1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MA-Ergebnisse Hamburg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DerPhil, 22. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    Der nächste Kopf dürfte am Speersort in Hamburg rollen. Die MAs von RHH fallen immer schlechter aus und Herrn Becker fällt offensichtlich nichts besseres ein, als den schwächelnden Sender RHH noch hochleben zu lassen.

    Es grüßt,
    DerPhil
     
  2. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    starke lobby

    @phil
    ich glaube kaum, daß marzel so schnell geht. schließlich hat er eine ziemlich starke lobby: er spielt wöchentlich tennis mit mönninghoff.

    daher denke ich, schwenk müßte beide austauschen, um echte änderungen durchzusetzen.

    salaam von suleyman
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Das werden M&M auch weiterhin tun. Vielleicht werden sie dann noch bessere Freunde. Mit welchen Themen nach dem Spiel? Es ist schon erschreckend, wie Radio Hamburg in den letzten Wellen an Boden verloren hat. Erste Spekulation meinerseits: Dass hier in der Szene demnächst viel über den Sender spekuliert wird.
     
  4. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    @ RadioSuleyman,

    das ist richtig, bloß Tennis und Radio sind 2 unterschiedliche Schuhe. Von beiden Geschichten scheint Marzel keine Ahnung zu haben, denn wenn die Becker und Mönninghoff im Tennis gegeneinander antreten, hat Becker meistens das nachsehen.

    :D

    Jetzt mal ernsthaft, ich denke, bei RHH wird sich eine Menge tun müssen. Die guten Zeiten sind da endgültig vorbei, die Arroganz gegenüber Hörern und den 'kleinen' Anstalten dürfte nun der Vergangenheit angehören und die letzte RHH-Aktion von Ment/Becker gegen den NDR (Aktion Sesamstrasse) dürfte zumindestens für Becker noch ein Nachspiel haben. Garantiert.

    Mal was anderes, was wird bloß aus Alsterradio werden? Die sinken und sinken und sinken...

    Es grüßt,
    DerPhil
     
  5. Nadi

    Nadi Benutzer

    @derPhil

    weg. Alsterradio...............


    Na in Hamburg gibt es doch noch Oldie95 die richtig zugelegt haben. Ich glaube nicht, dass man sich da auf den positiven Zahlen ausruht.
     
  6. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    richtig zugelegt?

    @nadi:
    du nennst eine zunahme von 4.000 hörern (gesamtdeutschland; die hamburger zahlen liegen mir nicht vor) "richtig zugelegt"? lol!

    dabei ist oldie doch irgendwie der perfekt sender für das maritime hamburg: u-boot und geisterschiff in einem!

    salaam von suleyman
     
  7. Nadi

    Nadi Benutzer

    @ radiosuleyman

    Oldie95 kann man "LEIDER" nur un Hamburg u.U. empfangen!:p
     
  8. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    @nadi
    es ist nicht auszuschließen, daß ein paar hörer aus dem s-h-speckgürtel auch zu der 21 mille zählen. daher der o.g. vorbehalt

    salaam von suleyman
     
  9. Nadi

    Nadi Benutzer

    @radiosuleyman

    sieh mal, ich habe doch in meinem posting klar Hamburg u.U. geschrieben.

    u.U. = und Umgebung !!!:eek:
     
  10. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @ sulyman

    das marzel ein gefährlicher tennisgegner ist, kann ich bestätigen, wenn er aber dennoch gegen john m. verliet, dann spricht das eigentlich für mönninghoffffff.....
    zumal marzel eine sehr gute beidhändige rückhand spielt.

    das er aber nach dem heutigen tage auf einem schleudersitz sitzt, halte ich für mehr als unwahrscheinlich.

    wenn du mal lust und zeit hast, schau dir die genauen ma-daten an (anstatt hier stundenlang zu posten ;) ). da werden dir dann ein paar wichtige dinge auffallen.

    z.b. das radio hamburg in den letzten jahren BEWUSSST jünger geworden ist (auch um nrg bei den jungen hörern abzublocken) und vor allem hörer in den randgebieten und in den umliegenden bundesländer verloren hat. und damit kann marzel bestimmt gut leben.
    sicherlich hätte er gerne mehr hörer (wer hätte die nicht gern?), aber in hamburg sind diverse hörer einfach so ins nichts weggebrochen (und somit auch nicht zu ndr2 gewandert...). somit ist er in relation nicht als "der verlierersender" einzustufen. und das was rhh immer noch an zahlen vorzuweisen hat, lässt sich weiterhin vortrefflich vermarkten.
    und das ist es was zählt.

    zu oldie (grüße an stephan), 4.000 hörer sind bei denen eine menge zuwachs (prozentual).

    gleiches gilt im übrigen auch für energy (grüße an gunnar), wobei die an radio hamburgs neuausrichtung schon ächtig zu knabbern haben.
    und bei alsterradio kann ich nur sagen: letzter macht das licht aus, bzw. habe ich meine meinung vor einigen wochen hier schon kundgetan...).

    also, in hamburg wird sich demnächst sicherlich einiges tun, aber deutlich im zusammenhang mit alsterradio (und der more?).
     
  11. RadioSuleyman

    RadioSuleyman Benutzer

    @honk
    wenn du meine postings genau liest, anstatt wild in die runde zu grüssen :D, siehst du folgendes:
    daher verstehe ich deinen einspruch nicht.

    und wenn du dir die genauen ma-daten anschaust, siehst du, daß rhh bei keiner einzigen ma zugelegt hat, seit dem doc walde zwangspensioniert wurde und marzel das ruder übernommen hat. der fast gleichzeitige weggang von dauerrivalin bocken hat zwar marzels position als pd gestärkt, aber die qualität von rhh nachhaltig geschwächt.

    ich bin gespannt, wie lange schwenk noch alles beim alten belässt.

    salaam von suleyman
     
  12. Fluss-Schiff

    Fluss-Schiff Benutzer

    Einfach mal Fakten, Fakten, Fakten: die MA-Zahlen aus Hamburg aus den letzten Jahren.

    Sommer 2001:
    Energy 40.000
    Radio Hamburg 220.000
    Alster-Radio 50.000
    Funfun-Radio: 10.000

    Sommer 2002:
    Energy 30.000
    Radio Hamburg 190.000
    Alster-Radio 50.000
    Oldie 95 20.000

    Sommer 2003:
    Energy 32.000
    Radio Hamburg 173.000
    Alster-Radio 35.000
    Oldie 95 21.000

    Die grossen Gewinner sehe ich da nirgendwo, aber das es mit Radio Hamburg ganz schön abwärts geht, ist doch offensichtlich.
     
  13. sweetie195

    sweetie195 Benutzer

    Alster radio ist tot.
    Das weiß jeder. Die Frage ist nur, wer übernimmt?
    Kommen Berliner rübergeschwappt (Jam FM)? Macht More mal wieder was Neues?
    Nichts genaues weiß man nicht...
     
  14. AC

    AC Benutzer

    Die Entwicklung von Alster und Oldie95 wird erst in den nächsten MA-Wellen interessant. Beide haben nach Bekanntwerden des neuen Hamburger Mediengesetzes ohne Ende Leute (hauptsächlich aus den Redaktionen natürlich) vor die Tür gesetzt. Aber ob der Hörer das wirklich will, nur noch Mucke, Claims und etwas Moderation, dafür aber keinerlei Information mehr? Ich wage es zu bezweifeln...
     
  15. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @ sulyemann
    SORRY, da habe ich beim schreiben einen fehler gemacht. ich meinte bei der aussage zu marzel eigentlich "derphil" .

    im übrigen ist es so, dass man bei der ma nicht nur hörer gesamt, hpt und whk ermittelt, sondern die zahlen dezidiert aufschlüsselt. und da sollte auch das fluss-schiff dran denken.
    sicherlich ist der durschnittshörer eine verlässliche größe bezüglich der gesamtmarktsituation, allerdings sagt diese zahl nichts über die "STRUKTUR" der Hörer aus.
    Und da werdet ihr feststellen, dass radio hamburg deutlich jünger geworden ist. und die etwas älteren sind wohin gegangen?
    meistens wohl zu oldie (und damit zu radio hamburg...)...
    was sagt uns das?
    die haben nicht wirklich hörer verloren, sondern eher freiwillig an oldie abgegeben.

    das war´s für´s erste...
     
  16. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Da muß ich doch interpretationstechnisch (ausnahmsweise mal)
    Honk recht geben. RHH ist nach wie vor stark und der Hamburger Radiomarkt ist halt in Bewegung. Fakt ist aber auch - und damit zu einem anderen Gedanken, daß NDR2 mit seinem großen, inhomogenen Sendegebiet MA-mäßig kaum mehr reißen kann. Hier muß der NDR mit seinem einzigen Sender mit Werbung verstärkt darüber nachdenken, im Wege einer 'Produktdiversifizierung und-anpassung' jeweils eigene NDR2's für die Länder Niedersachsen, Meck-Pom, HH und S-H zu bringen.

    (Von einem, der anderes als deutsches Format- und Claimradio kennt und schätzt) :D
     
  17. Fluss-Schiff

    Fluss-Schiff Benutzer

    @ honk

    Durchschnittsalter Radio Hamburg:
    - Sommer 00: 36,1 Jahre
    - Sommer 01: 37,2 Jahre
    - Sommer 02: 38,0 Jahre
    - Sommer 03: 37,0 Jahre

    Deutlich jünger? Hin und wieder sollten die Fakten doch zu den Argumenten passen.
     
  18. Stefan_HH

    Stefan_HH Benutzer

    Das schreibt das "Hamburger Abendblatt" heute zur MA

    "Wieder liegen Radio Hamburg und NDR 90,3 vorn
    Ergebnisse der Media Analyse 2003/II veröffentlicht - Kleine Sender stabil

    Von Karin Franzke

    Hamburg - Gewinner haben das Recht, "stolz wie Bolle" zu sein. Und so verwundert es nicht, dass die Freude in den Redaktionen von Radio Hamburg und NDR 90,3 gestern besonders groß war. Während der Privatsender zum 15. Mal in Folge den Spitzenplatz im Hamburger Hörfunkmarkt verteidigte, konnte der öffentlich-rechtliche Sender sogar noch zwei Prozent Marktanteile zulegen (siehe Tabelle). Für die Media Analyse 2003/II, die Hörfunkuntersuchung für Deutschland, wurden im Ballungsraum Hamburg 3495 (davon in Hamburg 2156) Hörerinnen und Hörer telefonisch befragt. Die Datenerhebung fand in zwei Wellen statt, Ende 2002 und Anfang 2003. Für Hamburg und den Ballungsraum hat die Hamburgische Anstalt für neue Medien (HAM) die Ergebnisse in einem Sonderbericht zusammengefasst. Die nächste MA folgt im März 2004.

    Die Dominanz von Radio Hamburg und NDR 90,3 im Hörfunkmarkt der Hansestadt ist unübersehbar, zusammen erreichen die zwei Sender einen Marktanteil von 43,3 Prozent. Auch wenns nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aussieht, könnte man fast von einem freundschaftlichen Wettbewerb sprechen, denn wirkliche Konkurrenten sind beide nicht. Die einen setzen auf die 20- bis 40-Jährigen, die anderen bedienen die Zielgruppe 40 plus. Mal ganz abgesehen davon, dass NDR 90,3 werbefrei ist.

    Marzel Becker, Programmdirektor von Radio Hamburg, erklärt sich den Erfolg seines Teams mit "Beständigkeit, Verlässlichkeit. Seit 15 Jahren spielen wir die Musik, die die Leute von Radio Hamburg erwarten. Seit 15 Jahren moderiert John Ment bei uns. Radio Hamburg ist sozusagen ein guter alter Freund". Und deshalb halte sich der älteste Privatsender Hamburgs auf hohem Niveau.

    Auf selbiges kämpft sich NDR 90,3 Jahr für Jahr ein Stück weiter nach oben. Vor knapp vier Jahren lag der Sender noch bei 7,5 Prozent Marktanteil. Dann kam die Umstellung vom reinen Schlager- zum Oldiefunk, die Moderation wurde angepasst, und "jetzt haben wir das hamburgische Lebensgefühl getroffen", wie Wellenchef Rüdiger Knott meint. "Wir sehen uns als Stadtradio für Hamburg - mit drei Ausrufezeichen. Wir beteiligen die Hörer, lassen sie mitdiskutieren. Das kommt an."

    Hamburgs Nummer 3 bleibt mit einem leichten Plus die einzige Werbewelle des NDR, nämlich NDR 2. NDR Radio 3 wurde auf Grund der Namensänderung in NDR Kultur nicht ausgewiesen. Für die kleineren Privatsender gilt, "dass sie sich stabilisiert haben", so Lothar Jene, Direktor der HAM. "Die geringen Veränderungen nach oben und unten sollten nicht überbewertet werden."

    Insgesamt ist die Hördauer in Hamburg erneut gesunken, von 189 Minuten auf 174 Minuten täglich. "

    Erschienen im "Hamburger Abendblatt" am 23. Jul 2003 in Kultur / Medien
     
  19. Stefan_HH

    Stefan_HH Benutzer

    Wie hat N-JOY abgeschnitten?

    Weiß jemand die Zahlen für N-NOY (Hamburg und auch übrige Bundesländer)?
     
  20. allymcbeal

    allymcbeal Benutzer

    absolute zahlen gibts für njoy nicht. marktanteil in hh 3,3% (mo-fr).
     
  21. The Mailman

    The Mailman Benutzer

    7,6 % Hörer gestern (gesamter Norden)

    7,3 % Hörer gestern (Niedersachsen)
    7,4 % Hörer gestern (Schleswig-Holstein)
    10,4 % Hörer gestern (Mecklenburg-Vorpommern)
    die Zahl für Hamburg war aus der Pressemitteilung des NDR leider nicht zu entnehmen, müsste aber um die 9 % (Hörer gestern) liegen.
     
  22. Maltobene

    Maltobene Gesperrter Benutzer

    Marzel, Gunnar, Stephan

    Eines Tages besetzten 3 Radio Hamburger PD- Stühle.

    Es ist sehr wahrscheinlich, das alle Drei an einem Strang ziehen.
    Unter dem Motto, Stephan und Gunnar- wir besorgen Euch Eure Arbeitsplätze und Ihr haltet uns schön den Rücken frei.

    Wann wird Bastick PD bei Alsterradio?
    Übernimmt Birgit Hahn die ehemalige Frequenz vom Offenen Kanal als Programmdirektorin?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen