1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klarnamen statt Nick

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von Frank Fischer, 23. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    Wie in einem anderen Thread schon mal gefordert, möchte ich Euch bitten, dass ihr eure Nicks weglasst und dass hier nur noch mit Klarnamen geschrieben wird. Habt ihr was zu verstecken? Ich denke: nein .-)

    grüsse
    Frank Fischer

    ps: wenn mir jetzt noch jemand erklärt, wie ich meinen Nick umändern kann, dann bin ich sehr dankbar :)
     
  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Der Name ist doch wohl auch eher ein Sammelbegriff. Da wirst Du Dich mit mehreren Leuten, die hier mitschreiben (wollen), auseinandersetzen müssen wer den als Nick benutzen kann.

    Benutzernamen ändern können nur die Moderatoren. PN an Thomas sollte zum Erfolg führen.
     
  3. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    welcher Name... meiner? Sicher gibts zig Frank Fischers in Deutschland. Aber da muss man sich wohl arrangieren, welchen Zusatz jeder nimmt. Wer bist Du überhaupt, Herr BlueKO?
     
  4. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Auf der einen Seite regen sich hier alle darüber auf, dass Radio nicht mehr ehrlich ist und nur noch dudelt. Es wird gelästert und Gerüchte gestreut, Leute beleidigt und diffamiert. Aber wo ist der eigene Ansatz bei der Ehrlichkeit? Runter mit der Maske und selbst mal mit Ehrlichkeit im kleinen, bei der eigenen Person anfangen. Denke, dass dieses Forum dann konstruktiver werden wird.
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Die Diskussion gab es doch schon öfter.
    Es steht Deiner Meinung ganz klar die These entgegen, daß den Anstaltsinsassen das Mitschreiben unter richtigem Namen die Möglichkeit nimmt unbefangen über Interna zu schreiben.

    Unter richtigem Namen kann man sich andernorts äußern. Hier in den Foren hat man nun mal die Wahl, und das ist auch gut so.
     
  6. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    ähm... hallo? was soll ich denn von kollegen halten, die hier die grosse klappe haben, alles ausplaudern und im sender immer nur lächeln und alles abnicken aber hintenrum abwichsen? aauf solche leute kann man doch verzichten, oder nicht???

    ich sage doch lieber, was sache ist und stehe zu meiner meinung. ansonsten seid ihr ihr ja selbst alle der dudelfunk, den jeder so verabscheut. plastik, dehnbar und austauschbar.
    wie soll ich als (angenommen) chef mit solchen leuten umgehen??? hallo? kann ich mich auf solche leute verlassen? mein vertrauen auf solche aufbsuen?
     
  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Oh, jetzt ist aber jemand in Rage.

    So einen stürmisch aufbrausenden Chef hätte ich allerdings überhaupt nicht gerne.
     
  8. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    nö, bin ganz ruhig. ich stelle nur fragen, die auf deine reaktion resultieren. bin nicht in rage. wieso auch. wenn du weiterhin deine maske tragen willst, dann geh ich mal davon aus, dass du auch einer von den hintenrum-abwichsern bist. das muss man halt akzeptieren und seinen weg finden, wie man dich einschätzt. mehr isses doch nicht.
     
  9. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Interessante Wortwahl in den letzten beiden Postings. Die macht keine Lust auf irgendwelche weiteren Unterhaltungen mit Dir.

    Schön zu wissen mit wem wir es jetzt zu tun haben.
     
  10. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Das ist Dein privates Problem; Du kannst jedoch nicht erwarten, dass sich die Forenmitglieder Deinen nächtens ersonnenen Neuregelungen unterwerfen.

    Interessant, bitte mehr davon. Das Internet vergisst nichts.
     
  11. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Manch einen schützt ein Nickname auch vor sich selbst!
     
  12. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    @ absinth

    Obwohl mich Deine impertinenten Pöbeleien hier tierisch ankotzen, werde ich dennoch ein Argument pro Nickname anführen.

    Wir erinnern uns noch alle an den Ken Jebsen Thread, der hier eine tief emotionale Debatte vom Zaun gebrochen hat. Ich war über die dort ausgeteilten Beleidigungen, und Diffamierungen dann doch etwas irritiert. Was mich allerdings beunruhigt hat, war eine leidenschaftliche Respektlosigkeit (teilweise schon Feindlichkeit) einiger User gegenüber anderen politisch-religiösen Einstellungen und Meinungen. Zu was nun ein Klarname bei solch einer Diskussion führen kann, läßt sich hier bestaunen:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fuckin_fritz/

    Solange es es nur bei Worten, ob geschrieben oder am Telephon gesprochen, bleibt, kann man mit diesen unzivilisierten Zeitgenossen noch ganz gut leben. Allerdings muß man immer mit einem besonders fanatisierten Eiferer rechnen, der seinen Worten vielleicht einmal Taten folgen läßt.
     
  13. SCG

    SCG Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Mit richtigen Namen im Forum wäre ich vorsichtig. Das Problem ist...Hans Müller existiert bestimmt eine Million mal in Deutschland, nun, Google interessiert das nicht, aber viele andere Hans Müllers, oder seine Freunde, Bekannte,Chef, Frau?, lesen da eventuell irgendeinen Stuß, welchen Ihr Hans Müller aber gar nicht geschrieben hat...tja...davon ab, wird der Traffic hier abnehmen!

    Dann noch die Sache, woher will hier jemand wissen dass der Name den ich hier angebe meiner ist? auserdem, die meisten geben aktuell nicht einmal die Herkunft an, da glaubst du wohl doch nicht im Ernst das die hier Ihren Namen angeben bzw. den richtigen?
     
  14. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Das ist keine gute Idee, obwohl es mir persönlich als Hörer, der ich bin, egal sein sollte. - Nur was wird dann hier noch an Inhalten erwartet? Jeder der in der "Höhle des Löwen" sitzt, wird sich mehrfach überlegen (müssen), was er hier schreibt, um Repressalien im eigenen Haus zu entgehen. In diesem Zusammenhang erinnere ich an die Vorgänge um "Onkel Otto" vor einigen Jahren:
    Genau das im letzten Abschnitt berechtigt geforderte wird aus Angst hier nicht mehr stattfinden; wir werden dann in Lobhudeleien aller Art noch mehr als bisher baden dürfen.
     
  15. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Sehr guter Einwand, den ich noch gar nicht bedacht hatte. Danke dafür. Dies ist der Grund, wieso man über ein Thema, einen Vorschlag diskutieren sollte. Viele Meinungen können auch Denkanstösse geben. Und das ist gut so.
    Und zum Thema Wortwahl: wer provoziert, erhält meist eher eine Antwort. :)
    Und da kann sich das Internet gerne alles für die Ewigkeit merken.
    Das ist (wie richtig angemerkt) meine private Meinung und die bleibt auch so.
    Ich denke auch, wenn Moderator XY so ein zartes Pflänzchen ist und eine ausgewachsene Profilneurose hat........ darf man ihm dann keine konstruktive Kritik geben, ohne dass er gleich von der Brücke springt, nur weil da jetzt Hans Müller (Klarnamen) oder Mischpultmaus (Nick) steht? Beim Klarnamen weiss er wenigstens, von wem es kommt. Beim Nickname könnte es theoretisch JEDER sein - für einen Neurotiker nicht gerade eine gute Basis .-))
     
  16. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Klarnamen statt Nick

    Änderung auf Benutzerwunsch vorgenommen, somit ist "absinth" jetzt Frank Fischer.
     
  17. djtechno

    djtechno Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Spinnen wir das mal weiter: Dann müssen wir auch Künstlernamen und Bandnamen verbieten. Wer ist "Madonna" im echten Leben? Kann man nachkucken, aber manch einer würde sagen "Wäre schön,wenn man nicht nachsehen müßte". Wer ist "Atze Schröder" im wahren Leben? Wer "Cindy aus Marzahn"? Wie heißt "Pink" normal "Dragonette", "Evanescene", und und und....

    Ist doch Humbug.

    Jeder Mensch weiß´ wer gemeint ist, wenn man von "madonna" oder "Lady Gaga" spricht, wäre was gewonnen wenn alle Künstler nur noch ihre Realnamen nutzen würden? Und so ist es mit dem Forum auch. Wenn links am Posting "DJTechno" dran steht, weiß jeder was er zu erwarten hat Steht "Freiwild" dran, weiß man es auch u.s.w.

    Ist jemand mit seinem Nickname lange genug dabei, dann wird der Nickname zum Wiedererkennungsmerkmal, wie ein realer name. Ein Nickname ist im Prinzip da auch irgendwie so was ähnliches wie ein Künstlername. Mit halt dem Unterschied, daß fast jeder im Internet einen nutzt.

    Der Usprüngliche Zweck war anonymität, daß man aus dem Poster im Netz nicht auf die Person im real life zurückschließen kann. Genau das bezwecken auch Künstler,die Rollen annehmen. Sie spielen fiktive personen, NICHT sich selbst, und benutzen daher auch einen fiktiven namen, denn sonst würden die leute irgendwann denken der wäre in echt auch so drauf, und der künstler könnnte nie mehr in eine neue Rolle schlüpfen

    Andere Künstler wie Madonna und Lady Gaga schlüpfen nicht (irgendwie schon, aber sie haben quasi nur diese eine rolle) in eine Rolle und nutzen den Künstlernamen auch nicht, um später ihre Rolle wechseln zukönnen, sie nutzen den Künstlernamen,weil er gut klingt und gut zu merken ist.

    Wenn hier dann meinetwegen ein Akryschnack Cyganowinsky oder ein Raurel Panuschkin postet, ist der Name für die meisten wohl schwerer einzuprägen als ein meinetwegen "BananaNaJoe" oder "Fred Brett" ;)

    Und was hilft dir der Realname? Willst den poster, wenn dir seine Meinung nicht paßt, dann einen Brief schreiben oder anrufen?

    Ok, in Verbindung mit Radiomoderatoren mag das ja ein begründeter einwurf sein. Es gibt hier aber auch viele Hobby-Radiohörer, die nicht im Radio sind, da bringt dir dann der Realname auch nix. Und was, wenn ein Radiofa zufällig Oliver Welke heißt, aber mit besagtn mann aus der ZDF Wochenshow nix zu tun hat? Oder einer heißt "Brad Pitt" zufällig, hat aber mit dem Schauspieler nix zu tun? Dann denken alle,der wäre es, und das was der Poster schreibt würde dann dem Star zugerechnet.

    Man sollte und muß die Entscheidung jedemselber überlassen,ob er sich mit realnamen anmeldet und postet oder nicht.

    Ich heiße Marcus, Nachname kriegt ihr mit etwas googeln bzw schauen in andere Foren schnell raus. Aber wem bringt das was?` Außer irgendwer will mich verklagen. Aber dann würde ich zurückklagen:D
     
  18. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Klarnamen statt Nick

    Das handhaben wir hier seit 2001 so, das wird auch bis auf weiteres so bleiben. :D
     
  19. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Nein, Dj, es geht nicht um verklagen etc. Ich gehe einfach davon aus, dass ein Manfred Müller (Name ausgedacht) im Forum eine grössere Klappe hat wenn er einen Nick trägt, als in Realität (und dort wohl duckmäuserich und angepasst ist)
    Aber wie ihr schon richtig schreibt: es soll jedem selbst überlassen sein, mit welchem Namen er sich präsentieren will. Ihr habt mich überzeugt. Danke :)
     
  20. doglife

    doglife Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Das Internet ist gefährlich. Deswegen gehört es totalüberwacht. Dann wär alles in Ordnung, meint Innenminister Herrmann (CSU). Und Ordnung ist wichtig in Bayern.
    Ääh, kommt der TS hier etwa aus Bayern?
    Wenn ich aus dem Haus gehe, brülle ich erstmal meinen Klarnamen auf den Asphalt.
    Einkaufen ist nur noch möglich, wenn ich an der Kasse meine wahre Identität per digitalem Fingerabdruck verifiziert habe. Schließlich ist Transparenz oberste Bürgerpflicht.
    Der Fritz aus Hinterposemuckel ist auch der Fritz aus Hinterposemuckel, für das Internet gilt das gleiche wie für die Telefonate nachts um drei, und bei so Dingen wie der Partnerwahl will man da ja nicht an den Falschen geraten.
    Überhaupt, was ist der Unterschied zwischen Pseudonym und Klarnamen, nach dem Motto: Ich kam, sah und glaubte alles, was da stand.
    Übrigens, mein Name ist...nicht Hase und ich bin für Christian Klarnamen und gegen Desirée Nick.
     
  21. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Danke schön! Bekomme ich jetzt ein Diplom in Markenführung? :D
     
  22. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Nick-o-lausi!
     
  23. grün

    grün Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Nein, das ist ein Osterrhasi! Osterhasi!:D
     
  24. Pescatore

    Pescatore Benutzer

    AW: Klarnamen statt Nick

    Moment! Ich bin Frank Fischer! Und ich finde es unerträglich, dass irgendein dahergelaufener Gelegenheitshörer (-höhrer?) mit meiner Identität Schindluder treibt!

    Frank Fischer
     
  25. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen