehört. Die hier ist ja noch ganz ok, finde ich. Immerhin pumpt sie nicht.

    Putzfrauen hätten da wohl keine Chance, etwas zu verändern. Sie sind aber in der Tat eher Stecker-Rauszieher. Da, wo ich früher gearbeitet habe, hat mal die gute Frau im Serverraum ein Kabel gezogen (!), um den Staubsauger oder irgendwas anderes dort anzuschließen (!!!). Erstmal kein Problem, das Kabel war die Zuführung zur USV. Sie hat das dann aber nicht rückgängig gemacht und so lief das arme Stück, bis der Akku leer war. Dann war Ruhe im Stall. Als die Kollegen früh kamen, konnte sich keiner einloggen - und das war das kleinere Übel. Immerhin war das weder in nem Rundfunkstudio noch in nem Krankenhaus passiert.

    Menschen haben außerdem die Angewohnheit, dunkle Räume nicht zu betreten, ohne vorher von außen mit der Hand durch die geöffnete Tür "blind" nach dem Lichtschalter gesucht zu haben. Sehr ungeschickt, wenn genau dort, wo man ihn erwarten könnte, der Notaus für die Sendetechnik installiert ist. Das hat im Einzugsgebiet des MDR wohl mal zu einer nachträglich gebastelten Abdeckung geführt...
     
  4. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    klingt für mich, als wenn schon im studio die ausspielung ein hänger hat, wenn wir mal davon ausgehen, dass der optimod im hauptschaltraum hängt, da ich die beobachtung von radiowaves teilen kann.
    hängt der optimod nun aber am sendestandort (was ich allerdings für eher unwahrscheinlich halte) dann könnte es auch eine macke auf der digitalen senderzuführung sein... dann erweitert sich die fehlersuche um einiges.

    und zu den putzfrauen.... bei uns kann man als techniker übrigens gleich erstmal in die studios stürmen, nachdem die dame da war, und wieder alle knöpfchens am pult richtig einstellen!! gut, vielleicht etwas übertrieben... aber ab und zu wird schon etwas verstellt...
     
  5. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Ich habe inzwischen auch überlegt, ob es an "mir" liegt. Letzte Nacht hatte ich bei Tom Petty (NDR 2 Schwerin, 98,5) und Antenne MV (101,3 Schwerin) auch kurze Rucker drin. Bei der OW kam eben schon wieder dreimal so ein "Glucksen" auf dem linken Kanal, wie ein Hackser auf einer CD (hört man bei John Farnham auf dem rechten Kanal), einmal bei Paris Hilton, bei Will Smith und dann mitten im Jingle.

    Aber wo soll das Problem liegen? Meine Anlage ist ein Markengerät, die mir seit 2 Jahren treue Dienste leistet, und als ich eben FRITZ anhatte, war nichts davon zu hören. Die Schweriner Signale kommen auch durchweg in Stereo, also daran kann es nicht liegen. Weiß langsam nicht mehr wo die Ursache liegt!
     
  6. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: In MV hat das Radio Schluckauf...

    Puh, Glück gehabt! Im normalen "Küchenbrüllwürfel" gluckst es auch:)
    Ne-Yo musste zweimal dran glauben und in dem schönen Oldie der gerade läuft hats auch wieder zweimal "gehackelt". Und das Radio läuft über Batterie, also kanns auch nicht mit kurzen Stromausfällen bei mir zu tun haben.
    Ich hätte es auch nicht verkraftet, wenn das meine Anlage gewesen wäre. Ohne meine Anlage lass ich mich lebendig begraben!!

    Scheint also ein generelles Problem im Zippendorfer Senderaum zu sein.

    Nachtrag: Nu steh ich wie der Ochs vorm neuen Tor - auf der 104,8 in Marlow das selbe Phänomen! Und das in einem dritten Radiogerät. Und jetzt?
    Dass es bei der 94,7 auch gluckst (!) könnte man eventuell mit der Zuführung begründen. Glaube, die Hamberger Antennen fressen das Signal aus Schwerin.
    Aber Marlow...hm...

    Anbei mal...*applaus*...DAS GLUCKSEN:D
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Sei ganz beruhigt: digitale Ruckler kannst zwar auch Du da reinbauen (bei mir war z.B. 1999 der ISA-SCSI-Controller des Scanners für verlorene Samples in Aufnahmen verantwortlich und ich mußte den Scanner mit an den PCI-SCSI-Controller hängen), aber das frequenzselektive Zusammenbrechen des Ausgangspegels nach lauten Störungen bekommst Du mit normalen Mitteln nicht hin. Das liegt wirklich nicht an Dir.

    Wenn andere Frequenzen auch betroffen sind, erhärtet sich der Verdacht auf Probleme bereits in der Studiotechnik. Auch die beobachteten Optimod-Effekte sprechen dafür.
     
  8. dira

    dira Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Das Zwitschern auf den obigen Ausschnitten klingt wie typische Aussetzer auf der Satellitenstrecke wg. Schlechtwetter.
     
  9. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Das schon, aber ob die ihr Signal per Sat verteilen? Ich weiß nicht, welche Infrastruktur T-Systems in MeckPomm aufgebaut hat. Außerdem könnte man dann den Optimod-Effekt nur dann beobachten, wenn die Kiste am Sender stehen würde. Robert, haben die Regionalisierungen?
     
  10. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: In Schwerin ist ein Stecker lose...

    Ja, es laufen unterschiedliche Werbungen und auch Nachrichten der drei Regionalversionen Nord, Ost und West.
    Sie werben auch on Air damit, dass man Werbung getrennt buchen kann.

    Meldungen für "Westmecklenburg" kann ich hier auf 94,7 und 107,3 hören, Infos für die "Küstenregion" laufen auf 98,0, 104,8 und 107,6. Das Neubrandenburg-Usedom-Fenster auf 105,8 krieg ich mit etwas Aufwand auch noch. Alle anderen Frequenzen funzen hier nicht.

    Auf 104,8 und 107,3 kommen also somit andere Varianten.

    Man kann die regionale Umschaltung gut hören, da der Zeitzeichenpiepser meist angebrochen wird (oder der erste Ton fehlt ganz), wenn vorher regionale Werbung lief. Auch wird manchmal mit einem Jingle oder Trailer aufgefüllt, wenn die andere Version noch Werbespots laufen hat.

    PS: Wetter ist hier derzeit ganz nett. Sonnig, ab und zu bewölkt, aber kein Regen in MV. Und auf Sat habe ich auch keinerlei Aussetzer.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen