1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleines Problem mit Onboard-Sound und Soundkarte

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Raumschiff, 23. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Hallo,

    ich habe in meinem PC das Motherboard "ECS Elitegroup GF8200A".

    Ab und zu tritt das Phänomen auf, daß plötzlich eine Verschiebung von etwa einer halben Sekunde zwischen Tonquelle (angeschlossener Stereoanlage) und PC auftritt. Normalerweise sind Wiedergabe an Tonquelle und PC völlig synchron. Um diese Erscheinung rückgängig zu machen, muß ich dann den PC neu starten und / oder den Soundtreiber drüberinstallieren. Auswirkungen auf die Qualität der Mitschnitte auf dem PC hat diese Erscheinung nicht.

    Bisher konnte ich keine Ursache dafür ausmachen. Samstag jedoch installierte ich den Realplayer auf meinem PC, weil ich ihn (leider) für die Wiedergabe eines dienstlich benötigten Demo-Videos brauchte, das ich anders nicht runtergeladen bekam. Während der Realplayer installiert wurde, konnte ich dem Moment live beiwohnen, in dem mal wieder die Wiedergabe-Verschiebung einsetzte. Seit Neuinstallation des Soundtreibers (und vorsorglicher Deaktivierung sämtlicher Realplayer-Eigenaktivitäten) ist natürlich wieder alles in Ordnung.

    Ebenso rätselhaft ist, daß ab und zu, ebenfalls ohne ersichtlichen Grund, kleinere Aussetzer in der Soundwiedergabe auftreten, jedoch ebenfalls ohne Auswirkung auf die Mitschnitte, die ich anfertige.

    Eine gründliche Prüfung der gesamten Hardware durch den PC-Laden (auf Garantie) förderte keine Mängel zutage...

    Hat jemand eine Idee oder kann von entsprechenden Erfahrungen berichten?

    Vielen Dank,
    RS
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Kleines Problem mit Onboard-Sound

    Abgesehen davon, daß On-Board-Soundkarten meistens ziemlicher Dreck sind und die Treiber eine ähnliche Qualität haben wie die in Sweat-Shops diverser Billiglohnländern zusammengefriemelten 1 Euro-T-Shirts von kik, wäre ein anderer IRQ der einzige Versuch, der sich hier lohnen würde.

    Ernsthaft: hier bist Du mit einer Soundkarte eines namhaften Herstellers wahrscheinlich besser beraten und wirst obendrein mit besserem Sound belohnt.
     
  3. Tonband

    Tonband Benutzer

    Trojaner Installation

    Mein Rat: Sieh' erst mal zu, daß Du o.g. Trojaner wieder aus dem Raumschiff bekommst. Eine Stunde manuelles Registry säubern ist da leicht drin, denn das Teil lässt sich nie mehr normal deinstallieren. :(

    Besser bist Du dran wenn Du vorher ein System Backup gemacht hast :).

    Warum nimms'te nich den 'MediaPlayerClassic' mit dem 'Real Alternative'? Der funktioniert im allgemeinen problemlos. :cool: Aber möglichst nicht ein ganzes CodecPack installieren.

    mfg. TB
     
  4. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Kleines Problem mit Onboard-Sound

    Vielen Dank für Eure Kommentare! Inzwischen habe ich mir auch tatsächlich eine Creative Soundblaster Audigy SE (meine Güte, was für ein Name...) eingesetzt. Den ganzen Abend habe ich gestern probegehört, und zu meiner Freude keinen einzigen Aussetzer mehr vernommen. Außerdem klingt es (zumindest für meine Ohren) sehr gut.

    Dennoch zwei Fragen:

    1.) Ist es sinnvoll, den Onboard-Sound nun komplett übers BIOS zu deaktivieren? Es wurde mir empfohlen, nur finde ich im BIOS zur Zeit noch nichts...

    2.) Nach dem Einschalten des PCs höre ich nun zunächst nicht den Ton der am Line-In hängenden Stereoanlage; dazu muß ich den Haken in der Soundkarteneinstellung kurioserweise einmal von Line-In zu einer beliebigen anderen Einstellung (z.B. Stereomix) wechseln und dann erneut bei Line-In setzen, schon höre ich den Stereoanlagen-Ton. Mag das womöglich mit 1.) zusammenhängen?

    Vielen Dank schon mal!
    RS
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Kleines Problem mit Onboard-Sound

    Zu 2: Kann sein. Das wird Dir sicherlich jemand sagen können, der sich mit dieser Karte auskennt. Creative ist aber ein gängiger Hersteller, und von daher kann ich mir gut vorstellen, daß Du an anderer Stelle (evtl. auch in einem anderen Forum, das Internet ist voll mit Hardware-Foren, einfach mal nach dem Soundkarten-Typ und dem Problem googeln) Hilfe findest.

    Zu 1: Was hast Du für ein BIOS? Sowas steht meistens bei Advanced oder Peripherals. Ich habe hier einen Rechner, bei dem steht sowas Kryptisches wie "ICP 97", was die On-Board-Soundkarte sein soll :rolleyes: Vielleicht mal danach suchen. Manchmal befindet sich direkt darunter oder darüber auch die Option für den Gameport oder die On-Board-Netzwerkkarte, wenn es sowas gibt.
    Schau mal, ob Du "Integrated Peripherals" oder etwas Ähnlichklingendes findest.
     
  6. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: Kleines Problem mit Onboard-Sound

    Vielen Dank, Gelb. Hab den Onboard-Sound im BIOS gefunden und „disabled“. Das Problem, daß der Line-In nach Neustart des PCs nicht „durchgeschaltet“ ist, besteht leider weiterhin, auch bei Neuinstallation des Kartentreibers. Mal gucken, ob es dafür eine Lösung gibt. Hast Du / hat jemand eventuell noch eine Idee?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen