1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von HartMeg, 08. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HartMeg

    HartMeg Benutzer

    Hallo,

    weiss jemand von euch ob es ein europaeisches Land gibt, in welchem man mit "moderaten" Gebuehren ein Webradio betreiben kann? Mit "moderat" meine ich vor allem, billiger als in Deutschland. Zudem muss es die Gesezteslage des Landes erlauben das Webradio ohne IP-Sperre etc. zu betreiben.

    Das ganze ist nicht fuer ein kleines privates Webradio gedacht, sondern kommerziell mit erwarteter Hoererzahl von mindestens einigen 10.000 pro Monat, langfristig wohl 100.000+. Das Radio wuerde auch keinesfalls nur auf Deutschland abzielen sondern weltweit in verschiedenen Sprachen gesendet werden und entsprechend auf mehreren Kanaelen.

    Notfalls waere auch ein Nicht-EU Land ok. Ich bin fuer jeden Hinweis dankbar.

    Viele Gruesse
    Hartmut
     
  2. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Wo sind die Gebühren am niedrigs

    Sorry, aber bei 100000 Hörern da mache ich mir auch keine Gedanken mehr um Gema und GVL, weil die Serverkosten dürften diese um ein vielfaches übersteigen und wer mit 100000 plant, der sollte dann auch ein entsprechendes Konzept haben und wer dann darin stöbert sollte dann auch den Punkt "Einnahmen" entdecken!

    Gruß
     
  3. HartMeg

    HartMeg Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Wo sind die Gebühren am niedrigs

    Kosten sind Kosten und wenn sich da was sparen laesst, dann wuerde ich das gerne machen. zudem, wer weiss wie es in deutschland weitergeht. wenn ich mir die letzten zwei jahre anschaue, sehe ich das nicht allzu positiv. da waere mir ein liberales land als grundlage lieber
     
  4. Makkus

    Makkus Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio

    @Flugsaurier: "...einigen 10.000 pro Monat, langfristig wohl 100.000+"

    Pro MONAT. Nicht gleichzeitig. ^^
     
  5. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Wo sind die Gebühren am niedrigs

    Bei einigen 10.000 pro Monat hast du doch eh kaum kosten. Das sind ja grad mal die Mindestgebühren fällig. Schätze mal bei 50.000 Hörern im Monat kommst du auf 50-80 gleichzeitige Hörer maximal. Bei einer Statistik die ich kenne, sind es unter 200 gleichzeitige Hörer aber 7000-8000 Hörerzugriffe pro Tag(!)

    Ansonsten wird dier die Suchfunktion verraten, das du sowieso in Deutschland gebührenpflichtig bist, wenn sich dein Programm an deutsche Hörer richtet und du hauptsächlich deutsche Hörer hast. Ähnliches gilt für das Ausland.
     
  6. Neelix

    Neelix Gesperrter Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    *grübel*...jetzt hast mich aber neugierig gemacht. Weil dein letzter Absatz würde ja heißen, das man, sobald man ein deutsches Programm hat, immer in Deutschland gebührenpflichtig wird?..Ne, oder?

    Jetzt muss ich mir wirklich mal die GEMA-Seite genauer ansehen.

    Was ist eigentlich mit einem 100% Musikprogramm, ohne Mod?

    Zum Ertsposter: Vielleicht ist die AKM / austro mechana billiger? Zumindest zahl ich sehr moderate Gebühren für mein Projekt.
     
  7. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    Wenn Du auf Deutsch sendest, werden auch Deutsche Gebühren fällig, sehr richtig :)
     
  8. Neelix

    Neelix Gesperrter Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    LOL.....;) Bin ich froh, das ich meine Homepage auf Englisch habe, 100% Musikanteil, und ich bei der austro mechana / akm lizenziert bin...;)
    *der war gut*
     
  9. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    Wo steht das denn? Ich zitiere nochmal mein Posting. Wenn noch wasu nklar ist, frag nochmal konkret nach.

    <zitat>
    wenn sich dein Programm an deutsche Hörer richtet und du hauptsächlich deutsche Hörer hast
    </zitat>

    Was an dieser Aussage unklar war, versteh ich nicht wirklich. Und ein IQ von 134 bedeutet ja noch nicht, das ich ein Genie bin, der soviel mehr versteht, als andere.

    BTW: Ob du deine Webseite dabei in deutsch, englisch oder japanisch gestalltet hast, ist völlig egal. du lizensierst ja schlieslich dein Radio und nicht deine Webseite. Und das dürfte auch in Österreich so sein.
     
  10. Neelix

    Neelix Gesperrter Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    Was weiß ich, wo mein Radio gehört wird? Wenn ich moderiere, logischerweise in Deutsch, natürlich hin und wieder Englisch.

    Ist das jetzt schon ein deutsches Programm? Ich sende ins Internet. Und das bedeutet für mich mal weltweit.

    Musik ist nun mal eine Sprache, die jeder versteht.

    Und wenn ich meine Logs mal so ansehe, ists eher ahrscheinlich, das ich eher Hörer (oder Ripper..;) aus Übersee habe. Die Spitzen sind zu untypischen zeiten für Europa.

    Und jetzt?
     
  11. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    Wenn du es jetzt immer noch nicht kapiert hast, obwohl ich es zweimal deutlich geschrieben hab, vergiss es einfach. Ich bin doch hier nicht der Lehrmeister für leseschache Forenteilnehmer.
    Entweder, du weisst, ob dein Radio legal ist, oder du hörst auf mit Radio. Alternativ kannst du auch warten, ob dich jemand anzeigt. Wenn du nicht verstehst (verstehen willst), was überdeutlich geschrieben wurde, musst du damit leben.
     
  12. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Legales kommerzielles Webradio im (EU-) Ausland: Niedrigere Gebühren?

    Um einmal auf die Ursprungsfrage zurückzukommen - Tatsache ist, daß es bei der GEMA relativ einfach und egal ist - und die Kosten hierfür in fast allen europäischen Ländern nicht günstiger, in einigen sogar noch wesentlich teurer sind.

    Das Problem ist hier die GVL, denn die hat einen Passus mit ins Spiel gebracht, der allerdings oftmals falsch verstanden wird.

    Denn der entsprechende Passus lautet nunmal, daß, wenn mein Programm zu einem nicht unerheblichen Anteil von ausländischen Hörern gehört wird, ich hierfür von den entsprechenden VGs dieser Länder ebenfalls zur Kasse gebeten werden kann und natürlich umgekehrt auch.

    Da steht aber nunmal nichts davon drin, daß man sich dann bei der GVL anmelden muß ;) man kann sich auch bei der für dieses Land zuständigen Verwertungsgesellschaft um einen "international gültigen" Vertrag bemühen (wie es auch bei der GVL gehandhabt wird) - und da kann das durchaus auch günstiger werden, da genau in diesem Tarif eine "Bearbeitungspauschale" enthalten ist, die national unterschiedlich berechnet werden darf.

    Dies ist aber so ziemlich der einzige unterschiedliche Punkt - ansonsten gilt auch hier in anderen Ländern : oft noch mehr Kosten, noch pingeligere Rechtsvorschriften, man darf auch nicht vergessen, daß man zumindest seinen wirtschaftlichen Sitz dann auch im Ausland haben muß, Arbeitsgenehmigung, evtl. Gewerbeanmeldung durchgeführt (und bezahlt!) werden muß.....

    Also wirklich rentieren tut sich das nu nicht mehr - alleine der Aufwand wäre mir deutlich zu hoch.

    Und - warum muß eigentlich jeder gleich das Land verlassen, um ein paar Euro zu sparen ??? Dann wählt doch verdammtnochmal ne anständige Regierung, dann gehts auch ;) sorry, aber wenns drum geht, was zu bekommen, dann ist jeder gerne mit dabei, wenns darum geht, das Gemeinwohl zu erfüllen, dann will sich jeder drum drücken...

    Dann unterstützt doch wenigstens die Nachwuchstalente unter unseren Künstlern, das kostet keine GEMA, keine GVL, man tut was gutes und hat ohne zusätzliche Kosten noch jede Menge Mucke, die noch nicht ausgelutscht und verbraucht ist....

    Gruß,
    Croydon
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen