1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleiner DABplus-Tuner fürs Auto („eierlegende Wollmilchsau“)

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Phin, 22. Januar 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phin

    Phin Benutzer

    Hi,

    vielleicht könnt ihr mir helfen, bin zwar auch kein blühender Verfechter der Digitalisierung des terrestrischen Radios aber muss aus der Not eine Tugend machen. :) Ich will auch unterwegs im Auto Sunshine Live hören, ohne das Handydatenvolumen dafür auszuschöpfen. Hier in NRW gibt es den ja ansonsten nur im Kabel und via Sat & Internet.

    Zwar gibt es ja bereits Autoradios mit DAB+ von diversen Herstellern, mein Pioneer DEH P75BT tut es aber noch bestens, keine Lust 200-300€ in ein neues Radio zu investieren. Gibt es da irgendwelche kleinen Empfänger die man fest auf einen Sender einstellen kann, die angehen sobald sie per USB mit Strom versorgt werden? Die kleinen mobilen Empfänger (teilweise mit MP3-Player) die man so hier und da mal findet gehen leider nicht automatisch an. Pioneer hat auch leider keinen DAB+ Tuner für deren IP-Bus in der Pipeline.

    Fällt da jemanden eine Lösung fürs Auto ein? So ein Teil mit UKW-Transmitter wollte ich möglichst vermeiden, das klappt im Corsa dank der Antennenposition kaum störungsfrei... daher suche ich nur was für den AUX-IN vom Radio oder aber zur Not per Bluetooth.
     
    DAB+-Autoradio-F gefällt das.
  2. DAB+-Autoradio-F

    DAB+-Autoradio-F Benutzer

    Hallo Phin,

    Soeben in der Kaffeepause habe ich gelesen, Du Du etwas suchst für Dein Auto als Nachrüstlösung für AUX-In.

    Ich kann es gut verstehen, dass Du Dein Pioneer DEH P75BT nicht ersetzen möchtest.

    Kurz zu mir: Da ich mich seit Ende 2008 mit DAB/DAB+-Autoradio beschäftige und auch in diversen Foren berichte, haben mir einige Deutsche auch schon gesagt, ich sei ein
    DAB+-Autoradio-Fachmann. Ich bin Buchhalter von Beruf - aber interessiere mich für die Technik DAB+ und auch für Lösungen betreffend DAB-Antenne, etc.

    Ich bin 54 Jahre alt, wohne in der Schweiz.


    Vorschlag für Auto: - Werde sonst noch in der Mittagspause nach anderen einfachen Lösungen suchen.
    http://www.pearl.de/a-PX1398-5446.shtml?query=dab

    http://www.pearl.de/pdocs/PX1398_11_125823.pdf

    Baugleich auch....
    http://www.testberichte.de/p/digitalbox-europe-tests/imperial-dabman-60-plus-testbericht.html

    Das Vorgängermodell Imperial DABman 60 hat ein Kollege von mir in einem Toyota Q mit AUX-In und ist sonst zufrieden.

    Ich hoffe Deine Fragen nach meinem besten Wissen und Gewissen beantwortet zu haben.
     
    Bend It gefällt das.
  3. Phin

    Phin Benutzer

    Dank dir für die Antwort. :)

    Leider fällt das Teil flach, einerseits haben andere FM-Transmitter hier noch nie wirklich störungsfrei funktioniert (wie gesagt, der Corsa scheint da sehr suboptimal für zu sein), andererseits
    ist der Zigarettenanzünder schon durch einen USB-Adapter belegt und auch sonst ist in dem Bereich beim Corsa kaum Platz, daher fällt jetzt auch so ein "Aus 1 mach 2"-Verteiler für den
    12V-Anschluss flach.

    Ich suche eher sowas, dass man in der Mittelkonsole oder hinterm Handschuhfach verschwinden lassen kann:

    http://www.pearl.de/a-PX1396-5446.shtml

    Ich wunder mich nur warum die Teile alle genauso viel wie ein neues Autoradio kosten müssen. Bei dem Ding ist die Beschreibung wohl auch etwas irreführend... in der Bedienungsanleitung
    lese ich nämlich nichts davon, dass man mit dem Autoradio den Empfänger "bedienen" kann. Im ersten Moment dachte ich die meinen, dass die DAB+ Sender auf UKW-Frequenz aufmoduliert werden,
    was aber nicht der Fall zu sein scheint, da ist nur der jeweils eingestellte Sender auf der UKW-Frequenz zu finden.
     
    DAB+-Autoradio-F gefällt das.
  4. robbe1990

    robbe1990 Benutzer

    Es gibt noch von Dension eine USB Variante, hier wird das DAB+ Modul einfach an einen Vorhanden USB Anschluss angeschlossen.
    http://www.dension.com/products/dbu

    Laut der Homepage ist auch ein Modul in Planung, das via Transmitter oder AuxIn angeschlossen wird und über eine App am Smartphone gesteuert wird.
     
  5. Phin

    Phin Benutzer

    Das sieht ja schon ziemlich interessant aus, allerdings hat mein Radio kein USB. :p Aber es gibt wohl für dessen IP-Bus einen kleinen Kasten mit USB-Anschluss für Musik vom Stick.
    Ich ahne, zusammen kommt das auch teurer als so ein 250€ Radio neu... ohjeh... DAB+ geht wohl nicht ohne wie mir scheint.

    Aber Danke für die Info, das Ding kannte ich noch nicht!
     
  6. DAB+-Autoradio-F

    DAB+-Autoradio-F Benutzer

    Hallo Phin

    Das Teil - das Du verlinkt hast - von Pearl - so eines habe ich. Da ich das Auto verkaufen möchte und es so Original wie möglich sein lassen will, benütze ich es mit einer Magnetfussantenne und habe ein Zigaretten-Stecker angeschraubt für in den Zigianzünder zu stecken.

    http://www.pearl.de/a-PX1396-5446.shtml

    Es wird zwischen die Antennen-Schlaufe eingesteckt - Also einfach Antennen-Stecker in dieses Gerät stecken und der Andere Antennen-Stecker der aus diesem Gerät kommt - einfach in Dein bestehende Autoradio stecken. - 4 fixe eingestellt UKW-Frequenzen sind vorhanden.

    Du musst einfach am Autoradio eine Einstellen, welch kein Sender hat.

    Den Strom musste Du dann noch anschliessen - Zündungsplus, Dauerplus und Minus.

    Dazu musste Du noch an Die Frontscheibe die mitgelieferte aktive DAB-Antenne anschliessen (SMA-Anschluss)

    ABER jetzt kommt der Nachteil:

    Das gilt NUR Für Autoradio ohne AUX - In.

    Du musste bei Deinem Autoradio TA oder TP auf OFF stellen, da sonst die eingestellte Frequenz weggeht und ein Sender gesucht wird mit TA oder TP (Traffic, Verkehrsfunkt)
    Mein Auto ist ein Ford Scorpio Cosworth, Jg. 1993 mit originalen RDS-Kassetten-Radio und darunter der CD-Player.

    hier könntest DU Dir vorgängig zum STudieren die Bedienungsanleitung herunterladen.

    http://www.auvisio.de/TV-Stereo-Lautsprech-PX-1396-919.shtml

    Du hast ja AUX in - so dass Du das

    auvisio DAB/DAB+ Auto-Adapter / DAB-Nachrüstset für UKW-Autoradio
    an Deinen Autoradio mit AUX-In betreiben kannst, somit empfängst DU weiterhin die Verkehrsmeldungen via UKW



     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
  7. Phin

    Phin Benutzer

    Wie das angeschlossen wird war mir schon klar, ich finde es halt nur was teuer... 50€ mehr und man bekommt ein neues Radio....

    Das mit dem TA wäre kein Problem, das Radio kann auf mehreren Frequenzen gleichzeitig auf Verkehrsfunk horchen. Dieser mehr schlecht als Recht
    funktionierende FM-Transmitter damals hatte als Frequenz 88MHz und dennoch konnte ich noch den automatischen Verkehrsfunk von WDR2 reinkriegen
    ohne das er danach nicht wieder auf die 88MHz gesprungen wäre.
     
  8. baum89

    baum89 Benutzer

    Habe mich mit dem gleichen Thema lange lange beschäftigt und bin dann zum Schluss gekommen, dass es das Smartphone auch tut.
    Mit der tuneIn-App kriegste mittlerweile viele Sender auch in 48kbps-AAC-Stream, der also unter die 64kbps-Schallmauer deines
    Telefonanbieters fällt und auch noch funktioniert wenn dein Highspeed-Volumen verbraucht ist.
    Dass die deutschen Stationen (wie in deinem Fall Sunshine Live) natürlich wieder mal völlig der Zeit hinterherhängen ist klar.
    Hab in Erinnerung dass Sunshine seinen Stream nach wie vor nur in 128-kbps-MP3 anbietet...
    Versuchs mal mit "FreshFM" aus NL. Da gibts auch den passenden Stream und vor allem kein "Speed-Gaming" ;)
     
  9. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    http://www.pure.com/de/product/highway-vl-60905/ Das Teil taugt was. Hat ein Kumpel in seinem Polo um Radio BOB! zu hören. Funzt über UKW-Transmittet oder via Line/Aux in am Autoradio. Braucht nur 12 Volt Bordspannung. Er hat diese vom Autoradio abgegriffen und hinter dem Armaturenbrett hochgelegt, so dass das Teil sogar direkt mit dem Autoradio einschaltet. Klang ist erstaunlich gut - allerdings über NF angeschlossen. Transmitter geht aber auch gut, weil der wohl in der zusätlichen Antenne (mitgeliefert) steckt.
    Ansonsten: Ivestiere lieber in ein neues Autoradio. So teuer sind die DAB+-Teile auch nicht mehr. Ist sogar auch noch als DAB+ Walkman zu nutzen. Daheim kann man so DAB über die Stereoanlage oder per Kopfhörer genießen. Gleiches wohl auch unterwegs - denn es hat ein Batteriefach. Ich bin auch am überlegen, mir das Teil für mein Auto zu holen. Da ich aber plane, ein anderes Auto anzuschaffen, werde ich zusehen, darin ein DAB-fähiges Radio zu haben. Es ist schon was schönes durch NRW mit KISS FM oder RadioBOB! zu fahren... Sunshine Live mag auch cool sein für jene Leute die gabba-Musik mögen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2014
  10. Phin

    Phin Benutzer

    Ne, hier leider nicht. In TuneIn Pro taucht Sunshine Live zwar mauch mit 48 und 64kbit AAC-Stream auf aber 48kbit geht gar nicht (Ohrenbluten!) und bei 64kbit geht es zwar (auch wenn das Klirren in den oberen Frequenzen schon arg ist) aber die 64kbit kommen hier in unseren Breiten selbst per EDGE nicht durch. :( Witzigerweise bietet die App neben 128kbit auch 192kbit in MP3 an... das klingt aber beides ziemlich gleich im Moment... ob beide Streams aus dem bereits komprimierten Astra-Signal abgegriffen werden?

    Also laut Website hat das Teil nur den Transmitter, keinen Antenneneingang/ausgang.

    Übrigens: da läuft deutlich andere Musik als Gabba, so ein Schrott hör ich jetzt auch nicht. :) Früher[TM] konnte man noch Einslive hören, aber da läuft jetzt so viel RnB, Pop und sonstiger Schrott... neee. Ich kenne keinen anderen Sender für elektronische Musik abgesehen von z.B. Internetradios wie Pulsradio aus Frankreich oder RadioSeven aus Schweden... da sind wir aber wieder bei dem Bandbreitenproblem für Mobilfunk.

    Ich habe übrigens dieses Teil entdeckt: http://www.amazon.de/gp/product/B00...eativeASIN=B00D6K1A3M&linkCode=as2&tag=walede

    Der Hersteller scheint nicht mehr zu existieren, aber DAB+ in Band III kann das Ding. Und der Preis ist ja wohl mit 70€ der Hammer. Bestellt bevor es weg ist!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2014
  11. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Das Teil hat einen Antenneneingang. Daran wird die (beiliegende) Scheibenantenne (muss reingeklebt werden und am Holm / Himmel verlegt werden) angeschlossen. Darüber hinaus hat es nen Klinkenanschluss für Line OUT bzw. Kopfhörer (kann man umstellen). Kollege hat für die Spannungsversorgung den Zig-Anzünderstecker abgeschraubt und fest hinten am Radio mit angeklemmt. Der geht auch über Aux in in sein Radio.

    Mir sagt SSL leider nicht zu. Mein DAB+ Radio heisst Radio BOB.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2014
  12. Phin

    Phin Benutzer

    Hoppla, ich hab anstatt NF RF gelesen und mich gewundert... dachte jetzt an die durchgeschliffene Radioantenne. Okay, Scheibenantenne. Wieder ein Teil das an die Scheibe kommt will ich nicht, der Handyhalter nimmt schon genug Platz weg. :) Mal sehen wie das verlinkte Teil ist.
     
  13. baum89

    baum89 Benutzer

    Sunshine ist und bleibt nunmal ein Regionalsender für Rhein-Neckar-Odenwald :D
    Den 48-AAC-Stream von SSL werd ich dann gleich mal im Auto testen.
    Muss sagen, dass der 48-AAC bei Fresh FM klanglich einem 128-MP3 in nichts nachsteht!
    Aber gut, unsere Nachbarn sind nunmal sparsam aus Tradition und packen so viel Klang
    wie möglich in nen niedrigen Stream :D
     
  14. boxfrank

    boxfrank Gesperrter Benutzer

    Vergesst diesen ganzen terrestrischen Rundfunk - egal ob nun ANALOG oder DIGITAL !

    Die Zukunft ist das INTERNET :thumpsup:

    Nur über das Internet kann man alle seine persönlichen Lieblingssender rund um die Uhr störungsfrei in ganz Deuschland empfangen.

    Im Folgenden zeige ich, wie man das Internet-Streaming KOSTENLOS und mit preiswerter Hardware realisiert:

    1.) Mobilfunkkarte

    Da bestellen wir uns zunächst eine KOSTENLOSE Netzclub-Karte:

    sim-karte-gratis.de/netzclub

    Die bietet jeden Monat 100 MB ungedrosseltes Internet für LAU :p
    Danach geht es mit 32 Kilobit/sec UNBEGRENZT weiter.

    2.) Internet-Radio-Account

    Nun eröffnen wir bei

    yourmuze.fm

    einen Account.

    Man kann hier unter tausenden Radio-Stationen auswählen, und auch selbst neue Streaming-Links hinzufügen.

    In den persönlichen Einstellungen wählen wir als Datenrate dann natürlich
    32 Kilobit aus, so dass auch nach Einsetzen der Drossel ein störungsfreiener Empfang garantiert ist.

    3.) Streaming-Handy

    Ich persönlich nutze hier ältere Nokia-Geräte (z.B. s60v3) und habe als Dienst-Startseite unter Verbindungen -> Zugangspunkte -> Config Context

    m.yourmuze.fm

    eingetragen. (Die Netzclub-Internet-Einstellungs-Config kommt automatisch als SMS bei Inbetriebnahme der Karte)

    Legt man nun "Dienste" auf eine Schnell-Taste am Handy, wird man automatisch in seinen Yourmuze-Account eingeloggt und kann die vorher festgelegten Sender direkt anwählen.

    4.) Verbindung zum Autoradio

    Dazu habe ich mir für 70,- Euro ein Clatronic-Modell mit Bluetooth angeschafft.
    Alternativ kann man sich als Streaming-Handy aber auch ein Nokia mit eigebautem FM-Transmitter besorgen.

    Als Bastellösung gibt es bei ebay FM-Sender mit Bluetooth für den Zig.-Anz. (10-20 Euro). Die spielen dann auch SD-Karten und _USB-Sticks mit mp3 ab.

    Ergänzung:

    Wem 32 Kilobit zuwenig sind, der kann sich bei ebay auch eine gebrauchte Netzclub-Karte mit 64 Kilobit-Drossel ersteigern. Die gab es früher mal. Nennen sich "Sponsored Surf", währen die 32er-Karen "Sponsored-Surf-Basic" heißen.

    Und nun viel Spaß beim KOSTEMLOSEN Internet-Radio :D

    boxfrank
     
  15. Phin

    Phin Benutzer

    1. Ich brauche keine Handykarte, ich hab einen Vertrag der mir EDGE bietet (>32Kbit).
    2. Internet ist kein Rundfunk, ist kein Rundfunk und sagte ich bereits das Internet kein Rundfunk ist? (Auch wenn die GEMA und GEZ das anders sehen)
    3. Es gibt keine garantierte Datenrate in paketorientierten Internetverbindungen. Du "kannst" bis zu 368kBit bei EDGE bekommen, musst es aber nicht.

    Daher: bist du in einer Funkzelle die voll/überlastet ist, bekommst du viel weniger/keine Bandbreite. Bist du außerhalb der Funkzelle hast du keinen Empfang.
    Auch im Jahr 2014 haben wir keine 100% Netzabdeckung, nicht mal an allen Autobahnen. Nicht mal an den wichtigsten Autobahnen. Nicht einmal im
    größten Ballungsraum Deutschlands, dem Ruhrgebiet. Herzlich Willkommen in der Wirklichkeit.

    Gäbe es "meine" Sender hier per UKW bräuchte ich kein DAB+. Der Vorteil von UKW: ein paar elektronische Bauteile, ein Stück Draht, ne Batterie und ein Lautsprecher, viola.
    Glaub nicht, dass im Kriegsfall, Asteroideneinschlag oder sonstiger Katastrophe irgendwer einen DAB+ AAC-Decoder selbst bauen kann. :) Davon ab: Rauschen ist angenehmer
    als Stottern/Artefakte im Ton.
     
    Tweety gefällt das.
  16. boxfrank

    boxfrank Gesperrter Benutzer

    Im Mobilfunkbereich hat sich bei der Streaming-Qualität in den letzten 2 Jahren viel getan!

    Netzclub gehört zum z.B. zum O2-Netz und 32 Kilobit per GPRS laufen sicher mit kaum Aussetzern. Das schöne beim Streaming mit Yourmuze ist, dass es bei Hängern an der Stelle im Stream weitergeht, wo es unterbrochen wurde. Bei Wortbeiträgen verpasst man also nix.

    Außerhalb von den Ballungszentren bekommt man via Analog-Radio leider nur die Trash-Programme im brüllender Qualität, und DAB ist da dann schon lange nicht mehr zu empfangen...

    "Stottern/Artefakte im Ton" gibt es beim Streaming auch nicht - entweder DA, oder WEG, wenn der Puffer im Handy leergehört ist. Kommt das Mobilfunk-Signal in der Zwischenzeit wieder und es ist zusätzliche Bandbreite frei, wird der Puffer im Handy wieder aufgefüllt, ohne dass man überhaupt eine Unterbrechung bemerkt.

    Es gibt natürlich immer Leute, die überholte Techniken geil finden - ich kenne da z.B. ein paar Funkamateure, die noch immer fleißig am morsen sind...

    boxfrank

    PS - Natürlich nimmt man zum mobilen Streaming nicht die Karte, über die man sonst telefoniert :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2014
  17. Phin

    Phin Benutzer

    So, ich übergehe jetzt mal das Internetthema und werde mal wieder Ontopic:

    Hab den Empfänger eingebaut, allerdings bekomme ich mit der Scheibenantenne nur 11D rein, kein einziger 5C Sender (der Suchlauf bleibt bei 5C kurz stehen, läuft dann aber mit 0 Sendern weiter).
    Ist da die Antenne für die Tonne? Optisch gesehen (so ein L mit jeweils zwei unterschiedlich langen Kupferstreifen auf Folie, ca. 20cm lang) ist die totaler Müll, total auffällig von außen.

    Kann da wer etwas besseres (aktives?) empfehlen?
     
  18. 20-99-17

    20-99-17 Benutzer

    Hallo ,

    gibt es ind er Zwischenzeit weitere Erfahrungsberichte zum Dension DAB+U.

    Wurde dieses "Follow Station" in der Zwischenzeit bereits implementiert?

    Vom Konzept her finde ich das Ding ziemlich Genial. (Wenn USB-Anschlussv vorhanden kann es an verschiedensten geräte im AUto und Zuhause eingesetzt werden. Steuerung über das "Abspielgrät etc.)
    Muss jedoch natürlich auch im praktischen Betrieb vernünftig funktionieren.. daher meine Frage :)
     
    DAB+Autoradiofachm gefällt das.
  19. @20-99-17

    Frage: Was heisst "Follow Station"?

    Meine Freundin hat sich ein neuer Dacia Logan MCV II mit bestehenden Autoradio mit USB/Bluetooth und AUX-In bestelllt - Lieferung Woche 52.

    Ich denke auch an so einen Dension DAB+U

    Auf Youtube habe ich das gefunden:



    Ich habe gesehen im Video, dass so ein Splitter verwendet wird, so könnte man die UKW-Autoradio-Antenne (Dachantenne vorausgesetzt) auch für diesen Dension DAB+ U verwenden.

    www.antennensysteme.de hat so Splitter.

     
  20. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Der Splitter geht natürlich nur, wenn die Antenne des Fahrzeugs auf den für DAB verwendeten Frequenzen auch was bringt. Das ist nicht immer und unbedingt der Fall.

    Ich hatte letztens zum Ausprobieren eine Weile den Albrecht DR56. Dort, wo eine vernünftigere Netzabdeckung besteht als in meiner Gegend, könnte der, was das aktuelle Angebot an solchen Geräten angeht, das geringste aller Übel sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2014
  21. @fotoralf

    Zu ihrem Kommentar wegen dem Splitter:

    ich besitzt Oldtimer, Youngtimer, (Ford Mondeo 2.5 i GHIA; Jg. 1995 ca. 43 cm lange Dachantenne, Ford Mondeo 2.5 i GHIA; Jg. 1998 - ca. 55 cm lange Dachantenne und da die Frontscheibe beheizt ist, benützt ich diese Splitter

    von ABB oder von EBAY und der Empfang ist sehr gut.

     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen