1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Komplettumstellung Redaktionssoftware

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von sublidesign, 06. November 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sublidesign

    sublidesign Benutzer

    Hallo

    Habe mich hier registriert, da ich hoffe hier einige Tips von Profis zu erhalten.

    Wir haben den Auftrag eines radiossenders die derzeitige Redaktionssoftware (Unix-System) komplett neu auf Win-Basis umzustellen. Hierzu sind Software und Hardware komplett neu zu implementieren.

    Da wir dem Sender gerne "das Optimum" anbieten möchten sind wir über jede Art von Tips und Erfahrungen zum Thema Studio/Redaktionssoftware sehr dankbar.

    U.a. soll die Software folgendes erledigen:

    Übertragung der Sendung zur Sendeanlage
    Stream fürs Internet
    Musik- und Sendeplanung
    Musikschneiden
    Sendungen zusammenstellen
    Mitarbeiterplanung
    News
    Hörerkontakt via "Mail ins Studio" o.ä.

    für weitere sinnvolle Ergaänzungen sind wir immer offen ;)


    Vielen Dank

    I.Janda
     
  2. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Das sind ein ganzer Haufen Wünsche aus verschiedensten, teils nur lose verzahnten Bereichen.
    Da du solch eine Frage hier stellst wird wohl deine einzige Chance sein, schön viel Geld in die Hand zu nehmen und einen Integrator der sich mit sowas auskennt zu beauftragen. Der wird dann die einzelnen Systeme und ihre Schnittstellen zueinander identifizieren und Lösungen finden.

    PS: Ich liebe ja Kunden die keine Ahnung haben was sie wollen bzw. brauchen (erstmal nicht so schlimm), aber direkt schon mal sagen dass "alles unter Windows" laufen muss oder ähnlich irrationale Bauchentscheidungen festlegen. Mag ja sein dass die derzeitige Lösung verhasst ist, aber daraus gleich Vorgaben für die Implementierung abzuleiten ist ein Irrweg.
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Und? Warum habt ihr nicht gleich abgelehnt?

    Es stellt sich 'eh die Frage, wieso und warum dieser "Radiosender" (Webradio?) gerade euch diesen Auftrag erteilt hat. Ihr müßt euch doch irgendwie "beworben" und als überaus "kompetent" erwiesen haben?

    Bei aller Liebe, ich progammiere auch schon 20 Jahre mit dem WIN32-API rum. Aber diesen Auftrag hätte ich definitiv nicht angenommen. Das ist keine "Ein-Mann-Show". Diese Nummer ist ohne viel Geld, sehr viel Zeit und einem gut eingespielten Progammierer-Team praktisch nicht zu realisieren.

    Mit viel Glück bekommt ihr die alten Unix-Programme in einer VM unter Windows zum Laufen. Aber das ist eigentlich nicht das, was euer AG sehen will...


    Ich gehe jetzt besser ins Bett und träume fein. Deine Träume, verehrter I.Janda, möchte ich jedenfalls nicht haben...

    vg Zwerg#8
     
  4. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Entweder einer (vulgo: Kunde) hat zuviel Geld, oder einer (vulgo: Berater) hat überhaupt keine Ahnung, worauf er sich einläßt... normalerweise geht man doch nur dann zum Kunden, wenn man schon ein (idealerweise mehrere) Produkt in der Tasche hat, das man ihm verkaufen kann. Um's gleich vorweg zu nehmen, konkrete Produkte kenne ich zu wenig und selbst, wenn ich welche wüßte, könnte ich sie nicht guten Gewissens empfehlen. Die paar Features, die da stehen, denke ich, können so gut wie alle Produkte leisten. Viel wichtiger wäre zu wissen, wie denn die bisherigen Arbeitsabläufe eingerichtet sind und was für Daten im jetzigen System bereits existieren. Die möchte man doch bestimmt übernehmen - oder wollen die ganz von null anfangen? Das kann ich mir kaum vorstellen.

    Warum das jetzt unbedingt ein Wechsel auf Windows sein muß, sei einmal dahingestellt - des Kunden Wille ist sein Himmelreich und wenn er Klicki-Klicki-Bunti-Bunti-Windows will und ich ihn nicht überzeugen kann, daß andere Betriebssysteme genauso gut oder schlecht sind - ja mei, dann muß es halt Windows sein. Aber diese pauschale Festlegung klingt so ein bißchen nach "Unix ist doof, ich will jetzt Windows" - wobei ich mich dann wieder fragte, warum das so sein muß, denn ganz ehrlich: ich komme mit jeder Art Unix besser zurecht, als mit Windows... vielleicht wäre eine Investition in eine ordentliche Schulung auf dem existierenden System effektiver, als alles abzureißen und neu zu bauen? Aber das sind nur meine persönliche Präferenzen - ich bevorzuge Unix eigentlich hauptsächlich deshalb, weil ich damit viel mehr Erfahrung sammeln konnte, als mit Windows - ich kenne eine ganze Reihe wirklich guter Windows-Leute und ich halte die für kein bißchen schlechter als Unixer - nur anders :)

    Was ich allerdings noch ganz deutlich herausstellen möchte: Eine Migration auf eine andere Hardware- und Software-Plattform ist nicht allein mit der Beschaffung, Einrichtung und Datenmigration getan - die Wahrscheinlichkeit ist extrem hoch, daß existierende Arbeitsabläufe angepaßt werden müssen und ganz besonders müssen die Mitarbeiter auf die neue Umgebung geschult werden - das kostet sowohl Zeit als auch Geld. Deswegen wäre der Faktor, wie viele Mitarbeiter denn davon betroffen wären, auch noch eine wichtige Kenngröße.

    LG

    McCavity
     
  5. codo

    codo Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Dafür brauchen wir mehr Infos von euch, um das machen zu können.

    Was ist denn eure Aufgabe bei dem Umbau?
    Was für einen Art "Sender" betreut ihr da technisch?

    Wenn ihr dem Sender "Optimum" anbieten wollt, setzt euch mit dem
    jetzigen Cheftechniker, den Redakteuren und dem Finanzvorstand zusammen.
    Und findet erst mal raus, wie es bisher funktioniert und wie die Redaktion
    tickt und was sie im Produktionsablauf verbessern will und vor allem
    was der Finanzvorstand dafür investieren will? Sonst wird das nichts.

    Dann kann man vielleicht ran gehen und einen Plan machen
    wie man die Red und Produktionstechnik von Unix auf Windows migriert.

    Z.B. die Senderzuführung ist zwar "theoretisch" auch mit Windows Software zu
    schaffen, entspricht aber einfach nicht dem Stand der Technik.
    Wie weit ist der UKW-Sender vom Studio weg?
    Man überträgt heutzutage digital mit Audio over IP Lösungen.
    Alternativ kann man auch die gute alte analoge 4-Draht Leitung nehmen.

    Sind das alles nur "Vorstellungen"? Oder nennen wir es mal Wünsche.
    Wenn ihr eine Komplettlösung dafür sucht gibt es selbstverständlich Anbieter
    die euch dabei gerne beraten und auch verkaufen, aber alles andere als billig
    sind. Dafür bekommt man aber auch ausgefeilte Redaktionsysteme aus einer
    Hand die alles das berücksichtigen was benötigt wird.
    Aber auf Betriebsystemplattformen nehmen die keine Rücksicht,
    sondern die sagen euch ganz genau was da für Hardware hinkommen muss
    damit sie installieren können.

    Ein paar Beispiele:
    http://www.davidsystems.com/en/
    http://www.protecmedia.com/
    http://www.digicol.de/de
    http://www.dalet.com/


    Wenn ihr selber loslegen wollt, müsst ihr euch echt vorher schlau machen und
    viel Erfahrung im technischen Radio Broadcast Design haben um einen
    ergonomischen Workflow mit Windows Software in einer Radio
    Produktionstätte sinnvoll abzubilden. Aber es geht! Ich mache das ja
    schließlich auch. Obwohl die Redaktionsserver unter Linux laufen
    und von echten Root Admin Pros operated werden, läuft dennoch die
    gesamte Redaktion mit allen Audio Workstation und die Sende Studios unter Windows.
    Wir rüsten jetzt gerade sehr aufwendig auf ein professionelles, webbasiertes
    Redaktionsystem (aus der Liste da oben) mit crossmedialen Newsdeck auf.

    Damit ihr erst mal eine Vorstellung habt wie man so langsam in die Sache
    reinkommt, könnt ihr euch ja mal diese Vorschläge anschauen.
    Vielleicht hilft das ja schon mal für den Anfang:

    Webstreaming : Software Icecast http://www.icecast.org/

    Netstreaming Profi Hardware Orban http://www.orban.com/products/streaming/

    Musikplanung: RCS G-Selektor http://www.rcsworks.com/en/products/selector/

    Musikschneiden: http://www.adobe.com/de/products/audition/
    Und vor allem: http://www.samplitude.com/

    Hörerkontakte via e-mail??? Thunderbird http://www.mozilla-europe.org/de/products/thunderbird/

    Für Sendeplanung (=Sendungszusammenstellung) ganz richtig: http://www.mairlist.de

    Für News, Mitarbeiterplanung gibt es eine Vielzahl an möglichen Lösungen die
    auch von Profis angeboten werden, oder die man sich auch selber
    "zusammenschrauben" kann.
    Aber dazu müsst ihr hier mal ein paar detailliertere Fragen formulieren damit
    man eine Vorstellung hat was da überhaupt in der Redaktion ablaufen soll
    und wie ihr euch das eigentlich genau vorstellt?

    Also schießt mal los.
     
  6. dancingdwarf

    dancingdwarf Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Wurde ja schon gesagt, aber Wiederholung schadet nicht: Sag ihnen, sie sollen sich an Profis wenden ;)

    Eure Kompetenz liegt doch woanders, glaube ich.
     
  7. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Nur mal aus Interesse: wie kam es dazu, dass sich ein Radiosender an eine Druckerei wendet, um sich dem sehr komplexen Thema Redaktionssystem und Sendeabwicklung zu widmen?
     
  8. TBuck

    TBuck Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Wir haben vor kurzer Zeit bei Radio Hamburg und Oldie95 das komplette Sendesystem umgestellt und nach langer Suche uns für DigispotII entschieden und sind sehr zufrieden mit der von der Fa. Barth KG angeboten Komplettlösung.

    Das System muss man sich ein wenig wie ein Baukasten vorstellen und dürfte soweit ich das mit den wenigen Informationen beurteilen kann, genau das richtige für Euch sein.

    Der Vorteil ist das es sich sehr individuell anpassen lässt und sehr zuverlässig läuft und man es wirklich als All in One Lösung betiteteln kann.

    Wir nutzen das SendeSystem für unsere Newsredaktion, Streamingausspieler auf einem Rechner, von 8 Sendestrassen. Automatische Import, Automatisches generieren von Podcasts etc....., Cartsystem, SJM(Smart Jingel Machine) mit der man Taktgenau Betten,Jingles etc per Touchscreen ineinanderfahren kann, eine Musikplanungssoftware gibt es auch im System und von vieles mehr.

    Schaut euch das mal an und ruft dort doch mal ganz unverbindlich an, die sind dort super freundlich und hilfsbereit.

    Fa. BarthKg
    0 40 - 2 29 88 83


    Lg



    -
     
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Ja, es ist gut. Ich habe genug gelesen.

    ----->8-------

    Das Folgende betrifft nur mich und ist auch nur meine Einschätzung! Ich gehe aber mal davon aus, daß viele junge Frauen im Umfeld gewisser "Promotion-Teams" genau diese "Nummer" kennen. Und darum nehme ich jetzt auch kein "Blatt vor den Mund".

    Schickt man eine "gutaussehende" Frau zwecks Akquise durch die Sender im Land, um Aufträge für die Produktion von Spots aller Art an Land zu ziehen, kommt diese Frau am Abend mitunter völlig aufgelöst in die Firma zurück und sagt unter Tränen - ich formuliere das jetzt mal ohne durch die Blume zu reden: "Wenn ich die Beine breitmache, haben wir den Auftrag."

    Ihr glaubt das nicht? Bitte träumt weiter. Das ist seit vielen Jahren "in der Branche" üblich, nur wird das nicht "geahndet", weil niemand Anzeige erstattet. Wer zeigt schon einen potentiellen Auftraggeber an?

    Der Sumpf ist tief.


    vg Zwerg#8
     
  10. Musikchef

    Musikchef Benutzer

    AW: Komplettumstellung Redaktionssoftware

    Hi Subli!

    habe mir eben mal den Faden Deines Themas angeschaut - teilweise gute Antworten, teilweise etwas vom Thema wegführend. Nach meiner Meinung musst Du zunächst mal 2 Säulen abbilden:

    Vorproduktion - darunter verstehe ich Musikplanung, Nachrichtenproduktion und Audioschnitt und

    Endproduktion - das wäre für mich das Zusammenführen der Elemente in der Playout-Software.

    Gibt es von Seiten des Senders irgendwelche technische Vorgaben, die ihr zu erfüllen habt? Dann könnt ihr ggf. gleich verschiedene Systeme ins Paralleluniversum kicken.

    Grüße vom Musikchef
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen