1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Media-Analyse 2016 Radio II: Analysen, Hintergründe, Meinungen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Redakteur, 19. Juli 2016.

  1. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    https://www.agma-mmc.de/nachrichten/termine/detail/artikel/ma-2015-radio-ii-wtk.html

    Wie diesem Link zu entnehmen ist, werden heute um 9 Uhr die Daten der ma 2016 Radio II veröffentlicht.
    Natürlich wird jedes einzelne Radioprogramm nur wieder an Hörern gewonnen haben, ganz egal, in welchem hintersten Winkel der Erhebung man diese Information zu finden glaubt.
    Natürlich werden wir in diesem Forum - besonders dann, wenn uns die Zahlen an der einen oder anderen Stelle nicht zusagen - in den kommenden Tagen und verteilt über das ganze Jahr wieder auf die Ungenauigkeit der Erhebungsmethodik der ma schimpfen und Verbesserungen fordern.
    Und dennoch werden wir - ganz ungeachtet dessen - ab dem heutigen Tage wieder seitenweise das neue Zahlenmachwerk zerpflücken und kommentieren. Uns bleibt ja auch nichts anderes übrig, so lange sich nichts daran ändert, dass auf den entscheidenden Rängen die zweimal jährlich publizierten Hörerzahlen als einzige Möglichkeit der Programme zu deren Akzeptanzforschung angesehen werden.

    In diesem Sinne: Legen wir los!
     
  2. Karolina

    Karolina Gesperrter Benutzer

    Ich scheiss auf die MA.:thumpsup:
     
    radiobino, FunkerVogt, grün und 3 anderen gefällt das.
  3. Cart

    Cart Benutzer

    Glaub mir: Das würden wir alle gern.
     
  4. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    dann kann ich also davon ausgehen, dass ihr dann diesem Thread fern bleibt? Auf solche Beiträge nämlich...ähm...scheiss ich drauf.
     
    dnS und Handydoctor gefällt das.
  5. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    09:00 Uhr in Deutschland und in den Presseabteilungen geht das schönrechnen der Zahlen in die heiße Phase. Ab ca. 09:15 Uhr sollen die Zahlen hier verfügbar sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
  6. DPITTI

    DPITTI Benutzer

    :D
     
  7. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Die Zahlen sind jetzt da ;)
     
    DPITTI gefällt das.
  8. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Und WDR 4 weiter im Sinkflug, wieder 4000 Hörer weniger (-0,6 %) im Gesamtbereich und noch schlimmer 22.000 weniger (-16,9 %) bei den so wichtigen 14-49-jährigen...
    hr4 hat sich überhaupt nicht verändert.
     
    radiospezialist gefällt das.
  9. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Gut gucken wir doch mal für den Norden:

    Hörer pro Durchschnittsstunde

    Norden:
    NDR 2 kann leicht zugewinnen und kommt jetzt auf 771.000 (vorher 759.000)

    Schleswig Holstein:
    RADIO NORA (hier als Bob aufgeführt) gewinnt 10.000 Hörer hinzu und überholt sogar Delta Radio, welche jetzt bei 54.000 sind. Auch RSH mit zugewinnen (200.000 statt 185.000)

    Hamburg:
    Radio Hamburg verliert 2.000 Hörer (also eigentlich nichts). Alsterradio mit zugewinnen (49.000 statt 43.000) auch Energy bleibt konstant. Hamburg Zwei gewinnt 50% Hörer dazu (jetzt 39.000)

    Niedersachsen:
    Kein guter Tag für Antenne. Die Änderung der Musikauswahl zurück zu dem, wo sie vor dem Relaunch waren hätte man besser sein gelassen. 19,4% Verlust auf 253.000 Hörer. Hier müsste vielleicht mal was passieren. Ich hoffe nur, dass der blinde Aktionismus nicht zurückkommt. Aber auch für FFN sieht es ehr düster aus. Hier verschwinden 41.000 Hörer und man ist jetzt bei 376.000. Radio 21 gewinnt 10.000 Hörer dazu und kratzt wieder an der 100.000er Marke.

    Bremen:
    Bremen 1 mit leichten Verlusten (120.000 -5%). Übler sieht es da bei Bremen 4 (80.000 -18,4%) und Energy Bremen (54.000 -29,9%) aus.

    Mecklemburg-Vorpommern:

    Für die Ostseewelle geht es weiter abwärts. Noch mal 13.000 Hörer weniger, womit man jetzt noch bei 153.000 Hörern liegt. Antenne MV hat 12.000 neue Hörer und kommt der Ostseewelle damit immer näher (132.000)

    NDR Werbefrei (Tagesreichweite)

    NDR 1 Niedersachsen gewinnt hier 151.000 Hörer hinzu und kommt damit auf 1.967.000. Welle Nord (-53.000) und 90,3 (-71.000) mit Verlusten. Auch N-Joy mit leichten Verlusten (wiedermal). Hier kommen nochmal 15.000 Hörer abhanden. Großer Verlierer beim NDR ist NDR Info, mit 77.000 Hörern weniger. NDR Kultur bleibt dagegen stabil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
    Finas gefällt das.
  10. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    Spreeradio Ergebnis ist ein Disaster, Radio Paradiso und Flux sind...was wäre die Steigerung von Disaster?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
  11. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Mir tut das Ergebnis von FluxFM viel mehr weh. 6000 Hörer verloren, jetzt bei 19.000.

    Sunshine Live hat übrigens wieder hinzugewonnen und steht jetzt bei 63.000 Hörern. Klassikradio mit starken gewinnen. Von 168.000 auf 229.000 kann sich sehen lassen (+36,6%)
     
  12. Tweety

    Tweety Benutzer

    Klassik-Radio ist ja einer der ganz grossen Gewinner. Hat man am Programm was geändert? Sunshin Live kann sich auch zumindest stabilisieren und der Sinkflug scheint erstmal gestoppt. Ansonsten wie immer viele Gewinner und wenig Verlierer. ;)
     
  13. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Die lernen es einfach nicht! Als schlechte Doublette mit ihren aktuellen Hits ist Antenne schon so oft auf die Schnauze geflogen. Der Sender hat NDR 1 NDS doch kampflos das Feld überlassen und die Leute vom Maschsee lachen sich ins Fäustchen.
     
  14. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    In Hessen hat sich auch einiges getan. Die gesamte FFH Gruppe mit Verlusten. FFH verliert 9,7% auf 529.000. Harmony.FM verliert 10,2% auf 53.000. Am schlimmsten ist es bei Planet. -23,5% auf 75.000 und YouFM zieht damit an Planet vorbei (94.000). HR3 trotz Brechstange und Daniel Fischer mit 4% Plus (334.000). hr1 verliert 7,9% (174.000). hr4 und Bob konstant
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
  15. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    Das freut mich zu hören, dass WDR 4 immer weiter im Sinkflug ist. Das soll denen endlich mal einleuchten, dass es so mit den Lieblingshits nicht mehr weitergeht. Und auch sehr gut, dass hr4 sich so gut halten konnte:)
     
    OnkelOtto und T.FROST gefällt das.
  16. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    4000 Hörer weniger werden VW garantiert noch keine schlaflosen Nächte bereiten. Das kann man auch noch mit Schwankungen schönreden.
     
  17. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    @yannik96

    Wenn man sich einmal anschaut wo WDR 4 einst stand und jetzt ist, ist es wirklich alles Andere als befriedigend.
     
    radiospezialist gefällt das.
  18. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

  19. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    WDR 4 und 2.000.000 Hörer mit den Lieblingshits... Alles klar:wow:
     
    Tweety gefällt das.
  20. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Bezogen auf die Tagesreichweite hat sie sogar recht. Hier hat WDR 5,3% hinzugewonnen und da WDR 4 bald eh keine Werbung mehr haben soll kann die Werbeträgerreichweite auch getrost ignoriert werden.

    Was anderes aus Hessen. FFH hat ne Pressemitteilung rausgegeben in der man den hr ziemlich angreift.
    Ich weiß ja nicht so recht, ob sich die 57.000 verlorenen Hörer wirklich nur dadurch erklären lassen. Auch stimmt, dass der Frontal-Angriff von hr3, die Marktführerschaft zu bekommen, gescheitert ist, jedoch hat hr3 von den Änderungen und der Aufmerksamkeit, die damit verbunden war profitiert. Mal gucken, wie die Programmänderungen von hr3 in den nächsten Media-Analysen einschlagen.

    Bei YouFM gab es zwar keinen Frontalangriff, jedoch hat planet die Marktführerschaft unter den jungen Programmen trotzdem verloren. Mal gucken, ob da im August was passiert. Der letzte Relaunch liegt bei planet ja nun auch schon wieder fast drei Jahre zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
  21. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Kiss FM konnte noch einmal kräftig zulegen (+ 20 %) und hat mit 73.000 Hörern einen neuen Rekord aufgestellt. Damit ist man nun zum ersten Mal bei den 14-29-Jährigen in Berlin Marktführer – noch vor RTL.

    Flux FM hat schon wieder Hörer verloren und ist auf 19.000 Hörer zurückgefallen. Wetten, dass es nach zehn Jahren natürlich immer noch nicht am Programm liegt, sondern immer noch an den Befragungsmethoden?
     
  22. schultze

    schultze Benutzer

    50% der Zahlen stammen ohnehin noch aus der Herbstwelle.. da war das mit Fischer noch kein Thema. Das weiss auch Hillmoth, aber das zu erklären in einer PM ist auch schwierig.

    Mal eine andere Frage. Was hat es denn mit Jam FM national auf sich. Ich dachte es gäbe nur noch Jam FM Berlin. Aber JAM FM hat 81TSD und JAM FM Berlin 50TSD Hörer.. Kann mir das jemand erklären? Wo senden die denn noch?
     
  23. Carpe

    Carpe Benutzer

    Sachsen-Anhalt SAW 13000 verloren, Brocken 17000 verloren und 89*0RTL 6000 verloren. Der einzige Gewinner MDR Radio Sachsen Anhalt konnte 12000 hinzugewinnen. Wo sind die anderen Hörer die abgeschaltet haben? Zu Spotify vielleicht gewechselt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2016
  24. Carpe

    Carpe Benutzer

    JAM FM national ist über Satellit und im Kabel Deutschlandweit vertreten. Genau wie RTL Radio, die wiedermal verloren haben. Denke das mit den "Deutschlands Hitradio" wird nicht aufgehen.
     
    radiobino und PC Booster gefällt das.
  25. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer


Diese Seite empfehlen