1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von LilJoe, 23. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LilJoe

    LilJoe Benutzer

    Hallo,

    ich bin Jugendpfleger und möchte als soziales Projekt einen Radiosender von und für Jugendliche machen. Ich habe inzwischen zwei Seminare mitgemacht, auf denen ich gelernt habe, wie man Beiträge schneidet und mit Jugendlichen inhaltlich arbeitet.

    Meine Frage ist jetzt. Welches Equipment braucht man für einen Internet-Radiosender. Welche Software würdet ihr empfehlen?

    Welche Geräte empfehlt ihr mir zum aufnehmen der Beiträge? Und welche Software zum bearbeiten. Irgendwie ist da jeder anderer Meinung was das Beste ist.

    Ausserdem würde mich interessieren, ob für Soziale Non-Profit Projekte die selben Preise bei der GEMA gelten oder ob es da einen Sondertarif gibt?

    Also wenn ihr Tips für mich hat, oder jemand Erfahrung in die Richtung, würde ich mich über eure Hilfe freuen!
     
  2. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

  3. LilJoe

    LilJoe Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Vielen Dank für die ersten Infos!

    Wobei mich schon noch etwas die soziale Komponente interessieren würde. Was gibt es da zu beachten? Gibt es unterschiede?
     
  4. Odin

    Odin Gesperrter Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Vielleicht fragst du mal bei den Kollegen von www.rmnradio.de.
    Die haben einen extra Jugendsender. Vielleicht können die dir weiterhelfen.
    Fragen kostet bekanntlich nix.

    Gruss Odin
     
  5. LilJoe

    LilJoe Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Was denkt ihr, wenn ihr das alles im Kopf überschlagt, was würde mich so ein Jugendradio kosten?

    Geht mal davon aus, dass ich nur an drei Tagen jeweils ein paar Stunden senden möchte.
     
  6. _Garfield_

    _Garfield_ Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Lässt sich schwer sagen, wirklich.

    Du musst dir selbst überlegen, was du genau möchtest, aber hier mal einige Punkte, die an Kosten auf dich zu kommen:

    • Gema/GVL-Kosten für die Musikrechte
    • Der Streaming-Server (auf genug inkl. Traffic achten)
    • Hardware (PC, Mischpult, Mikrofon(e), evtl. Studioeinrichtung)
    • Software (Schnitt, Automation, Betriebssystem)
    • Internetanbindung (DSL)
    • evtl. Bücher/Lehrmaterialien

    Um das Ausrechnen wirst du nicht umhinkommen, weil ja niemand deine genauen Anforderungen kennt.

    _Garfield_
     
  7. Rolf V.

    Rolf V. Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Und monatliche Fixkosten sind zumindest bis 1. April 50 Euro Gema/GVL ... Dann kommt der Streamserver noch hinzu der dich ca. 20 - 50 Euro kostet ... Dann die Flat die bei der Telekom monatlich sich auf 70 Euro ... Wenns Professionell werden soll dann sollte man beim Mischpult ca. 1000 - 2000 Euro ausgeben ... Ebenfalls wäre ne professionelle HP nich schlecht die NICHT auf PHPnuke basiert was dich bei nem guten und günstigen Anbieter wiederum ca. 150 Euro kosten wird ... Software gibts ab 80 Euro = DRS und kann bis zu 700 Euro gehen ... Dann fehlen noch Jingles die man sich auch (wenn manns selbst noch nie gemacht hat) professionell erstellen lassen sollte . Da liegst du bei ner anständigen Firma auch um die 200 Euro .... Und natürlich die HP die dich Monatlich auch noch was kostet ... Hab ich was vergessen ??? Wenn ja könnt ihr es ja ergänzen ...

    Ausrechnen kannsu dir es ja selbst *ggg*

    Gruß in die Runde
     
  8. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    Als soziales Projekt angelegt würde ich zunächst einmal schauen ob es nicht sinnvoller wäre bei einem Bürgerradio das ganze zu Realisieren, dadurch sind viele Kosten schon einmal weg, zudem gibt es dadurch die Möglichkeit unter dem Gesichtspunkt der Jugendarbeit auch Jugendliche aus der Gegend als Hörer aber auch als eventuelle neue Mitstreiter gewinnen zu können.

    Für den von Dir genannten Rahmen erscheint mir das Internet in seiner derzeitigen Form als noch nicht das richtige zu sein.

    Zur Kallkulation sieht es in der von mir genannten oberen Form sicherlich günstiger für Dich aus. Da Du Jugendpfleger bist gehörtst Du entweder zu einer Stadt/ oder Gemeinde oder zu einer sozialen Einrichtung, die sicherlich derzeit nicht den Geldbeutel groß aufmachen werden.

    Um ein Projekt im Netz zu etablieren sind jedoch mit Technik, Gebühren Stream etc. auf den Monat gerechnet mehrere hundert Euro zu zahlen. Dies könntest Du sicherlich über ein Bürgerradio billiger bekommen. Informationen dazu gibt es unter den jeweiligen Projekten

    Gruß

    Steve Wilson
     
  9. noig

    noig Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    da muss ich mein senf dazugeben. ich habe etwa vor einem jahr mit der planung eines jugendsenders begonnen. mitte november 2004 gingen wir erstmals auf sendung. seitdem senden wir 5 tage/woche je 1 1/2 stunden. in der übrigen zeit kann man musik hören, bzw. die wiederholung des vorabends.

    die internetadresse lautet www.radiogonda.ch, nun muss ich euch vor dem besuch dieser seite warnen: die seite ist in rätoromanisch und das ist die vierte schweizer nationalsprache.

    finanzen sind bei einem solchen radio von grosser bedeutung. ich möchte LilJoe nicht schockieren aber unser budget belief sich auf rund 63'000 CHF. oder wenn ich es anders ausdrücke, das war unser wunsch! wir bekamen von bund, kanton und andere institutionen etwa die hälfte zusammen (einmalige beiträge). und noch eins: die schweiz ist, wie auch sonst immer, sehr teuer. einen streamingserver in der schweiz kostet drei bis viermal soviel wie bei euch in deutschland. suisa und ifpi kosten auch ein vilfaches als bei euch gema und gvl.

    was bei den kosten oben gefehlt hat, ist die tatsache, dass es einen raum in dem ihr euer studio afubauen könnt benötigt. jeder hat nicht im eigenen haus einen dachboden oder keller der nicht benutzt wird ;)

    die technik die man dazu benötigt um ganz einfach radio zu machen ist nach meinen erfahrungen nicht das teuerste. es sind die widerkehrende kosten, die ein solches projekt zum fall bringt.

    die organisation läuft bei uns über ein verein. die aktiven mitglieder sind moderatoren und techniker oder sonstige helfer. die passiven mitglieder sind die, die unsere idee unterstützen.

    die idee es übers internet zu machen finde ich persönlich gut. hat jedoch auch nachteile. viele leute (auch jugendliche) haben keine ahnung wie man einen internetradio hören kann. und andere wiederum möchten nicht vor dem pc sitzen und radio hören. euer vorteil ist jedoch das alle in deutschland deutsch können. ihr seid nicht sprachlich abgeriegelt wie wir.
    das vorteil eines internetradios ist es sicher, dass ihr austrahlen könnt was ihr wollt. wenn ihr es bei einem bürgerradio macht habt ihr höchstwahrscheinlich jemand der euch sagt was und wann ihr etwas senden dürft (denke ich mal - kann mich jedoch auch täuschen).

    so ich denke, dass ich genug geschrieben habe.
    also LilJoe gib nicht auf! es ist eine einmalige erfahrung so etwas aufzubauen. falls du sonnst irgendwelche fragen hast melde dich!

    liebe grüsse aus der schweiz ...

    gion
     
  10. geissenpeter

    geissenpeter Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    sicher?

    :D
     
  11. noig

    noig Benutzer

    AW: Jugendradiosender im Internet - Tipps zur Gründung

    ich denke schon. wenigstens habt ihr haufenweise mehr potentielle zuhörer als wir. ob die dann auch wirklich verstehen was da gesrpochen wird ... ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen