1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Martin Böttcher rechnet im Tagesspiegel mit SSL ab.

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mischpultschorsch, 07. Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Martin Böttcher rechnet im Tagesspiegel mit SSL ab.

    Hättest Du die Recherchen richtig bemüht wäre Dir aufgefallen daß dieser Beitrag ein gutes Jahr als ist und hier schon ausführlichst behandelt wurde! Ging um den Zusammenhang mit der Ausschreibung in Berlin damals...
     
  2. AW: Martin Böttcher rechnet im Tagesspiegel mit SSL ab.

    Asche auf mein Haupt. "Radioszene.de" hatte den Bericht heute erst im Facebookstream abgekippt.
     
  3. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Martin Böttcher rechnet im Tagesspiegel mit SSL ab.

    So schlecht liest sich die Playlist von Sunshine Live nicht. Im Ernst: Wenn es den Sender nicht geben würde, sähe es im deutschen Kabel, was elektronische Musik angeht, ziemlich düster aus. Aber es stimmt schon, dass der Sender mal besser war, gerade, was die Sondersendungen abends betrifft.

    Auffällig war heute allerdings, dass sich immer mehr Poptitel in die Rotation "verirren". Kesha mit "Blow" oder Bag Raiders mit "Way Back Home" sind so Beispiele (und nein, es sind keine Remixe genannter Songs). Klar, es gibt auch elektronischen Pop, aber die genannten Stücke passen da m. E. nicht so recht hin. Anscheinend versucht SSL auch, vermehrt Chart-Titel in den Musikfluss zu integrieren.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen