1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leipzig: Aus für Olympia

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von alden, 18. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alden

    alden Benutzer

    Seit ca. einer Stunde ist es offiziell: Die Leipziger Olympiabewerbung wird vom IOC nicht weiter berücksichtigt.
    Wie wird diese Meldung bei euch (außerhalb Sachsens) On Air begleitet? Heißes Thema oder nur "Raußschmeißer" in den News?
     
  2. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    hast du was anderes erwartet?
     
  3. alden

    alden Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Wenn du das Ergebnis meinst: Nachdem es national so gut gelaufen ist, war ich zumindest überrascht. Andererseits war es bei DEN anderen Bewerberstädten natürlich absehbar.
    Übrigens auch aus diesem Grund meine Frage an die Szene.
     
  4. Unwissender

    Unwissender Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Natürlich großes Theama und morgen BILD-1!
     
  5. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Ich erwarte viel Häme und Spott, vor allem von konservativen überregionalen Blättern und von nordwestdeutschen Medien.
    Und eine Stadt im Norden wird ab morgen an einer neuen Bewerbung basteln.
    Und Rogge hat Leipzig ermuntert, es wieder zu versuchen.
     
  6. Unwissender

    Unwissender Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Aber wann denn? Aller Voraussicht wird es eine europäische Stadt, damit ist sicher bis 2024 nix mit Sommerspielen in Deutschland. Was jetzt folgt kann also immer nur ein Lippenbekenntnis sein.
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Unwissender:
    Glaubst du das wirklich?
    Ich befürchte, NYC ist durchaus möglich. Wenn man sich anschaut, wie oft USA Olympia bekommen hat, dann hat USA 2012 lange keine Spiele mehr gehabt.
     
  8. Drivetimer

    Drivetimer Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Die Entscheidung ist, spätestens seit dem Geklüngel im Leipziger Bewerbungskomitee, weder eine Überraschung, noch eine Enntäuschung!!!
     
  9. Unwissender

    Unwissender Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Was soll’s? Kleinkariertes Geklüngel - pah, das juckt das IOC doch nicht. Immerhin ist Moskau auch noch dabei.

    Sachsenradio: Ich tippe schwer auf Paris. Und überhaupt sind eben so viele Europäer dabei, dass schon die rechnerische Wahrscheinlichkeit hoch ist.
     
  10. Davidoff

    Davidoff Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Wenn 2012 ein Europakanditat, die Olympischen Spiele 2012 austrägt, wird es für Deutschland erst 2024 eine neue realistische Chance ergeben, denn 2016 wohl Nord-America und 2020 die dritte Welt am Start sein wird.

    Ich tippe für 2012 - zu 97 % auf PARIS.

    Davi
     
  11. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Sachsenradio2 schrieb:
    Das schätze ich mal auch, wird bestimmt eine Interessante Sache den Weser Kurier morgen durchzulesen. Mal sehen wie die sich diesmal herziehen werden.
     
  12. kolkus

    kolkus Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia


    Bitte nicht. Erspart Deutschland diese Peinlichkeit. Jede andere Bewerberstadt wäre nicht rausgeflogen. Aber das ist ein anderes Thema...
     
  13. Radiohorst

    Radiohorst Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Also: Warum nicht Leipzig 2024? Das klingt ausgesprochen sympathisch. Bis dahin ist die Stadt noch viel weiter als jetzt.

    Ich empfinde es als äußerst komisch, dass ausgerechnet Moskau auserwählt wurde. Das war eine absolut politische Entscheidung. Wie es in Russland mit der Sicherheit aussieht, wissen wir ja. Ich erwarte mir in den Medien in den kommenden Wochen / Monaten dazu noch genauere Hintergründe.

    Warum ist Leipzig rausgeflogen? "Nur", weil Leipzigs Betten jetzt (acht Jahre vorher) noch nicht da sind. Das Konzept (Residenz-Hotels in der gesamten Stadt, kurze Wege, autofreie Stadt, daher einfache Infrastruktur...) an sich ist überzeugend. Nur das IOC-Exekutionskomitee hat es nicht abgenommen und den Computer für Moskau und gegen Leipzig programmiert und auch entsprechend abgestimmt. Herr Rogge kann von Glück reden, nicht mitgestimmt zu haben. Wo er von Leipzig so geschwärmt hatte.

    Insgesamt hat sich das IOC unglaubwürdig gemacht, weg vom Gigantismus zu wollen...

    Deswegen "Leipzig 2024" und erst recht keine Präferenz für das arrogante Hamburg, das gegen den nationalen Fairnesspakt ein Mal nach dem anderen verstoßen hat. Deutschlands NOK macht zukunftsträchtige Konzepte. Und die Zukunft ist Olympia in Leipzig, one family.
     
  14. eukabaer

    eukabaer Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    genauso sehe ich das auch. Leipzig 2024 - one family....
     
  15. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Wenn ich das übrigens richtig mitbekommen habe, dann liefen bei der SLP auch nach 13.30 Uhr noch Werbespots eines Kunden (irgendeine Brauerei, wenn ich mich recht entsinne), in denen voller Inbrunst verkündet wurde, man unterstütze ...
     
  16. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Lasst doch eure Hörer anrufen und schneidet die originellsten Meinungen zusammen.

    Was an Leipzig peinlich sein soll, weiß man wahrscheinlich nur, wenn man die Stadt nicht kennt. Peinlich finde ich eher, wie die Deutschen als Nation so schön 'geschlossen' hinter ihrer Olympia-Bewerbung stehen bzw. standen. Jeder in der IOC-Jury, der diesen ekligen Geruch von Neid und Missgunst in die Nase bekam, hat den Daumen mit Recht nach unten gedreht.
     
  17. Radiostart

    Radiostart Gesperrter Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Also ich weiß von einigen Medienleute aus Hamburg wie sauer die darauf waren, dass Hamburg nicht den Zuschlag erhalten hat. Mich wird es nicht wundern wenn morgen die Hamburger Medien heftig gegen Leipzig austeilen würde. Wer in Hamburg gute Bekannte hat, weiß was die Hamburger von der ganzen Sache halten.
     
  18. Kacie

    Kacie Benutzer

    :mad:

    Finde ich sehr sehr schade! Am liebsten hätte ich St. Raab für seine Bemerkungen gestern Abend eine geklatscht.
    Wer noch nicht in Leipzig war oder dort gelebt hat, kann natürlich große Töne spucken. Aber ich sage Euch eins - Leipzig ist eine traumhafte Stadt und steckt Hamburg und Köln locker in die Tasche. Die Stadt ist der absolute Geheimtipp - fahrt hin und ihr werdet's sehen!
    Klar gegen DIESE Großstadtkonkurrenz NY, Moskau, ... war es leicht Leipzig abzuschießen, dazu kommt noch die Klüngelei ... aber ich vermute mal, dass es in Moskau nicht besser sein wird! Dort geht es doch erst recht nicht ohne!

    Danke nochmal an alle - die an Leipzig geglaubt haben!

    (P.S.: Ich bin kein Leipziger!)
     
  19. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Unabhängig von allen persönlichen Befindlichkeiten: Da gibt es die Wertung des IOC. Und nun mag sich jeder selber eine Meinung darüber bilden, ob andere deutsche Städte erfolgreicher gewesen wären.
     
  20. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    "Bitte nicht. Erspart Deutschland diese Peinlichkeit. Jede andere Bewerberstadt wäre nicht rausgeflogen. Aber das ist ein anderes Thema..."

    Was zu beweisen wäre. Allein, Hamburg hätte wohl ähnlich abgeschnitten. Ich erlaube mir den Hinweis, dass Leipzig KNAPP hinter Moskau war. Die Klüngeleien, die es mit Sicherheit auch bei anderen (deutschen) Bewerberstädten gegeben hat, spielen bei dieser Abstimmung keine Rolle. Zu den Klüngeleien: Ist doch nicht anders als woanders. Nur die Ossis müssen lernen,die Klüngeleien besser unter der Decke zu halten. :mad:
    Leipzig hat ne super Bewerbung hingelegt. Vor allem eine echte Alternative. Rogge wird wirklich traurig gewesen sein. Das IOC wird vom Abstimmungsverhalten wohl ähnlich beeinflußt worden sein, wie die anderen Jahre zuvor. In sofern sind wir Deutschen wahrscheinlich zu ehrlich gewesen...
    Und was in Hamburg abgeht, ist wirklich absolut nicht komisch! So viel Mißgunst im eigenen Land habe ich noch nie erlebt!
    Typisch (nord)deutsch!
     
  21. Daywalker

    Daywalker Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Bevor man über Klüngeleien und Vetternwirtschaft beim IOC spricht, sollte man erst einmal vor seiner eigenen Haustür kehren. Was im Vorfeld der Olympiabewerbung ablief war sicherlich an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Der neue Mann am Ruder konnte dann die aufgenommene Fahrtrichtung auch nicht mehr umkehren.

    Zum Glück übrigens, aus meiner Sicht, denn so sind uns viele Steuermillionen, die in ostdeutschen Löchern versinken, erspart geblieben. Mir kommt es zu den Ohren raus, wenn immer wieder von der "Chance für Osten" gesprochen wird. Was hätte man denn dort mit all den Sportstätten gemacht, die nach den Spielen als Brachland wieder in der Versenkung verschwunden wären?

    Der Sachsenring ist dabei nur eine von vielen Investitionsruinen, die exemplarisch für das planlose Investieren stehen. Auf neuestem technischen Stand gebaut und kläglich gescheitert. So etwas passiert zumindest diesmal nicht!

    Da die Selbsterkenntnis, übrigens nicht zum ersten Mal, nicht da war, hat zum Glück eine übergeordnete Macht den Rückzug angeordnet!

    DANKE!!!! Das Geld wird anderen Stellen sicherlich dringender gebraucht!
     
  22. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Der Sachsenring ist gescheitert? Interessant.

    Und wie immer, wenn es um den Osten geht: Bitte erstmal den Mund auf machen, wenn man Ahnung hat.

    Zu den "Skandalen": Wie gesagt, woanders gab es mit Sicherheit auch Skandale. Man hat nur nicht danach gesucht und die Ossis waren zu blöd, das zu verheimlichen. Was nciht heißt, dass ich die gut finde. Millionen sind im Osten nicht "versackt".
    Und die ganze Diskussion, die vorhersehbar war und jetzt wieder auftaucht, zeigt: Der Weg zur inneren Einheit ist noch weit.
     
  23. milka

    milka Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    na das ist ja traumhaft! @ kolkus: wenn ich mich recht erinnere war berlin mit seiner bewerbung für olympia 2000 auch gescheitert.wenn also schon berlin rausfliegt,dann brauch sich leipzig ( mit diesen mitbewerbern)wohl nicht zu schämen.übrigens gab es auch bei der olympiabewerbung berlins mächtig krawall und gelder für diverse "geschichten".
    @ daywalker: was hätte man wohl mit den ganzen sportstätten gemacht???was werden wohl alle anderen städte mit den sportstätten machen? was hat münchen damit gemacht? darum geht es doch gar nicht!deutschland hat leipzig als bewerberstadt ins rennen geschickt! und es hätte gesamtdeutschland hinter dieser bewerbung stehen sollen.denn sicher hätte gesamtdeutschland von olympia 2012 profitiert.nach 14 jahren einheit immer noch das kleinkarierte denken.schade!
     
  24. Daywalker

    Daywalker Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    Lieber benachteiligter Osten,

    es tut mir leid, dass mein kläglicher Solidarzuschlag keine blühenden Landschaften aus Euch gemacht habt. Verzeihung, dass trotz sanierter Altbauten, neuen Autobahnen und der Schaffung neuer Arbeitsplätze trotzdem niemand bei Euch bleiben möchte. Olympische Spiele hätten Euch sicherlich gut zu Gesicht gestanden, bzw. Ihr hättet einen Anspruch darauf gehabt. So wie Ihr auf alle anderen Dinge Anspruch habt, die man Euch in den letzten Jahrzehnten vorenthalten hat.

    Unsere Liebe wird weiter wachsen. Und spätestens wenn man eines Tages mal statt "Anspruch" das Wörtchen "Danke" ins Spiel bringt, klappt es auch mit der Olympiabewerbung und dem Zusammenwachsen.

    Bis dahin könnt Ihr ruhig weiter mit Papas Geldbörse einen auf dicke Hose machen!
     
  25. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Leipzig: Aus für Olympia

    @daywalker......du scheinst zu vergessen, das die armen leute im osten auch solizuschlag zahlen!...oder wusstest du es nicht?
    dann würde ich meine scheinbare kompetenz ein bisschen zurückfahren.

    ich erinnere in dem ganzen zusammenhang mal an die expo in hannover.....das war ja wohl das peinlichspektakel schlechthin.

    wie kann eine stadt, die glaubt eine weltstadt zu sein, sowas auf die beine stellen.
    bloss weil die die c-bit und die hannovermesse haben, denken die gleich, das sie in die internationale liga aufgestiegen sind....

    arroganz ist genau das, was dich, daywalker mit hannover und hamburg in einen sack stecken lässt!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen