1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mischpult fernsteuern?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von radioxtreme, 10. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    nur so eine idee - über die praktikabilität und sinnhaftigkeit darf hier gerne diskutiert werden...

    live "von draußen" ist irre aufwe(ä??)ndig. funkwagen mit richtfunkstrecke/postleitung, CD-player, mischpult, funkmikros wollen gecheckt werden, usw... dazu ein techniker "drin" und im günstigsten fall einer vor ort, der schaut, dass alles reibungslos rennt.... ziemlich kostspielig... meine überlegung:

    NUR stimme zu übertragen, scheint heute kein großer aufwand zu sein, wenn ich richtig gelesen habe, bieten diverse codecs sogar über mobiles internet brauchbaren live-stream.

    wie wärs also, wenn ich schau, dass ich mit der stimme raus geh und diese von draußeen rein krieg, die restliche technik aber im studio lasse, und diese "fernsteuere"?

    ich stell mir das so vor: mit einem remote-mischpult kann ich tracks starten, faden, beenden... zieh ich vor ort einen regler hoch, wird der titel gestartet, isser zu leise, mach ich ihn laut, isser zu leise, zieh ich den regler zurück... bekannt aus funk und fernsehen.. und alles was ich "draußen" mit meinem mixer mach, wird 1:1 ins studio übertragen... nun bin ich kein techniker, denk aber, dass man das über "remote-befehle" übers internet steuern können müsste, oder irre ich mich da? wen man dann noch irgendow auf einem display die rest-sekunden-anzeige des gerade spielenden titels zurückkriegt, wär das als erste primitive version eine kostengünstige möglichkeit, auch von draußen mal eine stunde oder zwei zu senden... von der firmen-eröffnung bis zur on-air begleitung einer off-air party gibts doch genügend möglichkeiten, raus zu gehen? oder nimmer?

    bedarf? einsatzmöglichkeiten? realisierung dieser idee?? es darf gepostet werden!!! :D
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Das geht garantiert, denn moderne Digitalpulte verstehen sich durchaus - wenn dafür vorgesehen - auf "Fernsteuerung". Wenns sein muß, fahren die Fader sogar alleine hoch und runter. "Ferngesteuert" wird allerdings meist von direkt nebenan oder ausm Geräteraum um die Ecke, dort sitzt Kollege "Sendesoftware" an den virtuellen Reglern. Man könnte da sicher mit endlichem Aufwand was bauen, um z.B. via Internet und virtuelle Pultoberfläche einzugreifen. Teilweise gibt es so etwas auch schon - dieses D&R-Pult verfügt beispielsweise über eine Weboberfläche.

    Nur: Du mußt z.B. auch die Pegelanzeigen verzögerungsfrei (!) zurückgemeldet bekommen. Das mag nahezu erfüllbar sein, eine Latenz wird aber bleiben. Nimmst Du dann auch ein dazu synchrones Tonsignal als Studio-Return zur Abhöre, kannst Du aller Wahrscheinlichkeit nach nicht moderieren, denn IP hat zu hohe Latenzen und Du kommst ins Stottern. Auch Deine Restzeitanzeige wird nicht verhindern, daß Du Blenden vergeigst und Löcher fährst - der Latenz wegen.

    Mit einer "Echtzeit"-Verbindung wäre das freilich alles anders...

    Widersprüche / andere Meinungen gerne hierher.
     
  3. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Hi,

    ich schließe mich da Radiowaves an. Die Latenzen sind das Problem.
    Aber heute muss ja schon lang kein Techniker mehr im Studio sein um
    ein Signal (von aussen) auf den Sender zu geben...

    Ausserdem wird diese Remote-Steuerung mindestens genauso aufwändig.
    Du brauchst eine (Richt-)Funkstrecke, SAT, ISDN oder Internet... und den
    ganzen Hardware-Kram wie Mischpult, Mikrofone, PC, etc. trotzdem.

    Dann kannst du auch bevor du losfährst noch ein paar Stunden Playlist
    (und Werbeblöcke) auf dein mobiles Studio kopieren und die Sendung
    vor Ort fahren.


    Gruß
    Tim
     
  4. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Vorsicht! Vorsicht! Ich würde NIE auf einen Techniker im Funkhaus verzichten, die Faktoren das eine Leitung von "außen" zusammenbricht sind viel zu viele! Daher halte ich das Ganze für eine sehr dellitantische Lösung.
    Sicherlich wäre das von außen möglich - aber viel zu unsicher! Allein die Außenübertragung per UMTS (nur Sprache) halte ich bislang für sehr wackelig: Halten sich viele User in der Zelle auf, kann es zu Engpässen kommen... und somit auch die Codec-Verbindung betreffen!
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Was spricht dagegen, im "Ü-Wagen" oder wo auch immer ein richtiges Pult zu haben und die Sendung vom Ort des Geschehens zu fahren? Das ist weniger Aufwand als Dein ganzer Fernsteuerkram.


    Gruß TSD
     
  6. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Überhaupt nicht! Schonmal was von "Silence-Detection" gehört?

    Gute Silence-Detektoren haben Relais-Ausgänge mit denen man
    die Sendesoftware dazu bringen kann in der Automation weiterzuspringen.

