1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von mcprivat, 24. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    Hallo Profis,

    ich hab da mal ne Anfängerfrage.

    Ich hab in meinem Rechner die legendäre Audiotrak Maya 44 (siehe Anhang).

    Laut Herstellerinformation hat die Karte 4 Ein und Ausgänge. Mir geht es mal um die 4 Ausgänge. Die Karte hat ja vier 6,3mm Klinkenstecker. 2 für IN und 2 für OUT. Laut Beschriftung ist jeder Klinkenstecker doppelt belegt. Wie wird das gehändelt? Nemen wir mal an ich habe eine Audiosoftware mit vier Ausspielkanälen, die ich alle getrennt an mein Mischpult anschließen möchte. Wie soll das mit den nur 2 OUT Anschlüssen gehen? Habe ich vielleicht ein Denkfehler? Wer kann mir das erklären?

    Vielleicht hat jemand ja noch die Anleitung im pdf Format oder so. Hab meine beim Umzug leider verbasselt.

    Vielen Dank.
     

    Anhänge:

  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Die Karte hat 4 Ausgänge, also 2 Stereopaare, die auf je einem Klinkenstecker liegen: Schaft ist gemeinsame Masse, Spitze und Ring führen die beiden Kanäle. Wenn die Treiber ordentlich sind, taucht die Karte unter Windows als 2 Stereopaare auf, die einzeln Anwendungen zugeordnet werden können. Zum Beispiel 2 Stereo-Ausspielern Deiner Software, so sie dieses Konzept unterstützt. Bei der Maya 44 heißen diese Devices laut Handbuch "1-MAYA 44 Wave" und "2-MAYA 44 Wave". Um 4 Stereo-Ausspieler separat betreiben zu können, ist eine 8-Kanal-Karte fällig. Manche consumer-7.1-Karte beherrscht das wohl auch, bietet also 4 separat ansprechbare Stereopaare (Devices). Zu beachten ist dabei allerdings, daß die Ausspieler alle auf der gleichen Samplerate laufen müssen. Unter Win9x/ME dürfte der erste gestartete Ausspieler das System für weitere Ausspieler auf anderer Samplerate blockieren. Unter Win2k/XP soll eine Echtzeit-Konvertierung aller später gestarteten Ausspieler stattfinden, auch nicht das Gelbe vom Ei. Darüber weiß ich als Win98SE-User allerdings nichts, ich kenne es nur vom Hörensagen.
    Handbuch gibts hier.
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Also ist die Maya 44 eigentlich eine Mogelpackung? Ich bin gerade selber auf der Suche nach einer Karte mit 4 Stereo-Ausgängen und hatte auch eine Maya 44 ins Auge gefaßt. Das wäre ja beinahe Beschiß, wenn die in Wirklichkeit nur zwei Ausspieler hätte. Was kostet denn eine mit 4 "echten" Ausspielern in etwa?
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Wieso Mogelpackung? 4 Ausgangskanäle hat die Karte - macht 2 mal Stereo. Das zählen andere auch nicht anders. 4 Ausspieler, also 8 Kanäle (4 Stereopaare) kosten auch nicht die Welt, z.B. kostet die Terratec Phase 28 etwa 130 Euro. Ob die 8 Ausgänge als 4 Stereopaare abgebildet werden, weiß ich nicht (ich gehe in dieser Liga aber davon aus). Oder die M-Audio Delta 410 für 169 Euro. Die dürfte bessere (sachlichere) Treiber haben, dafür sind die Ausgänge unsymmetrisch - bitte bedenken! Prinzipiell sollte jede 7.1-Karte funktionieren, so ihre Treiber unabhängige Stereopaare bilden.

    Immer beachten: diese Ausspieler laufen prinzipiell auf einer Abtastrate. Wie OS und Treiber das gleichzeitige Ausspielen von unterschiedlichen Abtastraten bewerkstelligen (Blockade des später gestarteten Files oder Resampling desselben), muß im Einzelfall überprüft werden. Auch die Eingänge hängen in dieser Preisklasse am Kartentakt. Nutzt man digitale Eingänge, muß die Karte auf externe Synchronisation geschaltet werden. Damit ist dann auch die Ausgabe-Abtastrate festgelegt. Völlig unabhängige Ein- und Ausgänge gibts wohl bei RME. Auch Marian hat eine 8-Kanal-Karte im Sortiment - wie sich die verhält, weiß ich freilich nicht.
     
  5. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Hallo nochmal,

    ich muß nochmal ne Frage zur Maya 44 stellen. Ich nutze Mairlist auf einem Rechner mit der Maya 44 drin als Ausspiellösung. Auf dem selben Rechner habe ich einen Programm was mir dieses Signal (über Mischpult, noch zusätzliche Signal wie Micro und CD) über das Line In der Maya im MP3 Format aufnimmt. Alles auch kein Problem. Leider nimmt habe ich bei der Wiedergabe der gespeicherten Aufnahmen ein stottern bzw zittern. Egal auf welchem Rechner ich die MP3 abspiele.

    Woran kann das liegen? ist es eine Soundkarteneinstellung oder liegt es am Prozessor bzw. am Arbeitsspeicher? Hilfe!!!! Vielen Dank schon jetzt.
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Puhhh, kann unterschiedliche Ursachen haben. Möglicherweise sind einige Puffer zu klein eingestellt für diesen Job. Der Treiber holt dann nicht alle Daten "rechtzeitig" von der Karte ab und es werden Samples ausgelassen. Versuche mal, die Aufnahmepuffer zu erhöhen. Ob und wo das in Deiner Software geht, weiß ich nicht. Wenn es geht, bekommst Du freilich ein Delay, d.h., die Aussteuerungsanzeige der Aufnahmesoftware hinkt noch mehr hinterher als oft ohnehin schon...
    Ansonsten: konsequent alle unnötigen Anwendungen schließen. Ich arbeite mit einer kleinen Aufnahmesoftware, die so geringe Puffer bereitstellt, daß ich nebenbei nicht mal ins Netz kann, ohne Samples zu verlieren. Der Rechner (Pentium III 850) wird also tunlichst nicht angefaßt während einer Aufnahme. Du mußt freilich mindestens noch MAirlist laufen lassen ;)
     
  7. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Die MAYA 44 Mk.1 (vermutlich die Version die du auch hast) verträgt sich nicht gut mit VIA-Chipsätzen und überhaupt nicht mit AMD/SIS-Boards. Außerdem haben zumindest die Originaltreiber ein Pufferproblem, das sich in Aussetzern äußert wenn während der Aufnahme oder Wiedergabe eines Kanalpaares ein File auf einem anderen abgespielt wird. Was aber problemlos funktioniert ist die gleichzeitige Aufzeichnung und Wiedergabe von bis zu 4 Spuren, wenn man zusätzlich den Digitalausgang nutzt wiedergabeseitig sogar 6 Spuren. Die Karte ist nun mal für Mehrspuraufzeichungen (kleine Hörspielproduktionen, Homerecording, Livemitschnitte) ausgelegt und nicht als Playout-Zentrale...

    Been there, done that, wie der Engländer sagen würde. "Unsere" MAYA mußte aus diesem Grund zwar im Sendestudio einer Soundscape Mixtreme/192 weichen, leistet aber seitdem in einer mobilen Schnitt-/Außenübertragungs-/Liveaufzeichnungsworkstation gute Dienste...
     
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Aus aktuellem Anlaß erlaube ich mir, dieses Topic nochmal nach oben zu holen.

    Da wollte ich mir jetzt die Maya 1010 bestellen und habe festgestellt, daß sie (zumindest bei Thomann) nicht mehr gelistet ist. Gibt es diese Karte noch oder kennt Ihr eine andere Karte mit 10 Mono-Ausgängen bzw. 5 Stereo-Ausgängen? Sollte nach Möglichkeit max 300 kosten und unter ME laufen.
     
  9. TeSS

    TeSS Benutzer

    AW: Maya 44 - Anleitung bzw. Hilfe gesucht

    Keine Ahnung, aber die Maya 10 10 scheint es tatsächlich nicht mehr zu geben. Ärgerlich, denn genau auf diese Karte hatte ich es auch abgesehen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen