1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inwiefern sind Manipulationen der IP MA möglich?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Gegenstromanlage, 08. Oktober 2015.

  1. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Man nehme an, die Geschäftsleitung eines Senders fordert alle Mitarbeiter auf, den Stream dauerhaft einzuschalten (auch zu Hause) und weist die Technik an mehr als 100 Streamsessions parallel zu starten, was glaubt ihr, könnte das das Gesamtergebnis in irgendeiner Form beeinflussen? Bevor ihr jetzt komisch aus der Wäsche schaut: Das gibt es wirklich! Aber: Bringt es überhaupt irgendetwas???
     
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Sicherlich ist das möglich und könnte das Gesamtergebnis beeinflussen. Zumindest wenn nicht mit entsprechenden Gegenmitteln, wie IP-Sperren (mehr als x Connects von derselben IP zeitgleich werden abgewiesen), gearbeitet wird. Von einer solchen Sperre gehe ich allerdings nicht aus. Ich hielte sie allerdings, sofern relevante Zahlen ermittelt werden sollen, für angebracht, da ansonsten der Verdacht des Betruges, auf den Du in Deinem Beitrag bereits hingewiesen hast, sehr naheliegend ist.

    Alternativ würde es auch noch die Möglichkeit des Abzuges von Multiconnects geben. Selbiger lässt sich automatisiert ebenso sekundengenau darstellen. - Wenn man nur möchte!
     
  3. grantelnder Sack

    grantelnder Sack Benutzer

    Natürlich wird von bestimmten Zeitgenossen manipuliert was das Zeug hält, wenn es möglich ist. Jedes Scriptkiddie kann ohne großen Aufwand die Hörerzahlen eines Shoutcastservers der V.1.9.8 manipulieren.

    Ich kenne mindestens einen Sender, bei dem die Hörerzahlen grundsätzlich nie unter 100 fallen (Langzeitmonitoring). Sehr amüsant.

    Auch bei den ganz großen stellt sich die Frage wie Hörerzahlen im mittleren vierstelligen Bereich möglich sind, wenn das Programm objektiv betrachtet qualitativ kaum auszuhalten ist.
    Die IP MA ist wertlos, so lange die technischen Möglichkeiten zur Vermeidung von Manipulationen nicht ausgeschöpft werden. Und Manipulationen an den Hörerzahlen sind so alt wie Internetradio selbst.
     
  4. Surfmusik

    Surfmusik Benutzer

    Von der MA Ip Audio wird kein Auswertungsscript zur Verfügung gestellt.
    Die Sender erstellen selbst ein Script.
    Die MA IP Audio wertet nicht die originalen Logfiles aus.
    Die Sender müßen die Shoutcast- Icecastlogs für die MA Ip Audio
    selber aufbereiten bzw. deren Streamanbieter.

    Zu Deutsch: Die Logfiles der Streamingserver werden vom Sender in das
    lesbare Logfileformat für die MA IP Audio umgewandelt und dann übermittelt.

    Anhand dieser Angaben werden dann die Sessions, Hördauer etc. ermittelt.
     

Diese Seite empfehlen