1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Limiter im Kabelnetz

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von processorfreak, 27. Juli 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Hallo, ich war Anfang der 90er ein begeisterter Hörer des Star-Sat Radios von Jo Lüders. Der hatte damals einen CRL FM 4. Ich hörte damals den Sender über das Kabelnetz. Ich habe auch einen CRL FM 4, aber man hört deutlich das da zusätzlich noch irgend ein weiterer zusätzlicher Endlimiter im Einsatz war. Nach dem Hörempfinden müßte er Zweibandig gewesen sein. Weis jemand hier um was für einen Limiter es sich dabei handeln könnte ? Danke im Voraus. Gruß, Processorfreak
     
  2. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Ich denke es war ein MPX Limiter. Weis jemand von Euch welche Geräte die Deutsche Telecom damals verwendet hat ? Gruß, Processorfreak
     
  3. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Ein MPX Limiter war's bestimmt noch nicht, die Einhaltung des MPX Power hat erst um die Jahrtausendwende eine gesteigerte Rolle gespielt. Eher ein Hubbegrenzer. Die Frage: War es auch auf dem Satellitenweg ähnlich im Sound? Dann könnte man gewiss sein, dass nicht schon im Sendeweg noch eine zusätzliche Massenverdichtungswaffe eingesetzt wurde.
     
  4. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Hallo Hinztriller, wie es auf dem Satellitenweg im Sound war weis ich leider nicht da ich den Sender nur übers Kabelnetz empfangen habe. Er hat alles schön Rund geregelt,und man hört deutlich das der Bass stärker begrenzt wurde als die Höhen. Was aufallend war ist wenn in einem Song entweder die Höhen oder der Bass mal kurz nicht zu hören war hat er den übriggebliebenen Bandbereich stark angehoben bis dann der andere Bandbereich wieder zu hören war. Vielleicht ist das ein Hinweis darauf um was für einen Limiter es sich gehandelt hat. Dem Hörempfinden nach war er auf jeden Fall 2 Bandig. Also auf keinen Fall ne Breitbandkiste.
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Vielleicht waren noch Aphex Big Bottom und der Aural Exciter mit im Sendeweg?!
     
  6. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Nein, sowas war es sicher nicht. Es war irgend ein Hubbegrenzer der noch hinter dem CRL seinen Dienst tat um die Hubbegenzung für die Telekom einzuhalten. Weis jemand welche Geräte die damals verwendet haben ?
     
  7. 0815

    0815 Benutzer

    Damals auch gerne hinter einem Optimod genommen: der EMT TransientenLimiter
     
  8. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Kann mir jemand sagen wo man den EMT TransientenLimiter noch bekommen könnte ? Noch besser wäre es wenn es hier jemanden hier gibt der mir das Gerät mal zum Testen ausleihen könnte. So könnte ich einen Fehlkauf vermeiden. Danke und Gruß, Processorfreak
     
  9. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hi Freaky,

    meinst Du den EMT-266 mit Variabler Preemphase? - http://hifi-preise.com/emt+266.html
    Dann google mal weiter bei ebay & co ... 250 € sind ä Schnäppche.
    mfg
     
  10. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    ... würde man den Verantwortlichen die Kompressoeren wegnehmen, bräuchte man keine Transientenlimiter.

    Meinen EMT 266 habe ich verkauft, da dieser 300 Milisekunden das Signal verzögert!

    Wer die Eigenschaften von Musikinstrumenten und seinem Equipment kennt und eine Partitur lesen kann, braucht weder Kompressoren & Limiter.

    Der Run auf Kompressoren ging erst richtig los, als es Digitalpultchen gab...
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2014
  11. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Hallo, hat hier jemand so einen EMT 266 und würde ihn mir mal für eine Woche ausleihen zu testen? Natürlich gegen entsprechende Sicherheitsleistung meinerseits.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen