1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MDR Jump kopiert fast 1:1 SWR3

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von grün, 24. Juni 2016.

  1. grün

    grün Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Mir fällt auf, dass MDR Jump schon seit Ewigkeiten SWR3 kopiert! Gründe:

    - Jan Garcia (SWR3) ist auch bei Jump die Station-Voice
    - Auch das Programm ist, wenn auch deutlich schwächer, von SWR3 zu großen Teilen "abgekupfert"
    - Die Comedies werden auch größtenteils "abgekupfert" und ein bisschen "umgestrickt"
    - Auch ein "Verkehrszentrum" haben sie, wie bei SWR3

    Wenn mein Höreindruck tatsächlich so sein sollte, ist das echt ein schwaches Bild von JUMP!

    Meinungen?

    Gruß in die Runde!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  2. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    Um ehrlich zu sein überrascht es mich, dass Dich das überrascht. Ich dachte, das wäre hier bekannt. MDR JUMP ist SWR3 für den Osten, ja. Die Ansagen beim TOTH sind ja sogar die Selben.
    Heißt es bei SWR3: "Und jetzt: Mehr Abwechslung für Rheinland-Pfalz, das Rheinland und Rhein-Main", tönt es bei MDR JUMP zur selben Zeit: "Und jetzt: Mehr Abwechslung für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen."

    SWR3 ist ja, ob man den Sender mag oder nicht, ein in der Masse sehr erfolgreiches Programm. Dass MDR JUMP sich das Konzept adaptiert ist daher sicher keine dumme Idee. Allerdings wirft es die Frage auf, wieso es dann überhaupt regional verschiedene Popwellen braucht. Dann kann man SWR3 auch gleich durchschalten.
     
    rockon und grün gefällt das.
  3. TH

    TH Benutzer

    Jump würde es doch gut tun, etwas mehr SWR3 abzukupfern. Das letzte Mal als ich im Einzugsbereich war,....
     
  4. s.matze

    s.matze Benutzer

    ALso ich hatte letzte Nacht die Gelegenheit, beide zu hören.
    MDR JUMP auf 89.8 / 90.2 und 91.5
    SWR-3 kam auf 92.2 / 97.1 und 98.1

    Generell ist SWR-3 musikmäßig sehr eng gestrickt.
    Gestern früh als ich eingeschaltet habe lief "Mike Posner - Ibiza Remix" und gestern Abend beim Einschalten schon wieder.
    Dafür wird aber sich bei SWR 3 mehr Mühe gegeben bei der Moderation.
    Da gibt es auch ein paar (oberflächliche) Infos zur Musik. Es laufen einige Konzerthinweise und Hörerstimmen aus BW. Und es wird nichtso oft der Name gesagt , weder in Jingles noch Ansagen.
    Bei MDR JUMP werden eigentlich nur die Titel angesagt. Regionale Infos finden nur in den Nachrichten und Schlagzeilen statt. Und natürlich im "besten Verkehrsservice für den Osten" (oder so)
    Bei MDR JUMP weiß man eigentlich nach jedem Lied wie der Sender heißt.

    SWR 3 spielt dazu auch etwas (gefühlt) mehr ältere Sachen, ist aber ein geringer Unterschied.
     
  5. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    SWR 3 spielt dazu auch etwas (gefühlt) mehr ältere Sachen, ist aber ein geringer Unterschied.

    Spielt MDR JUMP überhaupt noch 80er?
     
  6. grün

    grün Benutzer

    Ja, wenn auch etwas seltener.
     
    T.FROST gefällt das.
  7. manu1503bw

    manu1503bw Benutzer

    Ich finde musikalisch ist SWR3 auch etwas abwechslungsreicher als die anderen Sender trotz den Wiederholungen.
    Schaut euch mal die Playlists so zwischen 5 und 20 Uhr an. Es werden einige Songs gespielt, die man schon länger nicht mehr bei SWR3/im Radio gehört hat.
    Bsp liefen gestern ein paar Klassiker, u.a die Beatles "Satisfaction" oder Bob Marley "Buffalo Soldier". Sowas hört man sonst nirgends.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  8. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Die Beatles hatten auch einen Titel der "Satisfaction" heißt?
     
  9. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    verdammt, Lord war schneller. Ich wollte schon ausholen...
     
  10. s.matze

    s.matze Benutzer

    Danke für die Infos!
    MDR Jump geht hier öfters. Die waren früher mal sehr aktuell und vor allem dance-lastig.
    Dann gab es eine Zeit wo fast nur Top 40 / aktueller Rock und Pop gespielt wurden.
    Mittlerweile laufen auch wieder sehr vereinzelt Depeche Mode usw.
     
  11. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Nicht direkt, da wurde was verwechselt:
    Die Rolling Stones hatten einen Titel der "A hard day's night" hieß. ;)

    2Stain
     
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Einer kopiert den Anderen. Das ist in der Radiolandschaft nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Kein Grund zur Aufregung.
     
    radiobino und rockon gefällt das.
  13. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Als Jump Ende 1999 das Lifeland zuplakatiert hatte, hatte ich große Hoffnungen in den Sender. Nach nur drei Monaten war ich von MDR Life vollends genervt, sodass ich mich sehr freute, dass der Sender eingestellt werden sollte. Der neue Sender nannte sich auf den Plakaten ''Radio Jump FM'', deshalb hoffte ich auf eine ''Radio Eins Live''-Kopie mit ''Kult-Komplex'', ''Lauschangriff'', ''Kult und Kaos'' usw. Damals einer meiner großen Lieblingssender. Von 2000 bis 2003 habe ich, teilweise auch aus beruflichen Gründen, total viel Jump gehört und fand es so furchtbar, dass ich es die nächsten zehn Jahre komplett ignoriert habe. Wenn ich damals schon geahnt hätte, was ab 2011 passieren würde, hätte ich besonders zur New-Rock-Phase mehr Jump gehört. Die habe ich nie erlebt. Erstens, weil ich eigentlich eher so der Classic-Rock-Hörer bin und zweitens wohnte ich nun endlich im Sektor. Ich sehne die nächste Programmreform herbei und werde bis dahin auch kein Jump mehr hören. Das aktuelle Programm ist mir zu alt und viel zu sehr SWR3. Lieber tausend Mal ''Alle Staus, alle Blitzer an der Jump-and-go-Verkehrshotline'' oder ''Alle Staus und Blitzer von A ............................... bis Z'' als diese 1:1-SWR3-Kopie. So scheiße Jump in den 00ern auch war, das war wenigstens noch was eigenes. Was ich aber immer richtig gerne gehört habe, war der Quick-Tipp. Den fand ich richtig geil. In einer Minute alle wichtigen Infos zu einem Servicethema. Sonst hatte Jump noch nie was zu bieten, vor allem keinen Musikjournalismus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  14. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Na ok. Dann schauen wir doch einfach mal bei JUMP in die heutige Playlist und halten Ausschau nach 80ern.

    Ist doch recht überschaubar, aber als "Alt" würde ich die Musik von JUMP jetzt nicht bezeichnen. Zudem sieht es jetzt mehr nach Sommer Playlist aus.
     
  15. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wenigstens greift man mal auf MC Miker G & DJ Sven zurück, anstatt immer nur das "Original" von Madonna zu dudeln.
     
  16. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Ich meinte auch nicht nur die Musik, sondern die ganze Anmutung. Die Ansprache, die Themen. Ich will auch mit 41 nicht gesiezt werden. Für mich persönlich fühlt es sich komisch an, dass Jump jetzt so alt klingt wie damals MDR Life. Aber klar, das Jugendradio-Jump wird nicht wiederkommen und das ist auch völlig richtig so, denn dafür gibt es Sputnik. Jump ist Heile-Welt-Radio für junge Familien mit kleinen Kindern. Aber das ist nicht meine Lebenswelt, da passt für mich Sputnik besser. Musikjournalismus, neue Platten, Festivals. Auch wenn Sputnik sicher auch stark verbesserungswürdig ist, alleine schon die ''Rocksendung''. Dreimal laut gelacht. Apropos: Gibt es noch einen anderen ARD-Sender, der diesen ''Die immer lacht''-Quatsch ernsthaft in der Rotation hatte? Ich meine jetzt nicht sowas wie die ''Osternasen'', sondern richtige ernsthafte Rotation. Mir fällt da außer Jump und Sputnik niemand ein. Alleine das offenbart schon das Niveau dieser Anstalt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  17. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Na gut. Dazu höre ich den Sender zu wenig. ;) Hin und wieder mal ein kurzer Playlist-Check und ich bin im Bilde. JUMP war oder ist für mich das beste Beispiel einer verkorksten ö-r Popwelle. Als JUMP damals neu startete, empfand ich den Sender um einiges besser als das letzte Jahr MDR LIFE. Ich denke noch mit lauter Unbehagen an dieses "Ihre Lieblingshits aus den letzten 20 Jahren...." zurück. Grauenhaft!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  18. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    ''Ihre Liiiiiiiiiiiieblingshits
    aus den letzten 20 Jahren
    und den aktuellen Chaaaaaaaaaarts
    Komm singe
    oder pfeife
    Drei Länder und ein Sennnderrrrr

    MDR Liiiiiiiiiiiiiife''

    Stimmt es, dass Thomas Schürmann von ehemals 9Live davor bei Jump moderiert hat? Daran kann ich mich garnicht erinnern. Erinnern kann ich mich noch an Mitri Sirin am Vormittag, Kathie mit dem englischen Akzent am Morgen, dass die Frühsendung einst ''QuickStart'' hieß, an das Gewinnspiel mit den High-End-Stereoanlagen, von denen ich nur zu gerne eine gewonnen hätte. An ''Terra Titanic'' von Peter Schilling in Dauerschleife, das zum jungen Image irgendwie so garnicht passte, an die Staus von ''A .................................................... bis Zett'', aber was da abends lief zur besten Musikjournalismus-Zeit, so zwischen 19 und 2 Uhr: Null Ahnung. Ach ja, Tocotronic und Blumfeld hatten sie, wenn ich mich nicht irre, damals auch sehr oft gespielt. ''Let there rock'' und so, ich hatte es gehasst, aber heute für mich ein echter Ohrwurm. Hach ja, heute würde ich nur zu gerne mal wieder das Jump von vor fünf, zehn, fünfzehn Jahren hören wollen...

    Und natürlich kupfert jeder von jedem irgendwie ab, aber nirgendwo sind die Ähnlichkeiten so offensichtlich wie zwischen SWR3 und MDR 2.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2016
  19. rockon

    rockon Benutzer

    Zwei Senioren treffen sich:
    Der Eine: "Mein Lieblingsbeatle war und bleibt Keith Richards".
    Der Andere: "Einen besseren Drummer hat es nie gegeben".
    So etwas können die Jüngeren natürlich nicht wissen.;)
     
    Mannis Fan gefällt das.
  20. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Ja, genau so scheinen die sich das in Halle vorzustellen. Und genauso kommt mir leider auch die Bevölkerung großteils vor. Familien, bei denen es mir immer wieder wehtut zu sehen, daß sie Kinder haben - es sind verlorene Kinder, die in einer Scheinwelt aufwachsen, die nichts, aber auch gar nichts mit dem zu tun hat, was auf diesem Planeten wirklich relevant ist.

    Jump ist einfach nur einer der vielen dumpfen Soundtracks zum dumpfen Alltag der dumpfen Ostdeutschen, die irgendwo zwischen Party, Facebook, neuem Styling, neuestem Hit und neuem Auto herumdumpfen, derweil die Welt in den Abgrund fährt. Jump ist da ja nicht der einzige Soundtrack, aber ich halte es nach wie vor für einen Skandal, daß ein Öffi so etwas anbieten darf, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

    ...die dann kurzerhand gegen eine andere Darstellerin ausgetauscht wurde, ohne den Namen zu ändern. War doch so, oder?

    Doch hoffentlich nicht für Jump? Eine der Anlagen tauchte übrigens - unverkennbar aufgrund der Zusammenstellung - alsbald im Annoncenteil der Tageszeitung auf.

    Ich erinnere mich auf der Jump-UKW-Kette an richtiges Radio. Das war vor 1992.
     
  21. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Falls bei diesen Familien überhaupt noch das Radio läuft. Meistens läuft doch der Fernseher und es wird Scripted Reality TV geschaut. Schlimmer ist es nur, dass solche Sendungen auch noch als echt empfunden werden, wenn sich die Protagonisten lautstark ankeifen und sich verbal beschimpfen.
     
    grün und Lord Helmchen gefällt das.
  22. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Das Radio läuft immer! Deshalb ja auch die stabilen MA-Ergebnisse. Es wird nur nirgendwo mehr wirklich gehört - und schon gar nicht für ernst genommen.
     
    grün gefällt das.
  23. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Doch, auf Antenne Brandenburg. Die spielen sehr abwechslungsreich viel aus den letzten 55 Jahren Musikgeschichte. Wer's nicht glaub kann mich gern belehren. ;o)
     
  24. RedRadiofreak

    RedRadiofreak Gesperrter Benutzer

    Na da habt ihr aber Glück. Bei uns gibt es nur Dudelwellen. Allen voran LandesWelle Thüringen. Kurz darauf gefolgt von MDR Jump. Aber mal ehrlich, wundert das wirklich einen das die alles Kopieren? Das macht der MDR seit Jahren schon im Fernsehen. Dort werden z.B. bei der Umschau (immer Dienstags 20:15 Uhr) einfach Produktionen von SWR/NDR/usw. als die eigenen Ausgegeben - das dumme ist nur - man sieht die anderen Micros im Fernsehen. Man denkt beim MDR immer noch der dumme Ossi merkt das nicht, aber Hauptsache abkassieren, das kann man ja mit Bravur. Einfach bemitleidenswert dieser ganze MDR Komplex....
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  25. 0815xxl

    0815xxl Benutzer

    Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Es gibt auch Sachen die hat das MDR-Fernsehen als erstes gemacht, und alle anderen Dritten haben das früher oder später abgekupfert oder kopiert.

    Dass die Dritten Programme regelmäßig Beiträge oder komplette Sendungen hin und her tauschen ist aber schon seit 20-25 Jahren so, nennt sich offiziell "ARD-Programmaustausch" o.ä. Insbesondere die kleinen Anstalten übernehmen gern von der großen, schon wegen den Kosten. So übernimmt der RBB viel vom MDR bzw. NDR, so halt regionale Sachen die gleich hinter der Landesgrenze passieren. Ich finde das vollkommen okay, weil so über den "eigenen Tellerand" hinaus geschaut wird.
     

Diese Seite empfehlen