    Also: In die Playlist einen "Leer-File" (mit gewünschter Länge). Während
    das Sendesystem also "nichts" spielt kann man Aussenübertragung machen.
    Sollte das Signal von Aussen abreissen springt das Sendesystem einen Track
    weiter und spielt wieder ganz normal die Automation.

    Wenn man dann nochmal einsteigen will gibt´s VPN und Remotedesktops.


    Gruß
    Tim
     
  7. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Danke, sehe ich auch so! Und so ist es auch Praxis!

    Sehr professionell! Genau DAS möchte man ja vermeiden.

    !? Man kann doch auch einen fixen Punkt in die Automation einplanen wann es weitergehen soll, wenns automatisiert sein muss.
    Ich weiß nicht was für Mittel zur Verfügung stehen, sollten es wirklich sehr minimale sein, sind diese Lösungen okay. Aber sofern man sich einen Techniker im Funkhaus leisten kann - sollte der immer während einer Live AÜ Stallwache machen!
     
  8. cfranke

    cfranke Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Hat hier nicht jemand vor ein paar Monaten so eine Außeneinheit vorgestellt, die genau das macht? Vielleicht finde ich den Beitrag ja noch ...
     
  9. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    tatsächlich?????????????
    ich hab da nix gefunden.... wenn du da erfolgreicher bist, bitte schön!!!! damit würde DIESER thread auch obsolet... ;)
     
  10. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Mir dünkt ebenso wie cfranke, ich habe bloß nicht den passenden Suchbegriff zur Hand. Ich kann euch aber sagen, dass auch das Thema "Latenz" das Kernproblem war.

    Gruß, Uli
     
  11. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    nun.. ich glaube, dass ihr das hier gemeint haben könntet?

    also das kommt ziemlich exakt an meine vorstellungen hin... da hat also wohl wer schon weit früher die idee gehabt, die ich hatte....

    @thespirit: genau darum gings ja in meiner frage: wäre es nach heutigem dafürhalten und heutigem stand der technik schon realisierbar, ausfallssicher mit umts zu operieren? ich fasse deine antwort als NEIN auf ;)

    @tondose: genau darum gehts aber: statt mühsamen hin- und herkopieren von daten und dateien (zeitfaktor), doppelter anschaffung von ausspielgeräten und hardware (kostenfaktor) und der bereitstellung von mehr personal als bei einer studiosendung (ebenfalls kosten) sollte doch mit dem heutigen stand der technik eine sendung ohne diesem aufwand schon realisierbar sein?! genau das is der kern meiner frage.

    was hältst du (also offensichtlicher techniker) von der angebotenen lösung meines links?

    PS: Ich habe diesen von einem user als PM geschickt bekommen. offenbar wollte er dies hier nicht selbst posten, ich bin so frei und tu das, wenn er /sie hier dazu stellung nehemn will, wird das wohl auch passieren, ich nenne daher den user-namen nicht!
     
  12. MungoHH

    MungoHH Benutzer

  13. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Außerdem ist da wohl eher "radio" im Sinne von "Amateurfunk" gemeint.
     
  14. cfranke

    cfranke Benutzer

  15. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Wenn es auch es von der Bedienung her leidlich funktionieren mag, billiger kommt so eine Installation in keinem Fall. Ich lese da von einem zusätzlichen Pult im Geräteraum und einem im Ü-Wagen, das wären zusammen dann schon drei. Datentransfer? Wie wär's mit einer Wechselfestplatte mit einer Kopie der Rotation drauf? (Nur mal so als Schnellschuß.)


    Gruß TSD
     
  16. muted

    muted Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Ich halte die Variante die Musik und Elemente auf Festplatte mitzunehmen auch für die beste und einfachste. Das geht aber natürlich nur, wenn man vor Ort keine Hörer/Gästewünsche spielen will, die spontan kommen. Ansonsten kann man einfach den vorgeplanten Sendeplan samt Jingles, Werbung und Musik exportieren und vor Ort wieder ausspielen. Für ein paar Stunden aus dem Ü-Wagen braucht man noch nichtmal ein großes Ausspielsystem.

    EDIT: Sollen zwischenzeitlich noch Nachrichten (und von mir aus auch die Werbung) aus dem Funkhaus laufen, so muss natürlich ein Rückkanal (über ISDN oder auch schon gesehen: UKW) im Ü-Wagen verfügbar sein, damit nach den Nachrichten wieder pünktlich übernommen werden kann.

    Ferner halte ich es für zwingend erforderlich, dass während der Live-Übertragung ein Techniker (oder zumindest einer, der sich mit dem Musiktaxi/Centauri/Zephyr/Aeta etc. auskennt) im Funkhaus ist. Wenn die Leitung auseinanderfällt kriegt man es im Ü-Wagen nicht unbedingt mit und hat garantiert nicht die Zeit, sich um das Problem zu kümmern, geschweige denn einen langen Arm um im Funkhaus die Gegenstelle zu resetten.
     
  17. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Mischpult fernsteuern?

    Weitere Probleme beim Fahren komplett vor Ort:

    - GEMA / GVL Listen müssen im nachhinein irgendwie synchronisiert und gemerged werden
    - bei Regiosplittings muss über die Datenleitung auch die Möglichkeit gegeben sein, Werbeblöcke im Funkhaus abzufeuern
    - Wird eine Playliste online geführt muss ich auch dafür sorgen, dass die Titelinfos von "Vor Ort" an die entsprechenden Stellen gelangen

    etc. etc.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen