1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Raumschiff, 27. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht kann mir ein XP-Experte helfen: Ich möchte gerne eine UKW-Radiosendung mit dem programmierbaren Wave-Recorder aufzeichnen, darüber allerdings in Bett gehen, weil ich morgens früh raus muß. Die Sendung höre ich mir dann immer einen Tag später an. Nun ist es aber etwas blöde, daß der PC dann zwangsläufig (?) bis zum nächsten Morgen durchläuft. Gibt es eine Möglichkeit, das Herunterfahren des PCs ebenfalls zu programmieren? Vielleicht sogar mit "Bordmitteln"?

    Vielen Dank,
    RS
     
  2. RadioChris

    RadioChris Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    shutdown /s fährt den Rechner runter. Das müßte sich über den Tast-Manager realisiern lassen (ggf. als *.CMD)

    RadioChris
     
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Oh, danke für die schnelle Antwort! s = Zeit in Sekunden, ja? Werde ich gleich mal "nebenan" probieren...

    --

    Mmm, funktioniert nicht...

    Wenn ich shutdown /s eingebe, fährt der PC zwar sofort runter, auf Zeiteingaben (10, 10s oder s10) reagiert er aber nicht. Was mache ich falsch? wie lautet die korrekte Syntax?
     
  4. markusD

    markusD Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    shutdown /s als *.bat schrieben und dann unter Systemsteuerung / Geplante Tasks reinpacken. Da ist dann auch die Zeit wählbar.

    lg
    markusD
     
  5. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Oh, das hab ich jetzt nicht ganz verstanden... Markus, kannst Du das noch mal kurz erläutern? Wie erstelle ich denn eine .bat-Datei?

    Danke und Gruß
    RS
     
  6. markusD

    markusD Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Also du öffnest einen Editor, am besten den unter STart -> Alle Programme -> Zubehör -> Editor. Da tippst du ein: "C:\WINDOWS\system32\shutdown.exe /s", das ohne die Anführungszeichen. Das ganze Speichern unter meinetwegen desktop. Wichtig ist nur, dass du aus dem Dropdown-Menü unter der Dateinameneingabe "Alle Dateien" wählst. Speichern unter *.bat, beispielsweise "shutdown.bat".
    Jetzt gehst du unter Sytsemsteuerung -> Geplante Tasks. Da auf "Geplanten Task hinzufügen", weiter, Durchsuchen, Desktop, die erstelle *.bat suchen und wählen, "Einmalig" auswählen, Uhrzeit stellen und beutzer/paswort eingeben, dann fertig stellen. Das wars, dann sollte es klappen..
    Ich hoffe die schnellgetippte ANleitung reicht aus. :)

    lg
    markusD
     
  7. RadioChris

    RadioChris Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    wenn's dir zu kompliziert ist geht's auch so:

    shutdown /s /t 1000 (auf Leerzeichen achten)

    wobei 1000 die Zeit in Sekunden ist (in diesem Fall eben 1000 Sekunden). Die Anzeige auf dem Bildschirm zeigt dir dann die Restlaufzeit an.

    Mit Shutdown -a kannst du das (kommende) Herunterfahren abbrechen

    Alle Optionen einschl. Syntax findest du, wenn du nur shutdown eingibst.

    LG
    RadioChris
     
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Ja, super, jetzt hab ich's kapiert. Vielen Dank Euch beiden! :)
     
  9. isiman

    isiman Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Es geht auch noch etwas eleganter mit dem at-Befehl, den es seit NT (glaube ich) gibt und zwar per Start / Ausführen, Kommandozeile oder Batchdatei kann man diese kleine Befehlszeile übergeben:

    at 01:30 shutdown -s -f -t 00

    In diesem Fall fährt der Rechner um halb Zwei (nachts) ohne jegliche Verzögerung herunter.

    ISI
     
  10. TiBel

    TiBel Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Hi!
    Interessantes Thema, dass mich in ähnlicher Weise auch beschäftigt...
    Allerdings bin ich oft zur betreffenden Anfangszeit der Sendung nicht zu Hause... Aus Energiespargründen lasse ich meinen Rechner nicht soo oft "richtig" durchlaufen, wenn ich weg bin.
    Gibt es ggf. einen Befehl, der aus dem Stand-By Modus aktiviert? Es gibt ja z.B. auch Tastaturen mit "WakUp" Befehl. Wie funktioniert das?

    Danke!
    Tim
     
  11. isiman

    isiman Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    So ganz aus ist der PC allerdings weder im Stand-By - noch im Ruhezustand, sondern nur wenn das Netzteil, mit seinem darin eingebauten Netzschalter, ausgeschaltet wird.
    Im BIOS gibt es zwar meist einige Ereignisse, die genutzt werden können, um ein Aufwachen des Rechners zu bewirken, aber dies ist IMHO nicht unbedingt zuverlässig und es sind im Regelfall Hardware-Ereignisse.
    Wie willst Du denn einen (Software-)Befehl geben, wenn der PC gar nicht läuft?
    Bei AT-Netzteilen reichte früher einfach eine Schaltuhr, sofern man den Netzschalter eingeschaltet ließ. Allerdings kann man´s bei ATX ähnlich machen, indem man den Ein-Taster brückt (ggf. per Jumper auf dem Mobo) und dann startet der Rechner, sobald die Schaltuhr angeht. Sofern man die Anmeldung und den Programmstart automatisiert, wäre "nur" noch das kleine Problem, dass die Audiorecorder-SW per Parameterübergabe (oder ???) sofort in den Aufnahmezustand geht. Ich kenne momentan nur die Option "Timed Record" von Cooledit (seit der 2000er Version?), die aber nur bei laufendem Programm nutzbar sein dürfte - zumindest blieb es mir verborgen, ob es einen Unbeaufsichtigten-Modus zum automatischen Aufnehmen beim Start gibt.
    Da dies kein unbedingt aktueller Wissensstand ist, mag es da inzwischen Möglichkeiten für den "Hausgebrauch" geben oder auch meine Erinnerung etwas trügerisch sein.

    ISI
     
  12. TiBel

    TiBel Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Es gibt extra Programme, die automatisch von einem bestimmten Wecker aufnehmen.
    Das der PC nicht richtig aus ist weiß ich... aber eben auch nicht ganz an ;)
    Das mit der Zeitschaltuhr wäre ggf. eine Idee...

    Danke! Tim
     
  13. Manni

    Manni Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Das mit der Zeitschaltuhr praktiziere ich sowohl an einem Win95 PC als auch an einem XP-Rechner.
    Beim XP-Rechner: 5 Minuten vor Aufnahmebeginn lasse ich ihn einschalten und hochfahren (Autologon ist dabei aktiviert). Zur gewünschten Zeit startet dann eine Batch-Datei das Programm mp3directcut im Aufnahmemodus mit Hilfe des Taskplaners. Im Taskplaner gebe ich auch die Dauer der Aufnahme (Dauer des Tasks) an. Und runterfahren tut er 5 Minuten nach Ende der Aufnahme über den Taskplaner und shutdown. Beim Taskplaner darf man aber nicht vergessen, ein Passwort anzugeben (auch wenn am Anfang autologon ist), sonst funktioniert es nicht. Und nochmal 5 Minuten später lasse ich ihn per Zeitschaltur komplett vom Netz trennen.
    Beim Win95-Rechner: Über Zeitschaltuhr starten, über Autostart-Ordner wird auch gleich Waverecord gestartet. Das nimmt aber bei mir nur .wav-Dateien auf, weil der Rechner schon 11 Jahre alt ist und mp3 zu berechnen zu aufwändig ist. Bei Waverecord gebe ich auch die Dauer der Aufnahme an. Shutdown ist über ein Freeware-Programm realisiert und wird über einen cron-Job gestartet (kommmt aus der Unix-Welt und ist nicht ganz trivial zu bedienen).
    Grundsätzlich muss immer im BIOS eingetragen sein, dass nach Stromausfall (AC Power Loss o.ä.) sofort wieder gebootet wird, sonst funktioniert ja die Sache mit der Zeitschaltuhr nicht...

    Manni
     
  14. isiman

    isiman Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Dann habe ich auch wieder etwas gelernt, denn ich wusste zwar, dass manche ATX-PCs auch nach einem Stromausfall wieder ohne Einschalten hochfahren, aber die Powermanagement-Ecke habe ich meistens wenig beachtet und im einfachsten Fall alles, was stören könnte, disabled.
    Diese Anleitung bzw. Software-Tipps habe ich beim Googeln auch noch gefunden.

    ISI
     
  15. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Update: Ich brauche wohl noch mal Eure Hilfe... Bei Eingabe des Befehls at 01:30 shutdown -s -f -t 00 öffnet sich ja normalerweise kurz ein schwarzes Fenster. Seit neuestem erscheint dieses schwarze Fenster noch viel kürzer, es "blitzt" quasi nur für einen noch kürzeren Moment auf. Mit dem Erfolg, daß dem Herunterfahrbefehl dann auch konsequent nicht mehr Folge geleistet wird. Jemand eine Idee...?

    Gruß
    RS
     
  16. divy

    divy Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    gib in Ausführen cmd ein und dort in der Dos-Eingabe den shutdown-Befehl. Daraufhin öffnet sich ein XP-Fenster, dass Dich über die verbleibende Zeit bis zum shutdown informiert.
     
  17. RadioChris

    RadioChris Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    ... und wer es bunt und KOSTENLOS haben will: "Shutdown 3.0" von www.richistudios.com

    LG
    RadioChris
     
  18. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    @ divy: Danke für den Tip. Leider kommt dann eine Meldung, der Dienst sei nicht gestartet worden. Ein Vergleichs-PC (mit dem gleichen Betriebssystem) sagt hingegen "Ein neuer Auftrag" und führt den Befehl auch aus. Muß ich da vielleicht noch irgendeine andere Voreinstellung (zurück-)setzen, die seit letztens ohne mein Wissen geändert wurde?

    @ RadioChris: Ebenfalls danke für den Tip. Mit dem von Dir verlinkten Programm funktioniert es auch wieder. Ist zwar komisch, da es zuvor auch mit dem zitierten Befehl funktioniert hatte, aber nun gut...
     

    Anhänge:

  19. divy

    divy Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Tja, bei mir ist bei Deiner Befehlsfolge tatsächlich der Computer ausgegangen, so wie es sein sollte.

    Ich tippe jedoch nur "shutdown -s -t 3600" in der Dos-Eingabe ein.

    Vielleicht ist bei Dir irgendeine Einstellung in der Bios oder CMOS oder wie das heißt deaktiviert? Schau mal nach, nach dem Starten entf oder del drücken bis das Dienstprogramm des MB angeht.
     
  20. isiman

    isiman Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Hallo Raumschiff, dan scheint bei Deinem PC der Taskplaner-Dienst gestoppt worden zu sein (warum auch immer). Man findet diesen über den Arbeitsplatz mit rechter Maustaste "Verwalten" anklicken, bei Dienste und Anwendungen auf das Plus klicken, Dienste anklicken, bis zum Taskplaner herunterscrollen, mit rechts draufklicken und "Starten" anklicken. Sofern kein Gemecker kommt, sollte das Ding dann wieder laufen und der Status "Gestartet" angezeigt werden. Ansonsten sollte die (Fehler-)Meldung beim Starten oder die Ereignisanzeige bei der Diagnose helfen können.
    Auf der Kommandozeile (Ausführen + cmd) kannst Du übrigens nur mit dem Befehl at (ohne Zusatz) die bereits eingetragenen Jobs anzeigen lassen bzw. mit at /? die Hilfe aufrufen, wo z.B. ganz zu Beginn auch erwähnt wird, dass der Zeitplandienst (=Taskplaner) gestartet sein muss, damit die Sache funzt. ;)

    ISI
     
  21. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    AW: [Leicht OT:] XP-PC nach Audioaufnahme automatisch runterfahren?

    Aaaahhh, natürlich! :wall: :D Den Taskplaner habe ich letztens deaktiviert, nach dem Motto "braucht man ja eh nie". :cool: Danke Euch allen!

    Gruß
    RS
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen