1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von pauli77, 01. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pauli77

    pauli77 Benutzer

    Kann es sein, dass die Sendeleistung auf der 89.0RTL vom Brocken von 60 KW auf 70 KW erhöht wurde?

    Eben sagten sie dort: Mit der Power von 70.000 Watt (=entsprechen 70 KW)
    beamen wir dir die Hits in dein Radio.

    :confused:
     
  2. EXALT FM

    EXALT FM Benutzer

    AW: Leistungserhöhung 89.0 RTL vom Brocken?

    ich kenne eh kein Bundesland wo die Abdeckung so schlecht ist wie in SA-Anh.
    Da gibts doch eigentlich grob gesagt die Brockenfrequenz die am besten für ganz Sa-An reichen soll.
    Bin mal von Leipzig in den Harz gefahren, so einen miesen Empfangn (und zwar aller Sender!!) hatte ich noch nirgendwo anders auf der Welt:wall:
     
  3. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Kann sein das es so ist. Aber eine Erhöhung der Leistung von 60 kW auf 70 kW ist wenig sinnvoll, weil dies lediglich eine Anhebung des Signals um rund 0,7 dB ist und das merkt keiner.
    Um eine spürbare Verbesserung der Empfangsverhältnisse zu erreichen, ist eine Anhebung des Signal um mindestens 3 dB erforderlich. Wozu diesem Fall eine Erhöhung der abgestrahlten Leistung von 60 kW auf 120 kW notwendig ist.
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Käme aber auch auf die Antenne an, die man einsetzt. Insofern könnten 10 KW schon etwas bringen.
    Abgesehen davon sind die relativ mickrigen 60KW vom Brocken verdammt weit zu hören, es gibt so einige Stellen sogar im Rhein-Main-Gebiet, wo man den Sender plötzlich im Autoradio hat...
    Der Moderator muß sich versprochen haben, es gibt aktuell KEINE Erhöhung der Sendeleistung. Wenn, dann gleich hoch auf 100KW oder mehr sinnvoller - da hat oliver55 Recht. Die werden aber kaum wegen der bisherigen "Überreichweite" durchgehen...
     
  5. Flooo

    Flooo Benutzer

    AW: Leistungserhöhung 89.0 RTL vom Brocken?

    Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass man die 89,0 von Leipzig über Magdeburg bis Lüneburg durchhören kann. (Wenn man es denn erträgt.) Von schlechter Abdeckung kann also keine Rede sein - zumindest für eine einzige Frequenz nicht.
     
  6. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Wobei ich den Unterschied zwischen 100 KW (101,4 SAW) und 60(jetzt 70?) KW schon recht deutlich spüre, besonders im Auto.

    Die 100 KW brechen seltener und nur leichter ein als die 60(70) KW.

    Der Unterschied ist gut zu erfahren auf der B85 ab Saalfeld Richtung Kronach, dann B 90 Richtung Wurzbach.


    Ein andere Aspekt ist, das der Brocken, östlich des Harzes bis ca. Halle/Leipzig manchmal oft schlecht kommt, weil er sich durch die Harzberge quasi selber Abschattet.

    Das ein Radioempfang in S/A generell schlecht ist, kann ich nicht bestätigen, es kommt auch
    darauf an, welches Programm man gewählt hat.
    SAW, hat recht gute Frequenzen, Radio Brocken eher die Funzeln,der MDR ansich auch eine gute Senderversorgung.
    Die Sachsen-Anhaltinischen Sender versorgen ja sogar ca 60% des Freistaats Thüringen noch indirekt mit.



    Zum Zitat: "Der Moderator muß sich versprochen haben, es gibt aktuell KEINE Erhöhung der Sendeleistung."

    Dies hat kein Moderator gesagt, das ist ein aktueller Werbeslogan der immer mal eingestreut wird.

    Der Slogan geht UNGEFÄHR so ähnlich: "Mit 70 000 Watt vom Brocken ballern wir in deine Boxen......."
     
  7. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Als ich das letzte Mal durchs 89.0 Sendegebiet fuhr, hieß der Slogan aber noch "Mit 60.000 Watt..."!
     
  8. BEP_freak

    BEP_freak Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Das ist es ja, worauf er hinaus will ;)
     
  9. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Und ich wollte diese Aussage nur nochmal bekräftigen, am besten schickt man dem Sender direkt eine Mail, was es damit auf sich hat, eine kurze Recherche meinerseits konnte noch keine Veränderung feststellen!
     
  10. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    In der Sendertabelle für Sachsen - Anhalt bei http://www.ukwtv.de sind folgende 6 UKW Sender, mit Stand vom 20.06.2008, für den Standort Brocken genannt

    89,0 MHz RTL 60 kW, 91,5 MHz JUMP 100 kW, 94,6 MHz MDR 1 Radio Sachsen - Anhalt 60kW, 97,4 MHz D - Radio Kultur 100 kW, 101,4 MHz Radio SAW 100 kW, 107,8 MDR Figaro 10 kW.

    Diese 6 Sender sind in der EMF Datenbank der Bundesnetzagentur in der Standortbescheinigung Nummer 870023 vom 24.06.2008 mit 43 m Antennenhöhe und Rundabstrahlung wieder zu finden. Damit gehe ich davon aus das keine Leistungserhöhung statt gefunden hat, denn es wäre sicher eine neue Standortortbescheinigung notwendig gewesen.

    Der Unterschied zwischen einem Signals von 60 kW und 100 kW sind 2,2 dB was sich beim Empfang eines Senders am Rand des Versorgungsgebietes durchaus schon bemerkbar machen kann.

    Diese generelle Aussage kann man so nicht treffen, es kommt immer darauf an wie man von Leipzig aus in den Harz fährt. Wobei ich aus eigener Erfahrung weiß, das die Brocken Frequenzen auf der A 38 etwa ab Sangerhausen und auf der B 80 ab Eisleben auf Grund der Topographie schwierig zu empfangen sind. Aus diesem Grund wurden in dieser Region speziell für MDR 1 Radio Sachsen - Anhalt mehrer Füllsender installiert. Nur gerät man hier, wenn man in Leipzig mit dem Brocken Sender los fährt in die RDS Falle, weil die Füllsender für dem Regionalfenster Halle zu geordnet sind und die Brocken Frequenz dem Regionalfenster Magdeburg zu geordnet ist. Mein Autoradio schaltet dabei leider nicht auf die Füllsender automatisch um.
     
  11. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?



    Das kann ich nur bestätigen. War vor einigen Jahren war ich für ein paar Tage in Lutherstadt Eisleben und der Empfang vom Brocken war mehr schlecht als recht. Das Mansfelder Land ist eben ziemlich hügelig.

    Auch Radio Brocken war stellenweise sehr schlecht drin, obwohl der Sender ja nochmal von Hergisdorf/Wolferode auf 93,7 abstrahlt. Ist quasi um der Ecke. :D
    Komischerweise die 92,9 von MDR1 S-AN, die dort ebenfalls abstrahlt, war um einiges besser.

    Auch die Frequenz 93,5 von Halle (ebenfalls Brocken) ist in Eisleben ebenfalls ziemlich miserabel zu hören. Als es die 93,7 noch nicht gab muss Radio Brocken in einigen Teilen des Mansfelder Landes ja extreme Probleme gehabt haben.

    Das witzige ist, dass ich die Landeswelle doch recht gut auf 104,2 hören konnte. Etwas weiter in Richtung Wimmelburg und Hettstedt sogar mit vollem RDS-Signal.


    Gruß: T.FROST
     
  12. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Die 101,4 MHz von "radioSAW" auf dem Brocken (früher beworben mit dem Spruch: "Landesweit auf 101 Punkt 4!") soll ja bis zum Elbtunnel in Hamburg reichen, erzählte mir mal ein SAW-Mensch. Mit einem guten Autoradio (40dB/Mono) dürfte das duchaus zu schaffen sein, wenn ich mir das Ganze bei fmscan.org so ansehe...


    vg Zwerg#8


    EDIT:

    @Olliver55: Zur RDS-Falle. Hast du "Local" im RDS ausgeschaltet? Oder funktioniert das bei "MDR 1 RSA" nicht.
     
  13. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Dem ist definitiv nicht so, die Brocken Frequenzen gehen unter normalbedingungen erst von Hamburg aus gesehen hinter den schwarzen Bergen, bei Tropo kann man natürlich besonders Jump (91.50MHz) DKultur (97.40MHz) und SAW (101.40) empfangen, 89.0RTL ist da schon deutlich schwieriger reinzubekommen, nicht zuletzt auch wegen der wunderbaren 89.10MHz von DKultur hier in Hamburg!
     
  14. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Die schlechte technische Reichweite von Radio Brocken ist auch ein hausgemachtes Problem des Senders. Radio Brocken startete als erstes privates Radio in Sachsen - Anhalt mit nur einer Frequenz der 89,0 Mhz auf dem Brocken. Beim Sendebeginn wurde ca. 2 bis 3 Monate 24 Stunden ein reines Musikprogramm fast ohne Werbung abgestrahlt, was eine hohe Einschaltquote auch im südlichen Niedersachsen zu folge hatte. Während Radio SAW erst später nach der Abschaltung von DT 64 auf UKW On Air gegangen ist.

    Mit der Zuteilung der Frequenz 89,0 MHz für Radio Brocken, diese Frequenz wurde in der DDR von Radio DDR 1 und nach der Wende von dessen Nachfolgeprogrammen genutzt, trat das Kuriosum auf das der MDR auf dem Brocken keine Frequenz für die Abstrahlung der Kulturwelle hatte. In anderen Teilen des MDR - Landes wurden dazu zum großen Teil die ehemaligen Radio DDR 1 Frequenzen genutzt. Die Heute von MDR - Figaro genutzte Frequenz auf dem Brocken wurde erst Jahre später zu geteilt.

    Mit der Zuteilung weitere Frequenzen an Radio Brocken mit geringer Sendeleistung und dem Auf - und Ausbau der Produktionskapazitäten in Halle, ging quasi als 2. Programm des gleichen Hauses RTL 89.0 1997 oder 1998 an den Start. Was zur Folge hatte, dass Radio Brocken in der Region um Sangerhausen und weiten Teilen des Harzes ohne hochwertige Richtantenne praktisch nicht mehr zu empfangen war und zum Teil Heute noch ist. Die Heute in Sangerhausen verwendete Frequenz 107,1 MHz ging erst vor ca. 18 Monaten in Betrieb.
    So das wir Heute die Situation bei den Privatfunkern in Sachsen - Anhalt haben, dass Radio SAW ein recht komfortables Sendernetz mit hoher technischer Reichweite hat und Radio Brocken mit mehr oder weniger Frequenzen mit geringer Sendeleistung versuchen muss seine Höhrer zu erreichen.

    Olliver
     
  15. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    In Halle (Saale) konnte ich schon in der Tram mit einem lausigen Philipps-Walkman prima 91,5 MHz Jump hören, ich finde, dass der Brocken ein sehr leistungsstarker Sender ist.

    Ältere DXer, mit denen ich gesprochen habe, sagten mir, sie hätten noch während des Eisernen Vorhangs Radio DDR 1 in Schweden über den Sender Brocken gehört.
    Im Übrigen auch über die 89,0.

    Bei Wetterlagen mit starken Überreichweiten bekomm ich den Brocken sogar noch im mittleren Bayern rein.
     
  16. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Naja, so einfach ist es dann nun auch wieder nicht. Es kommt a) darauf an wo eine Antenne angebracht ist, b) ob sie horizontal oder vertikal angebracht und c) wie sich das auf die geographische Lage auswirkt. Wenn eine Antenne mit 60k hoch angebracht ist, kann sie manchmal besser strahlen als 100kw vier meter weiter unten (oder halt umgekehrt). In Gebiet 1 hört man Frequenz A besser und in Gebiet 2 Frequenz B. Das gibt es leider immer wieder.
     
  17. Alkonade

    Alkonade Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Hallo Oliver,
    nein, das stimmt so nun wirklich nicht! Als Ostdeutscher muss ich das hier dann doch berichtigen und energisch wiedersprechen!.

    Radio Brocken ist 1992 mit einem Schlager und Oldie Programm für Sachsen Anhalt auf den Wellen 89 MHz und 101 MHz auf Sendung gegangen. Vorher lief da drei Monate lang probeweise ein Test-Musikprogramm mit nonstop Musik.

    Das wurde nicht nur hier im Osten mit Interesse verfolgt sondern kam auch "drüben" gut an. Zum Start war "Radio BROCKEN" ein vielgehörter Sender in Ost und West der durch diese beiden grenznahen Wellen auch noch in weiten Teilen von Brandenburg, MV, Thüringen und Niedersachsen zu hören war.

    Dagegen ist der "Radio Brocken" Empfang im Harz heute wirklich eine Katastrophe! Auch West-Wellen wie NDR 4 Inforadio und Njoyradio sind da stellenweise gar nicht zu empfangen und im Auto über Kilometer gestört oder kaum hörbar! Im Grunde gehen da nur NDR 1, 2, MDR-Jump, S-A-W und die beiden Niedersächsischen Privatsender.

    Diese beiden Ost-Frequenzen waren Sender vom Rundfunk der DDR, darüber kamen nach der Angliederung der DDR an den Westen dann ab 1991 erst mal die Nachfolgerprogramme "Radio-Aktuell" (auf der 89,0) und das MDR Jugendradio DT-64 als Fortführung von unserem DDR Jugendsender (101.0) und später war da dann Rockradio B drauf, der Vorgänger von Radio Fritz.

    Weil der neue MDR rumgemeckert hat das er keine Welle für seinen Klassiksender hat, hoch oben auf dem Brockenplataeu, bekamen die bis Mitte '92 für MDR-Kult. zeitweise die 89,0 "geliehen" bevor die 107,8 denn auf Sendung war. MDR-Life wurde zu diesem Zeitpunkt schon auf der 91,5 verbreitet und Radio Sachsen-Anhalt auf 94.6. Gehört hat trotzdem keiner den Klassiksender "MDRKultur" weshalb der dann später eingestellt wurde und MDR Figaro bekam die Frequenz.

    Den Rest der Geschichte kennen wohl auch die Wessis - Radio Brocken mit dem Schlagermix wurde 1998 zu "Hitradio Antenne Sachsen Anhalt", ab Sommer 2001 (erst im April dieses Jahres wurde "Projekt 89,0 " gegründet!) zu Hitradio Brocken (mit einer Verkehrsleitzentrale, dem besten 50-50 Mix und sonstigem Unfug) und dann ab 2003 wieder zurück umbenannt in Radio Brocken. Aber es war nicht mehr das selbe.

    Im selben Jahr wurde dann auch Project 89 eingestellt und über Nacht von RTL89,0 geschluckt. Das alles immer Ende August.
    Ich habe das "Absägen" von "project" durch die westdeutsche RTL Radiogruppe noch selber mitbekommen in der Altmark.
    Um Mitternacht kam noch Werbung für Projekt89,0 Digtial und gleich danach so ein schreckliches Gejaule. Seitdem meide ich diese Welle.

    Radio Brocken war wirklich schön und es wäre nur konsequent, wenn man nach dem Ende von "Projekt89.0 ", was ja nur ein befristeter "Test" zur Werbung für dieses Digital-Sat-Radio war, die Welle an Radio Brocken zurückgegeben hätte.

    Ein toller Sender war das damals, genauso wie Ostsee Welle, Antenne-MV, BB-Radio und Antenne Sachsen. Bis dann dieses schreckliche Hitradio kam. Daswaren Sender von "hier", für die ganze Familie!
    Für die Leute die unsere Programme damals zugrunde gerichtet haben habe ich nur Wut übrig!

    Warum mussten auf einmal die Schlager weg?
    Warum war das was sich hierzulande großer Beliebtheit erfreute plötzlich nicht mehr "gut genug"?
    Warum wollte man unbedingt unseren ostdeutschen Machern auf die Gusche hauen?
    Warum wurden Bands wie die Puhdys, City oder Karat von einem Tag auf den anderen wie "Aussätzige" behandelt und deren CD's aus den Sendern "verbannt"?

    Warum mussten uns die Leute aus Hannover ihren "Mist" aufzwingen?
    Das ist genau wie mit dem Kapitalismus, den haben sie uns auch übergestülpt.
    Wir haben nicht darum gebeten, genau wie wir kein Katy Pery und Pink haben wollten.

    Wir haben alle diese Wellen damals gerne gehört, weil die eben nicht so schnulzig waren wie die MDR1- und NDR 1-Sender!
    Zum Glück haben wir im Osten durch unsere DDR Vergangenheit gelernt, selbständig zu denken und so haben wir reiehnweise abgeschaltet als "Der beste Mix" kam. Genauso wie es heute noch immer "Broiler" heißt und sich das westdeutsche "Grillhähnchen" nicht durchsetzen konnte.

    Es ist töricht zu glauben dass etwas was im Westen gut läuft auch bei uns erfolgreich sein wird. Die Hörerzahlen haben es bewiesen!
    Radio RTL, Antenne MV und Hitradio Brocken sind zurecht abgestürzt! Wir Ostdeutschen sind keine kleinen Kinder denen man alles vorkauen muss.

    Früher wurden diese Programme gern gehört, nicht nur bei uns sondern auch "drüben".
    Erinnert sich überhaupt noch jemand daran? Kennt noch jemand von euch "Antenne Sachsen - immer für Sie da" ?
    Damals wurde man noch mit Respekt behandelt und es gab immer nette Worte am Telefon. Diese Leute die heute auf der 89.0 sitzen schreien nur rum und gehen mit ihren Witzen manchmal wirklich unter die Gürtellinie. Und die Musik wiederholt sich schon nach 3 Stunden.

    Ich kenn mich mit diesem Technikkram nicht so wirklich aus, aber mein Nachbar war funker und er hat mir mal gesagt dass die 89,0 weniger Kraft hat als die 91,5 und 101,4 . Habe mich mal darüber gewundert warum die 89,0 in Richtung Hambug und Bremen so schlecht im Auto reinkommt, und ihn gefragt. Darauf meinte er das liegt daran, dass die beiden anderen Wellen stärker sind.

    Schaut mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/Sendeanlagen_auf_dem_Brocken
    Da istz auch von 60 Kilo-Watt die Rede. Vielleicht hast du dich auch einfach nur verhört? Kann denn jemand anders dieses Jingle bestätigen?
     
    radiospezialist gefällt das.
  18. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Zwischen 60 kW und 100 kW ist kein weltbewegender Unterschied. Zwischen 60 und 70 kW logischerweise noch weniger. Nunja.

    Die 89.0 ging von Brocken an Projschekt 89.0 diggidal im April 2001. Damals noch alles befristet, weil die Frequenz als kurzfristige Werbemaßnahme für DAB dienen sollte. Letztlich wurde daraus quasi ohne Ausschreibung das zweite Programm von Brocken, seit August 2003 eben 89.0 RTL.
     
  19. Alkonade

    Alkonade Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Naja, "zweites Programm" kann man dazu wohl kaum sagen!
    Die Sender sind grundverschieden und ich habe ja versucht darzustellen, dass die "Geschichte" von Radio BROCKEN tief in den Herzen der Bewohner in Mitteldeutschland "verwurzelt " ist. RTL 89,0 wird dagegen von den mittelalten Bürgern hier nicht akzeptiert.

    Radio Brocken ist ein Ost-Sender, RTL ist wie der Name schon sagt eine Idee von "drüben". Das selbe Radio läuft auch in Berlin. Da nennt man sich "104,6 RTL", im Grunde ist das aber genaudasselbe. Die haben sich mit der Umänderung von Radio Luxembourg viele Feinde gemacht hier im Osten.

    Die reden auf der 89.0 auch (die wenigen Male wenn ich eingeschaltet habe) von Hannover usw. und auch im Wetter werden Städte aus dem ehemaligen Bundesgebiet genannt. Welchen Sinn hat das? Die sollten sich auf "uns" konzentrieren! Oder sind die Hörer im Westen mehr wert als die Einheimischen?

    Ich habe den Eindruck, die sind sehr auf den Westen fixiert, also haben sie auch keine Berechtigung. Schließlich senden sie mit Lizenz für Sachsen-Anhalt und der Brocken gehört auch zu uns! Die sollen lieber ein lokales Programm machen mit guter Musik und nicht diesem schrecklichen Rapzeug! In Hannover gibt es mit Radio-FFN und Antenne genug eigene Sender!

    Sehr bezeichnend finde ich übrigens, dass beim Starten vom Live-Radio im Internet zuerst "BROCKEN" im Musikspieler steht und das wird dann erst wenn der Stream anfängt zu spielen zu "89.0rtl" Kann es sein dass dieses Web-radio die UKW Frequenz abspielt?
     
  20. Alkonade

    Alkonade Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Gerade schon wieder "Jugendliche Autodiebe in Hannover unterwegs", und Werbung für "Christmas Shopping in Hannover".
    Seit wann liegt Hannover in Sachsen Anhalt?

    Lustig finde ich, dass die die selbe Verkehrsmusik haben wie BIG-FM :)
     
  21. fastenau

    fastenau Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    @Alkonade:

    Ich erinnere mich sehr gut und gerne an das originale Radio Brocken. "Wir sind immer für Sie da - Pausenlos", das waren Zeiten. War immer schön den Sender bei Überreichweiten zu hören. Und auch auf Klassenfahrt in Altenau war ich bei dem Sender Gast.
    Waren das Zeiten, als der Sender noch im Bremer Kabel zu hören war.
    Damit war es dann vorbei als Project 89 kam. Allerdings kein großer Verlust zu der Zeit da Radio Brocken zu Hit-Radio Antenne Sachsen-Anhalt mutierte, und nichts anderes war als eine billige Kopie von Hit-Radio Antenne. Das merkte man ja auch an Silvester, wenn auf beiden Sendern exakt das selbe lief.
    Das gute alte Radio Brocken ist Vergangenheit, so wie gute Radiosender in Deutschland, egal ob West oder Ost.
    Übrigens, die alte Kabelfrequenz von Radio Brocken in Bremen wird jetzt von der Bremer Hit-Radio Antenne-Version genutzt. Wieder weniger Vielfalt! Aber das sind wir ja in Deutschland gewohnt!
     
  22. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Auch früh Morgens beim RTL Tanktipp kommen meistens Tankstellen aus Niedersachsen.

    89,0 RTL stellt für sich selbst den Anspruch für Sachsen-Anhalt,große Teile Niedersachsens,Thüringens und Nordhessen zu senden.Das Programm selber ist sehr einfach und auf LOW COST getrimmt.

    In den Verkehrsmeldungen hört man alles von Celle bis Bad Lobenstein oder Bad Hersfeld bis Potsdam.Auch in den Wetterstationsmeldungen.Ebenso werden verschiedene Radioaktionen in den 3 Ländern durchgeführt.

    Das Jinglepaket(Nachrichten,Wetter,Verkehr) wird neben BIG FM auch noch von Radio Galaxy in Bayern verwendet.


    Aber zurück zum Thema, im Südosten Thüringens merkt man den Unterschied von 60(70) KW vom Brocken und 100 KW(101,4)schon recht deutlich, besonders mobil im Auto.
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Kann man den Brocken noch in Berlin hören? Ich habs mal ausprobiert, aber da kam nur Rauschen.
     
  24. rezzler

    rezzler Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Da genau das meine tägliche Route zur Arbeit ist (ok, nicht bis Wurzbach) hab ich heut mal den Versuch gemacht und:

    Klanglich wenig unterschied, bei beiden merkt man das man nicht perfekten Empfang hat. Wenn man steht (wozu man an den Baustellen auf dem Weg genug Gelegenheit hat) guter Empfang, beim Fahren mal mehr mal weniger. Mein Autoradio hat bei 89.0 gelegentlich nen Frequenzsuchlauf gemacht, bei SAW nicht.

    Ich wär glücklicher wenn ein paar Sender aus Bayern (egoFM, Bayern 1, Bayern 3, B5) so gut zu mir einstrahlen würden :)
     
  25. STARSAILOR001

    STARSAILOR001 Benutzer

    AW: Leistungserhöhung bei 89.0 RTL vom Brocken?

    Ja DIE 3 Baustellen da kenn ich SEHR gut :)

    Naja im Tal gehn die Bayern halt nicht gut..aber sobald man auf die Höhen kommt ist ja voller Empfang.
    Wenn ich da(an den Baustellen) mal stehe hab ich auch schonmal Sputnik auf 104,4 bekommen aber recht angekratzt...bzw.Radio Brocken auf 93,5, hängt aber stark vom Wetter ab.
    Fahr mal von Leutenberg nach Steinsdorf hoch, in dem Tal kommen fast gar keine Sender mehr außer Remda und Blessberg angekratzt. :)

    Auf den Höhen Richtung Bad Lobenstein kommt auch gerne dann mal der Tscheche auf 89,1 durch und kratzt RTL an.

    ZU Radioddr1: Also im Auto hab ich den Brocken immer nur bis kurz vor Berlin, dann wird er ungenießbar...... so etwa nach dem Fläming baut er sehr stark ab....da nehm ich dann Wittenberg oder weiter Richtung Dreieck Havelland den Sender Dequede/Altmark bei Stationen aus S/Anh. .

    Stationär dürfte mit einer guten,hohen Antenne sicher in Berlin noch etwas zu hören sein, wenn die Frequenzen frei sind.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen