1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klassik Radio in Thüringen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von andy.dx, 09. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andy.dx

    andy.dx Benutzer

    Klassik Radio bekam zum 01. Januar 2010 die Zulassung zur Veranstaltung eines 24 stündigen Musikspartenprogramms mit Schwerpunkt klassischer Musik von der TLM erteilt. Klassik Radio setzte sich gegen 3 andere Mitbewerber durch und gewann damit die erste Städtekette in einem ostdeutschen Bundesland für sich.

    Diese Zulassung gilt für 10 Jahre und bezieht sich auf die analoge Verbreitung der nachfolgenden UKW-Städtekette (11 Sender):


    Nord: Nordhausen 107,4 MHz (200 W) / Mühlhausen 102,9 MHz (500 W)

    Mitte: Arnstadt 96,5 MHz (50 W) / Apolda 99,5 MHz (200 W) / Weimar 88,7 MHz (63 W)

    Ost: Altenburg 107,5 MHz (500 W) / Gera 104,5 MHz (200 W)

    Süd: Schleiz 92,4 MHz (200 W) / Meiningen 90,6 MHz (100 W)

    West: Eisenach 90,9 MHz (200 W) / Gotha 99,3 MHz (200 W)


    Bereits Anfang September 2010 gingen die südlichen Sender in Altenburg und Gera on air.


    Gibt es erste Empfangsberichte?
    Wann folgen die anderen Sender?
    Macht die UKW-Verbreitung über diese schwachen Sender für einen Programmveranstalter überhaupt einen Sinn?
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Gera läuft nachweislich. RDS vorhanden.

    Ob es sinnvoll ist für Klassikradio, weiß ich nicht. Für TLM und Staatskanzlei ist es aber sinnvoll: die Frequenzen sind dann schonmal blockiert und können somit nicht versehentlich an den MDR fallen, falls der mal doch noch Sputnik...
    Aber das brauchen wir ja jetzt auch nicht mehr.
     
  3. progressive

    progressive Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Klassik Radio sollte ja laut TLM einen Thüringenbezug aufweisen und das Geschehen und Leben im Land berücksichtigen, insbesondere unter dem Aspekt des "Kindermedienlandes". Nichts gegen Klassik Radio, aber wie wird dieses Privatprogramm dem gerecht? Nicht das sich Klassik und Kinder ausschließen würden (abgesehen davon, dass Medienförderung für Heranwachsende nur in Erfurt stattfindet) doch wie will man Kinder damit begeistern? Eine Ausschreibung für ein Kinderradio hätte ich eher nachvollziehen können.
     
  4. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Meines Erachtens ist Klassikradio mittlerweile eines der besten, wenn nicht das beste private Radioprogramm bundesweit - das betrifft Musik, Programm- und Serviceinhalte, aber vor allem die Moderatorinnen und Moderatoren sowie die Qualität der (zugelieferten) Nachrichten. Das ist ein rundes Modell, das überall funktioniert. Es bleibt nur der Makel der Gewinnspieleritis - ansonsten können die meinetwegen jede freiwerdende Frequenz zugeteilt bekommen.
     
  5. radiov

    radiov Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Alle anderen Sender, sollen noch im September starten. Wurde mir als Mail gesagt.
     
  6. Norderstedter

    Norderstedter Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Weimar 88,7 mit 63 (!) Watt!? Was für eine Reichweite soll diese Funzel bitte haben? Da hat ja eine Mobilfunk-Basisstation einen größeren Radius...kopfschüttel
     
  7. andy.dx

    andy.dx Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Schätze mal ca. 15 km.
     
  8. neulichamsee

    neulichamsee Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Absolute Zustimmung, danke für die Formulierung!;)
     
  9. andy.dx

    andy.dx Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Still ruht der See! Also ich kann im Raum Erfurt noch nichts hören.
    Müssen die Sendeanlagen erst errichtet werden?
     
  10. progressive

    progressive Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Da war doch noch was?

    Am 20. Septemebr kündigte man in unseren Lokalmedien an, dass Klassik Radio die Frequenz 107.4 belegen soll. Tatsächlich wurde die Antenne in den nächsten Tagen optimiert, doch gestartet ist nicht wie erwartet Klassik Radio, sondern Deutschlandfunk! :eek:

    Seit Jahren war die Füllfrequenz 96.4 ausgeschrieben und ich rechnete schon nicht mehr mit der Aufschaltung, aber auf diese Belegung habe ich nun nicht gewartet, zumal die 103.5 vom Torfhaus (Harz) völlig ausgereicht hätte.
     
  11. radiov

    radiov Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Eisenach & Meiningen schweigen auch noch.
     
  12. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Klassik Radio schweigt in Schleiz auch noch.
    So nach meinen letzten Beobachtungen.Es soll dort ja auf 92,4 Mhz aufgeschaltet werden.
    --------------------------------
    Das wird außerhalb der kleinen Stadtgrenzen ein schönes "gequirle" mit dem 100 KW Brummer Inselsberg,92,5 Mhz , Radio Thüringen werden.
    Ein Klassikgenuss im Autoradio kann dort in der Region also völlig ausgeschlossen werden.Es wird angenehm zwitschern und knirschen und immer mal wieder werden Andrea Berg, Wolfgang Petry oder die Rubettes durchhämmern.......

    Außerdem kommt 10 Km südlich von Schleiz schon Radio Egrensis vom Tillenberg(Dylen, bei Cheb) aus Tschechien reingeschlagen.....auf 92,5 Mhz.

    Wer auch immer dies koordiniert hat...es war ein "wahrer" Fachmann/frau am Werk!

    Note 6 ! SETZEN !!!
     
  13. rezzler

    rezzler Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Gera ist schon aktiv, gestern gehört.

    Edit: Okay, war ja schon geschrieben...
     
  14. planet

    planet Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    seit dem 12. august 2011 ist klassik radio auch in eisenach (90,9 mhz), in gotha (99,3 mhz) und in weimar (88,7 mhz) zu empfangen.
    anfang 2012 folgen die sender in sechs weiteren städten: apolda, arnstadt, meiningen, mühlhausen, nordhausen und schleiz.

    frage mich, ob die aktiven sender schon mit "voller" leistung senden?
    gotha reicht gerade bis ikea!
    wer braucht das??
     
  15. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Herr Fasco brauchte das. Für das Abfeuern solcher Worthülsen wie der vom "Kindermedienland" benötigte man doch einen stabilen Unterbau. Weitere Bedarfsträger sehe ich nicht.

    Vielleicht gibts ja aber doch paar Entscheider in den o.g. Metropolen, die sich dem seelenlosen, automatengesteuerten Klassikhäppchenbrei hingeben. So wie die Tussi, die am Freitag im Regionalexpress von Erfurt Richtung Schweinfurt saß, sich während der Fahrt die Fingernägel rot lackierte und mit irgendwem per Mobiltelefon die Domstufenfestspiele auswertete. Da läuft dieses Jahr natürlich die Lady Gaga der Klassik. Was die Frau für einen klebrigen, banalen, billigen Unsinn in ihr Telefon säuselte... zum Glück wars schon Zella-Mehlis und ich mußte kurz darauf ohnehin aussteigen. Mit Liebe und Leidenschaft zu klassischer Musik hatte das nichts zu tun. Alles Fassade.

    Seinen Zweck hat Klassikradio aber schon erfüllt, genau wie die anderen Privaten: das Blockieren von UKW-Frequenzen. Könnte ja sonst womöglich was sinnvolles damit gemacht werden, wenngleich das in Mitteldeutschland generell sehr unwahrscheinlich wäre.
     
  16. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Klassik Radio in Thüringen

    Süd-Thüringen hört auch nix: Suhl & Sonneberg. Haben wir noch was am Bleßberg frei?
     
  17. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    [​IMG] Ob es Klassik Radio nochmal schafft,innerhalb der restlichen Lizenzperiode,die verbleibenden zugewiesenden UKW-Frequenzen aufzuschalten.
     
  18. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ich vermute mal, dass man da nicht so wirkliches Interesse mehr dran hat. Man wird sich jetzt auch die bundesweite DAB-Ausstrahlung konzentrieren.
     
  19. michi_1303

    michi_1303 Benutzer

    Läuft Klassik Radio schon auf der UKW-Frequenz 90,6 MHz in Meiningen? Soeben wurde die aktuelle Temperatur für diesen Ort im Programm genannt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen