1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kein Witz: Radio Bremen startet neuen Sender "Radio Renner" mit Tim Renner - auch Sendung in Bremen4

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 12. März 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Quelle: Pressemitteilung Radio Bremen

    Musik- und Medienexperte Tim Renner startet ein Internetradio bei Radio Bremen und moderiert exklusiv eine neue wöchentliche Sendung rund um das Musikbusiness. Am Dienstag, 13.März, feiert die neue Sendung auf Bremen Vier Premiere: Tim Renner startet um 20.00 Uhr mit seiner Show „Radio Renner" und bietet popkulturelles Entertainment in Reinkultur. Immer dienstags von 20 bis 23 Uhr blickt Renner drei Stunden lang vor und hinter die Kulissen des Musikbusiness, stellt neue Songperlen vor und gräbt verschollene Schätze der Popmusik aus. Parallel dazu startet der "Radio Renner"-Webchannel, mit 100% Musik gegen den Mainstream.

    „Das Radio war schon immer meine heimliche Leidenschaft“, freut sich Tim Renner, der am vergangenen Mittwoch auf der CeBIT den „Leader in the Digital Age Award 2012“ erhielt. Und auch Wellenchef Helge Haas ist von der Neuverpflichtung begeistert: „Mit Tim Renner haben wir einen Vordenker der digitalen Popkultur an Bord holen können. Er moderiert aus der Perspektive des Machers, der seit Jahren die Musikszene Deutschlands maßgeblich mitgestaltet hat. Das finden wir spannend!“

    Der gebürtige Berliner Tim Renner verdiente sich seine ersten Radiosporen beim NDR, wo er bereits als Teenager eine eigene Sendung moderierte. Nach dem Abitur arbeitete er als Journalist, gründet eine eigene Presseagentur für Stadtmagazine und machte sich daran, die Welt der Musikfirmen zu erobern. Auf dem Weg dorthin baute sich Renner mit dem Sublabel Motor Music sein eigenes Denkmal und bewies wiederholt sein feines Gespür für das Geschäft mit der Musik. Bands wie Sportfreunde Stiller, Absolute Beginner oder Tocotronic wurden mit seiner Unterstützung zu nationalen Topacts, Rammstein verhalf er zu einer internationalen Karriere. 2004 trat er als CEO von Universal Music Deutschland ab, um sich fortan ganz der Marke Motor Entertainment zu widmen.

    Der heute 47-Jährige hat zwei Bücher über das Schicksal der Musikindustrie geschrieben, gründete mit all2gethernow eine alternative Messe zur Popkomm und doziert als Professor an der Popakademie Baden-Württemberg. Der Labelmacher, Musikjournalist und Buchautor ist einer der großen deutschen Medienvisionäre.

    Nun doziert Professor Renner auch auf Bremen Vier! Als Tonspion ist er dem Mainstream immer einen Schritt voraus und sorgt dafür, dass das Bremen Vier-Land am Puls des Pop bleibt!

    Weitere Infos und den „Radio Renner“-Webchannel gibt es in Kürze unter www.bremenvier.de.
     
  2. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Ist das eine PM? Interessant, dass kein Wort von Motor/Flux FM steht … ;) Wo doch auf seine Radioaffinität gepocht wird.
     
  3. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    ...das ist mir auch aufgefallen;). Bin mal gespannt mit welchen Inhalten der Webchannel gefüllt werden wird. Vielleicht eine Alternative zu dem neuen NDR Blue? Eine Verbreitung über DAB+ wäre noch ganz schön
     
  4. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    So sehr ich das Engangement von Radio Bremen lobe: Warum können die öRas nicht mal ihre gesamten Popkultur-Kräfte bündeln und eine gemeinsame digitale Welle auf den Weg bringen. Der NDR bastelt immer noch an seinem NDR Blue rum, beim BR gibt es den Zündfunk und on3 Radio, einige andere Anstalten haben auch noch Popkultur auf dem Plan (z. B rbb Radio Eins und EinsLIve abends). Ein Best of-Channel, der dann im Internet, DAB+ und so Gott will über noch verfügbare UKW-Frequenzen aus den Eigenbeständen läuft, könnte doch viele Nicht- und Nicht-mehr-Radiohörer begeistern. Sicher, ich weiß: Offiziell darf die ARD keinen bundesweiten Sender betreiben, aber mit Funkhaus Europa gibt es doch schon ein ähnliches längerübergreifendes Konglomerat, an dem inzwischen vier ARD-Anstalten mitmischen.

    @W-NBC: Motor FM muss totgeschwiegen werden, da dort AFAIK immer noch Gerichtsprozesse laufen. Ich bin mal gespannt, ob man das neue Webradio auch über die Motor.de-Seite wird empfangen können.
     
    radneuerfinder, W-NBC und Tweety gefällt das.
  5. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Laut bremen4.de:

    Es wird quasi die Sendung dauerhaft abgenudelt.
     
  6. djs

    djs Benutzer

    So wie immer bei Bremen Vier ;)

    (edit: waldi24 war schneller)
     
  7. radiobino

    radiobino Benutzer

    Radio Renner hört sich irgendwie an wie Radio Brenner. :D
     
    W-NBC gefällt das.
  8. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    "...startet neuen Sender" klingt natürlich richtig groß... Aber mit Tim Renner könnte das etwas werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen